Wer interessiert sich für 4WD-IFS ?

  • Wollte nur mein Interesse an diesem Chassis ausdrücken :hug:

    Mit ein paar Infos und bewegten Bildern :)


    Mal sehen was der Winter so bringt...will meinen SCT im Winter umbauen...ob es da schon für einen Umbau nach realem Vorbild reicht weiß ich nicht genau.

    Wie gesagt dafür fehlen mir noch einige Teile die ich nicht selbst herstellen kann, da mir u.a. die dafür notwendigen Maschinen und/oder das Know-How fehlen.


    Sofern ein RC Modell schon eine gute Basis liefert, sollte es wesentlich einfacher gehen...und da gibt es ja schon einige Modelle.



    Gruß,

    Roman

  • Hallo Roman,

    Wollte nur mein Interesse an diesem Chassis ausdrücken :hug:

    Okay!

    will meinen SCT im Winter umbauen

    Was ist denn das für einer?

    Hat der hinten eine Einzelradaufhängung und Du baust ihn dann auf

    hintere Starrachse um ??



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Was ist denn das für einer?

    Hat der hinten eine Einzelradaufhängung und Du baust ihn dann auf

    hintere Starrachse um ??

    Ist ein LRP S10 Blast SC 2.

    Ja, hat komplett Einzelradaufhängung.

    In erster Linie will ich ihm ein komplettes Alu-Chassis verpassen und die Anordnung von Motor und Elektronik etwas umgestalten.

    Hatte mir den auch nur geholt weil ich es nicht abwarten konnte bis der Redcat Camo endlich in Deutschland erhältlich ist, sonst wäre es wohl der TT geworden.


    Aber die Idee mit dem Umbau auf Starrachse hinten wäre natürlich auch ein netter Zeitvertreib :)


    Mal sehen, wie gesagt bin ich neu im RC Hobby und schau mir zur Zeit mal genauer an wie das so von den Profis gemacht wird und was man da eventuell verbessern bzw. selbst konstruieren kann...mit den vorhandenen Mitteln.


    Hatte da auf YouTube auch mal einen gesehen der sich so ein Teil selbst gebaut hat...das Teil hatte ein per§%& geiles Fahrwerk!

    Muss mal schauen ob ich das Video noch finde dann kann ich es ja mal posten.



    Gruß,

    Roman

  • Hallo Roman,


    Aber die Idee mit dem Umbau auf Starrachse hinten wäre natürlich auch ein netter Zeitvertreib :)

    Dann hier gerne ein paar Bilders!



    und was man da eventuell verbessern bzw. selbst konstruieren kann...mit den vorhandenen Mitteln.

    Ich habe auch nur PUK-Säge, ein paar Feilen, 'nen Meßschieber 'nen Akkuschrauber und 'nen

    "LIDL-Dremel"!

    Klar, natürlich auch einige Schraubendreher und Schraubenschlüssel, sowie ein paar kleine Zangen!

    Und sonstigen "Kleinkram" !


    Aber, damit kann man schon was machen!


    Vieles geht auch ohne CNC-Fräse, Drehbank, oder 3D-Drucker...


    Ging, früher, ja auch!


    Also, hau rein!



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Nochmal Hallo Roman!


    In Deinen Videos, sind das aber 2WD IFS, wenn ich das richtig erkenne !



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Dann haben wir ja fast die gleiche Grundausstattung...ich muss nur noch den Keller entsprechend umgestalten, sonst steigt mir meine Chefin auf's Dach :thumbup:


    Wie gesagt, ist alles für den Winter geplant und dann schauen wir mal was mir so einfällt und was machbar ist.

    In Deinen Videos, sind das aber 2WD IFS, wenn ich das richtig erkenne !

    Absolut richtig.

    Aber ich denke mit ein paar kleineren Änderungen an der Aufhängung, sollte auch 4WD drin sein.

    Man muss ja nur die Stoßdämpfer versetzen um die Welle ans Rad zu bekommen und halt etwas Platz schaffen für das Diff.

    Die Vorlage dafür habe ich an meinem SCT.


    Aber wenn mein SCT/TT irgendwann mal so durchs Gelände "schwebt", hab ich alles richtig gemacht...da würde ich sogar auf 2WD umsteigen (so Trucks gibt es ja auch real).

    Ziel ist aber 4WD mit so einem Chassis und dann dieser Performance...könnt mir das stundenlang anschauen :thumbup:

  • Hallo Roman,

    ich muss nur noch den Keller entsprechend umgestalten

    ich nutze ein ehemaliges Kinderzimmer als Bastelraum.

    sonst steigt mir meine Chefin auf's Dach

    Ich lebe, z.Zt. mit meiner Katze alleine, da kann ich sogar den Wohnzimmertisch...



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Nicht zu vergessen sehr viele aktuelle Offroader haben vorne IFS und Hinten Starrachse:

    Toyota Tacoma, Ford Raptor, Toyota FJ Cruiser, Chevy Avalanche...

    Bin an dem Thema auch interessiert und bau deshalb auch einen FJ Cruiser + Ford Raptor mit TA-02 Vorderachse und XtraSpeed Hinterachsen.

    Gibts dazu nen Baubericht?

    Hatte sowas auch schon mal überlegt... Aber bisher nur graue Theorie bei mir...



    Es gibt ja doch IFS-Interessierte!

    Also mir ist es grundlegend egal ob IFS, Fully oder eben Solidaxle - entweder es funktioniert gut, oder eben nicht.

    Wenn das Fahrzeug dann noch halbwegs aussieht, hats mein Interesse.

    Dass alle Konzepte irgendwo ihre Vorteile haben wissen wir ja alle...


    Ich finde es immer schwierig zu vergleichen, denn "das gleiche Fahrzeug mit Einzelradaufhängung / Starrachse bauen" geht einfach nicht.

    Das was dabei raus kommt, hat einen ganz anderen Schwerpunkt, ganz andere Geometrien,... Eben ein anderes Fahrzeug, schließlich bleibt dabei bestenfalls ein Rahmen, äußere Abmessungen und Motor/Getriebepositionen über...

    ... Performance based on Tamiya ...

    Grüße Ce / Kev

  • Der Ansatz Komponenten von P190 und Warrior Sport zusammenzuführen ist grundsätzlich natürlich nicht verkehrt. Allerdings lauert der Teufel hier im Detail. Der gesamte Achsantrieb ist ja beim Sport aus Kunststoff. Und nun an der Vorderachse die Antriebswellenmitnehmer in Kunstoff zu führen ist ja im Endeffekt nur eine Zwischenlösung. Natürlich kann man die Metallkomponenten vom 1:10er verbauen, was aber unterm Strich nicht ganz billig kommt. Das eigentliche Problem ist jedoch entstehende Fahrzeugbreite. Du würdest hier am Ende bei ca. 180 - 200mm ankommen.

    Ich habe schon mehrere Modelle in ähnlicher Machart zusammengehäkelt und allen gemeinsam war die Neigung umzufallen. Man ist ja nunmal gezwungen das Chassis auf eine gewisse Höhe zu hängen und irgendwie hat dann nie Schwerpunkt und Chassisbreite zusammengepasst.


    Die Wahl von Mountainwarrior Komponenten hat jedoch auch einen Vorteil. Die gesamte Gruppe der preiswerteren Rockracer verwendet ja die gleiche Achse wie die Mountainwarrior Familie. Dadurch lässt sich für vorne problemlos ein Differential mit korrekter Übersetzung beschaffen. Was beim zu erwartenden überschaubaren Radeinschlag der Vorderachse sooo verkehrt nicht ist.

    Mein persönliches Fazit für Umbauten dieser Art ist durchwachsen. Ich hab mehrere aufgebaut, aber es ist nie ein Modell entstanden das richtig Spaß gemacht hätte.

    -was ja nichts heißen muss....