• Moin Zusammen,


    nach einiger Zeit als nicht praktizierender Modellbauer, hoffe ich mich mit einem neuen Scaler Projekt aktivieren zu können.


    Nachdem ich Rainers Thread entdeckt habe, musste so ein mini Chinakracher als Kit her, der gestern eingetroffen ist.




    Der erste Eindruck war gemischt, für den Preis war nicht viel zu erwarten. Unterm Strich bekommt man viel fürs Geld und ein "echter (TM)" Modellbauer kann sich hier austoben. Die Frage ob sich das lohnt oder sinnvoll ist, darf man natürlich nicht stellen und schon gar nicht am Schluss eine Rechnung aufmachen.


    Leider sind in meinem Karton alle Schrauben lose hin und her geflogen und er war auch leicht beschädigt, daher ist es unsicher ob alle Schrauben vorhanden sind, ich werde mich mal an den Anbieter wenden ob er sich was davon annimmt.


    Positiv überrascht hat mich, dass ein Servo enthalten war, auch wenn das sicher nicht ausreicht. Hat jemand einen Tip welches preisgünstige starke Servo mit den Abmaßen zu bekommen ist ? Das soll dann auf die Achse wandern


    Nachdem ich mir die Achsinnereien angesehen habe, habe ich gleich erstmal das Metall Umrüstset und die Links bestellt, die ich noch mit Stahlstangen umbauen werde. Für die Achshälften habe ich schon passende M2 Schrauben gefunden. Für die Deckel werde ich noch was passendes bei SAM bestellen.





    Kurz hatte ich überlegt die Achsen selbst zu modifizieren, passende Kugellager habe ich noch im Fundus und ich wollte noch 5mm Sechskannt Material bestellen. Aber dann habe ich doch das Kit bestellt.




    Die Karo sieht eigentlich ganz nett aus, ich bin noch unsicher ob mir das durchgefärbte gefällt, oder ob ich die lackiere, evtl nur matten Klarlack drüber ?

    Die angeformte Heckstossstange werde ich auf jeden Fall abdremeln und durch Stahl oder Alu ersetzen, wie auch die an der Front. Die Befestigung der vorderen Stoßstange ersteint mir recht windig, die wird am Rahmen befestigt. Den Einsatz unter der Motorhaube werde ich weglassen. evtl. Teile de Innenraums durch Lexan ersetzen, überhaupt versuche ich den Schwerpunkt wo es geht und ich es für akzeptabel halte optimieren. Ich glaube das könnte ein netter kleiner Scaler werden, der auch mit dem Mopped transportiert werden kann :)




    Da die Lieferung der Antriebsteile und Links wohl eine Weile dauern werden, werde ich mal alles zusammen schrauben um schon mal ein paar Sachen wie Stossstangen angehen zu können.

  • erstmal Technik neu. 370 er Motor mit dem Metall Getriebe. Metall Kardanwellen. Dann die Karo lackieren und Innenausbau. Mal gucken was noch folgt. Räder hab ich schon vom WPL Kit genommen.

    Sonst bin ich mit richtigen Offroadern unterwegs - Jeep Wrangler 4.0HO / Volvo C303 "Lappländer" / Jeep Grand Cherokee

  • Soweit nötig zusammengeschraubt um zu sehen was gemacht werden muss bzw. erste Arbeiten zu erledigen.






    Die Links sind auch bestellt, eigentlich hätten es auch nur Rods getan, weil ich quasi das Axialsystem nachbaue, nur eben mit Stahl. So wie bei meinem Ex Ford bzw. dem Landy auf

    CC-01 (hier sieht man es besser)




    Dann habe ich schon mal ein paar Sachen auf die Wage gelegt, die Federn lassen müssen.




    Die wird gegen Lexan getauscht.



    Die Radbefestigung kommt weg und eine Reserverad Imitation aus Solitron verschwindet unter einer Plane, etwa so wie hier.





  • Hallo Klaus,


    Danke, bin gespannt wie er sich schlägt, mein erster Mitsubishi L040 war ähnlich klein und hat echt Spaß gemacht. Soweit ich sehe, passt der in meinen Tankrucksack ^^

  • Holger,

    also ich habe noch das O-Servo eingebaut, allerdings mit einem Aluwinkelstück auf die Achse,und Metall Kardans sind angebaut.

    Dazu Fahr-und Bremslicht sowie einem zusätzlichem Rückfahrscheinwerfer.


    Alles andere laß ich erst mal so, bis evtl. was kaputt geht.


    Aber dazu müßte ich ja mal in die Wildnis.:aetsch:

  • ich habe gestern das Metall Komplettset bestellt, da sind dann auch die Kardane drin, da ich vermutlich mehr Gewicht zusätzlich drauf bekomme, als ich einsparen kann, fürchte ich das die Plaste Komponenten nicht lange halten. Das Servo möchte ich auch auf die Achse setzen.


    Sobald ich fahrbereit bin, können wir ja mal eine Ausfahrt wagen :jaja:

  • Moin,


    da Papawochenende war, ist nicht viel passiert, aber ein wenig ging dann doch.


    Das Schiebedach habe ich aus Gewichtsgründen geöffnet,


    außerdem habe ich die Schraubzapfen entfernt. Da ein Käfig drüber kommt, reichen die Klipse zur Befestigung.


    Nach der Erleichterung. Btw. kann jemand mal den Originalzustand wiegen ? Da ist bei mir was schief gegangen ;(


    Wenn sich nichts besseres findet, wird das die vordere Stoßstange, eine rahmenfeste Halterung und ein Bügel oder evtl. auch Stinger wird hart angelötet, außerdem noch Rockslider und ein Käfig. Die Karo bekommt auch noch etwas von dem selbst gemachten Riffelblech, von dem großen Defender, falls noch was da ist. Wenn nicht werde ich neues gießen :)


    Achja, die Diffdeckel habe ich auch noch grundiert, diese sollen Rot werden.


    Vermutlich werde ich heute Abend wieder Zeit zum basteln haben, dann gehts weiter mit den Abspeckbemühungen an der Karo.

    Hinter dem Kühlergrill wird ein großes Loch entstehen und am Akkufach unter der Haube soll soweit möglich unnötiges Material weichen, allerdings soll dabei die Originalbefestigung erhalten bleiben. Der Kleine soll so robust bleiben, dass er im Rucksack oder Tankrucksack transportiert werden kann.

  • Heute ist dann doch etwas weniger Zeit als gedacht, aber die habe ich ganz gut genutzt.


    Bis auf die Rücklichter mal alles was zur Karo gehört noch mal gewogen.


    dann weiter abgespeckt,




    machts nicht nur leichter, ich finde es auch noch schöner wenn da nicht die gelbe Karo durchleuchtet. Sollte da später was anderes stören, wird es mit leichtem Lexan hinterlegt.




    Achja, in dem Zug habe ich auch gleich die Reflektoren mit Alutape dazu gebracht, auch zu reflektieren, schwarz geht ja gar nicht :aufreg: Barematall Foil geht auch, ist aber unnötig teuer und diese Folie gibts günstig in jedem Baumarkt und auch regelmäßig bei Lidl oder Aldi.

    Ach und die Blinker habe noch etwas Tamiya clear Orange abbekommen.




    So gefällts mir :jaja:



    Zum Glück habe ich tatsächlich noch ausreichend Riffleblech da (merke: gieße in der Zeit, dann hast Du in der Not :lol!!:)


    Also angepasst und angeklebt, das Tape hat die Karo beim anschleifen geschützt.



    Jetziger Stand (der Tankdeckel ist auch schon ausgedremelt um korrigiert zu werden)



    Ich hab mich auch schon mal umgesehen was ich noch so da habe um den Käfig zu bauen, einmal wären da Evergreen Rohre, die wären zwar leicht, aber es soll ja robust werden, Alternativ hätte ich noch Messingrohre, die ich mit Schweißdraht füllen könnte (Messing wird weich beim Hartlöten) oder Bremsleitung. Mal sehen, als Gegengewicht habe ich heute schon mal ein Metallgetriebe bestellt :headbang:

    Das war es dann für heute.

  • Holger ist zurück im Forum

    und legt direkt wieder richtig los.


    Gruß Jürgen

    Gruß Jürgen


    Fahrzeuge: RC4WD D90, TAMIYA XV-01 Subaru-Rally jetzt Kadett C Rallye. Servicefahrzeug LT28

    mit Anhänger (PS-Plattenbauweise):golf:

  • Moin,


    ich tu mein bestes, macht gerade wieder richtig Spaß :jaja:


    So ganz weg war ich ja gar nicht, oft stiller Mitleser und hier und da habe ich ja auch geschrieben.

  • Moin,

    weiter gings...


    Die Stoßstangenimitation an der Karo mußte weichen...


    ... der Reserveradhalter auch.


    Dann habe ich mal ein Stück riffelblech für das Seitenteilende grob angepasst


    Gefällt mir aber nicht, lasse ich erstmal weg. Das Riffelblech ist 1:10 von Axial, am Schweller finde ich das OK, aber hier doch zu groß.


    Schweller geschwärzt


    und trocken Gepinselt




    Heavy Metall auch für die Kleinen


    Leider habe ich kein passendes Hartlot mehr gefunden