Ruckeln und Rattern - nicht schön...

  • Hallo zusammen!


    Seit gestern macht mein MST CMX seltsame Geräusche. Wenn ich beim Fahren voll einlenke (egal welche Seite), beginnt er plötzlich zu ruckeln und knattern. Auch wenn ich die Räder entlaste (wie im Video, wo der Wagen am Rücken liegt) passiert das. Das klingt irgendwie nicht gut (und original noch schlimmer als im Video) ;(

    Ich habe das Modell erst seit kurzem und bin ich noch nicht sehr viel gefahren (max. 3h). Es handelt sich um die RTR-Version wo keine Kugellager verbaut sind. Wenn euch dazu was einfällt bin ich sehr dankbar.


    Hier der Link zum VIDEO


    Liebe Grüße

    Christoph

  • Hallo Christoph,


    begrenze deinen Lenkeinschlag, für die Gelenke der Antriebswellen ist das zu viel.


    Ich weiß nicht, was beim RTR verbaut ist, bei meinen CMX habe ich mehr Einschlag aber kein Ruckeln. Ich schaue mir das mal im User Manual an.


    Die Kugellager solltest Du schon verbauen.


    Gruß

    Walter

  • Hallo Walter,


    ich hab den Einschlag jetzt begrenzt - zu Testzwecken auch auf ganz wenig. Vor allem beim Rückwärtsfahren mit (reduziertem) Einschlag tritt das Ruckeln weiterhin auf. Hmm, das gefällt mir gar nicht. Vor allem weil ich ziemlich sicher bin, dass das am Anfang nicht so war...


    Danke jedenfalls für deine Mühe!


    LG
    Christoph

  • Hallo Christoph,


    bist Du mal irgendwo gegen gefahren?

    Evtl. vordere Antriebswelle(n) krumm?



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • @Frank: Naja, das kann ich nicht ausschließen, aber eigentlich nicht "so richtig"... Was mir aber schon auffällt, dass das Rad etwas "eiert" (also unrund läuft)


    mac: Da habe ich nix auseinander genommen. Ich habe nur den Gehäusedeckel abgenommen und HZ und Ritzel getauscht. Ich habe aber trotzdem nachgeschaut und kann da nix feststellen - es sieht so aus wie in der Anleitung.


    Hier noch ein VIDEO von der Rückwärtsfahrt mit Lenkeinschlag. Das kann so doch nicht gut sein...


    Edit: Ich hab jetzt nochmal nachgesehen - wenn ich das Auto aufbocke und die Räder laufen lasse, laufen alle 4 (auch im Geradeauslauf) ziemlich unrund.

  • Das kann durchaus sein, wenn ein Mitnehmer nicht dang gerade aus der Achse sitzt ( Klemm-Mitnehmer) oder auch schonmal der Reifen auf der Felge eiert. Auch das ist nichts seltenes und kommt bedingt durch die weichen Reifen/Einlagen bei fast jedem Scaler mal vor.

    Wenn du rausfinden willst, was eiert, Bock das Auto auf, lass es langsam laufen und guck ob die Felge und die Achse im Rad auch eiert.


    Was ich allderdings eher glaube: Du sagst, du hast Ritzel un HZ getauscht?

    Hast du das Ritzelspiel sauber eingestellt? Das darf nicht Press am Hauptzahnrad sitzen!

    Eventuell hat sich jetzt auch die Klemmschraube vom Motorritzel gelöst und stößt beim Laufen ans Hauptzahnrad? Das könnte auch das Ruckeln bei geradeausfahrt erklären

  • So, ich habe jetzt einmal die Vorderräder entfernt - und da läuft alles sehr ruhig. Sowohl geradeaus als auch bei Lenkeinschlag. Die Mitnehmer hab ich kontrolliert - das scheint auch zu passen.

    Meine Vermutung ist deshalb folgende (und mich würde sehr interessieren ob ihr meine Meinung teilt): Ich glaube, dass die Lager (wie gesagt, es sind keine Kugellager) bereits fertig sind. Ich hätte zwar nicht gedacht dass das so schnell geht, aber die kurzen Achsen, auf denen dann die Räder aufgesteckt werden, haben schon reichlich Spiel. Und durch die Masse der Reifen wird dass dann noch schlimmer. Was meint ihr?


    @Jan: Ich weiß nicht genau wie man das Spiel einstellt, habe aber darauf geachtet dass es nicht zu locker (kaum Zwischenraum) und nicht zu fest (schwergängiger Lauf) sitzt. Daran denke ich also eigentlich nicht. Vor allem ist das Ruckeln eben nur beim Lenkeinschlag vorhanden. Gibt es einen Trick, das Ritzelspiel korrekt einzustellen?


    Dazu gleich noch eine Frage: Brauche ich für den Lagertausch irgendein Werkzeug bzw. wie bekommt ihr die alten Lager raus/die neuen rein?


    Danke & LG

    Christoph

  • Hallo Christoph,


    Gibt es einen Trick, das Ritzelspiel korrekt einzustellen?

    ich lege 2-3 Lagen Zigarettenpapier zwischen die Ritzel...



    wie bekommt ihr die alten Lager raus/die neuen rein?

    Die Lager lassen sich mit einem Schraubendreher, oder ähnlichem herausdrücken!

    Die neuen kann man, einfach per Hand, eindrücken.



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Da sind Bronzelager bei und die gehen eigentlich nicht so schnell kaputt.

    Würde die erst mal Ölen und dann noch mal Gucken.

    Dieses unrunde Laufen kann auch einfach von den CVDs in der Vorderachsen kommen( oder schleifen die Reifen irgend wo?

    Das kann ich natürlich noch versuchen. Was sind denn bitte CVDs? Die Reifen schleifen jedenfalls nirgends, darauf habe ich geachtet.

  • Hallo Christoph,


    wenn Du alle Räder weg hast dreht er sauber auch bei Lenkeinschlag?

    Dann ist meiner Meinung nach alles in Ordnung mit Deinem Auto und die Räder sind das Problem.

    Markier doch mal die Reifen (auf der Innenseite) und checke mal den Rundlauf.

    Einfach: nimm einen 2,5mm Imbus, stecke den Reifen mit der Außenseite nach unten rauf und dann halte den Imbus fast waagrecht und dreh das Rad, so dass es wie ein Kreisel läuft.

    Etwas aufwendiger: nimm jeweils nur einen Reifen, montier ihn an der VA und teste

    Die zwei am wenigsten eiernden Reifen auf die Vorderachse und es sollte gut sein.


    Ein potentielles Thema kann sein: wo bist Du denn gefahren? Wenn Du viel durch Wasser gefahren bist und ein oder zwei Räder nicht ganz dicht geklebt sind, dann ist da Wasser reingelaufen und verursacht nun die Unwucht.


    Gleitlager... hab meinen ersten MST CMX ein Jahr mit Gleitlagern gefahren, wenn Du nicht stundenlang in einer Sandgrube und Wasser gefahren bist, geht es denen gut. Zum Wechseln brauchst Du "kein" Werkzeug... denke es gibt nur ein Kugellager im Getriebe, wo man potentiell etwas nachhelfen muss (z.B. mit einer Pinzette). An den Achsen einfach von der anderen Seite etwas nachschieben, dann kommen die gut raus.


    Viel Glück

    Peter

  • Vielen Dank für euer aller Hirnschmalz und eure Beiträge!

    Leider konnte ich die Ursache des Problems noch nicht eruieren und mir fällt auch nicht mehr wirklich was ein. Ich möchte jetzt aber auch nicht auf Verdacht neue Reifen und Felgen kaufen - weil wenn die dann doch nicht verantwortlich waren, beiß ich mich in den Hintern...


    Könnt ihr mir vielleicht einen Shop in Wien empfehlen, der sich auf Autos spezialisiert hat? Das Modell wurde beim Schweighofer gekauft, ich bin aber nicht sicher ob die Verkäufer dort spezialisiert genug sind.

    Oder gibt es vielleicht erfahrene Forums-Mitglieder in Wien, die sich das Auto einmal anschauen würden, oder zu Testzwecken andere Reifen aufstecken? Mein ewiger Dank wäre euch gewiss :D


    LG

    Christoph

  • Hallo Christian,


    ich kann dir Kayhobbies und Lindinger empfehlen. Beide sind sehr fix beim Versand und ich bin sehr zufrieden und da bist Du sicher gut aufgehoben.


    Es gibt in Wien hoffis-modellbau kann dazu aber nichts sagen.


    Zu deinem Problem melde ich mich noch per Konversation. Mal sehen, ob wir da eine Lösung finden.


    Grüße

    Walter

  • Dann hätte ich noch ne Idee:

    Wenn der Drehpunkt der Knuckles, also des Lenkhebels und das Gelenk der CVD nicht genau auf einer Achse liegen, dann verklemmt die Antriebswelle beim Lenken, je stärker der Einschlag, desto mehr klemmts.

    Da wäre dann eine Lösungmöglichkeit entweder die Radachse sauber shimmen, bis nichts mehe rattert, oder für bisschen mehr Spiel der Radachse sorgen, dass die sich selbst zentrieren kann. Ich wurde zu ersterem tendieren.

    Aber wie gesagt, ist nur so eine Idee.

  • Ist aber beim CMX eher unwahrscheinlich. Auf dem letzen Video sieht es eher so aus als ob die Reifen an den Links schleifen.


    AirPilot

    Christian, hast Du breitere Rad-Mitnehmer?


    Mach doch noch ein Video, ohne Räder und Chassis auf dem Rücken liegend mit laufendem Antrieb und jeweils Lenkeinschlag links rechts.Vorwärts und rückwärts.


    Gruß

    Walter

  • Die eigentliche Frage ist doch, macht er das auch unter Last?


    Also auf dem Boden stehend, während du eine Enge Kurve fährst. Nicht auf Laminat oder Asphalt oder ähnlichen griffigen Oberflächen, da verspannt sowieso alles, aber zum Beispiel auf Erde oder Schotter.


    Es ist vollkommen normal, dass sich kleine Vibrationen ohne Last und bei Drehzahl aufschaukeln. Und wenn man sich dem maximal möglichem Einschlag nähert läuft eben nicht mehr alles so rund wie geradeaus.

  • @Jan: Du sprichst in Rätseln. Das liegt allerdings ausschließlich an meiner zu geringen Fach- und Terminologie-Kenntnis ;) Ich weiß leider nicht was CVDs sind.


    @walter: Darauf habe ich geachtet - die Räder schleifen (zumindest aufgebockt) definitiv nicht. Breitere Rad-Mitnehmer habe ich leider nicht.



    Zwischenzeitlich habe ich den Lenkeinschlag soweit reduziert, dass das Rattern/Ruckeln bei Vorwärtsfahrt nur noch wenig auftritt. Bei Rückwärtsfahrt allerdings nach wie vor. Der Wendekreis beträgt damit allerdings ca. 2m - das ist zu viel denke ich, oder?


    Und hier das gewünschte Video

  • Die eigentliche Frage ist doch, macht er das auch unter Last?


    Also auf dem Boden stehend, während du eine Enge Kurve fährst. Nicht auf Laminat oder Asphalt oder ähnlichen griffigen Oberflächen, da verspannt sowieso alles, aber zum Beispiel auf Erde oder Schotter.


    Es ist vollkommen normal, dass sich kleine Vibrationen ohne Last und bei Drehzahl aufschaukeln. Und wenn man sich dem maximal möglichem Einschlag nähert läuft eben nicht mehr alles so rund wie geradeaus.

    Auf losem Untergrund kann ich's momentan nicht ausprobieren.

    Ich fasse hier nochmal zusammen:


    Das Ruckeln tritt auf:

    - mit Rädern ohne Last (also am Rücken liegen)

    - beim Fahren auf Parkett- und Fliesenboden

    - Vorwärts und Rückwärts

    - je größer der Lenkeinschlag, umso mehr

    - die Räder schleifen nicht an den Links


    Es tritt nicht auf:

    - ohne Rädern

    - bei Geradeausfahrt und bei geringem Lenkeinschlag

    - bei Stillstand :D

  • Und das klingt für mich nach den Gelenken der Antriebswellen. Ohne Reifenballast gehts, mit Ballast nicht. Das müsste man sich im Original anschauen.

    Aber Wien-Dresden.... Ganz schön weit.