Fagen zu Vaterra Slickrock

  • Hallo Leute ich möchte in die Crawler Scene einsteigen ( 1:18 -1:12) da fürs Wohnzimmer und im freien. Ich bekomme nächste Woche einen neuwertigen Vaterra Slickrock und bin am überlegen ob ich ihn von der Elektronik her sprich Servo und Regler etwas tunen soll da ich beim Servo immer genug Kraft haben möchte in jeder Situation und der auch sehr sehr langsam extrem steiles felsiges Gelände runter und rauf fahren möchte. Weiß eigentlich wer welcher Regler und servos im Slickroch verbaut sind ?

    Wieviel Kg soll das Servo mind. haben damit es in jeder Situation genug Kraft hat und ganz wichtig es soll möglichst leise sein , fiepsende Savöx usw.scheiden aus.

    Soll ich den Original Regler gegen einen 1080er Quicrun tauschen oder ist der zu heftig , und wo ist der unterschied zwischen 1080er ,1060er und 1040er ausser dass der 1080er am meisten Ampere verträgt.


    Bin für jeden Tip dankbar. Lg Karo

  • Hi.

    Ich hab das hier mal in ein neues Thema verschoben.

    Ich denke so wird dor eher geholfen :jaja:

    LG Mac


    Wirtschaft und Konsum sind die Kriegsmittel unserer Zeit.

  • Wieviel Kg soll das Servo mind. haben damit es in jeder Situation genug Kraft hat und ganz wichtig es soll möglichst leise sein , fiepsende Savöx usw.scheiden aus.

    Die Unart, Stellkraft - genauer gesagt Drehmoment - eines Servos in Masse anzugeben, wird sich wohl nicht mehr ausrotten lassen. Dennoch: Du suchst Ncm, nicht kg ;).


    Wieviel - nunja, das Standardservo des Slickrock reicht offensichtlich, sonst hätte der Hersteller es nicht eingebaut. Ist ein Spektrum SPMS602 (low profile), das stemmt ca. 38 Ncm (*seufz* ... 3,8 kg) an 6 V. Die Mehrzahl der folgenden Forenbeiträge wird Dir voraussichtlich irgendwas mit mindestens 200 Ncm und ein externes BEC empfehlen. Kann man machen - nur sollte man sich dann auch Gedanken darum machen, wo die nächste Sollbruchstelle ist. Zwingend erforderlich ist es nicht.


    Stärkere Servos erfordern mehr Leistung, und damit ein entsprechend potentes BEC - wobei man das nicht so einfach abschätzen kann, da kaum ein Hersteller Angaben zur Stromaufnahme seiner Servos macht (und auch die sonstigen Leistungsangaben eher kritisch zu betrachten sind). Da Leistung sowohl das Produkt aus Drehzahl und Drehmoment als auch Spannung und Strom ist, gilt grob gesagt bei konstanter Spannung folgender Zusammenhang:


    Langsames Servo, wenig Kraft -> wenig Strom (über den Daumen < 3 A)

    Langsames Servo, viel Kraft -> Mittelmäßig viel Strom (3-5 A)

    Schnelles Servo, viel Kraft -> viel Strom (> 5 A)


    Mehr als 5 A an 4,8-6 V überfordern wiederum Kabel und Steckverbinder, evtl. auch die Platine des Empfängers, daher arbeiten Servos höherer Leistungsklasse mit Direktversorgung aus dem Fahrakku (sog. Hochvolt-Servos, 7,4 V oder höher).


    Mein Vorschlag wäre aber, das serienmäßige Servo solange zu verwenden bis es ausfällt. Danach bleibt immer noch Gelegenheit zum Geldausgeben... ;)


    Beim Regler wäre meine Empfehlung identisch: Fahr' doch erstmal mit der Serienversion. Wenn Dir dabei Unzulänglichkeit auffallen, kann man diese immer noch benennen und überlegen, welcher Regler das dann besser kann. Die Strombelastbarkeit ist dabei weniger von Belang, der Slickrock ist kein hochperformanter Racer, und keiner der dort üblicher Weise verwendeten Motoren erreicht überhaupt mehr als ~ 20 A Stromaufnahme. Nebenbei bemerkt: Auch wenn die Endstufe eines 1080 auf dem Papier 80 A aushält, gilt das für die dort verwendeten Kabel und Stecker nicht. Ob der Hersteller 40, 60 oder 80 A verspricht, ist für Deine Anwendung ziemlich egal.


    Gruß
    Derk

    Edited 2 times, last by Derk ().

  • Super und danke für die ausführliche Erklärung, ich lasse das Original Servo mal drin.

    Dann kann ich das Geld in eine Dachbeleuchtung investieren, weiss wer welches Schaltmodul ich brauche , möchte es über Kanal 3 von der Fernsteuerung an und aus schalten. Und welche Beleuchtung wäre da zum empfehlen für das Dach. Lg Karo

  • Moin, moin.


    Es gibt da eine LightBar für für das Standard Housing: Vaterra VTR310000.

    Kostet allerdings nen strammen Euro. Ansonsten mal schauen, was es in der entsprechenden Breite am Markt gibt und dann auch deutlich billiger zu haben ist.


    Gruß, Ralf