REELY DESERT CLIMBER / Wltoys 12428 wird erwachsen. R & T Baubericht.

  • Alles was für Auto, Motorrad, Rasenmäher usw. auch vom Nutzen ist 😁

    Nur nicht WD40....

    Ballistol und Berner Hochleistungsschmierfett als Spray ist seit Jahren mein bevorzugtes Allheilmittel 😁👍

  • Alles was für Auto, Motorrad, Rasenmäher usw. auch vom Nutzen ist 😁

    Nur nicht WD40....

    Ballistol und Berner Hochleistungsschmierfett als Spray ist seit Jahren mein bevorzugtes Allheilmittel 😁👍

    Ok, mit Ballistol könnte ich dienen. Und einfach an alles Bewegliche dran? Machst du auch die untere Abdeckung ab, oder sprühst du nur das ein was du normal erreichen kannst?

  • mal eine blöde Frage, das mitgelieferte Ladegerät lädt ja über das Balancerkabel, oder? Ich habe mir jetzt ein "normales" Ladegerät geholt mit nem XT60-Anschluss, da könnte ich doch jetzt theoretisch den Akku auch mit nem Adapter von XT60 auf Deans (?) laden, oder? Das ist ein "Deans-Stecker" der da drauf muss, korrekt? also am Ende dann ein beide Kabel am Lipo mit dem Ladegerät verbunden, statt nur dem einen Balancerkabel?

  • Hallo nOOb,


    was hast du denn für ein Ladegerät?

    Hat es einen Balancer-Anschluß?



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Ja kannst Du machen.

    Ich habe nur so geladen.

    Stecker ist Deans oder glaube ich auch "T-Plug" (??).

    Wichtig ist:

    Du steckst den Akku über das Ladekabel ans Ladegerät und danach das Balancer Kabel an den Balancer Anschluss für 2s (2 Zellen).

    Danach stellst Du das Ladegerät auf den Akkutypen ein.

    In diesem Fall aber nicht Lipo sondern Li-Ion, weil der Akku ein Litiumionen Akku ist.

    Also Ladestrom habe ich dann 3 Ampere vorgegebenen, aber die Lader regeln sowieso von selbst was überhaupt reingeht.

    Der Ladestecker sieht so aus:


    Als Ladeart nimm einfach "charge".

    Schnelladen oder ähnlichen Zauber würde ich bei dem kleinen Akku lassen.

  • Danke, ach das ist gar kein Lipo? Dann hole ich XT60 auf Deans (ja das Kabel sieht ja bei mir genauso aus, ich hab das Fahrzeug ja hier stehen..), wollte nur wissen wie der Steckertyp heißt. Und dann normal Ladekabel + Balancer. Aber ist doch komisch, dass das mitgelieferte Ladegerät nur über das Balancerkabel lädt, oder? Darf ich nen Amazon-Link angeben? Sowas müsste passen, oder?


    Fridolin ja hat es, ich hab mir ein Hota D6+ aus China kommen lassen, dauert aber wohl noch 1-2 Wochen ;)

    Edited once, last by n00b ().

  • Ja, den Adapter kannste nehmen.

    Diese reinen Balancer Lader werden oft bei kleineren Akkus mitgeliefert. Das fing vor Jahren bei den Helicoptern an.

  • Ok bestellt. Mal was anderes: Wie findet ihr denn passende Offroad-Strecken, um mit den Autos zu fahren? Gibts da sinnvolle Karten oder Sammlungen von anderen Leuten? In meiner Gegend (Raum HN) gibt es Weinberge, Acker, Wiesen.... Aber wenn ich mir die vielen Offroad-Videos ansehe mit sandigem Untergrund und/oder kleinem Geröll, da fällt mir jetzt spontan nichts ein wo ich sowas finden könnte. Vielleicht irgendwelche Dirtparks, wenn gerade kein Fahrrad unterwegs ist?

  • Die Thematik ist schwieriger als man zunächst glaubt.

    Klar gibt es vereinzelt Vereine, die auch mal Zeiten anbieten, wo jeder auf den Vereinsstrecken fahren kann. Aber ansonsten muss man eben die Augen offen halten.

    Ich persönlich unterscheide, wie viel Zeit ich habe. Muss es schnell gehen, stopfe ich den Buggy in den Rucksack und fahre mit dem Fahrrad auf einen abgelegenen Feldweg raus und fahre eben dort.

    Ich nehme lieber eine pupsige Strecke in Kauf aber hab meine Ruhe.

    Mir geht es brutal auf den Sack, wenn ständig irgendwelche Spaziergänger, Radfahrer oder Hundebesitzer auftauchen. Mir nervt das wirklich extrem. Deshalb Suche ich mir einsame Wege. Ich hab auch keinen Bock begafft zu werden.

    Hab ich etwas mehr Zeit, kann ich zum benachbarten Steinbruch fahren und dort auf dem Parkplatz und seitlich vom Steinbruch herumwüten.

    Ansonsten sind Baustellen am Wochenende immer einen Blick wert. Du kannst auch mal auf die Suche nach Waldparkplätzen gehen, von denen aus Wanderwege beginnen. Die sind oft leer und unbefestigt.

    Ansonsten einfach mal mit dem Fahrrad auf die Suche gehen, da gibt es manchmal tolle Überraschungen.


    Im Off Road Bereich ist es nicht ganz so das Thema, aber es kommt schon mal vor das man verscheucht wird, je nach dem wo man fährt.

    -einfach nicht drüber ärgern, woanders weiter fahren und auf keinen Fall den Spass verderben lassen.

    Als ich noch mit dem Glattbahner unterwegs war, gab das permanent Ärger, weil wir immer auf Parkplätzen unterwegs waren. War mir letztenendes Scheissegal, irgendwann bekommt man ein dickes Fellvain

    Aber wie gesagt, Off Road ist das nicht so das Thema.

    Pendlerparkplätze sind auch oft geeignet, kommt mir grade so in den Sinn.

  • danke für die Rückmeldung! Ja, dass es nicht so einfach ist dachte ich mir schon, daher habe ich mal nachgefragt. Normale Feldwege gibts natürlich hier auch en masse, ebenso große Parkplätze. Ich dachte halt eher an größere Flächen (idiotensicher) mit ein paar Hügeln um auch mal abzuheben. Kieswerk/Steinbruch scheint da ein guter Start zu sein, gibts hier aber keinen in der Nähe - zumindest kenne ich keinen.


    Was mir noch in den Sinn gekommen ist, vielleicht probiere ich die nächsten Tage mal die Downhill-Strecke im Wald aus (Youtube). Das ist zwar recht eng vom Weg und es geht auch gut bergab, aber da gäbe es zumindest ein paar Rampen...


    Edit: Womöglich doch nicht die beste Idee, da steht überall vermutlich zu Recht "Fußgänger verboten". Da gibts ja ordentlich Tempo mit dem Rad und wenn ich dann da grad das Auto umgedreht habe und es blöd rumliegt wenn einer angeschossen kommt - ist dann nicht so geil. Oder ich stehe blöd rum und höre es nicht. Hm schade :(

    Edited once, last by n00b ().