Bruiser 3Gang getriebe Schaltung geht sehr unsauber und Achsen sperren?

  • ...ich habe meinen bruiser wieder zusammengesetzt und irgendwie stimmt nun die Schaltung nimmer. Ich habe herausgefunden, dass es wohl an der Servo liegt. Ich verwende eine TowardPro 15kg analog und eine GT5 Funke. Man kann da mit Kanal 4 die 3 Stellungen korrekt fahren aber beim niedrigsten und höchsten Gang ist der Stellwinkel des Servohorns viel zu groß. Muss man da spezielle Servos nehmen oder was mache ich falsch?



    Die andere Frage, wie sperrt man die Achsen? Da ist ne M4 Madenschraube in den Achsen, wenn ich die raus oder reindrehe passiert nichts. Was muss man da machen?


    :scratch:

  • hat dir bisher noch keiner geantwortet?


    Gangschaltung:

    Im '12er Modell wird das Schaltservo mit einem "Federaufsatz" verbaut. Dieser hat die gleiche Funktionweise wie ein Servosaver, nur mit einer viel schwächeren Federspannung. Mit dieser Konstruktion kannst du problemlos über den Anschlag des 1. und 3. hinausfahren, weil der Weg durch eben diesen Anschlag begrenzt ist. Der weitere Hub des Servos wird durch die Feder abgefangen. Im Grunde musst du nur die Mittelposition für den 2. Gang sauber justieren und das wars.



    Diffsperre:

    Die M5 Made ist nur der Stöpsel zum Gehäuse! Die Sperrung selber erfolgt mit einer (sehr) langen M2,4 Madenschraube mit 1,5mm Innensechskant. Die gibt es vom großen Tee als originales Ersatzteil.

  • Diffsperre:

    Die M5 Made ist nur der Stöpsel zum Gehäuse! Die Sperrung selber erfolgt mit einer (sehr) langen M2,4 Madenschraube mit 1,5mm Innensechskant. Die gibt es vom großen Tee als originales Ersatzteil.

    Danke, ich habe geschaut und einige solcher Stifte rumliegen. Muss sie noch irgendwie da reinkriegen. Schlauerweise zeigt die Schraube nach oben wo nirgends Platz ist für nen Schraubenzieher.:huh:


    Gangschaltung:

    Im '12er Modell wird das Schaltservo mit einem "Federaufsatz" verbaut. Dieser hat die gleiche Funktionweise wie ein Servosaver, nur mit einer viel schwächeren Federspannung. Mit dieser Konstruktion kannst du problemlos über den Anschlag des 1. und 3. hinausfahren, weil der Weg durch eben diesen Anschlag begrenzt ist. Der weitere Hub des Servos wird durch die Feder abgefangen. Im Grunde musst du nur die Mittelposition für den 2. Gang sauber justieren und das wars.

    Ich habe per Zufall in youtube das aktuelle Video von Matteo RC gesehen und er hatte genauso einen Fall und mir indirekt den korrekten Tipp gegeben: Man kann mit der Funke EPA für jeden Kanal einstellen und damit genau justieren, wie weit sich Kanal 3 o. 4 bewegen muss/soll und die Stange somit korrekt verschieben.


    Diese Schaltung geht aber nur beim Fahren sauber zu verstellen oder? Im Stand geht das etwas hakelig, kann das sein??(

  • Danke, ich habe geschaut und einige solcher Stifte rumliegen. Muss sie noch irgendwie da reinkriegen. Schlauerweise zeigt die Schraube nach oben wo nirgends Platz ist für nen Schraubenzieher.:huh:

    Stimmt, für hinten muss die ganze RC-Box weg :aufreg:, vorne habe ich das Diff noch nicht gesperrt.

    Zitat

    Ich habe per Zufall in youtube das aktuelle Video von Matteo RC gesehen und er hatte genauso einen Fall und mir indirekt den korrekten Tipp gegeben: Man kann mit der Funke EPA für jeden Kanal einstellen und damit genau justieren, wie weit sich Kanal 3 o. 4 bewegen muss/soll und die Stange somit korrekt verschieben.


    Diese Schaltung geht aber nur beim Fahren sauber zu verstellen oder? Im Stand geht das etwas hakelig, kann das sein??(

    Auch richtig, am besten wechseln die Gänge, wenn du das Gas etwas zurück nimmst, oder nach dem Schalten sanft anfährst.


    Matteos Videos sind echt cool!:pray:

  • Dann wünsche ich viel Spass beim Einschrauben des Bolzens :lol: Übrigens: einer meiner Bolzen hatte ein defektes Gewinde und ließ sich nicht ganz einschrauben somit war die Hinteachse blockiert. Gewalt wollte ich keine anwenden, deshalb habe ich einen anderen verwendet, welcher sich problemlos eindrehen ließ.


    -> Glomb!