Auto fährt wieder ...

  • Frohes Neues Jahr nachträglich.

    Meins fängt mit vielen Problemen an. Fange aber mal ganz von vorne an.


    Seit 4 Monaten fährt mein Auto nicht mehr, weil ich schon mal geschrieben habe, das mit einer Neuladung der Akkus, das Fahrzeug 1-2 Minuten fährt.

    Einige sagten, ja der Akku seit platt. Also zwischenzeitig Akkus entsorgt.

    Nun, musste einige Monate warten, mit neuen Akku/Ladegerät.

    Jetzt ist ein Neues Ladegerät und Neuer Akku gekommen.

    Geladen und angeschlossen ..... nichts, genau wie vorher.

    Hab versucht mal die Achsen von Hand anzudrehen. Geht sehr schwer und dreht auch nur sehr, sehr langsam.

    Also tippe ich mal auf den Motor. (Hab gelesen, das der auch mal kaputt geht)


    Dann ist mir beim Laden aufgefallen, es läd nur 1750mAh in einen 4000mAh Akku rein.

    Alles kontroliert, und meines erachtens sind die Eingaben richtig. Nach mehreren Ladezyklen,

    wird auch der Akku sehr heiß.


    Nun steh ich da, der Wagen sollte schon im Koffer sein und dann das, das er nicht fährt.


    Hab auch mal daran gedacht, wenn einer Lust hat, kurzfristig mal in Witten vorbei zu schauen, mit Motor/Akku und dann mal testen, woran es liegt.

    Ich werde zwar noch den Motor und Getriebe ausbauen, aber ganz ohne andere Ersatzteile ist es schwer.


    Er soll doch mit in Urlaub ...............

  • Hallo Holger wenn du das Motor Ritzel ab machst also den Motor vom antrieb löst ist alles leicht gängig? Wenn nein sind ein paar Lager platt bzw fest! Mein Tipp prüfe auch mal die Achsen in dem du die Kardanwellen löst! Um nach und nach raus zu finden! Wo der antrieb schwer läuft! Man könnte sich auch mal treffen wenn das Wetter schön ist aber das wird schwer da es nur noch regnet! Gruß Chris

  • Hallo Chris,


    ich gehe morgen früh daran, das Auto zu zerlegen.

    Ich wäre an einem Treffen interessiert, da ich nicht alle Teile neu bestellen kann, dann ist die Urlaubskasse leer.

    Wenn Du Motor, Akku und ein wenig weißt, wie man ein Lade/Entladegerät die Einstellungen überprüfen kannst, kannst Du gerne nach Witten kommen. Ausfahrt ist natürlich bei Regen schlecht, da auch Karosserie schon verpackt sind.

    Ich bin immer zuhause.

  • Moin Holger,


    auch wenn Ferndiagnosen nicht ganz einfach sind, lass' uns mal schauen. Ich bin sicher, hier werden sich auch noch andere zu Wort melden.

    Witten ist für mich etwas weit, sonst gingen mal schnell dabei.


    Um was für ein Fahrzeug handelt es sich überhaupt ? Schon etwas älteres ? Nur damit man mal eine Vorstellung von der Materie bekommt.

    Hab versucht mal die Achsen von Hand anzudrehen. Geht sehr schwer und dreht auch nur sehr, sehr langsam.

    Waren die Kardans denn vorher gelöst worden ? Sonst dreht sich das bei jedem Fahrzeug schwer. Was heißt in den Zusammenhang "langsam" ?


    Läßt sich das alles mal eben schnel zerlegen ? Nur den Motor anschließen und laufen lassen, dann mit Getriebe, schließlich alles zusammen. Es sollte nicht allzu lange dauern den Grund zu finden.

    es läd nur 1750mAh in einen 4000mAh Akku rein.

    War das der neue Akku? Dann ist das normal, die werden ja i.d.R. mit einer Lagerspannung um die 3,8 V ausgeliefert, sind also nicht leer.

    Nach mehreren Ladezyklen,

    wird auch der Akku sehr heiß.

    Wieso mehrere Ladezyklen ? Wenn voll, dann voll. Da gibt es dann keine weitere Ladung, oder machst Du den noch zwischendurch wieder leer ?


    Akku heiß ? golly Gaaanz übel. Da stimmt irgendetwas so ganz und gar nicht. Was ist denn das für ein Ladegerät ? Wenn die Einstellungen stimmen, sollte das nie vorkommen.

    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1

  • Hi Holger was für ein Akku hast du? Lipo oder nimm? Nimm Akkus werden beim laden warm das ist normal! Lipo werden nicht warm! Nimm Akkus können auch mit temp Abschaltung geladen werden so ca 40Grad Gruß Chris

  • Was issn ein Nimm-Akku? Nimm2? :D

    NiMh meinst du?

    Akku ist wohl nicht das Problem hier. Wie oben schon beschrieben, Motor ausbauen. Dann mal den Motor drehen, Kohlen auf Verschleiß prüfen. Wenn dort alles i. O. ist, mal den Wagen ohne Motor auf die Räder stellen und schieben. Rollt er schwer, muss dann einfach nach dem Ausschlussverfahren alles prüfen, was sich dreht.

  • Um was für ein Fahrzeug handelt es sich überhaupt

    Hab den MST Pickup aus März 2018

    Waren die Kardans denn vorher gelöst worden

    Nein, Aber trotz eingelegtem Akku drehte sich gar nichts. Nur von Hand den Mitnehmer gedreht, was schwergängig ging. Aber auch dann dreht sich das alles sehr langsam bis gar nicht.

    Wieso mehrere Ladezyklen ?

    weil ich nicht zufrieden war und hab noch mal geladen und auch Re Peak geladen.

    Hab den Neuen Akku zu sehr strapaziert. Hoffe er ist noch nicht platt.


    Als Ladegerät habe ich das von Conrad Voltkraft V-Charge 50


    http://www.produktinfo.conrad.…ADEGERAET_V_CHARGE_50.pdf

  • Huhu du armer Kerl. :/


    Akku könnte der Lazy-Akku-Effekt sein / Batterieträgheitseffekt


    Hast Du Beeftubes in den Achsen verbaut ?

    Bei mir hat eine gefressen und das klemmt ordentlich!

    = Ausbauen und etwas aufbohren, glattschmiergeln und einfetten.



    Lager fest:

    Wenn Dreck dann lässt sich das auswaschen mit z.B. Spiritus, Waschbenzin, Bremsenreiniger o.Ä.

    Achtung! Nicht ganz ungiftig. Geh ins Freie dazu!

    Danach wieder einölen, sollte bis übern Urlaub ausreichen, danach neue Lager,

    bei Kris gibt es welche mit Gummidichtung.


    Toi, toi, toi !!!



    P.S.


    NimH Laden Tipp

    https://www.accu-24.de/mediafi…inweise-nimh-und-nicd.pdf

  • Was issn ein Nimm-Akku? Nimm2? :D

    NiMh meinst du?

    Akku ist wohl nicht das Problem hier. Wie oben schon beschrieben, Motor ausbauen. Dann mal den Motor drehen, Kohlen auf Verschleiß prüfen. Wenn dort alles i. O. ist, mal den Wagen ohne Motor auf die Räder stellen und schieben. Rollt er schwer, muss dann einfach nach dem Ausschlussverfahren alles prüfen, was sich dreht.

    Ganz genau ein NiMh!


    Das hört sich doch schon mal gut an mit den Achsen das sie leicht laufen! Jetzt noch das Getriebe testen und dann hast du den Übeltäter! Drücke dir die Daumen das es nix großes ist! Habe meinen jetzt komplett neu gelagert da diverse Wasser durch Fahrten dabei waren und ich eh dran war am Chassis!


    Gruß Chris

  • Du brauchst doch nur das Motor Ritzel lösen und dann dreh das Getriebe! Dann hast du den Übeltäter ausfindig gemacht! Wenn das Getriebe leicht dreht Motor aus bauen und nen neuen holen! Zum beispiel beim conrad von Motraxx die Motoren finde ich echt gut fahre die in allen Geländewagen von mir und in den tamiya trucks! Wasser und Schmutz stört die nicht mehrfach schon mit meinen gemacht! Zwischendurch ein tropfen Öl auf die Lager vom Motor und das wars!


    Denk dran kein Streß das Hobby soll Spaß machen!