Vorstellung und gleich eine Motorenfrage...

  • Hallo geehrte Forumsgemeinde,

    mein Name ist Daniel, ich bin 42 Jahre alt und ich komme aus dem schönen Thüringen. Ich bin ein absoluter Neuling auf den RC-Gebiet, zumindest was über Spielzeuge hinausgeht. Mein Nachwuchs hatte sich in der Vergangenheit mit diversen RC Spielzeugen auf Carrera Niveau beschäftigt. Irgendwann hatte ich aber von den ständigen Basteleien und Reparaturen die Nase voll, obgleich mir derartige Basteleien grundsätzlich Spaß machen. Ich habe mich dann dazu entschieden, hinsichtlich der Fahrzeuge einen anderen Weg einzuschlagen und habe (uns) einen preiswerten "Einstiegscrawler" gekauft. Ich wollte zum Herantasten nicht gleich ein kleines Vermögen ausgeben. Geworden ist es ein DF-4J Crawler XXL von DF Models, bitte nicht schmunzeln, ich weiß, es gibt deutlich bessere Fahrzeuge, für den Einstieg in die RC-Welt reicht es aber erstmal. Wir sind mit dem Gerät eigentlich auch zufrieden und erstaunt wo das Gefährt alles hochklettert. Der Papa hat auch mächtig Gefallen daran gefunden und gestaltet das Fahrzeug fleißig um ;-) Bisher fast ausschließlich optisch, der Antrieb ist im Originalzustand.

    Nun deutete mir allerdings der Nachwuchs an, dass das Fahrzeug etwas langweilig ist, da die Höchstgeschwindigkeit nur geringfügig höher als Schrittgeschwindigkeit ist. Der Sinn eines Crawlers ist halt noch nicht so recht bekannt, mir persönlich würde die Geschwindigkeit zunächst reichen, ich lasse das Fahrzeug lieber klettern und über irgendwelche Hindernisse holpern. Nunja, was macht man nicht alles für die Sprösslinge. Ich würde nun gerne die Geschwindigkeit etwas optimieren, was natürlich durch Änderung der Übersetzung am einfachsten zu bewerkstelligen wäre. Diesen Weg möchte ich ungern gehen, weil ich befürchte, dass die Kletterfähigkeit und die Fähigkeit, zu schleichen dadurch schwindet.

    Ich habe nun vor, den Motor zu ersetzen, somit sind wir schon bei meinem Problem angekommen. Leider weiß ich von dem aktuell verbauten Motor recht wenig. Es handelt sich um einen "extrem" langsam drehenden (lt. Produktbeschreibung) 540er Bürstenmotor mit 60 Wicklungen/Turns. Mehr kann/will mir auch der Importeur des Fahrzeuges nicht sagen. Ich hatte an einen 550er Motor mit 45 Turns gedacht in der Hoffnung, dass der etwas schneller dreht und durch die längere Bauform (im Vergleich zum aktuellen Motor) nicht zu viel Drehmoment verliert. Leider habe ich festgestellt, dass es einen solchen Motor wohl recht selten gibt. Ich muss dazu sagen, dass das Fahrzeug doch recht groß und schwer ist (zwischen 2 und 3 Kilogramm) und wohl auch zukünftig nicht an Gewicht verliert, in Gedanken ist der dazu passende Anhänger schon gebaut. Geliebäugelt hatte ich mit Holmes Hobbies TrailMaster Sport 550 45t, leider ist dieser derzeit nur in den USA verfügbar, hier sind die Versandkosten aber nahezu so hoch wieder Kaufpreis.


    Auch wenn die Daten zur aktuellen Konfiguration dürftig sind, vielleicht habt ja dennoch irgendwelche Tipps oder Motorvorschläge? Ggf. kennt ja auch jemand die Daten des im Modell verbauten Motors.


    Vielen Dank.


    Gruß

    Daniel


    p.s. sollte ich mit meinem Anliegen in der falschen Rubrik gelandet sein, bitte verschieben

  • Hallo Daiel, erstmal Willkommen bei den Verrückten.


    Zu einer Frage möchte ich gerade mal etwas sagen.


    Es handelt sich um einen "extrem" langsam drehenden (lt.Produktbeschreibung) 540er Bürstenmotor mit 60 Wicklungen/Turns. Mehr kann/will mir auch der Importeur des Fahrzeuges nichtsagen. Ich hatte an einen 550er Motor mit 45 Turns gedacht in der Hoffnung,dass der etwas schneller dreht und durch die längere Bauform (im Vergleich zumaktuellen Motor) nicht zu viel Drehmoment verliert

    Die Bauform die du / Ihr jetzt habt (540) und die, die ihr haben wollt, bzw , mit der ihr liebäugelt, (550), hat keinen wirklichen Einfluss auf Geschwindigkeit oder Kraft.


    Die Turns (60 ? ) sind durchaus langsamer als die 45 T, doch ob dieser Motor zwangsweise mehr Kraft hat ......


    Ich war mal so frei und hab im Netz nach dem DF geschaut. ggf kannst du etwas dazu sagen ob es dein Fahrzeug ist ( ggf abweichend von der Karo) Die angegebene Geschwindigkeit ist ja nun nicht soo langsam.


    Quelle: https://www.d-edition.de/RC-Ca…F-4J-Crawler-XXL-RTR.html




    Als ich deinen Text hier so laß, kam mir der Gedanke eines zweiten Fahrzeugs. Für deinen Junior was wiederum schneller ist, aber dennoch mit Papa ins Gelände gehen kann.

    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)
    Kriege kommen & gehen doch meine Soldaten stehen ewig ( 2Pac )

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen http://hk-modelle.de.tl/

  • Hallo Heikomann,


    vielen Dank für deine Antwort. Bei der schnellen Variante handelt es sich wohl um den DF-4 , meiner heißt DF-4J und ist tatsächlich so ein Klettermaxe mit recht niedriger Endgeschwindigkeit.


    Ein weiteres Fahrzeug kann ich vor der Regierung nicht verantworten, die ganzen reparierten Carrera Spielzeuge stehen hier ja auch noch rum :hand_head:


    Gruß

    Daniel

  • hat keinen wirklichen Einfluss auf Geschwindigkeit oder Kraft.

    Das Tempo bei gleichen Turns bleibt ähnlich. Aber die Kraft ist bei gleicher Turnzahl doch schon ne ecke höher. Der 550er HH Trailmaster hat da is was um die !60Nmm meine ich. Ein einfacher Modified 540er mit 45T hat so um die 100-120Nmm. :)



    Also der 550er Trailmaster Sport ist ne super Wahl find ich.

    Grüsse
    Joannis :bier:


    signature is under construction! this

  • Schau dir mal den Link an, das ist der DF-4J.

    https://www.d-edition.de/RC-Ca…F-4J-Crawler-XXL-RTR.html


    Ein weiteres Fahrzeug kann ich vor der Regierung nicht verantworten, die ganzen reparierten Carrera Spielzeuge stehen hier ja auch noch rum

    :lol2::lol2::lol2:

    Sorry Daniel, aber ich kann nicht anders :lol2::lol2:


    Wenn du dich hier umsiehst, wirst du feststellen, das wir alle unsere Regierungen umgarnen und mit, wenn auch, "todesmutigen" Erklärungen, den Fuhrpark aufstocken.

    Nicht wenige haben hier zeitgleich, 5-6 oder mehr Baustellen am Start. Minimum aber 2-3.


    Ne ernsthaft.

    Ein etwas schnelleres Gefährt für den Junior kann durchaus preiswert sein. In welcher Altersklasse bewegt er sich denn?

    Im Grund kannst du einen neuen Motor einsetzen der sowohl Kraft als auch Geschwindigkeit hat.


    GGf, gleich die gesamte Elektronik optimieren?

    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)
    Kriege kommen & gehen doch meine Soldaten stehen ewig ( 2Pac )

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen http://hk-modelle.de.tl/

  • hat keinen wirklichen Einfluss auf Geschwindigkeit oder Kraft.

    Das Tempo bei gleichen Turns bleibt ähnlich. Aber die Kraft ist bei gleicher Turnzahl doch schon ne ecke höher. Der 550er HH Trailmaster hat da is was um die !60Nmm meine ich. Ein einfacher Modified 540er mit 45T hat so um die 100-120Nmm. :)



    Also der 550er Trailmaster Sport ist ne super Wahl find ich.


    Joannis, du solltest mich schon komplett zitieren und nicht aus dem Kontext. Ich habe von der Baugröße gesprochen, nicht direkt von den Turns alleine.

    Es kommt ja auch drauf an was IM Gehäuse steckt, und darauf bezogen hast du wiederum recht.

    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)
    Kriege kommen & gehen doch meine Soldaten stehen ewig ( 2Pac )

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen http://hk-modelle.de.tl/

  • Die Bauform die du / Ihr jetzt habt (540) und die, die ihr haben wollt, bzw , mit der ihr liebäugelt, (550), hat keinen wirklichen Einfluss auf Geschwindigkeit oder Kraft.

    Die Bauform und darum gehts ja, hat wie ich schrieb, sehr wohl Einfluss auf die Kraft. :)

    Oder verstehe ich den Text grad völlig falsch?

    Grüsse
    Joannis :bier:


    signature is under construction! this

  • Es kommt ja auch drauf an was IM Gehäuse steckt, und darauf bezogen hast du wiederum recht.


    Ich schätze wir drehen uns etwas im Kreis.

    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)
    Kriege kommen & gehen doch meine Soldaten stehen ewig ( 2Pac )

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen http://hk-modelle.de.tl/

  • @ Joannis


    Leider bekomme ich den 550er Trailmaster Sport 45t nirgendwo zu einem halbwegs vertretbaren Kurs (bezogen auf die Versandkosten).


    @Heikomann


    Das Fahrzeug aus dem Link ist es (in der Crawlerausführung mit 540er 60t Motor). Die Regierung muss ich langsam heranführen. rofl

    Der Jüngere ist gerade 6 geworden, bekommt aber die Steuerung erstaunlich gut hin. Wie gesagt, der DF-4J soll kein Rennwagen werden, nur ein bisschen schneller.


    Gruß
    Daniel

  • Moin,


    persönlich würde ich mir den 35T Motor vom Conrad holen, der kostet ca. 11€ und vielleicht noch das Motorritzel 1-2 Zähne kleiner wählen.


    Ist aber jetzt nur meine Meinung, wenn man eh immer die "Regierung" im Nacken hat.


    mfg

    Thomas

    Fuhrpark: Tamiya CR-01 Rock Socker

  • Moment, ich hole mal gerade meine Platte mit Sprung aus dem Keller: Die Turn-Zahl (genauer gesagt: Der Zusammenhang zwischen Windungszahl und Drehzahl bei gleicher Spannung) ist nur dann vergleichbar, wenn die sonstigen Ankerparameter (Länge, Durchmesser, Polzahl und -querschnittsfläche, Permeablität des Materials) auch identisch sind. Das ist aber zwischen 540er und 550er alleine durch die Länge nicht gegeben, und deshalb kann man das eben nicht direkt vergleichen ;).


    Müsste man sich halt mit den sonstigen Parametern des Motors auseinandersetzen, sofern der Hersteller denn so gnädig ist, sie 'rauszurücken. Oder halt aus der Wunsch-Maximalgeschwindigkeit auf die dafür erforderliche Motordrehzahl zurückrechnen und ein entsprechend passendes Exemplar suchen.


    "Mehr Drehmoment" ist übrigens auch nicht einfach nur von der Windungszahl abhängig, sondern auch von Ankergeometrie (mal wieder...), Luftspalt und verwendetem Magnetmaterial, und halt ursächlich vom Strom, den der Motor unter den jeweiligen Parametern aufnimmt. Wiederum - eine Frage für's Datenblatt, nichts was man auf Turns reduzieren könnte.


    Hier gäbe es eine Übersicht, die Dir ein wenig mehr zu Drehzahl, Drehmoment etc. verrät. Nicht im Bereich der gewünschten Windungszahlen, aber man erkennt schon, dass das zumindest näherungsweise innerhalb einer Bauform linear abhängig ist, sprich: Mit Dreisatz ist aus dem Wissen um 20 und 27T der Drehzahlwert bei 50 oder 60T extrapolierbar (bei 540er Bauform und gleichem Hersteller). Das Drehmoment hingegen nicht so einfach, und höhere Windungszahlen bedingen immer eine Reduzierung der möglichen Leistung - deshalb kann es manchmal sinnvoller sein, die Übersetzung anzupassen anstatt den Motor auszutauschen.


    Gruß
    Derk

    Edited once, last by Derk ().

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Antworten, ich habe nun doch noch eine Bezugsquelle für den Holmes Hobbies TrailMaster Sport 550 45t Motor gefunden und diesen Motor mit erträglichen Versandkosten bestellt. Ich werde berichten, ob diese "Versuch macht klug" Aktion den gewünschten Effekt gebracht hat. Ich werde die Geschwindigkeit vor und nach Motorentausch ausrechnen. Ich bin gespannt, zudem werde ich mich mal auf die "Hausstrecke" begeben und schauen, ob sich hinsichtlich der "Kraftentwicklung" etwas spürbar verändert hat.


    Gruß

    Daniel