Superclass. Man kommt als Bayer fast nicht mehr drum rum.

  • Hallo


    weil wir uns am Sonntag unterhalten haben über kleine Biegemaschinen.

    Ich habe seit Jahren eine solche Maschine im Einsatz.

    Und möchte sie nicht mehr missen.


    Wir haben dann am Sonntag nachgesehen ob es die noch gibt und der erste Treffer war gleich ein Link auf Amazon für 30 Euro


    https://www.amazon.de/Biegevor…hvtargid=pla-699013562307


    das ist wirklich ein cooles Teil mit dem man problemlos links bis 6mm Titan biegen kann. Größer hab ich noch nicht getestet. Aber 6mm sind kein problem


    Vor ein paar Jahren hat das Teil noch 90 Euro gekostet.


    Obs jetzt genau dieselbe Qualiltät wie meine hat weiß ich nicht. Aber man kann eigentlich nichts falsch machen. Das ding ist komplett aus Eisen und somit bisher jedenfalls unverwüstlich.

  • Koffer hab ich vergessen. Schön was sich Jürgen da immer einfallen läßt. Alles beinand und super aufgeräumt.

    Eine super Idee und ne total geniale Lösung, bin voll neidisch auf diesen geilen Koffer, Jürgen. :love:

    Großes Kompliment, da können wir für unsere Gruschtelkisten noch ganz schön was abschauen :jaja:

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:

  • Übrigens Peter, ich hoff Du hast erkannt, welcher Crawler da im Koffer ist.

    Da hast jetzt auch schon 2x Moa, oder Jürgen ?

    - es geht mächtig voran bei dir. Außerdem hast ja den Cliffhanger im Zeckenwald jetzt auch gefahren mit Bravour :respekt:

    - Ich musste das damals auch fahren, sonst hätte der Snatch nie mehr mit mir geredet miffy

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:

  • So heute auch ein klein wenig weiter gemacht. Die Aufgabenstellung war die Linkhalter nicht fest mit den Achsrohren verbinden zu müssen.


    Bei den Bully V1 Achsen hatte ich ja die CarbonLinkhalter fest mit den Rohren verschraubt. Jetzt im Nachhinein würde ich gerne noch den Winkel verstellen. Aber das würde bedeuten neue Löcher ins rohr zu bohren. Gefällt mir also nicht.


    Inspiriert vom Peter hab ich dann versucht das ganze Klemmbar zu machen. Zuerst mit POM. Das geht aber überhaupt nicht. Hab das teil nochmal mit dem Messer nachgeschnitten daß der klemmschlitz kleiner wird, aber trotzdem kann man es auf dem Achsrohr drehen. Egal wie stark ich das anzieh. Auch eine kleine Madenschraube zur Sicherung bringt gar nichts.



    Also mußte wieder Carbon dran glauben. Material ist 5,7mm dick. Schon beim draufstecken kann man es fast nicht drehen. Da ich den Durchmesser im Carbon etwas kleiner gewählt habe als das Rohr. Es muß also zum draufmachen etwas aufgespreizt werden. Dann noch die Schraube rein die das ganze klemmt. Das hält jetzt Bombenfest. Ich kanns von Hand überhaupt nicht mehr bewegen. Weiß nicht, wies aussieht wenn man mal mit dem Super nen Absturz hat. Kann ich erst nach ein paar Testfahrten sagen. Die aber wohl erst im Frühjahr stattfinden werden. Aber ich denke das wird halten.


    Ob die Carbon Linkhalter schon die Finale Fassung sind weiß ich auch noch nicht. Hab oben einen großen Knubbel mit 3 möglichen Bestigungspunkten für den Dämpfern. Einer würde auch reichen. aber so kann ich erst mal einstellen wie ich will. Die Teile aus Carbon sind ja fix gemacht.

    Ist halt etwas doof, daß man ins Carbon schlecht Gewinde machen kann. So muß ich eine Mutter unten dranschrauben. Aber da der halter eh etwas aufgedreht wird, sollte die mutter nicht im Weg sein.



  • Hey Alex, das schaut doch prima aus.


    Wobei ich bei nur knapp 6mm Materialstärke echt Bedenken habe.

    Denn da wo jetzt die Klemmschraube (3mm Loch) ist, bleibt nur wenig Material stehen. Das könnte eine fiese Sollbruchstelle werden.


    Wie wäre es denn, wenn Du 2 solcher Linkhalter miteinander verklebst?

    Dann bleibt neben der Klemmbohrung noch genug Material stehen. :jaja:

  • ja mal schaun. ich wollte das ganze halt nicht zu dick machen. Ich habe auch 10mm Carbon hier. Da wäre kein problem. Muß getestet werden. Ich denke das wird halten, da die Bohrung ja nah vom Achsrohr ist. Aber kann natürlich auch in die Hose gehen.


    Hätte mir das mit Pom so gut vorgestellt. Aber das das so auf dem Alurohr rutscht hätte ich nicht gedacht. Vielleicht wäre Pom auf Pomrohr besser, aber das Achsrohr aus Pom zu machen, ist nicht so meins.

  • Also meine Halter am Pro sind auch Pom und sind halt mit 2 kleinen Madenschrauben gesichert.Wenn man weiß wo die Links hinsollen ist das ja kein Thema.Warum nicht Alu? Wäre mir noch sympathischer als das eher dünne Carbon.Könntest ja zum klemmen machen und wenn die Stellung fix ist dann zusätzlich noch mit Madenschraube sichern

    700286-avat-jpg

    Team Ventru

    Results speak louder than words

  • Das wird schon halten, viel wichtiger ist mal, das die Achsrohre und die Aufnahme an der Getriebeseite aus einem Stück sind, das hab ich ja bei meiner KR4-reparatur genauso gemacht. Und damit sollte das Achsrohr nie wieder kaputt gehen können, somit sind die Carbon-Halter eigentlich nur ne Kleinigkeit und 5mm Stärke muss man auch erstmal kaputt bekommen evilgrin

    Ich denke mal, das das kein Problem sein wird, der Lexi baut eigentlich immer recht stabil, was man so sieht :jaja:

    Also alles gut soweit :)

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:

  • Ja Alu wäre mir persönlich auch lieber.


    Ich denke aber auch das das mit dem Carbon kein Thema sein wird. Festschrauben an der Achse kann ich sie immer noch wenn ich mal die genaue Stellung weiß.


    Ist ja alles schnell gemacht und für nen Versuch wirds reichen.

  • Mahlzeit. Heut konnte ich mal wieder etwas weiter bauen an den Bully2 Achsen. Vor allem den Servohaltern hab ich mich heute gewidmet.


    Leider hatte meine V1 Version 3 Kontruktionsfehler.

    Das servo stand unten an der Achse zu weit vor.

    Wenn ich den Servohalter mit der Achse am Getriebe festschraube, , dann kann ich mit dem Servo nicht ganz an die Achse rücken, weil eine Schraube im Weg war.

    Ich muß da ganz ran, denn mit einem kleinen Motorritzel wird es jetzt schon eng, daß ich den Motor nahe genug ran bekomme.


    Und ich konnte eine Schraube mit dem das Servo befestigt wird nicht verwenden, da ich unten keine Mutter drauf bekommen hab.


    Also mußte ein Loch mit einer Zapfenbohrung versehen werden und der ganze Halter ist etwas höher geworden.

    Dann hab ich mir noch eine kleine Buchse gedreht mit M3 Gewinde das grad noch genug fleisch ums Gewinde hat. Diese hab ich ins Carbon geklebt. Das würde mir für die anderen Schrauben auch gut gefallen, aber ich weiß nicht wie gut das hält.

    Habs mit 2k 2minunten uhu befestigt.


    Achja und die Halter sind jetzt anstatt 5,7mm 6,4mm breit geworden. dann liegt das Servo satter auf.


  • ah quatsch. Das würde nach 5 minuten wieder genau so aussehen. So wie ich immer die falsche linie wähle und über die steine schleif.


    und ausserdem nähert sich die farbe vom getriebe langsam dem glanz der achsrohre an.

  • So. Heute waren die cvd's dran.


    Aus vier Teilen mach zwei. Den Tip hab ich vom Klaus. Er nimmt zwar Titan Röhrchen zum verbinden aber ich hab mich fuer Edelstahl entschieden.


    Die China cvd's haben einen Durchmesser von 4mm und die bully 2 steckachsen haben 5mm.

    Also zwei Edelstahl rohre gekauft mit innenduchmesser 4 und 5 mm. Wandstärke 0.5mm


    Die cvd's auf Länge gebracht und dann die rohre drüber. Verklebt wird das ganze mit loctite 648.


    Schau ma mal obs hält. Aber ich bin ganz zuversichtlich.