Gaz 66 "The Trail after tomorrow" Projekt

  • Nach genau einem! Tag Besitztum des WPL B24 war klar.... da muss sich was aendern, und zwar radikal. Neben den offensichtlichen Schwachpunkten wie Antriebsstrang, Fahrwerk und Stromversorgung dachte ich auch an ein etwas peppigeres Aussehen und da ich zur Zeit grad mal wieder hart am 7DtD zocken bin wirds wohl ein aftermaths of everything radioactive Meteore last Man standing Dingeling werden. Ausserdem hatte ich bisher noch nie ein Fahrzeug unter der Fuchtel welches in diesem Design cool aussehen kann. Meine Helis waeren da nicht wirklich so die korrekte Basis, man stelle sich die Laecherlichkeit eines Blade 3d im Tchernobyl Style vor ...pillepalle


    Also, derweil die komplette Antriebs- und Fahrwerkstechnik aus Metall in Richtung heimatlicher Biefkasten unterwegs ist, wird der originale Pritschenaufbau einem Koffer Marke Eigenbau weichen muessen. Da das mein erster Umbau dieser Art ueberhaupt wird, ist der experimentelle Anteil entsprechend gross. Macht Spass....irgendwie :D



    4 mm Buche Sperrholz doppelt und verleimt auf 14x22,5 cm bilden den Boden. Bin mir noch unschluessig ob ich von unten noch ein Blech drunter mache wegen Wasser/Schlamm im spaeteren Outdoor Einsatz.....

  • Stimmt, guter Tip. Hab halt etwas Bedenken ob man dann die Holzoptik auch gut hinbekommt. Im bemalen bin ich wertlos ...sozusagen

  • Hab halt etwas Bedenken ob man dann die Holzoptik auch gut hinbekommt.

    Okay, ich wußte nicht, daß der Aufbau Holzoptik haben soll!



    LG

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Ja, ..stimmt, das hatte ich gar nicht erwaehnt. Hab mak gegoo...ehh internetgesucht um etwas zu finden wie ich mir das vorgestellt habe... scheint nicht wirklich viele mit ehnlichen Ideen gegeben zu haben bisher.


    So in dieser Art hatte ich geplant.........


  • kleines Interieur Update, das Innenleben des Koffers wird aus Balsaholz gefertigt.....



    die Mikroküchenzeile wird ein funktionales Wasser /Abwassersystem haben

  • soooo, die Kochecke sitzt endlich. Elendes Gefummel, und natürlich reisst der Abfluss genau unter dem Becken nach dem Einkleben ab. Halbe Stunde, 2 Pinzetten und einem Tobsuchtsanfall später alles wieder gerichtet. Zu mindestens die Wartungsluke hat damit ihre Daseinsberechtigung unter Beweiss gestellt chinese.



    der Wasserhahn ist schwenkbar und etwa 6 mm höhenverstellbar.


    natürlich liegt der Abflussbogen schön verbastelt hinter den Zulaufleitungen.... aber einfach wäre zu leicht gewesen....:scratch:

  • voranschreitende Innenausbau und Befensterung




    so langsam kommen die ersten Fragen auf. Ein Problem stellt die Gummidichtung zwischen Wand und Fensterglas das habe mit verschiedenen längsseitig aufgeschnittenen Schläuchen experimentiert aber das will nicht so richtig klappen, eine Idee hätte ich noch mit ausgedienten Scheibenwischerblättern.

  • Die Daddel-ecke. gamer kann man nur hoffen dass nach der Apocalypse die Festplatten schön mit Spielen und Filmen voll waren und der Rechner möglichst lange hält.


  • das Fahrwerk, die Achsen und der Motor nebst neuem Servo und Lenkstange waren heute im Briefkasten. Soundboard auch.





    fehlen nur noch die Kardanwellen, Seilwinde, LEDs und eine Idee wie ich das Soundboard mit einem Sender binden kann. bisher hat keiner von meinen auf das Modul reagiert. keiner hat es binden können. Ich mag eigendlich nicht wirklich die originalfunke zu dem Circuit kaufen. das Ding schaut nicht wirklich vertrauenserweckend aus.

    Falls jemand einen Tip hat womit sich dieses Modul binden lässt wäre ich wirklich dankbar.

  • Dichtungen habe ich aus weicher 0,05er PE Folie geschnitten .




    die Front-Lampen wurden mit Alufolie ausgekleidet. Als Gläser werden ein paar herausgeschnittene runde Ecken der Tortenschachtel vom Sonntag herhalten müssen. die eignen sich perfekt da die Plasteschachtel milchglasig ausschaut und somit hervorragend ins heavy used Design passt.... werde mal versuchen mit einem acetongetränkten Wattestäbchen in der Mitte eine klare "geputzte" Stelle zu erzeugen.