Noch ein Bullybauer aus Bayern

  • Ich glaub Leo hat einen sehr großen Nachlauf eingestellt, und ausserdem lange lenkhebel dann flutscht die stange wohl gerade so über das getriebe und kann gerade bleiben.

    Ich hab bei mir nicht ganz so viel eingestellt und darum würde eine gerade stange nicht gehen, zumindest nicht ganz nah an der Achse.


    Das Getriebe würde ich nicht parallel zum Boden machen, etwas aufdrehen schadet nicht. mußt halt so ein mittelmaß finden. Nicht zu weit aufdrehen dann ist der schwerpunkt zu weit oben aber auch nicht zu tief.


    schau dir mal die anderen rc4wd threads an. Ich denke bei jedem wirst ein Bild seitlich vom Fahrzeug finden und dann kannst selbst entscheiden wie weit du die achse aufdrehst.

    Das kannst aber auch immer noch nachträglich mit den oberen links machen.

  • Ich würde das Getriebe definitiv etwas anstellen,schätz mal so 15-20Grad werdens schon sein.Sonst bleibst du zu oft hängen.Den Nachlauf stell ich ebenfalls so ein das es vom Fahrverhalten passt. Die Lenkstange ist das unwichtigste dann,die kann man an alles anpassen

  • Ok Lexi ganz vergessen hab ja die längeren Lenkhebel

    drinne von Bluna :saint:

    Ja und Nachlauf auf Anschlag

    da gehts sich Spitz auf Knopf naus sehr eng

    aber funzt

    Also Amadeus Gewindestangen schneiden biegen und

    testen oder Bluna fragen ob er noch an Satz

    Lenkhebel liegen hatt soll keine Werbung sein :lol:

  • Nachlauf auf Anschlag wäre mir zuviel. Hab aber auch gut was eingestellt.

    Mußte heute neues Lenkgestänge machen. Hatte noch eines aus Alu verbaut. Das sich schon ein paar mal verbogen hat. Hoffe das 4mm Titan hält besser.


    Hier ein paar Bilder. Alles sehr eng. aber halt nah am Chassis. Mit gerader Stange geht bei mir definitiv nichts.


    Sorry wenn ich deinen Thread zumüll Amadeus. Aber vielleicht hilfts dir ja, wenn du nicht weiter weißt mit der Lenkung. Die M4 Gewindestangen lassen sich ja leicht biegen zum testen.

    Sind übrigens ganz schön teuer bei euch. Bei ums im baumarkt kosten sie glaub ich 80 cent. Du hast nicht zufällig den Preis für edelstahl m4 Gewindestangen rausgesucht? Die wären zu schade zum verbasteln.

    wenn es bei euch einen "Sonderpreis Baumarkt" gibt, dort gibts die normalen m4 für 40-50cent




  • rockcrawler.de/wcf/attachment/817301/

    rockcrawler.de/wcf/attachment/817304/

    Du müllst hier gar nicht zu, ich bin immer echt dankbar um jede Information und jedes Bild was ich bekomme. Vorallem wenn es direkt quasi am mich geht. Es gibt schon sehr viel Informationen im forum die ich auch immer versuche zu lesen und zu verstehen. Das ist aber gar nicht so einfach es ist alles sehr komplex und die Diskussionen gehen oft in unterschiedlich Richtungen. Das wirft manchmal nur mehr Fragen auf. Das ganze ist ja echt komplex und man investiert viel Geld, da will man ja auch wenige Fehler machen. Also zu viel Information gibt es nicht. In Gegenteil ich hab schon eher Angst das ich mit meinen Fragen das nerven anfange Danke an alle ihr helft mir echt viel.

    Da hab ich gleich noch eine Frage, sorry, was ist der nachlauf?

  • Das da


    Du kannst an den zwei Schrauben am C-Hub unten an der Achse diesen lösen und auf dem Vielzahn drehen (Dabei rutscht dann meistens die Antriebswelle aus dem Getriebe. Ist dann ein bisschen Gefummel die wieder reinzubekommen). Damit ändert sich dann das Lenkverhalten.

  • Das da


    Du kannst an den zwei Schrauben am C-Hub unten an der Achse diesen lösen und auf dem Vielzahn drehen (Dabei rutscht dann meistens die Antriebswelle aus dem Getriebe. Ist dann ein bisschen Gefummel die wieder reinzubekommen). Damit ändert sich dann das Lenkverhalten.

    A super vielen Dank

  • Um ganz auf Nummer sicher zu gehen;

    Gemeint ist die Neigung der Drehachse des Rads gegen die Senkrechte.

    leo hat das auf Maximum gedreht, bei mir ist’s gerade ein Zahn (des Vielzahns) weniger. Einfach die beiden Schrauben entfernen, C-Hub abziehen und wieder wie gewünscht drauffummeln. Wenn’s klemmt ist das meist die Antriebswelle am Zahnrad.

  • Hallo Amadeus,


    ich hab gerade mal paar Bilder gemacht, wie die Neigung des Getriebes an der Bully2-Vorderachse bei mir ist. außerdem kannst du dir mal anschauen, wie der maximale Nachlauf ausschaut, so wie ich den auch fahre.



    Ich hoffe, man kann das einigermaßen erkennen. Die Unterseite vom Getriebe ist nicht!! gerade, sondern schätzungsweise 15-20 grad geneigt. Das funzt bei mir wunderbar. Ich hab auch ne gerade Lenkstange verbaut und in 99% aller Fälle ist diese auch nicht im Weg. Wenn die Lenkstange wirklich mal streift, dann sind es extreme Situationen, die nicht sehr oft vorkommen. Du kannst dir ganz sicher sein, das immer zuerst die Achse selbst am Fels anstößt :jaja:

    Die Lenkstange ist eher weniger das Problem.

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:

  • Jep Bluna,bei dir ist die gerade Lenkstange kaum im Weg.... liegt am "schlechten" Nachlauf :lol: Aber warts ab,irgendwann wirst du mir zustimmen,jede Wette beer

  • liegt am "schlechten" Nachlauf

    Genau daran liegt das, am schlechten bzw. falschem Nachlauf, da geb ich dir zu 100% Recht. aber irgendwelche Kompromisse muss man halt machen, wenn der Aufwand noch vertretbar sein soll. Titanstangen richtig verbiegen ist jetzt nicht gerade meine Spezialität doofy

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier: