1.5 und 2mm Innensechskant Ersatzklingen?

  • Hab mich in letzter Zeit auch über gutes Werkzeug informiert weil

    mir bei den kleinen Wiha Schraubendrehern die Griffe zu dünn sind.

    Wenn man da in Kunststoff eine Schraube reindreht dann ist das ganz schön

    anstrengend.


    Ich hab da ein Auge auf Arrowmax geworfen weil sie hochwertig aussehen

    und es gibt da auch Ersatzklingen.


    1 Euro ?????? Wer billig kauft, kauft zweimal......:jaja:

  • ich brauche keinen weiteren kompletten satz. griffe hab ich mehr als genug, siehe bild, alle anderen größen verschleissen ja nicht. ich brauche jeweils fünf 1.5 und 2mm klingen, für nen euro braucht die qualität ja nicht gut sein, wenn da einer für ein auto aufbauen reicht isses doch ok.


    die EDS reichen bei mir für eine saison dann sind sie rund, dann kann ich sie noch 1x runterfeilen und aus. egal welcher hersteller es kommt doch eh alles aus einer fabrik in china :-)


    meine idee ist jetzt die neuen spitzen mit dem brenner bis ins orange zum glühen zum bringen, mit druckluft zu schocken und dann für ne stunde bei 250° zu backen. wenn ich mir auf arbeit körner bastel geht das so ganz gut

  • durchs härten werden die werkzeugspitzen widerstandsfähiger = nicht so schnell ausgenuddelt, was verstehst du da nicht?


    das ist mit der einzige arbeitsschritt der einen billigen schraubenzieher von einem teuren unterscheidet -> die produktionszeit

  • aha! ich hab grade bei arrowmax geschaut.


    die klingen sind dort mit 5€ so teuer weil es eben nicht nur klingen sind, sondern a) mit steckaufsatz und b) mit akkuschrauberstandard.


    die müsste ich ja absägen und anfeilen um sie verwenden zu können und somit 4€ wegwerfen :-)


    und die klingen an sich sind trotzdem noch um 3.95 in den meisten shops 😑

    Drink and Drive!

    Edited once, last by corefire ().

  • Hey Mac,


    ich kann Dich beruhigen.....ich versteh es auch nicht.


    Warum sollte ich eine Werkzeugklinge wo ich davon ausgehe daß

    sie schon gehärtet und angelassen wurde, nochmal glühen, abschrecken

    und anlassen wenn ich nicht mal die genaue Legierung weiß.


    Also bei mir halten Werkzeuge ewig.....dann würde ich mal an der

    Arbeitsweise arbeiten.......:cheers:

  • da gehst du falsch aus, die schlechten werden gestanzt, die guten kaltgewalzt, man hat chromvanadium / wolframlegierungen, weiter veredelt sind da keine. zähigkeit ist hier nicht von relevanz.


    klingen sind verschleissteile, daher gibt es sie bündelweise zu geringen preisen. so wie bits fürn akkuschrauber. wenn sowas bei dir ewig hält schraubst du schlicht sehr wenig.


    meine klingen sind nun da. je 30stk von beiden größen für 52,- inkl. versand.

  • Hi also ich habe den satz beim Hobbyking gekauft für 10Euro und der hält auch schon zwei jahre!


    Ich kann nur nicht verstehen warum man direkt wieder gegeneinander schießt! Bei manchen halten die ewig bei manchen nicht ist halt so! Müssen wir mit leben! Ich nutze meine auch mit akku schrauber und sie halten!


    Made in China halt!


    Gruß Chris

    Edited once, last by Tec ().

  • Bitte wer schießt denn hier?:scratch:

    Was mich allerdings etwas stört wenn schlampiger Umgang mit Werkzeug durch "Vielschrauben" entschuldigt wirdpardon

    Bei uns hieß es immer "nach fest, kommt ab":lol!!:

    LG Mac


    Wirtschaft und Konsum sind die Kriegsmittel unserer Zeit.

  • Ich habe auch ab und an mal eine Klinge rund.

    Ich denke es liegt teilweise auch an den schlechten Schrauben, die man mal hat.

    Hatte die Tage Beadlock Felgen, die Schrauben waren teilweise unterirdisch.

    Teilweise ging der Sechskant gar nicht richtig in die Schraube und manchmal rutschte die Klinge mit viel Spiel hinein.

  • Bitte wer schießt denn hier?:scratch:

    Was mich allerdings etwas stört wenn schlampiger Umgang mit Werkzeug durch "Vielschrauben" entschuldigt wirdpardon

    Bei uns hieß es immer "nach fest, kommt ab":lol!!:

    Das bezog sich eher auf meinen vor Redner von wegen wir sind alle doof!


    Ich finde es total klasse das wir hier über solche Themen reden können und Erfahrungen austauschen!


    Ne nach fest kommt ganz fest und dann kommt ganz ab! 😀😀😀😀


    Ja da stimme ich zu ich denke auch das die Qualität der schrauben damit zu tun hat manche haben in neu schon sehr viel Spiel!


    Gruß Chris

  • Hi Chris,


    wie soll ich es nun schreiben ohne dass Du dich persönlich angegriffen fühlst.......ich schieße

    auch nicht......aber wer den Beitrag von mir richtig lesen kann der versteht auch daß ich

    den BigMac und mich meine......also nur zwei Personen.


    Das ergibt sich ja aus den Beiträgen vorher weil alle unsere Argumente abgeschmettert

    wurden.....wundert mich ja warum man einen Thread erstellt und dann gegen alles ist

    was einen geantwortet wird.


    Ich denke daß ich in meinem Leben schon genug geschraubt habe......mehr als die meisten hier

    drin.......Hobbytechnisch und Beruflich gesehen.


    Wegen der Werkzeughaltbarkeit sage ich nur noch soviel dazu......manche Schrauben

    verwende ich gar nicht weil die Innensechskant schlampig gefertigt wurden........also

    wenn der Sechskant nicht tief genug drin ist im Kopf oder wenn der Schlüssel zuviel

    Spiel beim drehen hat usw........bestes Beispiel sind die Leute die Pozidrive- Schrauben

    mit einem Phillips-Schraubendreher anziehen....geht schon mal aber macht das Werkzeug

    auf Dauer kaputt......auch anders rum ist nicht gut.


    Sollte jemand gelesen haben daß ich alle hier drin als doof bezeichnet habe dann entschuldige

    ich mich natürlich.......Humor ist wenn man über sich selbst lachen kann.

  • Das ergibt sich ja aus den Beiträgen vorher weil alle unsere Argumente abgeschmettert

    wurden.....wundert mich ja warum man einen Thread erstellt und dann gegen alles ist

    was einen geantwortet wird.

    Nunja, mich wundert es hingegen so ziemlich exakt null. Man muss sich nur mal vor Augen halten, wer den Fred eröffnet hat... ;)


    Lange Standzeiten von Werkzeugen sind nur ne Frage der richtigen Auswahl und der richtigen Verwendung. Nimmt man bspw. für zöllige Schrauben/Maden metrisches Klingen, oder man führt die Klinge beim Kraft übertragen nicht gerade, oder man hört an dem Punkt, wo die Schraube sich schon längst hätte lösen müssen nicht auf dran rumzuwürgen, oder man bereitet nicht ordentlich vor ( wie bspw. die Schraube und damit den Thread Lock mit passender Gerätschaft zu erhitzen oder schock zu frosten ), oder man verwendet ne abgerockte Klingenspitze fröhlich weiter, + all die anderen Fehler die man macht wenn man nicht nachdenkt / aufpasst, ja genau dann muss man sich halt seine Klingen im Multipack kaufen...


    Würd mich persönlich ja echt ankotzen. Aber gut, freies Land, freie Leute. :lol!!:



    Gruss,

    Axel.