Hydraulik Umbau HUINA 580

  • Hallo Siegmar,


    ich freue mich, dass es hier weiter geht! beer

    Servus Walter,


    vielen Dank. Tja, momentan fehlt mir leider etwas die Zeit, Euch mit schönen Videos von meine Baustelle zu versorgen. Aber hinter den Kulissen geht es natürlich weiter. Der Hydraulikbagger muss fertig werden und im Sommer hat mal halt auch viele andere Dinge zu tun, die nicht Modellbau sind.

    Aber die "Drehbücher" :) für die nächsten Baustellenvideos sind schon fertig und an weiteren Baustellendetails wird im Hintergrund schon gearbeitet.


    Die nächsten Videos kommen, versprochen.


    Wünsche allen einen schönen Restsonntag :bier:


    Siegmar

    Warum steige ich auf Berge? Weil sie da sind - Sir Edmund Hillary

    Analog verhält es sich mit der Lösung von Problemen.


    Mein YouTube-Kanal

  • Hallo Siggi


    Sieht schon mal sehr gut aus der Umbau.

    Du hast mich angefixt, so dass ich meinen jetzt auch umbauen werde.


    Ich bin mir noch nicht sicher wegen des Magom Armes, aber so wie es bei dir aussieht bringt der doch einiges an Reichweite und Winkeln dazu.


    Auch ich haette natuerlich Interesse am Lieferant des Drehantriebes.

    Ich hab noch nichts schoenes im Netz gefunden.


    Gruss Steffen

  • Hallo Steffen

    Du must einfach bei Ebay mal winjelgetriebe Motor 6 V eingeben. Da kommen dann viele Varianten zur Auswahl.

    Gruß Nico

  • Servus Steffen,


    Getriebemotor hast Du dir nach Nicos Hinweis schon besorgt. Den Magum Ausleger kann ich nur empfehlen, da er einfach von den Winkeln her, viel stimmiger ist. Der Mehrgewinn an Reichweite ist allerdings nicht sonderlich hoch, aber das braucht es auch nicht.


    Grüsse aus Bayern :bier:


    Siggi

    Warum steige ich auf Berge? Weil sie da sind - Sir Edmund Hillary

    Analog verhält es sich mit der Lösung von Problemen.


    Mein YouTube-Kanal

  • Hallo Siegmar,

    dein Bagger sieht super aus, auch gerade von den Bewegungsabläufen. Da ich meinen Huina auch gerne auf Hydraulik umbauen möchte, würde ich gerne wissen, wie zufrieden du mit der Hydraulik von Magom bist. Im Netz ließt man ja heufig, das die Hydraulik nicht so toll sein soll (sind aber teilweise ältere Beiträge und vielleicht wurde diese ja auch in der Zeit geändert?:scratch:) Kannst du in etwa sagen, wieviele Betriebsstunden die Hydraulik jetzt schon auf der Uhr hat?


    Danke und Gruß


    Benedikt

  • Servus Benedikt,


    meine Hydraulik dürfte inzwischen ca. 30h auf der Uhr haben. Sie ist immer noch dicht und arbeitet recht präzise. Somit kann ich bis jetzt nichts negatives über die Magom-Hydraulik sagen. Da ich den grösseren Magom-Ausleger verbaut habe, und der Ausleger incl. steuerbaren Schnellwechsler und weitere Steuerkreise + meine recht grossen Anbaugeräte bei voller Auslage doch recht schwer ist, fahre ich oftmals mit höherem Hydraulikdruck. Der verbaute Hydrauliktank ist allerdings relativ klein und es kann dann bei schnellen Manövern mit voll ausgefahrenen Zylindern zu Aufschäumen des Hydrauliköls im Tank kommen, was sich dann in Kraftverlust bemerkbar macht. Das gibt sich bei Verlangsamung schnell wieder, gefällt mir aber nicht. Aus diesem Grund werde ich wahrscheinlich auf einen grösseren Tank umbauen. Das ist aber mein einziger Kritikpunkt, ansonsten bin ich absolut zufrieden. Der Bagger ist mit dem Original nicht mehr vergleichbar. Kann aber gut sein, dass dieses Problem mit Originalausleger und ohne meine Erweiterungen gar nicht auftritt.


    Grüsse aus Bayern :bier:


    Siggi

    Warum steige ich auf Berge? Weil sie da sind - Sir Edmund Hillary

    Analog verhält es sich mit der Lösung von Problemen.


    Mein YouTube-Kanal

  • Hallo Siegmar,

    das hört sich sehr gut an, ich denke dann werde ich die Hydraulik auch mal ausprobieren.

    Bzgl. größeren Tank, wie lang ist den der originale? Von Magom gibt es ja einen, der 7cm lang ist, oder baust du einen komplett anderen ein?

    Bei der Hydraulikpumpe ist doch schon ein dbv eingebaut, oder? Auf welchem Druck lässt du deine laufen?


    Gruß Benedikt

  • Hallo Siegmar,

    Bzgl. größeren Tank, wie lang ist den der originale? Von Magom gibt es ja einen, der 7cm lang ist, oder baust du einen komplett anderen ein?

    Bei der Hydraulikpumpe ist doch schon ein dbv eingebaut, oder? Auf welchem Druck lässt du deine laufen?


    Gruß Benedikt

    Servus Benedikt,

    bzgl. der Länge des Originaltanks bin ich mir nicht mehr sicher, wie lang der ist (ca. 30 - 40mm). Von Magom gibt es hier als Ersatzteil Tanks bis 70mm Länge die direkt getauscht werden können. Wenn ich den Bagger das nächste Mal aufschraube, werde ich schauen, wie viel Platz vorhanden ist. Beim Tanktausch will ich dann auch den Querschnitt der Rücklaufleitung vergrössern, um hier die Einströmgeschwindigkeit in den Tank zu verringern. Dann sollte es passen. Der werksseitig Druck ist auf ca. maximal 19bar eingestellt. Mein Grunddruck wird über die Drehzahl der Pumpe voreingestellt (leichte Arbeit = geringe Grunddrehzahl, schwere Arbeit = höhere Grunddrehzahl) dann aber laufend an den benötigten Volumenstrom angepasst. Das habe ich über additive Mischer gelöst, d.h. wenn Zylinder beaufschlagt werden, mischt jeder Steuerkanal der einzelnen Zylinder einen prozentualen Anteil auf die Grunddrehzahl der Pumpe hinzu. Das funktioniert wunderbar.


    Grüße aus Bayern beer


    Siggi

    Warum steige ich auf Berge? Weil sie da sind - Sir Edmund Hillary

    Analog verhält es sich mit der Lösung von Problemen.


    Mein YouTube-Kanal

  • Hi Männers,

    Ich habe auch den Magom Arm verbaut und finde den klasse.

    Leider gab es bei der Pumpe richtig Probleme.

    Keine Kraft und heiß geworden. Fehler habe ich aber Gott sei Dank gefunden, es gab wohl einen bei der Herstellung.

  • Hi Männers,

    Ich habe auch den Magom Arm verbaut und finde den klasse.

    Leider gab es bei der Pumpe richtig Probleme.

    Keine Kraft und heiß geworden. Fehler habe ich aber Gott sei Dank gefunden, es gab wohl einen bei der Herstellung.

    Wie war denn genau Dein Fehlerbild? Keine Kraft auf allen Zylindern oder nur an einem bestimmten? Lags an Pumpe oder Steuerblock?

    Warum steige ich auf Berge? Weil sie da sind - Sir Edmund Hillary

    Analog verhält es sich mit der Lösung von Problemen.


    Mein YouTube-Kanal

  • Hallo Siegmar,

    Danke für die Infos. Wäre natürlich super, wenn du bei Gelegenheit mal den Platz im Bagger für den größeren Öltank messen könntest, dann würde ich direkt einen größeren bestellen.


    Kettenspanner90 , ich denke die Spänne sind noch von der Produktion? Dann werde ich, bevor ich die Pumpe das erste mal in Betrieb nehme das Druckbegrenzungsventil ausbauen und dies überprüfen.


    Gruß Benedikt

  • an der pumpe ist ein rückschlagventil und das war voll mit spänen

    Das ist das Druckbegrenzungsventil, welches natürlich absolut sauber sein muss. Krass, da hat die QS wohl total versagt. Hatte meines damals gleich gespült, es war allerdings sauber.

    Warum steige ich auf Berge? Weil sie da sind - Sir Edmund Hillary

    Analog verhält es sich mit der Lösung von Problemen.


    Mein YouTube-Kanal

  • Hallo Siegmar,

    Danke für die Infos. Wäre natürlich super, wenn du bei Gelegenheit mal den Platz im Bagger für den größeren Öltank messen könntest, dann würde ich direkt einen größeren bestellen.


    Gruß Benedikt

    Servus Benedikt,


    ich hatte heute der Bagger mal offen. Der Originaltank hat 30mm. Ein 50mm langer Tank passt auf jeden Fall rein, dazu die Pumpe 5mm nach hinten versetzen.


    Grüsse aus Bayern :bier:


    Siggi

    Warum steige ich auf Berge? Weil sie da sind - Sir Edmund Hillary

    Analog verhält es sich mit der Lösung von Problemen.


    Mein YouTube-Kanal