Der Axial SCX10 III Thread, Tuning, Tipps und Tricks

  • Die knochenharten Spiegel an einer recht dünnen Stelle der flexiblen Lexankaro fest verschraubt waren auch keine so gute Idee. Einmal was draufgefallen, hing der Fahrerspiegel unschön schief. Daher Ersatz von Loops aus Gummi.


    Und wenn einem das "Haben will" aus dem Spiegel angrinst, schalten sich einige Hirnzellen einfach ab. Und das sind meistens die, die für die Vernunft zuständig sind..... :wut:  

    Die Erkenntnis von Marek
    Mit dummen Menschen zu streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Sie wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.

  • Hallo zusammen,

    hab schon fleissig gelesen. DAnke für den tollen Thread.

    Einen kleinen Hinweis möchte ich trotz, dass ich erst angefangen habe schon hierlassen:


    Nach dem Bau der Hinterachse ist mir aufgefallen, dass sie etwas unrund läuft bzw. an einer Stelle beim drehen hakt. Ich hab alles wieder zerlegt und nochmal zusammengebaut. Aber erst beim 3. Mal ist plötzlich ein kleiner Grat von der rechten Welle der Hinterachse abgefallen.

    Ich hatte den vorher nicht entdeckt. Durch den Metallgrat konnte sich anscheinend das kleine Zahnrad der Portalachse nicht reibungsfrei drehen.

    Jetzt läuft es wieder.

    Falls mal jemand ein ähnliches Problem hat.



    Grüße

    Christian

  • Hoppla, da war aber heftig Stanzgrad über ...


    ... und immer gut darauf achten dass die Pins in den runden Vertiefungen der Zahnräder liegen - sonst wirst du einen "Ticker-SCX10-III" bekommen.

    Das Geräusch ist echt nervig ...

    "Be patient with me - God's not finished with me yet"

  • Hoppla, da war aber heftig Stanzgrad über ...


    ... und immer gut darauf achten dass die Pins in den runden Vertiefungen der Zahnräder liegen - sonst wirst du einen "Ticker-SCX10-III" bekommen.

    Das Geräusch ist echt nervig ...

    Oje,

    betrifft das alle Zahnräder mit Pins? Oder nur die vom Getriebe? Das hatte ich ja gelesen, bei den Achsen aber noch nicht drauf geachtet.

    Jetz kann ich nochmal alles zerlegen. search

  • ... es betrifft im Getriebe zwei Zahnräder und die Zahnräder in den Portalen.


    Wenn du das Getriebe sauber aufgebaut hast ist das die halbe Miete - dort ist der Aufwand das zu korrigieren recht groß (guckst du hier -> KLICK).

    In den Portalen ist das schnell erledigt da dort nur die Portal-Deckel abgeschraubt werden müssen

    "Be patient with me - God's not finished with me yet"

  • Hallo zusammen,


    in der Anleitung beim Zusammenbau der Dämpfer ist ein Abbildung mit der Abmessung dabei:

    -> 97mm von jeweils der Mitte der Aufnahme.

    Bei mir kommt das aber niemals hin wenn ich das untere Teil bis zum Ende des Gewindes in die Kolbenstange schraube. Bei mir sind das ca 91mm. ?( Auch ist die Feder gar nicht lang genug.

    Was mache ich falsch oder gehört das so?


    Danke

    Grüße

    Christian

  • Hi.

    Also wenn dir da gleich 6mm fehlen ist das komisch:scratch:

    Hast du von Augenmitte zu Augenmitte gemessen?

    Letztlich spielt es aber keine Rolle wenn am Ende alle Dämpfer gleich lang sindpardon

    Das die Feder nicht über den gesammten Weg geht, ist auch normal.

    Man stellt die Vorspannung über die Rändelmutter auf dem Dämpfer ein.

  • Hallo Christian


    Ich habe schnell grob nachgemessen. Bei meinem sind es auch ca. 90mm


    Gruss Daniel

    Keiner kann mich ans Ende der Welt schicken, an beiden war ich schon. :-) So oder So, Ich:aetsch:h fahre eh dahin wo ich will.


    Schweizer haben kein scharfes "ß" pardon


    Landy D90, Ford Raptor, Range Rover JS, Toyota FJ40.

    Edited once, last by Eintopf01 ().

  • Ja, gemessen von Auge zu Auge und von der gleichen Stelle aus. Also um die 97mm zu erreichen müsste ich mehr als die Hälfte des Gewindes der Kolbenstange rausdrehen. Das mache ich lieber nicht.

    Aber verliert man dadurch Höhe, bzw Bodenfreiheit? Weil man könnte die Feder ja soweit vorspannen dass im voll ausgefederten Zustand tatsächlich die 97mm vorhanden sind.

    Danke Daniel fürs Nachmessen.


    Grüße

    Christian

  • Hallo Christian


    Bodenfreiheit ist die eine Sache, du brauchst aber auch einen Negativfederweg ,damit Du auch in einem Loch ,Delle oder wie auch immer noch Bodenkontakt hast. Das kannst du ja auch einfach an deinem eigenen Auto probieren und es am Kotflügel anheben.(sofern es in einem guten Zustand ist. :-) ) Sonst halt beim Nachbarn.


    Gruss Daniel

    Keiner kann mich ans Ende der Welt schicken, an beiden war ich schon. :-) So oder So, Ich:aetsch:h fahre eh dahin wo ich will.


    Schweizer haben kein scharfes "ß" pardon


    Landy D90, Ford Raptor, Range Rover JS, Toyota FJ40.