UMM Alter Projekt mit Frauenpower

  • Einen wunderschönen guten Morgen,


    Mein Name ist Sabrina und ich bin 30 Jahre alt.

    Seit einiger Zeit versuche ich einem sehr guten Freund ein besonderes Geschenk zu machen und bin nun nach langer Suche auf diese wunderbare Seite gestoßen.


    Ich versuche nämlich ihm seinen UMM Alter nachzubauen. Nicht fahrtüchtig (das heisst, das ist für viele von euch vielleicht ein völliges no go) sondern einfach in seiner Farbe und seinem Logo.


    Dabei stelle ich mich an wie ein völliges Greenhorn (was ich ja auch bin) und habe so viele Dinge schon verworfen.


    Vielleicht gibt es hier Leute die mit helfen können, die mit endlich die perfekte Lösung für meine Konstruktionsprobleme sagen können. Leute mit Erfahrung im Modellbau.


    Sein Geburtstag ist im August und ich habe keine Zeit mehr noch weiter mit Kartonagen, papier und gips zu arbeiten und das ganze dann schlussendlich wieder in den Mülleimer zu werfen.


    Ich freue mich auch gefunden zu haben und hoffe dass irgendwer bereit ist, mir neue Ansatzwege zu zeigen :)


    Liebe Grüße

  • Oh wow danke schon mal für die Antwort ☺️

    Ich bin wirklich ein blauäugiges Greenhorn... keine Ahnung von Preisen, keine Ahnung ob ein Aufbau ohne Motor bzw funktionierendes Fahrwerk überhaupt möglich ist.


    Ich bin jetzt erst Mal eine verträumte Idealistin die einem ganz wertvollen Menschen eine Freude machen möchte weil er es einfach verdient hat!


    Wer mir also in irgendeiner Form helfen kann und möchte. Gerade was Möglichkeiten von Karosserie Bau betrifft (was gibt es noch ausser 3d druck zb) und sich meine absolut dilettantischen Fragen gefallen lassen will, der/die kann mir sehr gerne schreiben.


    Möchte hier Niemandem zur Last fallen! Den verlinkten Thread werde ich mir auf jeden Fall ansehen, ich danke euch!

  • Moin Sabrina,

    erstmal herzlich willkommen hier bei den ganzen bekloppten Jungs und viel zu wenig Mädels.

    Aber jetzt ist ja eine mehr hier. Dann noch eine die einen UMM bauen will.

    Also wenn ich Dir irgendwie helfen kann dann lass es mich wissen.

    Allerdings bin ich die nächsten 2 Wochen noch voll in den superScale vorbereitung.

  • Ja eine die schon so viele Ideen hatte und so viel probiert hat und sich jetzt eingestehen musste dass es ohne Hilfe einfach nicht läuft!


    Freue mich sehr über dein Angebot, hab mir deinen Thread angesehen und bin restlos begeistert!


    Den UMM den ich nachbauen möchte, hat hinten eine freie Ladefläche da er als Tourjeep verwendet wird! Habe mir gedacht dass ich ihn aus Holz nachbaue oder gibt es etwas, das du mir mehr empfehlen würdest? Hab da echt keine Ahnung davon und hab wie anfangs schon angemerkt überhaupt mit Karton angefangen bis ich kapiert hab dass das einfach nix wird und das spätestens in sich zusammenfällt wenn ich es ihm dann schlussendlich zusende :spinner:


    Hab deine Pläne gesehen. Gibt es da eventuell die Möglichkeit die über dich zu beziehen? Hab bisher einfach von den Fotos abgemalt die ich heimlich von seinem UMM gemacht hab, aber das ist natürlich wenig detailliert und je nach Licht teilweise auch mehr Vermutung als tatsächliches ausmessen und Maßstab :D

  • Evtl hilft es dir ja.


    In wie weit hast du denn Modellbau Erfahrungen?

    Der UMM schreit ja förmlich nach einem Bau aus PS Platten.

    Da Klaus seinen fast komplett neu aufgesetzt hat aus PS, wird er dir nach dem Super Scale 2019, sicher gerne helfen.



    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen

  • Olá Sabrina und Willkommen beer


    Sehr schöner Projekt hast du vor ;)


    Als Pickup mit hardtop, also hinten auch offen möglich,

    hatte ich vor meine version anzufertigen.







    Beste Grüsse aus Portugal


    Jorge

  • hi,

    Habe mir gedacht dass ich ihn aus Holz nachbaue oder gibt es etwas, das du mir mehr empfehlen würdest?

    die wichtigste Frage überhaupt: Wie sieht mit Deiner Fingerfertigkeit aus?


    Wenn der UMM ein Standmodell sein soll dann reichen Sperrholzplatten vollkommen aus. Der Vorteil des UMM ist das die Portugiesen auf einfach herzustellenden Karrosserieteile geachtet haben.

    Das heißt alles ist glatt.

    Mit einer Stichsäge, ein paar Feilen, einer Laubsäge und etwas Geduld bekommst Du ein schönes selbstgemachtes Unikat.

  • Danke für eure Antworten, ich bin gerade ganz baff über so viel Hilfsbereitschaft :)

    Fingerfertigkeit ist vorhanden, da ist definitiv Potential vorhanden würde ich sagen, sonst würde ich dieses Projekt nicht angehen ☺️


    Habe heute Geburtstag und bin dementsprechend heute etwas beschäftigt, melde mich dann aber ganz sicher abends nochmal mit mehr infos :)

  • Herzlich Willkommen im Forum bei den verrücktesten Modellbauern dieses Planeten und alle Gute zum Geburtstag, Sabrina. :)


    Für deinen geplanten UMM hast du eigentlich schon die beiden besten Ansprechpartner aus dem Forum gefunden: eusoutuga und MaddyDaddy :jaja: Wenn es um Pläne, Details und Genauigkeit geht können die beiden Dir auf jeden Fall helfen.


    Für ein reines Standmodell würde es ja reichen ein einfaches und sehr günstiges Chassis zu kaufen, auf das du dann deinen Aufbau anpasst. Aber stell dir mal vor, was dein Freund für Augen machen würde, wenn der UMM am Ende dann auch noch fährt. :cheers: Also ich würde da lieber die paar Euro mehr investieren und das Teil fahrfertig aufbauen. Die Freude ist dann umso größer. :D

  • Herzlich Willkommen im Forum bei den verrücktesten Modellbauern dieses Planeten und alle Gute zum Geburtstag, Sabrina. :)


    Für deinen geplanten UMM hast du eigentlich schon die beiden besten Ansprechpartner aus dem Forum gefunden: eusoutuga und MaddyDaddy :jaja: Wenn es um Pläne, Details und Genauigkeit geht können die beiden Dir auf jeden Fall helfen.


    Für ein reines Standmodell würde es ja reichen ein einfaches und sehr günstiges Chassis zu kaufen, auf das du dann deinen Aufbau anpasst. Aber stell dir mal vor, was dein Freund für Augen machen würde, wenn der UMM am Ende dann auch noch fährt. :cheers: Also ich würde da lieber die paar Euro mehr investieren und das Teil fahrfertig aufbauen. Die Freude ist dann umso größer. :D

    Ja ganz bestimmt wär die Freude da größer, das denke ich auch, aber ehrlich gesagt traue ich mir das irgendwie noch nicht wirklich zu!


    Mich überfordert ja jetzt vorerst noch alles, weiss nicht wo anfangen, kenne keine Shops für die ganzen Kleinteile. Welches Chassis wäre für einen UMM denn geeignet? Und hat Jemand einen tollen Shop, in dem ich mich austoben kann der auch nach Tirol versendet?


    Wenn ich mir vorstelle, ich soll das Auto zum fahren bringen, übersteigt das glaube ich tatsächlich alle meine Kompetenzen ?


    Ich bedanke mich recht herzlich für eure Glückwünsche

  • Ach, dem Modell das Fahren beizubringen ist fast schon der leichteste Teil. :jaja: Es gibt ja gute und günstige fahrfertige Chassis, wie z. B. das MST CFX oder die recht günstigen SCX-10 Klone (Reely FreeMem, etc.) Mit der Elektronik helfen wir dir dann. Das meiste wird einfach zusammengesteckt.


    Wichtiger ist aber, dass du dir ein Konzept ausdenkst, wie du mit der Karosserie beginnst. Beim UMM geht das, wie die meisten schon geschrieben haben, sehr leicht mit PS-Platten (Polystyrol-Platten), da ja fast alles gerade Teile sind. Die bekommst du in fast jedem Modellbau-Shop für einen schmalen Taler. Online wie offline. Den passenden Kleber (z. B. UHU Plast) nicht vergessen!


    Entweder du baust selbst nach einer Planzeichnung oder du greifst auf vorbereitete Karosserien von Jorge eusoutuga zurück. Das erspart dir einiges an Arbeit, geht aber etwas mehr ins Geld. Der Innenausbau des UMM ist ja dann wieder recht einfach. Sitze, Lenkrad und Kleinteile bekommst du ebenso in jedem Modellbau-Shop. Wäre aber auch keine Schwierigkeit die selbst zu schnitzen. :)


    Sprich einfach mal mit Jorge. Wenn du erstmal angefangen hast, wirst du sehen, dass das Grundgerüst recht schnell steht. Die Feinheiten kommen so nach und nach...


    Wir haben alle mal klein angefangen. ;) Ist die erste Hürde (der innere Schweinehund) erstmal genommen, wirst du dich da schnell reinfinden. :jaja:Hilfestellung bekommst du hier jederzeit.

  • Hey mein kleiner blauer Freund,

    Entweder du baust selbst nach einer Planzeichnung oder du greifst auf vorbereitete Karosserien von Jorge eusoutuga zurück. Das erspart dir einiges an Arbeit, geht aber etwas mehr ins Geld. Der Innenausbau des UMM ist ja dann wieder recht einfach. Sitze, Lenkrad und Kleinteile bekommst du ebenso in jedem Modellbau-Shop.

    also ich bin davon überzeugt das es in Sabrinas Fall einfacher ist wenn Sie alle Teile aus Material mit glatten Oberflächen selbst ausschneidet denn das Nacharbeiten der Druckteile damit die Oberflächen schön glatt werden ist nicht ohne und dauert und dauert und dauert.

    Zeitersparnis durch 3D Druckteile?

    Vergiss es, grade beim UMM ist eher das Gegenteil der Fall.


    Ich will jetzt hier keine Diskussion von Zaun brechen, aber für eine "Anfängerin" ist es einfacher und schneller alles selbst zu machen.

    Der Rahmen ist supersimpel geformt und könnte durchaus aus 10x10mm Leisten gebastelt werden.


    Von einem funktionstüchtigen Modell würde ich beim ersten mal abraten.


    Zeichnungen, Maße und Detailbilder kannst Du gerne von mir haben.

  • Hallo ihr Lieben!


    Nochmal danke für die Glückwünsche!


    Ich habe mir heute folgendes überlegt:

    - es bleibt bei nicht fahrtüchtig

    - Spanplatten oder 3 D Druck (da ist noch die Frage warum es dauert das glatt zu bekommen?) Warte jetzt erst Mal noch eine Antwort von Jorge ab und hier hätte ich auch einen Freund mit 3 D Drucker der helfen würde wenns wär

    - Klaus wenn ich deine Pläne und Detailbilder haben darf wär ich unendlich dankbar. Vielleicht auch die Info welche felgen und reifen du verwendet hast


    Ich freue mich total auf mein Projekt und bin sehr gespannt wie das Endprodukt dann aussieht und obs überhaupt verschenkbar ist ☺️

  • - es bleibt bei nicht fahrtüchtig

    mich mal einmischen....

    Ein Chassis als Karossenträger brauchste ja eh...

    Nimm doch als Grundlage dafür einfaches RC Chassis als Roller, ein MST CMX z.B.

    So hat Dein Freund später de Chance das Modell, so fern er es möchte, als vollwertiges RC Car herzurichten.

    Achja, auch von mir Glückwunsch....

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.


    (vermutlich Einstein)

  • Hallo Sabrina,


    erstmal willkommen im Forum und alles Gute zum Geburtstag.bday


    Ich werde immer mal wieder gefragt, "was kostet so ein Modell?"


    Meine Antwort ist dann immer, wenn man nichts hat, sollte man mit 500€ rechnen.


    Dies wird auch bei dir der Fall sein wenn du ein fahrbares Modell willst.


    Ich würde das Ganze so machen:


    1. Du besorgst dir von Jorge eine gedruckte Karo. eusoutuga


    2. Die spachtelst und lackierst du so wie du es gerne hättest.


    3. Dann läst du dir von Klaus die passenden Reifen und Felgen sagen. MaddyDaddy


    4. Den Unterboden, die Inneneinrichtung und die Achsen machst du dir aus Holz, Sperrholzplatte und einen Besenstiel für die Achsen.


    5. Wenn das fertig ist, schenkst du das deinem Freund, inklusive einem Link hier ins Forum.


    6. Wenn dein Freund dann begeistert ist, baut ihr das Standmodell zusammen fahrfertig weiter.


    So würde ich das machen.


    Gruß Thomas

  • Vielen dank für die Antwort, ich denke auch, dass das vorerst mal die Variante ist die ich anstreben sollte!


    Warte mal auf Antworten von Klaus und Jorge und freu mich immer noch über eure enorme Hilfsbereitschaft! Hab mir schon ganz viel herausgeschrieben!


    Das mit dem Link geht dann zwar leider nicht, weil das Geschenk nach Portugal geschickt wird und der Herr nur Portugiesisch und englisch spricht aber er ist leidenschaftlicher Bastler und Mechaniker, also wer weiss wohin die reise dann letztendlich gehen würde ☺️