MAN KAT M1001 und Folgeprojekte ... (ex. Oshkosh Thread)

  • Hallo Freunde des Schwermetalls :-)


    Grad hat es geklingelt, dann gebellt, der DHL Mann ist aber zum Glück nicht abgeflitzt ;-)

    Das heiss erwartete Monster Paket ist gekommen - :tanzen:


    Da es auch der 801 mit Ladefläche ist, gibt es nicht viel anderes zu zeigen als bei Orton.

    Qualität auf der ersten Blick prima. Saumässig schwer ist die Kiste. Tolle Details, da kann

    z.B. meine Katze (alte Cross RC Version) nicht richtig mithalten. Bleibt nur zu hoffen, dass

    die Standfestigkeit auch so gut ist.


    Damit das aber nicht ganz so staubtrocken bleibt, gibt es zumindest ein paar Vergleichs-

    fotos und Details hier...

    Das monströse Paket und die bekannte Box. Deckel hält mit Magneten, leider hat es den ersten schon aus dem Styropor

    rausgebrochen, die halten etwas zu stark. Wird nicht ewig halten nehm ich an.


    Verpackung ist echt perfekt.


    Hab das Teil gleich in meine Bastelhöhle getragen, aufgrund des Gewichts hätte ich den jetzt mal

    auf locker 10-15cm grösser als den 6x6 KAT geschätzt.

    Ist aber nicht ... der ist fast identisch lang wie der Cross RC 6x6 KAT. Bestens - passt er zumindest noch auf den freien Regalplatz :D

    Breite kommt auch fast hin.


    Das kennt man ja schon, bin aber trotzdem überrascht, echt Klasse detailliert. Sogar die Türverkleidungen mit Griff etc. vorhanden


    Details wie Griffe, irgendwelche Behälter mit Leitungen dran auf beiden Seiten. Der Turbolader auf dem Motor (könnte etwas

    undicht sein wie es scheint). Reifen sind recht gummig, die sollten hoffentlich ganz gut funktionieren


    geplante ToDo Liste
    - Achsen, Getriebe öffnen und sicherheitshalber den Schmierstoff Gehalt prüfen

    - in die Plaste Radkappen noch 6 Kant Schrauben reindrehen

    - Federung hinten etwas softer und die Dämpfer leichtgängig machen

    - Wenn er zu schnell ist ggf. auf WP1080 umstellen, der sollte mit dem 550er Motor hoffentlich klar kommen

    - Fahrer suchen

    - Ev. noch Flecktarnmuster drauf, das wird aber sicher dauern, zu viele Baustellen...

    - Ev. das durchsichtige Warnlicht auf dem Dach runter und verschliessen


    Soweit mal ... jetzt aber weiterarbeiten...


    Viele Grüsse

    Andreas - der endlich den lange ersehnten 8x8 hat :-)

  • ASH

    Changed the title of the thread from “PG 801 Oshkosh HEMMT” to “HG P801 Oshkosh HEMMT”.
  • Hallo Norbert,


    bei Geekbuying mit Versand 559$ und noch 29 CHF Zoll und Steuer. Bin mir aber nicht sicher ob da nicht

    noch eine Rechnung nachkommt ... wenn das alles war, dann war er noch günstiger als ich dachte. Und

    wie Turnschuh schon geschrieben hat, in CH wohl kein Thema mit der Fernsteuerung etc. bei Import

    aus China.


    Grüsse

    Andreas

  • - Wenn er zu schnell ist ggf. auf WP1080 umstellen, der sollte mit dem 550er Motor hoffentlich klar kommen

    Mit Verlaub, aber das gibt keinen. Also nicht der Regler an sich, sondern das langsamer machen damit. Da wirst du wenn überhaupt nur marginale Unterschiede haben.

  • Vor der Erstinbetriebnahme ist noch der Punkt mit den Schmierstoffen zu erledigen :jaja:


    Gestern abend also noch angefangen mit Zerlegen.

    Pritsche runter mit 8 Schrauben dann sieht das so aus.


    Der hintere Fahrschemel lässt sich mit 12 Schrauben an Dämpfer, Blattfeder und Links komplett ausbauen

    Die Diffs waren ordentlich gefettet, eines hab ich noch etwas aufgefüllt.

    Ausserdem die Achsen noch mit Fett behandelt da die schon leichte Rostspuren haben.


    Zur Fahrwerksverbesserung eine Lage Blattferdern rausgenommen und alle Dämpfer zerlegt und den unteren

    Kunststoffteil abgeschliffen. Die werde ich wohl ziemlich sicher austauschen, muss nur schauen mit was die

    ersetzt werden. Das entnehmen einer Blattfeder wird vermutlich nicht viel bringen, es federt hauptsächlich

    die oberste Kunsstofflage. Etwas eigenwillig genau die aus Plaste zu machen. Hoffe das Teil hält etwas aus.


    Die Kardans sind massiv. Die sollten eigentlich keine Probleme bekommen. Nur ausbauen ist teilweise etwas

    hart. Die Madenschrauben sitzen derart fest, hatte zweimal Schiss dass ich den Innensechskat ruiniere. Da ist
    das mitgelieferte Werkzeug ganz gut, mit dem ging es dann doch noch auf (es werden drei richtige Innensechskant

    Schlüssel mit Griff aus Metall mitgeliefert :thumbup:)


    Innen auch alles Kugelgelagert, die Achsschalen Bombensicher. Was beeindruckt ist die Lackierung.

    Da braucht man keine Angst haben mal nen Kratzer reinzumachen. Ist richtig wiederstandsfähig und

    dick lackiert.


    Als Vorletztes dann noch das Verteilergetriebe rausgenommen, auch hier ne Menge Fett drin,

    das Metallgehäuse wiegt sicher zwei Schokoladentafeln :D und die Zahnräder sind Schwermetall.

    Alles sehr robust - hoffen wir nur dass die Materialqualität mit der Materialstärke mithalten kann.



    Und vor dem Zusammenbauen hab ich och den Kälberstrick auf der Fake-Winde durch

    eine Kette ersetzt. Muss die nur noch etwas dunkler machen und Rost dran.


    Weiters ist mir noch aufgefallen:

    - Am Rahmen sind sogar kleine Schäkel und Abdeckungen angedeutet

    - Alle Kabel sind sauber verlegt

    - Alles Kugelgelagert

    - Die Bohrungen für die Kugellager sind teilweise etwas weit

    - Die meisten Fahrwerksteile sind aus Metall

    - Nur die Blattfeder und die Dämpfer trüben das Bild etwas


    Morgen abend gehts dann weiter mit dem vorderen Teil.


    Grüsse

    Andreas

  • Heute war nur weitere Demontage. Um besser an Motor und die vorderen Achsen ranzukommen

    hab ich das Fahrerhaus abgebaut. Geht wieder recht einfach, so um die 10 Schrauben raus und

    wech ist es. Dabei noch bemerkt, dass das grüne vordere "Blech" um die Lichter an der Kabine,

    welches ich für Plaste gehalten hab, auch aus Metall ist :thumbup:


    und so sieht es dann aus wenn die Kabine und Motorabdeckung weg sind. Mal gespannt ob ich die Achsen rausbekomme ohne irgendwas

    am Steuerungswahnsinn zu verstellen :no:


    Nächster Schritt, weg mit den nach hinten verlängerten Kotflügeln mit Ersatzrad und Nebenaggregaten.

    Auch wieder simpel, allerdings stecken die Abgas- und Frischluftleitungen ordentlich fest im Turbo.


    Dann Motorverkleidung ab. Das ist jetzt etwas komisch, ist aus Kunsstoff und lackiert. Man sieht wie der Lack bröselt.

    Aber sieht eh keiner ... Den Motor muss ich noch vom Getriebe trenen, irgendwann nächste Woche sollte der neue

    35t kommen. Zusammen mit dem WP1080 von dem noch zwei rumliegen sollte das hoffentlich ansprechend motorisiert

    sein.

    Am Motor angeflanscht sitzt übrigens ein Planetengetriebe.


    Uiiuiiuiiiii - warum haben die keine einfach Lenkung eingebaut??? Aber ok, einfach kann jeder ... muss ich wohl durch.

    Es ist übrigens noch ein Ersatzdrahtseil mit dabei. Hoffe das brauch ich nicht so schnell.


    Und hier noch die erwähnten schönen Details am Rahmen. Ein Schäkelchen, Schrauben und Abdeckungen. Echt schööööön gemacht.


    Da vorne in der Kabine Platz für einen Lautsprecher ist bin ich am überlegen ob ich das originale Soundsystem mal bestellen soll.

    Das Teil wird aufgrund der Grösse des Speakers wohl nicht so der Brüller sein, aber ansonsten ist etwas wenig Platz dafür. Der Platz

    vorne unter der Kabine ist aber so Wasser- und Drecktechnisch auch nicht optimal.


    Mal schauen... weiter gehts dann am Sonntag. Dann hab ich den RTR quasi einmal zerlegt. Zusammenbauen werde ich erst

    mit dem neuen Motor nächste Woche.


    Grüssle

    Andreas

  • Hast ja schon aufgeholt. Mein Motor soll morgen kommen.

    Den Wp1080 regler hab ich mir auch schon überlegt. Hast du mal geschaut ob er in den Tank passt?

  • Habt Ihr die originale Motorisierung schon getestet - zu schnell - zu schwach ?

    der Regler grobmotorisch oder Pfeifkonzert ?


    *einer hat eine Silberbüchse, beim anderen ist der Motor schwarz ?

  • Habt Ihr die originale Motorisierung schon getestet - zu schnell - zu schwach ?

    der Regler grobmotorisch oder Pfeifkonzert ?


    *einer hat eine Silberbüchse, beim anderen ist der Motor schwarz ?

    Kann jetzt nur vom silbernen reden wobei ich denke das beides die selben sind.

    Etwas zu schnell. Nicht zu schwach zieht gut.

    Regler pfeit ist aber eigentlich noch gut zu dosieren.

  • Hallo zusammen,


    bevor es heute weitergeht kurz die Antworten zu den Fragen,


    - Schande über mich, ich habe die original Motorisierung nicht getestet, hab mir das Fazit von Orton angesehen
    und diverse Videos im Netz angeschaut. Zu schnell.

    Wieviel 35T und WP1080 bringen seh ich dann nächste Woche. Den Regler will ich hauptsächlich deshalb tauschen
    weil ich da die Bremse einstellen kann. Denke der braucht etwas Bremse bei dem Gewicht

    - die Lagersitze (das war an den Achsausgängen) hab ich erst mal gelassen. Ich schau das heute bei den Vorderachsen
    nochmal kritisch an. War aber nicht zu schlimm


    Grüsse

    Andreas

  • Hallo zusammen,


    heute war fertigstellung der grossen Inspektion.


    Die vorderen Achsen hab ich nur ausgehängt, so dass ich an die Diff Schrauben gekommen bin.

    Fettstand auch hier ordentlich. Ev. durch Lagerung etwas verrutscht. Ging alles ohne die Lenkung

    anzufassen - puuhhhh :D


    Hier mal ein Bild von der Passgenauigtkeit der Kugellager in den Achsen. Kleiner Spalt, kann man schlecht sehen,

    ist aber so, dass ich das vorerst lasse.


    Wo ich dann grad dabei war hab ich die Kabine zerlegt. Auch da muss ich sagen, die Details sind

    echt super. Wer auch immer das Teil in echt baut, er hat sich wirklich Mühe gegeben ein super

    detailliertes Modell auf die Beine zu stellen.

    Ein kleiner Wehrmutstropfen, die Scheiben sind überall eingeklebt.


    Blick von unten nach oben ins Dach. Ich bin BEEINDRUCKT :respekt: - das sieht normal kein RTR Fahrer


    Hier ein Blick auf die innere Fahrerseite.


    Dann gab es noch eine 45 Schrauben raus und wieder rein Aktion. Desweiteren waren noch 90 kleine Schrauben beteiligt.

    Aber alles nicht so schlimm, seit dem KingKong CA30 ist alles andere Felgengeschraube Kindergarten :aetsch:

    Hier noch mit dem Gestühl und Türe Innenseite.


    Und so sieht es im Detail aus.


    Hat jemand die kleine Veränderung bemerkt search


    Und als letztes nachdem der Motor ausgebaut ist noch ein Blick auf das Planetengetriebe, da war nicht viel Fett dran,

    jetzt schon :D


    Wegen diesem kleinen Teil das am Motor angeflanscht ist und der Motorbefestigungs-Schelle (Thread #9) ist es

    etwas schwierig mit anderem Motor. Es muss auf jeden Fall ein langer sein. Und mehr als 35t hab ich in 550er

    Bauform nicht gefunden, zumindest nicht irgendwo vorrätig.


    Soweit für heute

    Grüsse

    Andreas

  • Stimmt haste recht...waren alles 540 sorry mein Fehler :scratch: