Fragen zu LiFe - Akkus

  • Hallo zusammen!


    Da ja einige hier davon begeistert sind möchte ich nun auch gerne mal

    LiFe - Akkus ausprobieren.

    Und zwar dachte ich an 3s für mein Sawback - Chassis.


    Ich finde im www. zwar einige, doch wollte ich vor dem Kauf lieber mal

    hier nachfragen, welche empfehlenswert sind!


    Kann man sich evtl. so ein Akkupack auch selber "zusammentüdeln",

    oder ist davon abzuraten?


    Sind die LiFe's auch wasserdicht, sowie Lipo's?


    Reicht die C-Rate für unsere Anwendungen?


    Vielen Dank schonmal, für eure Antworten und Tipps!



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

    Einmal editiert, zuletzt von Fridolin ()

  • Fridolin

    Hat den Titel des Themas von „Fagen zu LiFe - Akkus“ zu „Fragen zu LiFe - Akkus“ geändert.
  • Hallo Jo,


    Danke für den Link, aber, das ist ja ein ganz schöner Brocken!

    Der Entladestrom von 15A scheint mir auch was knapp!


    caessy + Dieachimshow ,


    Danke auch für eure Antworten!


    Achim, wie sieht denn dann so ein 3s - Pack aus?

    Wie packt man den ein? Schrumpfschlauch?

    In meinen Sawback könnte ich zwei hintereinander längs und hinten einen

    daneben einbauen, wenn Du weißt, was ich meine...



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Hallo Frank,


    die Form kannst du beim selber löten ja frei wählen :saint:


    Also ich stelle meine Akkus so her,


    Ich zeichne auf einer zurecht geschittenen Platine (GFK) die Leiterbahnen auf.

    Dann ätze ich die Platine und löte die Akkus auf.

    Dann Kabel inkl. Sicherung anlöten und das ganze mit Panzertape einpacken - fertig.


    Die Platine sorgt für eine hohe Festigkeit... man könnte die Lötfahnen auch direkt verlöten...


    Das Ganze sieht bei mir so aus : 3S 2500 mAh


    Gruß

    Achim

  • Ich denke, ich probier's demnächst mal aus!



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Hallo Frank,


    Wir fahre seit ca. 6 Monaten LiFe Akkus. Unsere haben wir in der Bucht geordert.


    Die c Serie langen für unsere Zwecke vollkommen aus.


    Hier mal ein Bild von meinen Akkus.



    Als Größenvergleich habe ich noch einen NiMH Akku dazu gelegt.


    Der LiFe Akku mit 2100mA ist kleiner und flacher als ein NiMH und der 4200mA etwas größer.

    Der 4200 passt nicht mehr in einen Akkuhalter mit Rahmen.


    Vom Verhalter her sind die LiFe Akkus so ähnlich wie die NiMH und haben nicht die Schwächen von den LIPO Akkus.


    Unsere Akkus sind auch schon getaucht bzw. nass geworden, ohne schaden zu nehmen. Aber eine Garantie dafür wird es nicht geben.

    Von der Ausdauer der Akkus kann man nicht klagen. Ich habe mit einem 4200mA meinen Wraith schon bis zu 4Stunden bewegt ohne zu Wechsel. Die Ausdauer ist mit den Lipo‘s zu vergleichen.


    Wenn du noch fragen hast, leg los.

  • Hallo Frank,


    Danke! Ich denke, ich werde den 4200er bestellen.


    Hallo Detlef,


    Ein 3S LiFe ist von den Spannungswerten zwischen 2S und 3S LiPo

    Danke für den Hinweis!

    wenn Du vorher 3S Lipo gefahren hast

    Nein, hatte bis jetzt 2s Lipos.

    Dachte mir halt "Volt up gear down".

    Bin eigentlich mit den Fahrleistungen zufrieden!

    Eigentlich...na.ja, man muß eben mal was Neues testen.

    Spieltrieb, oder so...



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Ein 3S LiFe ist von den Spannungswerten zwischen 2S und 3S LiPo, wenn Du vorher 3S Lipo gefahren hast, könntest Du auch einen 4S LiFe einsetzen.

    Ich habe hier irgendwo gelesen, das bei LiFe erst ziemlich zum Schluss die Spannung einbricht - stimmt das?

    Ein LiFe hat pro „S“ 3,3 Volt. Ein S3 LiFe Akku hat also 9,9 Volt.

    Die Spannung bleibt bis zum Schluss und bricht dann schnell zusammen. Ist aber nicht schlimm. Die LiFe Akkus haben keine Probleme mit der Tiefentladung.


    Am besten kann man die Akkus ohne Ballancer laden.

  • Ich habe hier irgendwo gelesen, das bei LiFe erst ziemlich zum Schluss die Spannung einbricht - stimmt das?


    Ja, stimmt, am Ende bricht sie schnell nach unten weg, aber das macht ihm so schnell nichts aus, wenn man mal den "Piepser" vergessen hat, oder zu dämlich ist auf seine Fernbedienung zu glotzen wie ich. 8)


    Ich fahre sie jetzt schon seit weit über einem Jahr und bin wirklich begeistert von den Dingern.

  • Hallo zusammen,


    obwohl ich sie praktisch nicht mehr nutze, kann ich Life echt absolut empfehlen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Brennen nicht, relativ unempfindlich zwecks Tiefentladung (trotzdem nicht übertreiben), man kann sie vollgeladen lagern und hat sie somit immer Einsatzbereit. Gute Zellen können enorm hohe Ströme ab.


    Von 2008 - 2011 war ich nur mit Li-ion und Lifepos unterwegs. In meinen Monstertrucks (6,5kg mit 2500W) und sogar in meinem Losi 5ive T mit 19 kg und 7kw.


    Graupner hatte früher sehr gute Packs (Graupner Vmaxx). Die hab ich immer noch im Keller liegen von damals.... man weiß ja nie. Aber auch gute Rundzellen können enorm viel ab... auch hohe Ladeströme.



    Eine kleine Geschichte: Vorletztes Jahr im Winter bei minus 13°C wollte meine Batterie bei meinem Skoda 1,9 TDI nicht mehr. Ich wollte morgens aber niemand stören, aber unbedingt wohin. Da erinnerte ich mich an meinen 4s 4000mAh Lifepack im Keller... da müsste noch was drin sein.
    Also mit nem Ladekabel als Adapter an die Autobatterie geklemmt, eingestiegen... Schlüssel rumgedreht .... und siehe da.... Auto läuft.




    Den Pack hab ich dann im Auto liegen lassen bis ich mir ne neue Autobatterie kaufte.

    Mein Nachbar sein Auto sprang letzte Jahr im Winter nicht an, und er fragte mich nach Hilfe... als ich mit meinem Lifepack ankkam hat er mich ausgelacht.... als sein Auto dann lief ... zollte er meinem Pack tiefsten Respekt hail


    Grüße Berthold

    Vorsicht: DIFFFALLE :uglyyeah:

    Einmal editiert, zuletzt von kroker ()