Vom MST CMX J3 Crawler RTR zum Isuzu Mu

  • Eigentlich wollte ich für den Urlaub nur ein fahrfertiges Model und bestellte bei Kris (SnakepitRC) mir den MST CMX J3 Crawler in Blau als RTR. Nach den ersten Probefahrten im Garten kam mir der Gedanke den Radstand von meiner alten Tamiya Karo des Isuzu Mu zu messen und siehe da es ist der gleiche Radstand. Nun ging die Recherche zum einen hier im Forum, aber auch in den verschiedenen Shops los. Als erstes sollte ein anderer Motor her, der verbaute Standardmotor war mir zu schnell und so wurde dieser gegen einen Tecking Rock Crawler Brushed Motor mit 45 Turn ausgetauscht. Im gleichen Zuge wurden auch gleich alle Gleitlager gegen Kugellager getauscht. Bei weiteren Recherchen bin ich bei Model Loops über die Karosseriehalter für den Tamiya Pajero (CMX Body Mounts for Tamiya Pajero Hardbody) gestolpert. Da ich aus der Vergangenheit wusste das auf den CC-01 Chasie beide Karos die gleichen Halter hatten, wurden diese geordert. Nach dem diese Teile alle verbaut waren, die Karo super gepasst hat, musste ich bei der ersten Runde in der Wohnung feststellen, dass die Federn viel zu weich waren und bei jeder Kurve neigte die Karo sich sehr stark. Jetzt kam der Rundumschlag, es wurden folgende Teile bestellt und verbaut:

    Team Raffee Co. Aluminum Double Spring Shock 70mm,

    MST Antriebswelle Stahl 73-96mm,

    BR 1.55 Terra 8-Loch Aluminium Beadlock Felgen schwarz

    RC4WD FALKEN WILDPEAK A/T3W 1.55 SCALE REIFEN - 90x30mm.

    Die Räder wurden bei der Montage mit je 60 gr. Blei beschwert. Die Funke wurde auch noch getauscht, weil ich ein Freund von der guten alten Knüppelfunke bin. Das Ergebnis von der mal eben für Urlaub Model könnt ihr in den Bildern sehen. Zu einer Ausfahrt ins Gelände werde ich jetzt vor dem Urlaub wohl auch nicht mehr kommen. Ich denke, dass an der Gewichtverteilung noch was getan werden muss, aber das werde ich im Urlaub dann sehen.











    Alles Beste aus dem rrh. Bonn


    Wilfried (Willi) :thumbup:

  • Hallo Gemeinde, hier ein kleines Update zu meinem Mu. Als erstes habe ich die Karo von fast allen Aufklebern befreit, weil ich sie erst lackieren wollte. Ob ich das noch mache weiß ich nicht. Nachdem ich mir Anfang des Jahres einen 3D Drucker zugelegt habe, wurde erst einmal ein Ständer konstruiert, gedruckt und verschraubt.





    Der nächste Schritt sollte sein, ein paar Innenkotflügel für vorne und hinten.

    Da die bei Thingiverse leider nicht passten, wurden kurzerhand neue konstruiert. Diese sind 3-teilig und durchgängig und wurden mit einem Cutter noch ganz leicht angepasst.



    .


    Da die RC-Box vom CMX auch nicht die grösste ist und auch schlecht zugänglich ist, wurde diese auch neu hergestellt.

    Die ursprüngliche Box wurde mit 135 g Blei aufgefüllt.





    So das war es im Moment. Jetzt grübel ich noch über die Rückleuchten nach. Die Gläser von Loops Habich schon und die ersten Versuche für die LED-Halter sind auch schon gelaufen, aber noch nicht ganz zu meiner Zufriedenheit. Für Ideen und Anregungen bin ich immer offen.

    Alles Beste aus dem rrh. Bonn


    Wilfried (Willi) :thumbup:

    Edited once, last by wimebo ().

  • Hi,

    ein schickes Projekt! Ich bin in etwa auf den selben Gedanken gekommen und habe jetzt einen MST CMX Isuzu vor mir stehen. Ich habe auch die Karohalterung von Loops verbaut und fahre auf den Standart MST Reifen ( auch 90mm). Beim leichten eindämpfen und Einlenken bleiben die Reifen aber an der Karosserie an den Radhäusern hängen. Hab ich da etwas übersehen oder hast du da noch etwas angepasst?

  • Hi,

    ein schickes Projekt! Ich bin in etwa auf den selben Gedanken gekommen und habe jetzt einen MST CMX Isuzu vor mir stehen. Ich habe auch die Karohalterung von Loops verbaut und fahre auf den Standart MST Reifen ( auch 90mm). Beim leichten eindämpfen und Einlenken bleiben die Reifen aber an der Karosserie an den Radhäusern hängen. Hab ich da etwas übersehen oder hast du da noch etwas angepasst?

    Hallo Tobinjo,


    aus der CC-01-Zeit bin ich die Wrangler-Reifen von Tamiya gefahren und die haben auch an der Karo geschliffen. Deshalb hatte ich damals die Radhäuser etwas ausgeschnitten bzw. hinten nach aussen gezogen. Zur Zeit fahre ich den RC4WD Falken Wildpeak A/T3W 1.55 (90x30mm) auf BR 1.55 Terra 8-Loch Alu Bedlockfelge. Die letzten Änderungen waren jetzt die Karo zum kippen zu machen und vorne mit Magnethalter zu versehen, siehe Bilder.








  • Hut ab, gefällt mir sehr gut!

    Dann versuche ich mal, die Kotflügel minimal mit dem Heißluftföhn zu bearbeiten. Ich hab den Radstand mal um 2 mm nach vorn verlängert, das hat schon etwas Abhilfe verschafft. Danke für die Tipps :headbang: