Winde mini Warn mit variablem Speed und per Funk stromlos an CR6P ?

  • Hallo zusammen, heute wieder einmal eine Frage vom Elektronoob. :)


    Vorhandene Hardware:

    - Funke cr6p

    - mini Warn

    - Thor 14

    - 3S LiFePo

    - W1080


    ich würde gerne den Strom der Winde mit Kanal 3 an und abschalten, da kenne ich auch die preiswerten Kabelschalter, die sind aber nicht so toll trennend.


    Dann die Winde laufen lassen mit dem 3 stellungsschalter oder evtl. einem der Drehpoti von Kanal 5/6 da man diese feinfühlig regeln kann.


    Das Licht kann ich auch über einen der Drehpoti an/aus machen, das geht.


    Da ich jetzt mit meinen Fingern schon ein paar mal unbeabsichtigt den 3fach Schalter betätigt habe ist die Winde ungewollt angelaufen.


    Sollte gehen oder? Hätte aber gerne einen etwas besseren Schalter als die popeligen im Kabel, die trennen nicht wirklich toll, sehe ich am flackernden Licht.

    Für Tipps wäre ich dankbar. :)

    Das Passwort für das Leben heist: "Humor" 8)


    Gruß - Rainer

  • Hm, Außer 5/6 sollten alle Kanäle einen Nullpunkt haben, sonst klappt das nicht mit sauberen trennen von Signal oder Strom.

    Ich nutze den 3fach Schalter eher für ein Getriebe, für Winde nur Kanal 5/6, eben weil feinfühlig regelbar das ganze ist und kommt man auch nicht ausversehen irgendwie drann.

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.


    (vermutlich Einstein)

  • Alter, das hier ist mir total untergegangen.


    Merci für die Rückinfo, dann kann man also mit den Drehpotis der CR6P eine Winde vorwärts/rückwärts feinfühlig steuern.


    Dann suche ich mir bei Gelegenheit einmal einen guten Funk-Stromtrennschalter für Kanal 3.


    :-)

    Das Passwort für das Leben heist: "Humor" 8)


    Gruß - Rainer