Derks X-Rider Flamingo 1:8

  • Bei mir ist es die Karo die müffelt.

    China Plaste halt.

    Gibt sich aber.


    Grüße aus dem Südwesten

    Peter

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________

  • ... sollte es tatsächlich so sein, dass die unterschiedlichen Farben unterschiedlich ausdünsten ?

    Meine "rote" riecht überhaupt nicht --- und ist auch vor ein paar Tagen nicht auffällig gewesen ...


    Viel auffälliger sind bei mir die "Boomracing Mud Tracker" --- die einen Meter entfernt liegen --

    allerdings schon Monate...


    grüße

    Wolf

  • Kann möglich sein. Meine ist gelb und müffelt.

    Die Reifen nur leicht.
    Lasse alles ausdünsten.


    Grüße aus dem Südwesten

    Peter

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________

  • Hab' mich noch ein wenig mit den Stabi-Optionen auseinander gesetzt. Sinnvoll wär's meiner Meinung nach - aber von X-Rider scheint es da aktuell nichts zu geben. Die Stabilisatorsätze aus der 1:10er Welt werden viel zu stramm sein, aber auch einfach nicht passen, weil die Kugelpfannen zu groß sind - die übliche Kugelgröße passt nicht in die Querlenkeraufnahme. Bei 1:16ern und 1:18ern hingegen ist selten mal 'nen Stabi verbaut, weil sie das bei der geringen Höhe und Masse nicht brauchen.


    Eine mögliche Lösung stand allerdings sprichwörtlich direkt im Raum:



    Der Losi Mini 8ight (egal ob normal, als Truggy oder DB). Für diesen gibt es einen Stabilisator-Satz unter der Bestellnumer LOSB1873:




    Darin sind enthalten: Vier Koppelstangen, sechs Stabis in 3 Härten (1,0, 1,2 und 1,4 mm), vier Kugelköpfe und diverses Schraubenmaterial. Unter Zuhilfenahme von 3 Unterlegscheiben pro Seite passen die Koppelstangen in die Querlenkeraufnahmen:



    Und der stabi (mit der 1,0-mm-Version angefangen) passt zum Flamingo wie dafür gemacht:



    Okay - fast wie dafür gemacht. Man muss den Ausfederweg etwas begrenzen, damit er am Differentialausgang vorbei passt, und die Schraube für die Koppelstange im Querlenker greift nur auf den letzten 2 mm - hab' allerdings gerade keinen im Durchmesser besser passenden Ersatz zur Hand, mal sehen wie lange es hält. Die Wirkung merkt man jedenfalls im Stand, Fahrtest erfolgt später... ;)


    Achso, bei der Gelegenheit noch etwas an der Optik gedreht: Licht wäre ja auch nett. LEDs sind allerdings noch nicht drin, da muss ich noch etwas an der Einbaulänge arbeiten - sonst kann man die Kabine schlecht entfernen. Ist ein Carson-Lampenbügel, die Schellen zur Montage waren Überbleibsel am Axial AX80085B-Spritzling (müsste irgendwie zum Lampenbügel für Exo/Deadbolt gehören). Die Durchmesserdifferenz zwischen Schelle und Schutzbügel wurde mit Moosgummi gefüllt, daher ist er gerade so flexibel, dass man die Kabine abnehmen kann.


  • Hallo,

    wo hattest du geordert?

    Lampen sehen geil aus.

    Danke


    Grüße aus dem Südwesten

    Peter

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________

  • Danke ^^


    Lampen und Stabi-Satz sind von Tamico. Letzteren gibt es allerdings nur im Doppelpack, für zwei Achsen. Die Axial-Schellen für die Lampenbefestigung hatte ich vom Exo über.