TRX-6 - das KIT

  • *** Karosserie und Lackierung ***


    ...


    So, die richtige Hütte ist jetzt auch eingetroffen - also kann es weitergehen.




    Abkleben - Lackieren - Abkleben - Lackieren - ich hasse es .. monster!!!


    Daher wird das bestimmt auch der am wenigsten perfekte Teil meiner Arbeit.


    Die Farbe:

    Gelb mit schwarz hinterlegt - da kann ich im zweiten Schritt die Verbreiterungen gleich mit lackieren.

    Normalerweise hinterlegt man helle Farben ja mit weiß oder silber, aber für den dritten Lackiergang bin ich wirklich zu faul ...








    Bei der Größe von dem Trumm kommt meine High-End Lackierkabine doch schnell an die Grenzen - die Absaugung funktioniert da nur noch ansatzweise und das Haus stinkt wie eine Farbdose.

    Egal, da muss ich durch ... ;(


    Da das Karosserie-Set für das Glas-Schiebedach keinen Scheibenabkleber enthält muss ich den halt selbst schnippeln ..







    So, schön gelb isser jetzt und verloren geht der mir im Wald sicher nicht.

    Keine spektakulär neue Farbe, aber der erste gelbe TRX-6 den ich kenne.


    Jetzt fehlen noch die finalen Oberflächen der Verbreiterungen die von außen mattiert werden. Dann kann die Karosserie komplettiert werden.


    Vorher soll das Gelump aber erst mal richtig austrocknen ...


    ...


    ***

  • Hallo Roland,


    Mit weiß sollten Farben eigentlich nur hinterlegt werden, wenn mehr Brillanz erwünscht ist, dies gilt besonders für Neonfarben.


    Eine lackierte Lexan Karo mit schwarz zu hinterlegen bringt nicht nur den Vorteil das die Kotflügel gleich mit lackiert werden, sondern auch das nichts durchscheint und einfach im Gesamteindruck besser aussieht.


    Die Farbe sollte im Gelände auffallen, es sei den Du fährst durch ein blühendes Rapsfeld! :D


    Herzliche, Deinen Beitrag mitverfolgende Grüße, vom Lifthrasir!

  • *** Stoßfänger vorn ***


    ...


    Kaum habe ich die Karosserie zum Trocknen weggelegt, bringt mir der freundliche Postbote die seit Längerem erwarteten Teile von GRC.


    Ein Druckguss Frontstoßfängerhalter und der Stoßfänger selbst. der allerdings vorerst nicht zum Einsatz kommt.

    Ich werde hier nur die Halteböcke die im Querträger eingreifen verwenden.





    Der original Traxxas Unterfahrschutz passt von der Form und den Schraublöchern prima zum GRC Teil - allerdings befinden sich an der Front des Kunststoff Unterfahrschutzes Verstärkungsrippen die im Weg sind.

    Da ich nicht daran herumschnippeln möchte, werde ich noch den GRC-Metall-Unterfahrschutz bestellen.





    Zum Einbau des neuen Trägers werden zuerst die Abdeckplatte, der "alte" GRC Alu Winden- und Frontservoquerträger und das schon verbaute Windenservo entfernt.




    Der neue Träger passt prima, hat ebenfalls eine Halterung für ein Frontservo und ist genau an den TRX-6 angepasst.


    Die Gewinde sind schon geschnitten, sollten allerdings unbedingt nachgeschnitten werden, da recht viel Farbe in die Gewindelöcher eingebracht wurde und die Schrauben sich nur sehr schwergängig eindrehen lassen.

    Im weichen Druckguss kann das dann schnell zum Überdrehen der Gewinde führen.


    Querträger und Servowinde werden mit den gleichen Schrauben an der selben Stelle montiert.




    Wie ich von GRC nicht anders erwartet habe, sitzt das Frontservo bei beiden Querträgern ja an der selben Stelle und damit passt auch die ausgeschnittene Platte zwischen den Servos zum neuen Träger.

    Hier können noch eine Steuerung, ein kleiner Akku oder sonstige Bauteile untergebracht werden.




    Der vordere Abschluss zur Karosserie passt ebenfalls prima, die vordere, untere Karosseriekante liegt direkt und bündig am Stoßfängerhalter an.




    Die Servowinde hat zwar bei diesem Träger kein Windenfenster, aber das Seil kann in einer Art Kanal gut nach vorn geführt werden.

    Die Seilrolle liegt in Z-Richtung etwas höher als die untere Kante des Trägers, sodass auch bei der späteren Montage des Unterfahrschutzes alles gut zusammen passt.




    Die Rocklights sind mittlerweile auch montiert (siehe 6. oder 7. Bild) - bei der Variante 8026X sind nun auch alle Verbindungskabel lang genug um diese sauber verlegen zu können.


    ...



    ***


  • Danke für den Hinweis Ralph, aber ... ich präzisiere: "... bei mir mattiert werden ..."


    Ich weiß dass die beim Original aus Carbon sind, aber ich habe (noch) keine Carbonfolie - notfalls kann ich die ja auch später noch anbringen.


    Und Schwarz glänzend sieht ja nun dann doch eher "bescheiden" aus.


    ...


    Das Original gibt es übrigens auch in Gelb (bevor einer wg. Scale und so um die Ecke kommt):




    ...


    Gruß Roland