Erläuterung der ESC

  • Es gibt Auto Kits ohne Elektronic. Da ist die Frage, welchen Regler bzw. ESC.

    Beim Durchschauen, fällt mir auf, das es welche mit 40A, 60A oder auch 80A gibt. (auch 120A)


    Kann mir jemand sagen, ob ein ESC mit 40A genau das gleiche macht wie eins mit 80A.

    Wie verhält sich der Motor? Ist er "stärker" bei 80A?



  • Servus Holger,

    die Ampere-Angaben beziehen sich auf den möglichen Stromdurchgang und ist durch die eigebauten dafür zuständigen Teile (hier die Mosfets) definiert.

    Es gibt "gleiche" ESCs (also der gleichen Marke und Type) in verschiedenen Ampere-Ausführungen (v.a. im Heli- und Drohnenbereich, bei den Autos gibt es meist nicht so viele verschiedene Typen eines Modelles).


    Es kommt jetzt drauf an, welches Setup Du hast, sprich, welchen "Stromhunger" dein Motor in deinem Setup hat.


    Wenn es sich jetzt um ein "wenig beanspruchtes System" handelt, bei dem eben z.B. der Motor auch bei Höchstlast weniger als 40 A zieht, wird der Motor mit einem 40 A ESC gleich "stark" sein wie mit einem 80 A ESC (des gleichen Modells, Types…. verschiedene Modelle und Typen haben schon noch mehr Unterschiede als die Mosfets und die Höchstlast).

    Wenn es sich allerdings um ein stärker belastetes System handelt, bei dem ein 40 A ESC schon an seine Grenzen stößt, wird der Motor in "diesem System" mit einem 60 oder 80 A ESC "stärker" sein, weil der 40 A ESC nicht das liefern kann, was der Motor brauchen würde; der zu stark beanspruchte ESC kann natürlich auch dann kaputt gehen (durchbrennen). (wobei der Motor natürlich immer gleich stark ist, er kann aber eben "mehr liefern", weil er vom ESC "mehr bekommt").


    Akkus (C-Rate, und natürlich Spannung und auch Ah) sind natürlich auch mitentscheidend, wie viel so ein System liefern kann.

    Aber bei Crawlern, die normalerweise nur sehr langsam fahren und nicht in kürzester Zeit Höchst-Amperelasten ziehen (wie ein Heli z.B. bei einem Looping oder wenn man ihn abfängt, Pitchpumps macht, Tictoct), sind die C-Raten der Akkus diesbezüglich nicht so wichtig, da tun es auch Akkus mit kleinen C-Raten, müssen keine Top-Race-Drohnen-Heli-Akkus sein (bei Rennautos und Bashern kann das aber schon wieder anders aussehen).



    Also ist die Frage, die du dir stellen musst:

    Was für einen ESC brauche ich in meinem System.

    So ala: Ich habe ein Hebeseil mit 300 kg Belastbarkeit, und eines mit 1000 kg - um 150 kg zu heben, werden es beide tun, und man wird keinen Unterschied merken, bei 350 kg. wird aber Seil 1 eventuell an die Grenzen kommen (wahrscheinlich eh nicht), mit Seil 2 bin ich auf der sicheren Seite.



    Gruß,


    Walter

  • Moin Holger,


    Die Arbeits- und Wirkungsweise eines ESC (Electronic Speed Control) ist im Grundprinzip gleich. Unterschiede können bei der Programmierung und deren Möglichkeiten vorhanden sein. Die angegebenen Ampere Zahlen deuten nur darauf hin, wie viel Ampere der Regler "verarbeiten" kann.

    Ein Motor ist eine ohmsche Last, das bedeutet der Motor wird so viel Ampere "ziehen" wie er benötigt. Betreibst Du einen niederohmigen Motor. z.B. einen mit 10 Turns, an einem Regler der nur 40 Ampere regeln kann, wird Dir der Regler wahrscheinlich durch brennen, da der Motor unter Last mehr Ampere ziehen wird als der Regler bieten kann. Verwendest Du einen Rgeler, der 120 Ampere bieten kann mit einem hochohmigen Motor, z.B. 80 Turns, dann passiert nichts negatives, der Motor bekommt locker den Strom geliefert den er braucht und der Regler wird nicht überlastet.


    Das bedeutet, nicht der Regler bestimmt den Strom des Motors, sondern der Motor selber, der Regler sollte den Motor nur ausreichend bedienen können. Durch einen Regler der mehr Strom verarbeiten kann, bekommt der Motor nicht mehr Strom, oder bildlich ausgedrückt, ein Regler der mehr Strom regeln kann, pumpt die Ampere nicht mit höherem Druck in den Motor.

    Für unsere Zwecke sollte unter normalen Umständen ein ESC, das 60 Ampere regeln kann reichen, für die Motoren zwischen 80T - 35T, die in unseren Fahrzeugen üblicherweise zum Einsatz kommen.


    Du kannst also einen 120 Amper Regler nutzen, der dann eigentlich für größere 1:8er oder schnellere Modelle gedacht ist, dadurch wird Dein Auto nicht schneller, nur kostet so ein Regler mehr Geld als ein Regler der 80 Amper regeln kann.


    Ich hoffe ich konnte Deine Frage verständlich klären?


    Herzliche Grüße, Detlef

  • Hauptsache ist, man näht nicht zu knapp. Wenn ein Antrieb sagen wir um die 50A zieht, sollte der Regler mind. für 60, besser noch für 80A ausgelegt sein. Hier gilt ausnahmsweise die Devise bigger is better. ;)


    So wird der Regler nicht dauernd an seiner Kotzgrenze betrieben und bleibt im grünen Temperaturbereich, und man hat noch etwas Luft bzgl. stärkerer Motor / längere Untersetzung / mehr Gewicht.




    Gruss,

    Axel.

  • Moin Donaldsneffe und Lifthrasir,


    danke für Eure ausführliche Erklärung. Die habe ich verstanden.


    Es schadet nichts, wenn der ESC mehr Ampere anbieten kann, als der Verbraucher (Motor) benötigt.

    Sollte er mehr ziehen, so hat er aber noch eine Reserve.


    Mal in meinem Fall vereinfacht gesagt: Ich trinke drei Schluck Wasser aus einer 40 Liter Flasche, (ist ja genug da) gebe Sie weiter, weil mein Freund auch Durst hat. Er ist so Durstig das er allein schon 50 Liter haben will. Dann ist die Flasche oder das ESC zu klein. Also ein größeres muss her.


    Ich habe Interesse an dem Axial Unimog. Da muss ich mir die Teile zusammenstellen.

    Da soll rein, ein 35T Motor. (keine 10,-Euro Büchse) Da er 2 Gang hat, lege ich mal ein 60-80A ESC rein.

    Das sollte dann reichen.


  • Ok, wie du meinst. Wobei ich das nicht nachvollziehen kann. Aber du musst damit zurechtkommen und zufrieden sein. Nur darauf kommts an.

  • Den HW 1080 habe ich gerade abgegeben

    Hm, ich hab davon ein paar verbaut, ist ein Top Regler für unsere Zwecke.


    Wenn Du nicht viel einstellen magst und noch Geld sparen möchtest ?
    ebay 263605094832

    Es gibt mindest 100 Anbieter in der Bucht, die den Regler anbieten.

    Von diesem "Billig"Regler hab ich schon mindest 20 Stück verbaut, in Scalecrawler, Standart Tourenwagen und Buggys mit Motoren ab 27 Turn. (selbst getestet)

    Kann normal Nimh oder bis 3S Lipo ab (einstellbar) und ist Wassergeschützt.

    Sonst nichts weiter, keine externe oder am Regler selbst Programmierung möglich.

    Bisher ist meines Wissen keiner kaputt gegangen.

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.


    (vermutlich Einstein)

  • Also mir zeigt der den an, allerdings muss man Artikelstandort auf Weltweit stellen da aus Hongkong

    Ich bin dort eh "für alles offen" (und kauf auch von in China über Ebay)... krieg trotzdem kein Resultat.

    Eventuell ist Österreich nicht auf der Liste, wo hin versandt wird und es wird mir deshalb nichts angezeigt.


    Keine Ahnung, was da los ist. So ca. jedes zweite Mal gehen hier im Forum gepostete Ebay-Nummern nicht bei mir. Das nervt.


    Gruß,


    Walter

  • Woran es liegt ? Null ahnung.

    Wer kein PP über ebay regisstiert hat, dem werden meist nicht EU Ware erst gar nicht angezeigt.

    Ob das immer noch gildet ?


    Aber wie erwähnt, es gibt mindest 100 Händler, die diesen Regler anbieten von einer Spanne von knapp 6 € bis circa 30 € das Stück. Hängt vom Händler und Standort ab.

    Gugge mal nach "320A 6-12V Brushed ESC Speed Controller"

    unter anderem_

    113047763153

    oder

    253814398652

    als Beispiel

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.


    (vermutlich Einstein)

  • Was muss man den da einstellen bzw. wie kann es einen im Stich lassen? Man kann doch mit der prog. Karte jederzeit umprogrammieren. Und ne funke wirst du bei jedem Regler anlernen müssen falls das das Problem gewesen sein sollte. Nichts für ungut, aber der 1080 ist meiner Meinung nach einer der bedienerfreundlichsten Regler die ich kenne.

    ----
    Climb: Axial Wraith, Heavy Duty bevel mit Underdrive, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Duratrax Deep Wood CR

    Race: Axial Bomber, 2 speed transmission, Robitronic Razer ten 3000 KV, BFGoodrich Baja T/A
    Cruise: MST CFX C-10, default config, Hobbywing QuickRun WP Crawler 1080, Hackmoto v2 27T, MST KM Crawler
    Control: Sanwa MT-S / RX-481W / RX-481 / RX-472

  • Ich hab Paypal, bin Ebay Mitglied der "ersten Stunde" (seit Jänner 2002), hab nur positive Bewertungen (über 550), kaufe in der ganzen Welt (über Ebay),... also das ist es nicht.


    Den ESC, danke für die Beschreibung, den find ich schon irgendwie. Darum geht es grad gar nicht, will den gar nicht kaufen, mich nervt halt, dass man hier im Forum keine Ebay Links angeben kann und das mit den Auktions/Verkaufsnummern sehr oft bei mir einfach nicht funktioniert.

    Ist OT, ich weiß, sorry, bin schon ruhig.



    Gruß,


    Walter

  • ich schrieb ja, hab davon null Ahnung.

    Aber was ich zu 1000% weiß...

    Wenn Du ebay zu Deinem Problem anschreibst und um Aufklärung bittest, wirst Du mir der Antwort nicht zufrieden und Dein Problem bleibt weiter hin bestehen.


    Aber das wird Bukoman kaum interessieren.

    Nichts für ungut, aber der 1080 ist meiner Meinung nach einer der bedienerfreundlichsten Regler die ich kenne.

    Ich habe auch keine Probleme damit und finde den 1080er Regler top.

    Aber ich habe Leute bei mir daheim kennen gelernt, für die der Programmmer schon ein Horror war, den zu nehmen für individuelle Einstellung.

    Warum auch immer.

    Sollte man einfach so aktzeptieren und nicht weiter versuchen ihn zu seinem vermeintlichen Glück zu bedrängen.

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.


    (vermutlich Einstein)

  • ich schrieb ja, hab davon null Ahnung.

    Aber was ich zu 1000% weiß...

    Wenn Du ebay zu Deinem Problem anschreibst und um Aufklärung bittest, wirst Du mir der Antwort nicht zufrieden und Dein Problem bleibt weiter hin bestehen.

    Stimmt.

    Ich hab sie nämlich deswegen schon angeschrieben ;)


    Wundert mich halt, dass ich der Einzige bin anscheinend hier...


    Noch ein OT-Gruß,


    Walter