Axial Wraith - 2.2 RTR mit 1.9er Karosserie - Rod Hall Baja 1000

  • Grias Eich!

    Nach dem Ende der Gartenbaustelle und mit Beginn des grauen Wetters, fand ich nun endlich etwas Zeit, um meinen Wraith bzw dessen Überreste wiederaufstehen zu lassen.

    Den RTR Wraith hatte ich nach zwei Ausfahrten mit SCX10-Achsen zum 1.9er umgebaut, das Getriebe mit Dig in mein C3-Auto gegeben, Panels verschenkt und zum Schluß den Käfig vorne bei der Motorhaube noch sehr ungünstig beschnitten.


    Danach kam er in die Kiste. In den Sarg.

    Vor ein paar Wochen kam dann der Entschluß, dem Geist neuen Geist einzuhauchen und so sammelte ich Teile:

    Aus dem Forum neue Käfigteile
    Aus dem Versandhandel noch ein Käfigteil und die Axial 1.9-Wraithkarosserie.





    Vanquish CMS- und Panhardhalterund hatte ich schon, also stand dem Axial 2.2/1.9 nichts mehr im Wege.

    Ungewiss war nur, ob alles zusammenpasst. Für den 1.9 Wraith gibts leider keine Detailierte Anleitung...

    ...aber sehet selbst. Vielleicht will ja der eine oder andere auf seinen 2.2er auch eine 1.9er-Karo geben.

  • Der Kühlergrill passt direkt auf den Käfig, bis auf den kleinen Spalt. Da dacht ich mir schon, dass das ganze Vorhaben doch eher doof war.
    Doof war nur ich: da kommen die Halter für die Motorhaube rein!

    Beim Servohalter gehen oben eigentlich noch Streben durch bis ganz nach vorne zum Bumper (beim 2.2er Wraith). Hier ist aber der Kühlergrill im Weg. Da werde ich noch etwas basteln müssen.


    Das Dach passt auch.


    Karosserie passt ganz gut und man kann sogar größere Fender lassen. Vielleicht kann man es auf den Fotos erkennen.

  • proper

    Changed the title of the thread from “Axial Wraith - Resurrection” to “Axial Wraith - Resurrection - 2.2 RTR mit 1.9er Karosserie”.
  • Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!
    Endlich wieder Zeit gefunden:


    • Karosserie ausgeschnitten und montiert
    • Beeftubes von Afro Customs vorne eingebaut
    • Dämpfer- & Linkhalter umgedreht
    • RC4WD King Shocks mit 90mm montiert


    Der Panhardstab gibt die maximale Tiefe der Karo vor.


    Mit 90er Dämpfern montiert.



    Von der Fahrhöhe passt mir das sehr gut, soll ja auch kein Crawler mit 10cm Freiheit unter der Skid werden.


    Da ich eigentlich in dem Projekt nur die Restteile verwerte und das Auto zu 99% nicht behalte, lasse ich grobe Änderungen (Fastback Mod...) mal außen vor.

    Vielleicht findet ja jemand gefallen und sagt : STOP, ab jetzt baue ich weiter!

  • Irgendwie war mir der Vorderteil der Karosserie ein wenig zu wackelig. Bilder vom 1.9er Wraith studiert und nein, es gibt keine Extraverbindung, die das aussteifen würde.

    Bin gestern dann im Modellbaugeschäft gewesen und hab mir den kleinen Wraith angeschaut: In der Tat liegt die Unterseite der Front nur auf dem Bumper auf und dadurch wackelt auch nix.

    Bumper vom SCX10 Rubicon hätte ich, aber das Teil für die Montage an dem Rahmen ist auf einem großen Teilebaum: teuer und nicht lieferbar.

    Kurzerhand den bereits beschnitten Bumper vom 2.2er Wraith noch ein wenig adaptiert und passt eigentlich ganz gut! :D


  • Ein wenig gehts wieder weiter:

    • Interieur montiert
    • Motorhaube montiert



    Lang hatte ich überlegt in welche Richtung die Lackierung gehen soll.

    Einfärbig und schlichtes Design mit den 1.9er Decals -> da wäre dann aber fast kein Unterschied zum 1.9er Wraith.

    Da jetzt bald das Baja1000 ist, kam ich irgendwie auf das Design von Rod Hall's alten Bronco.

    Keine 1:1 Kopie, aber so in die Richtung solls gehen.



    Maskieren & Lackieren - meine zwei Horrordisziplinen im Modellbau :D

  • Sieht schon super aus.

    Hätte das Original Interieur auch rein gepasst? Also das vom 2.2 er mit Courabu Sitzen.

    Harzer Gipfelstürmer
    Da wo die Straße aufhört fängt der Spaß erst richtig an.

  • Achso. Ich glaube da werde ich mal auf ideenraub gehen. Das mit der Karo sieht echt klasse aus.

    Harzer Gipfelstürmer
    Da wo die Straße aufhört fängt der Spaß erst richtig an.

  • proper

    Changed the title of the thread from “Axial Wraith - Resurrection - 2.2 RTR mit 1.9er Karosserie” to “Axial Wraith - 2.2 RTR mit 1.9er Karosserie - Rod Hall Baja 1000”.
  • Karosserie lackieren mag ich ungefähr soviel wie Silikonfugen im Bad erneuern. Ein Graus!

    Es kam, wie es kommen muss: kleine Fehler beim Abkleben und schon hat man Rot im weißen Bereich.



    Ein paar Sticker vom Axial SCX10, HPI Ford Bronco und vom Wraith und schon sieht die Welt anders aus!



    Interieur vom 1.9er Wraith passt perfekt in mein 2020er Wettbewerbsauto d.h. ich werde das 2.2er Interieur mit den Schalensitzen montieren.

  • Ja das stimmt.

    Bekommst du jetzt eigentlich den Acku vorn ohne Probleme rein und Raus?

    Harzer Gipfelstürmer
    Da wo die Straße aufhört fängt der Spaß erst richtig an.

  • Ich habe schon nen Wraith.

    Mir gefällt das mit der Karo echt klasse. Aber deswegen noch nen 2. Kaufen.....

    Ich glaub da bekomm ich Ärger mit meiner Regierung.

    Harzer Gipfelstürmer
    Da wo die Straße aufhört fängt der Spaß erst richtig an.

  • Boah, wie die Zeit verfliegt!

    Ein paar Neuteile bestellt:

    Wraith Interieur, Getriebegehäuse, RC4WD Inner Fenders und Robitronic 35T Motor.


    Getriebeservice


    Die zwei Stück Kryptonium 3s 2.800mAh Lipos wurden einmal kurz gefahren, sind aber für meine anderes Autos zu groß und kommen in den Wraith.
    Den 1080er von Hobbywing hatte ich noch als Reserve gekauft und bin dann kurz darauf auf Brushless umgestiegen. Jetzt kommt er endlich zum Einsatz!


    Die alte SCX10 Emfängerbox mit Tankdeckel von Shapeway hat einige Montagelöcher und ist nicht mehr dicht. Passt aber hinten perfekt zwischen die Fender rein.


    Kleine 2.2er Plastikbeadlock aus Fernost mit circa 125mm passen auch gut ins Gesamtbild.


    Das Lexan von RC4WD ist echt sehr dünn und beim Ausschneiden sind mir ein paar Fehler unterlaufen - einmal montiert, Karo drüber, in den Dreck und man merkts nicht mehr.