Ein neuer Scaler von Element RC: Enduro Sendero RTR (Team Associated)

  • Kit ist unterwegs, aber gleich mal eine Frage an die Overdrive erfahrenen...


    Da ich nicht zum Trail tragen will, 11,83% Overdrive auf Asphalt? Wie lange geht das gut?

  • Kit ist unterwegs, aber gleich mal eine Frage an die Overdrive erfahrenen...


    Da ich nicht zum Trail tragen will, 11,83% Overdrive auf Asphalt? Wie lange geht das gut?

    Für immer geht das gut.

    Es handelt sich um ein Modellauto, welches die langsamere Achse einfach hinterher schleppt. Da gibt's keine nennenswerten Verspannungen und auch keinen besonderen Reifenverschleiß.

    Die Bedenken, die man bei einem 1:1 hätte, kann man getrost über Bord werfen beim Modell.

    In meinem Honcho fahre ich Overdrive schon seit x Jahren.

  • Für immer geht das gut.


    Danke, gefällt mir.


    Hatte erst Bedenken aber kann mit deiner Erklärung gut schlafen. Das Argument greift, da sich mein 1:10 Cherokee auch nicht über 4x4 und Difffsperren beschwert, während der 1:1 JK sich schon in der ersten Kurve bemerkbar macht und einem ganz deutlich sagt, dass er nicht weiter ausgewringt werden möchte.

  • Kleiner Erfahrungsbericht :)


    War leider erst einmal länger auf einem Trail unterwegs, da hat er sich aber sehr gut geschlagen. Gewichtsverteilung ist durch den Käfig etwas nach hinten gewandert, aber trotzdem noch ziemlich gut. Da werde ich aber sicher noch etwas nachhelfen. Viel braucht es nicht.




    Der Sendero hat Stellen gepackt, die der Axial und TRX trotz grösseren Reifen nicht geschafft haben, was wahrscheinlich dem relativ tiefen Schwerpunkt und dem immernoch ziemlich geringen Gewicht geschuldet ist, Overdrive auch nicht zu vergessen.

    Im Grossen und ganzen nehmen sich die Fahrzeuge nicht viel und haben alle Vor- und Nachteile.





    Alles in allem gefällt er mir sehr gut <3:thumbup:


    Bei der Gelegenheit bin ich auch noch verschiedene Reifen gefahren. Die Proline BFG mit 106 mm und die RC4WD 1.7er Irok mit ca. 107 mm passen sehr gut und funktionieren ausgezeichnet. Die Super Swamper Klone haben eine gute Grösse (ca. 110mm), haben auf den Steinen aber ziemlich versagt, da viel zu hart. Ich werde die sicher mal noch bei Schlamm, Sand etc. testen.




    Überascht haben mich die 1.7er Irok, super Allround Reifen.

  • Für immer geht das gut.


    Danke, gefällt mir.


    Hatte erst Bedenken aber kann mit deiner Erklärung gut schlafen. Das Argument greift, da sich mein 1:10 Cherokee auch nicht über 4x4 und Difffsperren beschwert, während der 1:1 JK sich schon in der ersten Kurve bemerkbar macht und einem ganz deutlich sagt, dass er nicht weiter ausgewringt werden möchte.

    absolut richtig. im prinzip sind die knapp 12% overdrive NICHTS. die immer propagierten vor und nachteile eines overdrives treten erst ab ende 20% auf, ein echter performance gewinn erst ab über 40.


    aber zurück zur frage. die 12% option ist nur im kit enthalten. wenn du nur strasse fährst bau die 5% ein für angenehmeres driften.

  • Hallo zusammen,


    also... Overdrive ist abgehackt, unbedenklich bei unseren kleinen Modellen, auch wenn man eine Strecke Asphalt fahren muss vor dem eigentlichen Gelände.


    Kleine Korrektur: die 12% Option ist im RTR enthalten und kann da nachgerüstet werden, was im RTR nicht enthalten ist, ist die 0% Variante, die gibt es nur im Kit. Der Kit hat ja auch gleich die Metallzahnräder, im RTR ist es Plastik.

    Und meiner Meinung nach merkt man im Gelände schon den / einen Unterschied.

    Zum Vergleich: bei der Traxxas TRX4 Familie ist der Overdrive bei 18%, der Underdrive be 12%.


    Grüße

    Peter

  • Sind beim Kit eigentlich schon die „härtere“ Variante der Skid, Shock-Post, Traversen, Knuckles, Achsgehäuse etc. enthalten? Und welchen Eindruck machen die vom RTR?

    Hoffe die Frage wurde nicht schon gestellt?!


    LG Uwe

    _______________________________________________________________
    "Wenn du es mit dem Hammer nicht reparieren kannst, hast du ein elektrisches Problem!" :D
    Upcycle your life! :uglyyeah: - Limestone rocks :headbang: - Winch euch was, Uwe


    My Favorite Spot: Scalen in Hammelburg :cheers:

  • Nein, beim Kit sind die gleichen Plastikteile bei wie beim RTR.

    Zahnräder sind allerdings komplett Metall, Links für alle Radstände sind bei und die Dämpferkappen sind auch aus Alu, nicht nur die Gehäuse.


    Kugeln und Hexe sind ebenfalls Plaste, wie beim RTR.


    Das Chassis flext mit, aber die Plastikmischung macht den Eindruck, als ob könnte man die Teile zusammenknüllen ohne dass sie brechen. Wenn man alles steif haben will, dann passen einige Aluteile für den Axial. Dann biegt sich aber auch nichts von selber zurück.

    Ich hab mir nur die C-Hubs und Radträger aus Hardplastik dazubesorgt und bisher glaube ich nicht, dass das notwendig war. Merke keinen Unterschied zu den originalen.

  • Welche Spurbreite, Pin to Pin, hat eigentlich der Enduro Sendero?

    _______________________________________________________________
    "Wenn du es mit dem Hammer nicht reparieren kannst, hast du ein elektrisches Problem!" :D
    Upcycle your life! :uglyyeah: - Limestone rocks :headbang: - Winch euch was, Uwe


    My Favorite Spot: Scalen in Hammelburg :cheers:

  • Ich glaube das ist gleich wie bim SCX2. Kann ich aber heute Abend nochmal nachmessen wenn bis dahin keiner eine definitive Antwort hat.


    Nachtrag: die SSD AR44 Universals passen 1:1. Müsste also gleich sein. Klickediklack