ATT Umbau die Zweite

  • Moin zusammen,


    Letzten Samstag bin ich das erste Mal mit meinem ATT-Umbau gefahren - war eigentlich schon ganz gut und die Karo hat sich unter Last nicht geneigt. Des Weiteren blieben die Beinchen brav am Boden :)


    Der einzige Schwachpunkt war die Antriebswelle, die sehr stark angewinkelt war und am Limit lief. Unter anderem limitierte sie auch den Federweg an der Hinterachse.


    Also wurde es Zeit für ein kleines Aluminium-Massaker - der Hr. Dremel hat mich dabei tatkräftig unterstützt.


    Zunächst wurden einmal die Flügel der ersten Hälfte Zwischengetriebes gestutzt und an der Rückseite einiges weggeschnitten, damit es bündig sitzt. Danach wurde es mit Locktite 648 an das Getriebgehäuse geklebt:


    Dann wurden die Zahnräder eingesetzt (das erste wurde ebenfalls mit Loctite auf der ursprünglichen Abtriebswelle befestigt):


    Dann kam der Deckel druff und die Welle dran:


    Hier sieht man nun, dass die Welle wieder sauber liegt und nicht mehr gequält wird:


    Die erste Probefahrt war schon sehr vielversprechend, Ich hoffe, dass der Locktite wie gewohnt hält und nicht abschert.


    Schöne Grüße
    Peter

    Wanting to be someone else is a waste of the person you are (Kurt Cobain)