>>> SNAKEPIT RC CUSTOMS LC79 DOUBLE CAB AUF BRX01 CHASSIS

  • Würde auch Alu nehmen, dann würde ich mir auch evtl. nen BRX01 Chassi kaufen. Denn wenn ich ehrlich bin hatte mich das mit der Skid davon noch abgehalten !

  • Ich würde da noch einen Schritt weiter gehen Edelstahl oder Messing .

    ( sind von der Dichte - Gewicht noch etwas höher und gammeln nicht )

    Das bringt den Schwerpunkt noch etwas runter . ^^


    Gruß Volker

  • Moin ihr beiden Schlauschnacker... :aetsch:


    natürlich würde ich auch am liebsten Edelstahl nehmen, aber wißt ihr das im Verhältnis zu Alu oder

    POM kostest? =O


    Für so eine Skid benötigt man einen ganz schön großen Block. Alleine die Dicke muss 21mm sein.

    Da kostest die Edelstahl Skid (unbehandelt) gegenüber einer schwarz eloxierten Alu Skid gleich

    50% mehr...


    Aber das gute ist, dass ich die Entscheidung noch gar nicht treffen muss. Erstmal muss ich eine funktionierende

    Skid Plate konstruieren und das ist schwerer als gedacht. Nicht wegen der Form, viel mehr wegen der

    Verbindung zwischen dem Hauptgetriebe und dem VTG. Die ist ja beim BRX01 sehr kurz und starr. Änder ich die Höhe, brauche ich also eine Gelenkwelle. Die kürzeste die ich habe hat 41mm das Originalteil hat aber nur 13mm (Pin-zu-Pin)...


    Kennt jemand von euch eine kürzere Gelenkwelle als 41mm, die auch was taugt?

    Denn wenn ich ehrlich bin hatte mich das mit der Skid davon noch abgehalten !

    Ist das dein Ernst? :/ So schlimm ist das mit der Skid auch nun wieder nicht.

    Sorry Peat aber die Skidplate als "nicht Kaufgrund" ist echt etwas übertrieben. Ja, die Skid ist nicht optimal, aber das ist jammern auf gaaaaanz hohem Niveau, verglichen mit anderen Scale Chassis.


    Das BRX01 performt so wie es ist, out of the box, besser als viele seiner Mitbewerber Chassis.

    Was ist denn für dich der Grund, dass die Skid ein No Go Argument ist?

  • Kennt jemand von euch eine kürzere Gelenkwelle als 41mm, die auch was taugt?

    Wie viel Versatz in Längs und Querachse hast Du denn zwischen den zu vebindenden Wellenausgängen ?


    Machmal ist es auch interessant querzudenken. Schon mal in Betracht gezogen das Tranny hängend ein zu bauen ? Ich hab keine Ahnung wie viel Platz Du nach oben zum Innenraum hast. Ne Aufnahme für die Links am Rahmen herzustellen sollte keine große Aufgabe sein.



    LG

    M.

  • Hallo Chris,


    Ich würde Alu nehmen. Aber bedenke, dass man Alu nicht brünieren kann! Messing wäre da zu verarbeiten. Schau doch einfach bei Lieferanten, die haben recht oft Reststücke in Messing oder Edelstahl, die fast nichts kosten.


    Und gute Besserung!


    Grüße

    Walter

  • Moin Kris

    Is doch logisch

    natürlich würde ich auch am liebsten Edelstahl nehmen, aber wißt ihr das im Verhältnis zu Alu oder

    POM kostest? =O

    Mehr Gewicht = mehr Geld ^^


    Auch von Mathis und mir GUTE BESSERUNG

  • Den Gedanken hatte ich auch und hatte in dem Zug über Messing nachgedacht. Ansonsten aber Alu, passt einfach gut zum Chassis :jaja:


    Kris: gute Besserung. Und mach dir nix draus, ein Dual Cab mit festen Türen ist auch geil vain

  • Wie viel Versatz in Längs und Querachse hast Du denn zwischen den zu vebindenden Wellenausgängen ?


    Machmal ist es auch interessant querzudenken. Schon mal in Betracht gezogen das Tranny hängend ein zu bauen ? Ich hab keine Ahnung wie viel Platz Du nach oben zum Innenraum hast. Ne Aufnahme für die Links am Rahmen herzustellen sollte keine große Aufgabe sein.

    Danke für den Tipp! Daran hatte ich auch schon gedacht, aber das klappt mit dem vorhanden VTG leider nicht.

    Das verbaute Anti Torque Twist Getriebe baut relativ hoch und müsste somit viel zu hoch montiert werden... leider.


    Ich würde Alu nehmen. Aber bedenke, dass man Alu nicht brünieren kann! Messing wäre da zu verarbeiten. Schau doch einfach bei Lieferanten, die haben recht oft Reststücke in Messing oder Edelstahl, die fast nichts kosten.

    Das Ziel ist eine Massentaugliche Skidplate zu produzieren. Wobei ich schon festgestellt habe dass das nicht so einfach wird. Beim Finalen Umbausatz müssen wohl einige Teile getauscht werden, aber warten wir mal ab, ob mein 2. Proto überhaupt funktioniert.... :/

    Mehr Gewicht = mehr Geld ^^

    Verdammt, dann bin ich ja richtig viel Geld wert... rofl

    Danke für die Genesungswünsche und Grüß den Mathi mal von mir.



    Den Gedanken hatte ich auch und hatte in dem Zug über Messing nachgedacht. Ansonsten aber Alu, passt einfach gut zum Chassis :jaja:

    Messing möchte ich eigentlich ungern verbauen. So ein riesiger goldener Block unterm Chassis gefällt mir gar nicht... :D


    Es wird wohl auf Alu oder Edelstahl hinauslaufen. Schauen wir mal was am Ende machbar ist... ;)

  • oder Edelstahl hinauslaufen.

    Also Edelstahl halte ich für überzogen. Die höheren Wekzeugkosten für die Verarbeitung rechtfertigen in meinen Augen den erreichten Effekt nicht. Das spezifische Gewicht von Stahl liegt bei 7,85-7,87Gr/cm³ je nach Qualität und Güte,


    Bei V2a 7.9Gr/cm³ sowie V4a 8,0 Gr/cm³. Diese Unterschiede halte ich für marginal. Wie wärs mit Platin, das wiegt 21,45Gr/cm³. :D




    Kleiner Tipp OT, ab unter die Decke und ausschwitzen den Rotz, gute Besserung.

  • Moin zusammen,


    ich habe da mal eine Frage an die Stahlexperten.

    Taugt 1018er Baustahl was für eine Skidplate, oder ist der zu weich und wie schnell bzw. doll

    rostet der? Ich als Holzwurm habe von sowas null Plan... :D


    Danke und LG

    Kris

    Bis denne Kris


    927370-sprc-neu-klein-png

    Edited once, last by Kris ().

  • Jetzt mal ganz ehrlich.

    Stahl und Rost sind ja ganz nett aber will das wirklich jeder BRX Käufer haben?

    Wenn ja dann ist ja voll doof das sonst nix rostet. pardon


    Also zum Chassis passt am besten Alu.

    Meiner Meinung nach ......

  • Taugt 1018er Baustahl was für eine Skidplate

    Wie der Klaus schon richtig einwirft ist der Rest des Chassis aus Alu. Dem gegenüber ist jeder Stahl in der Festigkeit überlegen. Da es sich bei SAE 1018 Stahl um einen sog. Kohlenstoffstahl handelt, hängt die Festigkeit von der Wärmebehandlung ab. Die übertrifft die spezifische Härte von V2a beispielsweise mit Leichtigkeit, doch härter bedeutet auch spröder ! Messer aus Carbonstahl besitzen eine höhere Schnitthaltigkeit als Edelstahlmesser beispielsweise. Hier ist wenn überhaupt billigster Bau(markt)stahl (ST37) völlig ausreichend. Alles andere verteuert das Bauteil nur unnötig.


    Rostanfälligkeit hängt nicht nur vom Stahl selbst ab, sondern auch von den äusseren Einflüssen. Carbonstahl ist da recht emfindlich.


    Mit der Meinung vom Klaus das die Skid aus Alu sein sollte bin ich nicht überein. Das Mehrgewicht kann Sinn machen. Wird ja sonst eh wieder mit Beeftubes, Wheelweights oder so Zeugs zusätzlich dran geschraubt.

  • Ich will rosa Zuckerwatte :aetsch::eek::lol:


    Ist ja auch immer eine Frage der zur Verfügung stehenden Werkzeuge/Lieferanten und der angepeilten Stückzahl und Stückpreise.


    Ich find aber auf jeden Fall gut, dass das Skidproblem angegangen wird. Falls mein HDJ80 ein Boom Racing Chassis bekommen sollte, wäre ich sehr dankbar :lol2:

  • Moin zusammen,


    aktuell geht es hier leider nicht wirklich voran.

    Das liegt daran, dass ich aktuell auf einige Teile Warte... :D


    Dafür habe ich schon mal etwas am Chassis weitergebaut und habe die VM Innenkotflügel und den VM

    Frontbumper verbaut.



    Des Weiteren habe ich den neuen Panhard Umbausatz verbaut und muss sagen, dass sich das Teil

    definitiv lohnt. Auf der einen Seite kann man damit längere Dämpfer fahren. Das ist für alle

    Interessant die auf Basis des BRX01 z.B. einen Class 2 Scaler (Reifen größer als 106mm) bauen wollen.

    Was ich aber noch viel wichtiger finde, das seitliche versetzen der Achse beim Ein- und Außfedern wird

    deutlich minimiert. :thumbup:



    Und jetzt heißt es erstmal wieder warten... Um genau zu sein noch 9 Stunden und 15 Minuten....

    Dann sollte folgendes nicht ganz unwichtiges Teil fertig sein. :D