Yeti-Trial-Challenge 2019

  • Auch 2019 wirds wieder die Yeti-Trial-Challenge geben.


    Und dieses mal fahren wir nicht nur bei den FST´lern in 1:1 mit, sondern auch bei den Leuten von der DGM.


    Ich werde versuchen das wir bei beiden Serien je 3 Veranstaltungen mitfahren dürfen.


    Somit hätten wir 2019 dann 6 Wertungsläufe.


    Es wird für die Saison 2019 zwei Regelwerke geben, je nach dem bei wem wir gerade mitfahren.


    Für alle gilt:

    Nur Geländewagen (max. 2 Achsen) = Keine LKW´s (auch keine Mog´s)

    Max. Fahrzeugbreite 300mm

    Pro Teilnehmer nur ein Fahrzeug !

    ( ein Fahrzeugwechsel wärend einer Veranstaltung ist nicht erlaubt )



    Hier mal die Regelwerke :


    Regelwerk FST :

     

    Es wird in 4 Klassen gefahren:


    Klasse A:

    Für Anfänger. Teilnehmer dürfen max. 2 Jahre in der Klasse fahren, außer es wird das erste Jahr in der Jahreswertung gefahren.

    Geländewagen mit 1.9" und 2.2" Bereifung, auch mit Over-/Underdrive, keine Protos.


    Klasse B:

    Geländewagen mit Bereifung bis 120 mm, auch mit Over-/Underdrive


    Klasse C:

    Geländewagen mit Bereifung ab 121 - 140 mm, auch mit Over-/Underdrive


    Klasse D:

    Prototyp ( Allradlenkung, elek. oder mech. DIG, Comp-Crawler, MOA )

    Bereifung bis 140 mm


    Für Klasse A, B und C gilt:

    Die Karosserie muss den Rahmen komplett abdecken. Auch möglich sind Heckaufbauten mit Käfig

    bzw. komplette Gitterrohrrahmen mit Karosserie Panels



    In jeder Sektion gibt´s unterschiedliche Streckenverläufe für die einzelnen Klassen


    Diese werden In der Sektion Angezeigt.


    Bewertung in der Sektion ( Strafpunkte )


    Jede Rückwärtsbewegung: Rückwärtsfahren, -rollen ( mehr als eine halbe Radumdrehung )

    5 Punkte

    Eine Rückwärtsbewegung wird unterbrochen durch eine Vorwärtsbewegung.

    Anhalten ist somit gestattet. Beabsichtigtes anhalten zur Orientierung ist erlaubt.


    Berühren bzw. Unterfahren des Sektionsbandes: 10 Punkte


    Berühren der Sektionsstangen, Beschilderung: 20 Punkte


    Beschädigung innerhalb der Sektion: 50 Punkte


    Beschilderung (an denen kein Absperrband befestigt ist) abbrechen, herausziehen oder überfahren.


    Handeingriff : 300 Punkte

    Sobald das Fahrzeug innerhalb der Sektion mit der Hand berührt wird.

    Verunfallen des Fahrzeugs

    Befestigungsstange abbrechen, herausziehen oder überfahren, Streckenbegrenzung beschädigen

    Verlassen der Sektion.


    Sektion verweigern : 2000 Punkte


    (Gilt auch für techn. Def. in der Sektion, alle bis dahin eingefahrenen Strafpunkte werden gestrichen)

    Für jede nicht gefahrene Sektion.

    ( z.B. es werden 8 Sektionen gefahren, aber der Teilnehmer hat nach 4 Sektionen einen techn. Ausfall,

    dann bekommt er für jede nicht gefahrene Sektionen 2000 Punkte )


    ! Die Sektionen müssen fertig gefahren werden !



    Regelwerk DGM :


    1.1 Klassen


    Es gibt vier Klassen in denen gestartet werden kann:


    -Trial Klasse A (Anfänger)

    -Trial Klasse M (Modified / bis 120 mm Bereifung)

    -Trial Klasse PM (Pro Modified / 121 - 140 mm Bereifung)

    -Trial Klasse P (Prototypen)


    Der Reifendurchmesser wird bei der Techn. Abnahme mit einer Lehre überpfüft.


    2.1 Trial Klasse A (Anfänger)

    2.1.1 Rahmen/Chassis

    Original und muss mind. die vordere Achse und hintere Achse komplett abdecken.

    2.1.2 Karosserie

    Die Karosserie muss den Rahmen komplett abdecken. Auch möglich sind Heckaufbauten mit Käfig

    bzw. komplette Gitterrohrrahmen mit Karosserie Panels.

    2.1.3 Abmessungen/Kontur

    Die Abmessungen müssen dem Maßstab entsprechen.

    2.1.4 Body Lift

    Nicht erlaubt

    2.1.5 Reifen

    Die Reifengröße darf bis max. 130mm betragen.

    Auf Felgengröße 1.5, 1.7, 1.9 oder 2.2

    2.1.6 Lenkung/ DIG und Co.

    Allradlenkung ist nicht erlaubt, DIG´s und MOA sind nicht erlaubt.



    3.1 Trial Klasse M “Modified“ ( bis 120 mm Bereifung )

    3.1.1 Rahmen/Chassis

    Original und muss mind. die vordere Achse und hintere Achse komplett abdecken.

    Aufnahmen für Motor, Getriebe, Verteilergetriebe

    können modifiziert bzw. versetzt werden.

    Halterungen für Stoßstangen können entfernt werden.

    3.1.2 Karosserie

    Die Karosserie muss den Rahmen komplett abdecken. Auch möglich sind Heckaufbauten mit Käfig

    bzw. komplette Gitterrohrrahmen mit Karosserie Panels

    3.1.3 Abmessungen/Kontur

    Die Abmessungen müssen dem Maßstab entsprechen.

    Die Karosserie muss den Rahmen komplett abdecken. Auch möglich sind Heckaufbauten mit Käfig

    bzw. komplette Gitterrohrrahmen mit Karosserie Panels.

    Es ist nicht erlaubt durch Anbauten an der Karosserie

    diese länger oder breiter zu machen.

    Die Karosserie muss mindestens die geforderte Größe von

    der Bodenplatte bis zur Gürtellinie vorweisen.

    3.1.4 Stoßstangen

    Stoßstangen und –halter dürfen entfernt werden. Sie können auch durch andere

    nicht Serienmäßige Stoßstangen ersetzt werden wobei die Form nicht der Kontur

    des Fahrzeugs angepasst werden darf.

    3.1.5 Reifen

    Spikes, Ketten und Zwillingsbereifung sind nicht erlaubt,

    ansonsten sind die Reifen freigestellt.

    Jedoch nur bis zu einer Größe bis max. 120mm.

    3.1.6 Lenkung/ DIG und Co.

    Over/Underdrive, Zuschaltallrad, Diffsperren sind erlaubt.

    Nicht erlaubt ist Allradlenkung oder DIG



    4.1 Trial Klasse PM “ProModified“ ( 121 - 140 mm Bereifung )

    4.1.1 Rahmen/Chassis

    Original und muss mind. die vordere Achse und hintere Achse komplett abdecken.

    Aufnahmen für Motor, Getriebe, Verteilergetriebe

    können modifiziert bzw. versetzt werden.

    Halterungen für Stoßstangen können entfernt werden.

    4.1.2 Karosserie

    Die Karosserie muss aussehen wie ein Auto. Motorhaube und

    Seitenteile müssen vorhanden sein.

    4.1.3 Abmessungen/Kontur

    Die Abmessungen müssen dem Maßstab entsprechen.

    Die Karosserie muss den Rahmen komplett abdecken. Auch möglich sind Heckaufbauten mit Käfig

    bzw. komplette Gitterrohrrahmen mit Karosserie Panels

    Es ist nicht erlaubt durch Anbauten an der Karosserie

    diese länger oder breiter zu machen.

    Die Karosserie muss mindestens die geforderte Größe von

    der Bodenplatte bis zur Gürtellinie vorweisen.

    4.1.4 Stoßstangen

    Freigestellt.

    4.1.5 Reifen

    Marke freigestellt. Spikes, Ketten und Zwillingsbereifung sind nicht

    erlaubt. Jedoch darf der Maximale Reifendurchmesser von 140 mm nicht

    überschritten werden.

    4.1.6 Felgen

    Bis max. 2.2, Spurverbreiterungen sind erlaubt.

    4.1.7 Lenkung/ DIG

    Allradlenkung ist nicht erlaubt, DIG´s und MOA sind nicht erlaubt.



    5.1 Trial Klasse P (Prototypen)

    5.1.1 Rahmen/Karosserie

    Freigestellt

    5.1.2 Rahmen/Chassis

    Freigestellt

    5.1.3 Karosserie

    Die Karosserie (Lexan, ABS und Co.) Diese muss einwandfrei gearbeitet und darf keinesfalls nur behelfsmäßiger Natur sein.

    5.1.4 Abmessungen/Kontur

    Freigestellt aber die Abmessungen sollten den Maßstab von 1:8 nicht überschreiten

    5.1.5 Stoßstangen

    Freigestellt.

    5.1.6 Reifen

    Marke freigestellt. Spikes, Ketten und Zwillingsbereifung sind nicht

    erlaubt. Jedoch darf der Maximale Reifendurchmesser von 140 mm nicht

    überschritten werden.

    Spurverbreiterungen sind erlaubt.

    5.1.7 Lenkung/ DIG und Co.

    Alles erlaubt



    6.1 Aufbau der Sektionen

    6.1.1

    Werden in einer Sektion unterschiedliche Aufgaben für die Fahrzeuggruppen aufgebaut,

    müssen diese Gassen farblich gekennzeichnet sein.

    6.1.2

    Die Kennzeichnung erfolgt in Fahrtrichtung und zwar für die

    Fahrzeugklasse A blau

    Fahrzeugklasse M gelb

    Fahrzeugklasse PM schwarz
    Fahrzeugklasse PT rot
    6.1.3

    Das Befahren von Fremdtoren ist erlaubt. Diese gelten als nicht

    existent. Torstangen gelten als Hindernisse und werden mit Strafpunkten

    belegt.

    6.1.4

    Beim Sektionsbau sind Wasser- und Schlammdurchfahrten von mehr als 50mm Wassertiefe grundsätzlich zu vermeiden.

    6.1.5 Bezeichnung

    Mit der Bezeichnung „A-Schild“ und „E-Schild“ werden „Anfang“ und „Ende“ einer Sektion angezeigt.

    6.1.6 Tor durchfahren, durchfahrenes Tor:

    a) Das Fahrzeug muss sich vor dem Befahren des Tores mit beiden Vorderrädern vor der gedachten Torlinie befinden.

    b) Das Tor gilt als angefahren (Tor geöffnet), wenn ein Teil des Fahrzeugs die Torlinie überquert hat.

    c) Die Nummer des Tores muss in Fahrtrichtung links sein.

    d) Ein Tor gilt als Durchfahren (Tor geschlossen) wenn das Fahrzeug in

    seiner ganzen Länge die gedachte Linie in Fahrtrichtung überquert hat.

    Dabei muss mindestens ein Vorder- und ein Hinterradrad die Torlinie in

    Fahrrichtung überfahren haben.



    7.1.8 Tore und Breiten

    Abstand der Tore bis zu 100cm je nach Gelände.

    Mindestbreite der Tore, (Torlinie) 330 mm waagrecht gemessen) Standardbreite,

    Maximalbreite der Tore, (Torlinie) 350 mm waagrecht gemessen je nach Gelände)

    Mindestabstand des Bandes zu den Torstangen (außen) ca.10 cm außer bei 180° kehren da je nach Gelände.



    Anzahl der Tore je Sektion 5 Tore pro Klasse.


    Sektionen gibt es 6-8


    7.2.1

    Es müssen die Tore in ihrer vorgegebenen Reihenfolge durchfahren werden.

    Die Teilnehmer dürfen auch die Tore der anderen Klassen durchfahren ( egal in welche Richtung ),

    jedoch dürfen sie ihre eigenen Tore nur in die vorgeschriebene Richtung befahren und auch nur einmal.


    7.3.1

    Die Inanspruchnahme von Hilfe durch Dritte in Form von Zurufen, Zeichen oder Ähnlichem ist verboten.



    8.1 Wertung

    8.1.1 Rückwärtsfahren = 5 Punkte

    Jedes Rückwärtsfahren wird mit 5 Strafpunkten bewertet. Rückwärtsfahren

    liegt vor, wenn das Fahrzeug rückwärts rollt, fährt oder rutscht. Wird

    das Rückwärtsfahren unterbrochen und dann wieder fortgesetzt, bedeutet

    dies kein zusätzliches Rückwärtsfahren. Ein zusätzliches Rückwärtsfahren

    liegt erst vor, wenn die Rückwärtsbewegung durch eine Vorwärtsbewegung

    unterbrochen wurde. (abermals 5 Punkte).

    8.1.2 Torstange berühren = 20 Punkte

    Torstange berühren wird mit 20 Strafpunkten bewertet. Mehrfachberührungen sind erlaubt. Erst nach einem Fahrtrichtungswechsel

    zählt eine erneute Berührung der Torstange.

    8.1.3 Absperrband unterfahren = 10 Punkte

    Das Unterfahren des Absperrbands mit seiner senkrechten Linie nach unten zum Boden wird mit 10 Punkten bestraft.

    8.1.4 Absperrband / Absperrstange berühren = 10 Punkte

    Absperrband und Absperrstange berühren wird mit 10 Strafpunkten bewertet

    8.1.5 Torstange, Absperrstange umfahren = 50 Punkte

    Jede umgeworfene, überfahrene oder abgebrochene Torstange und

    Absperrstange wird mit 50 Strafpunkten bewertet. Als umgeworfen gilt

    eine Stange, wenn sie mit mindestens zwei Punkten den Boden berührt.

    8.1.6 Steckenbleiben/Handeingriff = 300 Punkte

    a) Sobald das Fahrzeug innerhalb der Sektion mit der Hand berührt wird.

    b) das Fahrzeug nicht aus eigener Kraft (sondern nur mit fremder Hilfe) weiterfahren kann.

    c) die Sektion seitlich durch die Absperrung mit dem kompletten Fahrzeug verlassen wird.

    Dies gilt auch für die gedachte Linie der Absperrung.


    Die Sektionen müssen fertig gefahren werden.


    8.1.7 Nicht befahren, Verweigern, techn. Def., Tor auslassen = 2000 Punkte

    der Fahrer Kontakt mit dem eigenen nachfolgenden Tor hat,

    ohne das eigene vorherige Tor zu durchfahren.

    Befährt ein Fahrer eine Sektion bis zum Ende der Veranstaltung nicht

    oder erklärt, er wolle die Sektion nicht befahren, so erhält er für

    diese Sektion 2000 Strafpunkte.

    (Gilt auch für techn. Def. in der Sektion oder ein Tor ausgelassen, alle bis dahin eingefahrenen Strafpunkte werden gestrichen)



    Platzierunspunkte bei jeder Veranstaltung für die Jahreswertung:


    01. Platz - 20 Punkte

    02. Platz - 18 Punkte

    03. Platz - 16 Punkte

    04. Platz - 15 Punkte

    05. Platz - 14 Punkte

    06. Platz - 13 Punkte

    07. Platz - 12 Punkte

    08. Platz - 11 Punkte

    09. Platz - 10 Punkte

    10. Platz - 09.Punkte

    11. Platz - 08.Punkte

    12. Platz - 07.Punkte

    13. Platz - 06.Punkte
    14. Platz - 05.Punkte
    15. Platz - 04.Punkte
    16. Platz - 03.Punkte

    17. Platz - 02.Punkte
    18. Platz - 01.Punkt
    19. Platz - 01.Punkt
    etc. .....


    Yeti-Trial-Challenge 2019 - Auswertung


    Um in die Jahreswertung zu kommen, muss man an mind. 4 Veranstaltungen

    teilgenommen haben.



    (Bei Teilnehmern die an allen Veranstaltungen teilnehmen wird die/das

    schlechteste(n) Ergebniss(e) gestrichen )


    Wenn Ihr wärend der Saison in eine andere Klasse wechselt verfallen automatisch Eure


    bis dahin errungenen Punkte !


    Jede Klasse wird seperat gewertet !


    Ein Fahrzeugwechsel während einer Veranstaltung ist nicht erlaubt !


    Wir werder auch 2019 wieder mit den 1:1ern zusammen fahren.


    Daher sollte die Karosserie so ausschauen das evtl. Insassen geschützt würden.


    Also wenn Ihr Fahrerfiguren reinmacht dann bitte keine Teddy´s, Comicfiguren oder ähnliches.
    Einzige Ausnahme : Der Yeti ( unser Maskottchen ) als Fahrer oder Beifahrer :golf:



    Startgebühr :


    5,- Euro/pro Veranstaltung bzw. Teilnehmer

    ( Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre sind frei )


    Windeneinsatz ist nicht möglich !!



    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Noch ne Wichtige Info:

    Jeder, der sich anmeldet und an der Veranstaltung teilnimmt, tut dies

    auf eigenes Risiko und eigene Gefahr! Die Initiatoren übernehmen keine

    Haftung für Personen- oder Sachschäden jeglicher Art!




    Info-Info- Info :


    Alle Beiträge die nichts mit dem Thema zu tun haben, werden rigoros gelöscht !

  • Termine :


    1. Lauf am 27.04.2019 in Gschwend (FST)

    Treffpunkt : https://goo.gl/maps/FKUZc9KqVL22

    Teilnehmer :

    - netz-wrangler

    - Twin Hammer

    - Capitano Schlumpf

    - ralf78

    - YellowCap

    - Big Block

    - Tinker

    - 3.Stoinabronner Thomas

    - 3.Stoinabronner Matze

    - 3.Stoinabronner Tine

    - chimeraa

    - Der Summit

    - Modellagent

    - Ape-50

    - Worlo

    - Oetti

    - beunty

    - Wuehlmaus

    - Rhino

    - S.-T. Rasch

    - ...


    2. Lauf am 18.05.2019 in Seltz (FST)

    Treffpunkt : https://goo.gl/maps/42Sub3PDdG22

    Teilnehmer :

    - netz-wrangler - Klasse D

    - Twin Hammer - Klasse D

    - Capitano Schlumpf - Klasse D

    - YellowCap - Klasse B

    - Big Block - Klasse D

    - Tinker - Klasse C

    - 3.Stoinabronner Thomas - Klasse D

    - 3.Stoinabronner Matze - Klasse B

    - 3.Stoinabronner Felix - Klasse C

    - chimeraa - Klasse D

    - Der Summit - Klasse D

    - Ape-50 - Klasse A

    - Worlo - Klasse A

    - Oetti - Klasse C

    - Wuehlmaus - Klasse C

    - Erkan - Klasse B

    - holly69 - Klasse C

    - TU78 - Klasse C

    - TU78 Tim - Klasse A

    - Notopfer - Klasse A

    - BilderFressenStrom - Klasse C

    - ...

    - ...


    3. Lauf am 09.06.2019 in Eisenberg (DGM)

    Treffpunkt : https://goo.gl/maps/QEpmSKHvGQs6pBBY9

    Teilnehmer :

    - netz-wrangler - Klasse P

    - Twin Hammer - Klasse P

    - Capitano Schlumpf - Klasse P

    - YellowCap - Klasse M

    - Tinker - Klasse PM

    - 3.Stoinabronner Thomas - Klasse P

    - 3.Stoinabronner Matze - Klasse M

    - chimeraa - Klasse P

    - Der Summit - Klasse P

    - Ape-50 - Klasse A

    - Worlo - Klasse A

    - Oetti - Klasse PM

    - Wuehlmaus - Klasse PM

    - Erkan - Klasse M

    - holly69 - Klasse PM

    - TU78 - Klasse PM

    - Worschtsemmel - Klasse P

    - Notopfer - Klasse A

    - MSC Leo - Klasse P

    - Modellagent - Klasse P

    - BeeHabby - Klasse A

    - Fröschi - Klasse A

    - Allrad Bernie - Klasse A

    - ...

    - ...



    4. Lauf am 07.09.2019 in Drackenstein (DGM)

    Treffpunkt : https://goo.gl/maps/ergyLHiGS2K2
    Teilnehmer :

    - netz-wrangler - Klasse P

    - Twin Hammer - Klasse P

    - Capitano Schlumpf - Klasse P

    - Überraschungsgast - Klasse P

    - YellowCap - Klasse M

    - Tinker - Klasse PM

    - 3.Stoinabronner Thomas - Klasse P

    - 3.Stoinabronner Matze - Klasse M

    - 3.Stoinabronner Felix - Klasse PM

    - chimeraa - Klasse P

    - Der Summit - Klasse P

    - Ape-50 - Klasse A

    - Worlo - Klasse A

    - Erkan - Klasse M

    - holly69 - Klasse PM

    - TU78 - Klasse PM ?

    - Worschtsemmel - Klasse ?

    - Notopfer - Klasse A

    - gtti101 - Klasse A

    - ktmexc450 - Klasse A

    - Wuehlmaus - Klasse PM

    - manicmarvin - Klasse A

    - Big Block - Klasse P ?

    - Pirelli Petra - Klasse A

    - Pirelli Uli - Klasse A

    - Einhorn - Klasse A

    - BeeHabby - Klasse A ?

    - Fröschi - Klasse A ?

    - Allrad Bernie - Klasse A ?

    - Gerome - Klasse A

    - Rhino - Klasse A

    - S.-T- Rasch

    - ...

    - ...



    5. Lauf am 21.09.2019 in Seltz (DGM)

    Treffpunkt : https://goo.gl/maps/42Sub3PDdG22

    Teilnehmer :

    - netz-wrangler - Klasse P

    - Twin Hammer - Klasse P

    - Capitano Schlumpf - Klasse P

    - YellowCap - Klasse M ?

    - 3.Stoinabronner Thomas - Klasse P

    - 3.Stoinabronner Matze - Klasse M

    - 3.Stoinabronner Felix - Klasse PM

    - chimeraa - Klasse P

    - Ape-50 - Klasse A

    - Worlo - Klasse A

    - Erkan - Klasse M

    - holly69 - Klasse PM

    - Worschtsemmel - Klasse P.

    - Wuehlmaus - Klasse PM

    - Oetti - Klasse PM

    - Modellagent - Klasse ?

    - fruitbat - Klasse A

    - Big Block - Klasse P

    - Notopfer - Klasse A

    - manicmarvin - Klasse A

    - Dieter Struck - Klasse A

    - ...

    - ...

    - ...



    6. Lauf am 12.10.2019 in Reinsfeld (FST)

    Treffpunkt : https://goo.gl/maps/4T6uCpzkYKeTaYME7

    Teilnehmer :
    - netz-wrangler - Klasse D

    - Der Summit - Klasse D

    - Twin Hammer - Klasse D

    - chimeraa - Klasse D

    - worschtsemmel - Klasse D

    - Tinker - Klasse C

    - Oetti - Klasse C

    - holly69 - Klasse C

    - Modellagent - Klasse B

    - Worlo - Klasse A

    - Ape-50 - Klasse A

    - Dieter Struck - Klasse A

    - ...

    - ...

    - ...



    Wir treffen uns um 9.30Uhr, 10.00Uhr Fahrerbesprechung und danach Start !


    :cheers::bier::golf::bier::cheers:

  • :popcorn:

    Best of Show Tiny Truck class Erzberg 2016
    1 Platz Freestyle Trial 2016 Klasse A
    1 Platz Yeti Trial Challenge 2017 Klasse D
    1 Platz Herbst Trial 2017 Klasse Proto

  • Da nehm ich mehr :popcorn::popcorn::popcorn:


    Hoffe auf ein besseres 2019 wg Knöchel.



    Grüße aus dem Südwesten

    Peter

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________

  • Vielleicht schaffe ich es dies Reise mal , den überwiegenden Teil der Läufe zu fahren . pump


    Das interesse ist jedenfalls groß.


    Gruß Elmar

  • freu mich schon riesig drauf:thumbup:


    das die Klassen Trennung nicht mehr nach felgen, sondern Rädergröße ist finde ich besser. So kann man auch in den alten 1,9er Klassen kleine 2.2er Räder und 2.2er Felgen fahren was manchmal optisch besser aussieht.

    Martin, Diffsperren bei den FST Veranstaltungen auch erlaubt oder nur bei der DGM?


    Gruß Erkan

  • Gerne bin ich wieder dabei.

    Und dieses Jahr mit einem Proto :ang_dev: muss noch ein wenig üben crazy


    Eine große Tüte für mich:popcorn:


    Gruß Roland

    Der aus der Ferne lenkt. golly

  • Ich hoffe ich schaff es nächste Saison den ein oder anderen Lauf mit zufahren crazy wird wahrscheinlich aber spontan sein pardon


    Aber erstmal muss ich den Proto wieder flott bzw. standhaft machen monster

    Gruß Nico


    RC Trial Albvorland

  • :tanzen:Wunderbar - es geht weiter :tanzen:

    Dann hoffe ich mal das die noch kommenden Termine nicht zu doof liegen..


    Frage am Rande: Ich begrüße die Klassentrennung über den Reifendurchmesser, allerdings stellt sich da die Frage wie hart bzw. genau wird gemessen? Meine Louise Rowdy's und Champs haben eher 121 mm. Schleif ich die jetzt ein wenig runter könnte es passen. Blöderweise ist's bei solch knappen Grenzen dann schon fast wie damals bei den Truck trailern das dann manche Leute die Dinger einfrieren damit sie die Abnahme bestehen..Und solch Quatsch begrüßt a sicher keiner hier.

    Könnte man, als Vorschlag vielleicht einfach im Vorfeld entscheiden, dass z.B der Rowdy von Louise immer in 121-140mm eingestuft wird da er laut Hersteller ja auch die Dimension hat?

    "Produktinformationen "CR-Rowdy 1.9" Crawler Reifen (2)" Durchmesser: 121,3mm Breite: 49,1mm"


    Das würde jegliche Versuche über Foams/Kälte/Abnutzen verhindern doch in eine andere Klasse zu kommen und klare Verhältnisse schaffen.


    NUR am Rande: Ich habe persönlich kein Problem damit mir entweder andere Reifen zu kaufen oder halt mit 121mm in der höheren Klasse zu fahren:headbang:.

    BG André

  • Over-/Underdrive sind ja auch erlaubt.

    Wenn de ein Eisfach mit bis zur techn. Abnahme schleifen möchtest !:hand_head:pump


    Mach mal einen Reifen mit 118 mm außen und 50 mm breit auf ne Felge mit 25 mm breite,


    werden die außen über 121 mm haben.


    Du musst Deine Rowdy´s nur auf ne breitere Felge schrauben und dann werden die kleiner.


    Deshalb wird mit ner Lehre bei der techn. Abnahme geprüft.


    :lol!!::bier::lol!!:

  • +/- 10 Prozent Hersteller Toleranz , dann passt das .

    Best of Show Tiny Truck class Erzberg 2016
    1 Platz Freestyle Trial 2016 Klasse A
    1 Platz Yeti Trial Challenge 2017 Klasse D
    1 Platz Herbst Trial 2017 Klasse Proto

  • hi

    Deshalb wird mit ner Lehre bei der techn. Abnahme geprüft.

    Aber nur so:




    :guckstdu:https://www.tuev-sued.de/management-systeme/iso-9001


    Gruß Thomas

  • Die ISO managed nur, dann weiß der Martin theoretisch wann er was machen und wem melden muss. Was er wirklich treibt, wem er das sagt und vor allem wieviel Toleranz seine Lehre hat verrät das leider nicht..

    :playing_kids:

  • Eine vereidigte Expertenkommission überprüft vorher Martins Schublehre.

    Rechtsmittel dagegen sind nicht zugelassen. :whistling:


    Grüße aus dem Südwesten

    Peter

    ______________________________________
    "tute hoc intristi, tibi omne est exedendum"
    ______________________________________