SCX24 Tipps und Verbesserungen

  • dann wars das mit dem Akku! LiPos reagieren aus eine solche Behandlung gerne mal mit aufblähen, platzen und u.U. Feuer und Rauch. EInen brennenden Akku löschen ist nahezu unmöglich, da sich Lithium wenn dann nur mit Sand oder ähnlichem ersticken lässt, mit Wasser reagiert es sehr heftig und es entsteht Wasserstoff, dann knallt es.

    Na das war jetzt wieder nötig, oder?

    Dass man einen Neuling gleich wieder verschreckt?


    Davon kommt dann der Horror vor Lipos, die eh jeder auch im Handy etc. hat.


    Bei mehr als 10.000 Lipo-Ladungen in meinem Leben (davon wohl mindestens 95% noch dazu parallel) bin ich noch nicht mal ansatzweise in so eine Situation gekommen.

    Lipo Feuer hatte ich schon, 2 x, aber nicht beim Laden sondern bei mechanischer Beschädigung (Absturz) bzw. Kurzschluss.


    Gruß,

    Walter

  • Verschrecken nicht, aber wenn er ein Ladegerät empfohlen bekommt, das keinen einstellbaren Ladestrom hat und dann mit einem kleinen Akku daran laden willst, kann es halt passieren. Mir ist bisher auch noch nie ein Akku geplatzt, bis auf einen NiCd vor Jahren mal. Aber da hatte ich genau den gleichen Fehler gemacht, Ladegerät mit falschem Ladestrom und nicht aufgepasst...... Aber das der Akku abbrennt ist halt der Worst Case.

    Das Eckige muss ins dreckige.

    Mein Fuhrpark:

    Jeep Wrangler auf Freeman Chassis

    Landrover D90 auf 3Racing Ex Real Chassis

    Losi Super Rock Rey 1/6

    Kyosho Javlin (restaurierter Optima) Chassis ist wohl noch von Ende der 80er

    MN G63 1:12

  • aber wenn er ein Ladegerät empfohlen bekommt, das keinen einstellbaren Ladestrom hat

    Aber er hat ja das SkyRC - was im Endeffekt eh nur ein umgelabeltets IMAX B6 ist, und das hat natürlich einstellbaren Ladestrom.

    Und jene Lader, die direkt über den Balancer laden (2s oder 3s) haben einen Ladestrom von 1000 - 1500 mA auf 2s... das hält auch ein moderner Lipo wie der des SCX24 aus, ohne gleich abzubrennen. Gesund für den Akku ist es wohl nicht so... aber wer weiß, 3- 4c Laden.

    Ich hab auch ein paar solcher Lader, grad vor kurzem wieder einen bei HK im Angebot gekauft (DC-4S), die sind sehr praktisch, wenn man (große Akkus) nicht schnell laden muss. Einstecken, warten, gut ist ;)


    Die Gefahr sähe ich nur, wenn jemand z.B. jetzt z.B. 5 A Ladestrom bei einem kleinen 300 mAh oder ähnlichem Lipo einstellt.


    Viele Leute haben einen extremen "Lipo-Horror", IMO vollkommend unnötig.

    Nur Kindern würde ich natürlich deshalb keinen Lipo mit "richtigem" Lader zum Laden geben, da sind dann die USB Lader wie beim SCX24 bzw. die DC4S-Style Lader für passende (1000+ mAh) Lipos sehr praktisch.

    Und deshalb mag ich auch die AAA NiMHs (oder Batterien, wenn es sein muss) bei den Mini-Zs ;)


    Gruß,

    Walter

  • Hallo,

    so wie ich ihn verstanden habe, hat er weder das Auto noch ein Ladegerät. Das Auto ist im Zulauf und er fragte welches Ladegerät er nehmen kann.

    Sandscorcher, beim SCX24 liegt ein Ladegerät bei, ist zwar eines für USB, aber damit kannst du erst einmal nichts falsch machen, der Ladevorgang dauert zwar etwas länger als an einem "richtigen" Ladegerät, aber dafür bist du mit dem auf der sicheren Seite. Nur für das Ladegerät dann nicht die USB-Buchse am PC nehmen, die können i.d.R. nur 500mA, da am besten ein bestimmt vorhandenes Handyladegerät nehmen.

    Das Eckige muss ins dreckige.

    Mein Fuhrpark:

    Jeep Wrangler auf Freeman Chassis

    Landrover D90 auf 3Racing Ex Real Chassis

    Losi Super Rock Rey 1/6

    Kyosho Javlin (restaurierter Optima) Chassis ist wohl noch von Ende der 80er

    MN G63 1:12

  • Danke sehr, das hilft mir schon sehr, sehr weiter. Ich sehe etwas klarer. Ihr merkt, mir fehlen da die aktuellen Basics. Mein Stand aus dem letzen Jahrhundert waren 3 Tamiya-Akkus mit 7,2 V und 1200 mAh (die mit dem Buckel), ein Ladegerät von Titan in Blau und Ladezeiten über Nacht. Angst vor LiPOs hab ich aber nicht.


    Das Ladegerät (solche wie das SKYRC B6DC V2 o.ä. gingen, sind aber nicht letzter Stand, das ISDT 608 ist aktueller, die Entscheidung wäre dann eher Geschmackssache) hab ich ungefähr klar. Das SkyRC bekommt man um die 35-40, mir würde es wahrscheinlich reichen.


    Das SkyRC e3LiPo 2-3A 1,2 A lassen wir mal bleiben und an einem Ladeboard komme ich also nicht vorbei. Was gäbe es da ggf. für Alternativen? Ein weiteres Adapterkabel brauche ich dann ja nicht mehr.


    Heute oder morgen kommt der Wagen, da werde ich den erstmal beschnüffeln und sehen, was ich noch so alles nicht weiß. Daß ein USB-Lader dabei ist, weiß ich. Ich habe aber, auch hier, gelesen, daß der durchaus zu Ärgernissen führen kann. Das wollte ich vermeiden. Es gibt nix Dümmers als ein heißersehntes Geschenk, daß dann die Hufe anhebt wegen irgendeinem Kleinkram. Deswegen versuche ich das im Vorfeld zu eruieren und vorzubeugen.


    Nochmals vielen Dank für Eure Hilfestellung. Mich hatten die zwei Kabel an dem SCX Akku z,B. völlig auf den Holzweg gebracht und ich habe natürlich nicht gewußt, daß man, zumindest kleinere Li-Po-Akkus, auch nur über das angebaute Balancer-Kabel laden kann. Ich hatte übrigens auch bei einem anderen Fachhändler nachgefragt, der hat mir aber eigentlich nur Grütze geschrieben. Trotzdem wundert es mich, daß diese Kombination, scx24 und Ladegerät, scheinbar ein Nischenthema ist, da die Autos ja auch gerade (Wieder-)Einsteiger ansprechen, die in dem Thema nicht daheim sind.


    Probefahren kann ich ja erstmal. Ich habe auch einen Zweitakku dazubestellt. Sollte ich den auch laden oder einfach liegenlassen, wie er schon wahrscheinlich wochenlang im Lager gelegen hat? Was gilt generell, die LiPos geladen lagern oder erstmal lassen, wenn der Wagen nicht mehr fährt? Man liest ja dazu Verschiedenes.

    Edited once, last by SandScorcher82 ().

  • Wie gesagt, beim Auto liegt ein passendes Ladegerät bei, Das reicht für den kleinen Akku aus. Wenn du mit einem größeren Wagen dann tiefer in die Materie einsteigen willst, dann kommst du um ein passendes Ladegerät und Akkus nicht umher. Ich habe selber zwei Dual-Ladegeräte im Einsatz und lade damit alle Sorten von Akku, u.a. auch die 350mAh Akkus für den kleinen RockSta. Wenn es weiter geht, dann kann man sich noch immer ein besseres Ladegerät, Akkus und ein größeres Auto kaufen.

    Das Eckige muss ins dreckige.

    Mein Fuhrpark:

    Jeep Wrangler auf Freeman Chassis

    Landrover D90 auf 3Racing Ex Real Chassis

    Losi Super Rock Rey 1/6

    Kyosho Javlin (restaurierter Optima) Chassis ist wohl noch von Ende der 80er

    MN G63 1:12

  • an einem Ladeboard komme ich also nicht vorbei. Was gäbe es da ggf. für Alternativen?

    Keine oder kaum welche.


    Der SCX24 hat so einen unglaublich deppaten Akkuanschluß (JST PH 2-Pin mit 2s), den es vorher so bei 2s nicht gab. Deshalb sind diese Adapter bzw. Boards auch noch nirgends wirklich verbreitet.

    Du kannst theoretisch jedes JST PH Ladekabel nehmen, das direkt in den Lader geht, darüber den Stromstecker anschließen und den Balancerstecker dann direkt in das Ladegerät.


    Suche nach (Blade) mCPx Ladekabel... da wirst du dann überall fündig, auch bei den heimischen Läden. Aber PARALLEL, NICHT SERIELL!!!


    So was:




    ... dann halt nur einen Akku einstecken.



    Am einfachsten ist natürlich selber machen...


    Gruß,

    Walter

  • scx24 und Ladegerät, scheinbar ein Nischenthema ist, da die Autos ja auch gerade (Wieder-)Einsteiger ansprechen, die in dem Thema nicht daheim sind.

    ... und die verwenden eben den beiliegenden USB Lader.

    Einfacher geht es ja nun nicht.

    Und wenn man sich einen (extrem überteuerten) Zusatzakku kauft, lädt man den während man den anderen fährt.


    Und die, die ein bisserl Ahnung haben, haben auch kein Problem damit, sich selbst einen Adapter zu machen (oder vom mCPx zu nehmen).


    Aber anscheinend ist das grad bei den Amis, wo der SCX24 ja mega-populär ist, überhaupt kein Thema.

    Jeder SCX24 kommt mit einem USB Lader, ... da kann man nach einiger Zeit dann eine richtige "Ladestation" machen.


    Ich schätze mal, dass 99.9% der SCX24 Akkus über die beiliegenden Lader geladen werden.

    (ich hab übrigens mehrere OVP hier rumliegen, noch nie verwendet ;) ).


    Gruß,

    Walter

  • Sowas kann ich selber nicht... Ich meinte auch alternative Ladeboards neben dem, welches Du nanntest. Daß bei den Ladegeräten kein Netzstecker für 220 V dran ist, war mir auch neu. So ein Netzteil mit Spannungswahl und einer Menge Adaptersteckern habe ich aber. Kann man auch umpolen (+/- innen und außen)

  • daß man, zumindest kleinere Li-Po-Akkus, auch nur über das angebaute Balancer-Kabel laden kann.

    Man kann auch große Lipos nur darüber laden.

    Dann halt sehr langsam, nur mit geringem Ladestrom, dauert dann halt.


    Das Plus- und Minus-Kabel vom Lipo-Stromstecker sind ja parallel mit den äußeren Balancer-Kabeln (Plus und Minus) angelötet, am gleichen Punkt.

    Du mußt auch überhaupt nicht balancen, sind ja nur 2 Zellen, die gleichen sich eh aus (täten natürlich auch 3, 4, ...)... nur ganz so gesund für den Akku ist das halt nicht. Aber bei so einem kleinen billigen 2s Lipo schon fast egal. Mit zuviel Strom sollte man halt nicht reinfahren...


    Z.B. der 2s Lipo von den älteren RC4WD 1/18 Crawlern (bei mir der Bronco) hatten unglaublicherweise nicht mal einen Balancer-Stecker.

    Oder die USB Ladegeräte, die den Hobby-Plus etc. Micro-Trucks mit 2s beiliegen, haben keinen mittleren Pin, tun also auch nicht balancen...


    Gruß,

    Walter

  • So ein Netzteil mit Spannungswahl und einer Menge Adaptersteckern habe ich aber. Kann man auch umpolen (+/- innen und außen)

    Na dann, wenn du ein stark genuges Netzteil hast und keines brauchst, dann kauf dir doch gleich einen kleinen ToolkitRC oder ISDT Lader ohne Netzteil, die gibt es ab 20 - 25 € und die sind super - Weltklassen besser als das SkyRC.


    Da gibt es hier im Forum lange Threads drüber:


    ISDT SC608AC Lader - Wiederauflage des genialen SC608 in neuer Form - die eierlegende Wollmilchsau unter den kleinen Ladegeräten? + Neu ISDT P30, ISDT Q6 Nano, ISDT Q8 ...


    ToolkitRC Ladegeräte - mit genialen Zusatzfunktionen


    Sonderangebote findest du immer hier:

    Sonderangebote, Aktionen, Coupons, Codes, Rabatte


    Wenn du gar kein Netzgerät brauchst, gibt es noch weniger Grund, ein SkyRC Ladegerät zu kaufen, denn dann kriegst du unter 30 € schon wirklich geniale kleine Lader.


    Gruß,

    Walter

  • Das muß einem ja gesagt werden :-) Ich werde mal gucken. Und etwas arbeiten muß ich ja auch nebenher. Ich werde mich aber wieder melden, wenn ich mehr weiß und/ode Rat brauche. Dankeschön.

  • an einem Ladeboard komme ich also nicht vorbei.

    Hallo, es gibt auch noch ein passendes Ladeboard bei Conrad (habe ich auch für den SCX24)

    Teilweise auch in der Filiale verfügbar.


    VOLTCRAFT LiPo Ladeboard Ausführung Ladegerät: Bananenstecker Ausführung Akku: Micro JST, JST-PH

    Bestell-Nr.: 1516984 – VQ

    € 9,99


  • Ja, aber da muss man dann den Balancerstecker in den Lader stecken und eben nur 1 Akku in das Board.


    Das Ding gibt es eh auch bei den Chinesen, Hobbyking und Co.

    Ich hab es auch ;)


    Allerdings aktuell sogar teurer als beim Conrad, ich hab es vor vielen Jahren um maximal 5 oder 6 € gekauft (für Blade mCPx und Nano CP etc. 1s Lipos):





    Was aber hier wirklich zu beachten ist:

    Nicht den Akku ins Ladeboard stecken und dann die Bananenstecker in den Lader!

    Wenn sich die berühren gibt es einen Kurzschluss! (und dann kann der Lipo... - wobei normal nix passiert).


    Deshalb sind die neuen Lader und Ladeboards mit XT60 statt Banane sicherer, da kann nix passieren.

    Gibt aber auch Bananenstecker mit Schutz.


    Das hier hat sogar Sicherungen:


  • Ich hab zwischendrin nochmal etwas geforscht und das hier gefunden



    Spektrum IC3 Device to JST PH2.0 Device - SPMXCA309


    Bild bekomme ich jetzt auf die Schnelle nicht hin, findet man aber einfach im Netz

  • Ja, Spektrum halt - geht wieder auf IC3 - nur hat kein Lader IC3 bzw. EC3 ;)

    Wieder ein Horizon-Hobby proprietärer Stecker.


    XT60 oder Banane wäre angesagt.

    Oder Selbermachen.


    Gruß,

    Walter

  • IC3 Device / 4mm Male Bullets with 6" Wires 13 AWG


    Hab ich auf der Seite von Horizon gefunden