Amewi AMXrock Crawler Stealth SCX-10 Erfahrungen, Tipps, Verbesserungen...

  • Guten Abend zusammen,

    ich hoffe, ich bin hier mit dem Amewi Stealth richtig! Ich "benötige" sozusagen einen Übergangscrawler. Mir ist das Teil aufgrund des Metallkäfigs aufgefallen. Die Größe ist ansprechend (nicht zu groß) und die Form gefällt.


    Allerdings habe ich wenig Informationen gefunden!


    Wie sehen eure Erfahrungen aus? Haltbarkeit, Verarbeitung, Qualität der Achsen, Dämpfer usw.!?

    Wie sieht der Aufbau aus? Wo kommt der Akku hin?


    Viele Fragen! Aber vielleicht kann mir jemand helfen.


    Grüße und einen schönen Abend

    Björn

  • Nicht ganz das Modell, aber in Teilen den identischen Rahmen hatte ich hier mal verbaut. Sind auch Amewi-Achsen drunter, aber andere als bei dem von Dir genannten Fahrzeug.




    Ist aber nicht direkt das Wraith-Format, sondern kleiner. Die Achsen sind eben SCX10-Breite, der Rahmen ist kleiner als er auf den Bildern wirkt - hier mal der Vergleich mit einem Honcho:




    Der Akku soll vermutlich nach vorne über die Vorderachse, Halterungen musst Du aber selber bauen. Die Qualität des Rahmens illustriert dieses Bild vielleicht am Besten:



    Stabil? - ja, schon. Gerade? - Nicht wirklich...


    Das ganze ist am Ende relativ kompakt und schwer. Ein Wraith ist im Gelände besser, und auch ohne Gelände schneller - aber nicht so direkt vergleichbar, da deutlich größer. Die Amewi-Teile verschaffen eher das möglicherweise gute Gefühl, viel Metall in der Hand zu haben, wobei man bei der Verarbeitung nicht zu genau hinsehen sollte. Funktional gesehen bringen einen die Axial-Alternativen mindestens genauso weit.



    Gruß

    Derk

  • Guten Morgen Klaus, guten Morgen Derk,


    erstmal vielen Dank für die Antworten. Ein Axial... hmmm... sind keine schlechten Modelle. Doch irgendwie wollte ich mal etwas Anderes haben! Nicht den 4. oder 5. Wraith in der Runde. Du verstehst was ich meine?


    Derk, das sind doch schon mal passende Informationen. Der Rahmen ist nicht zu 100% gerade... glaube ich sofort! Ist auch eine Strafarbeit, so etwas zusammen zu fummeln. Die Größe war mir klar! Deutlich kleiner und kompakt! Wie geht diese Kombination durchs Gelände?? Ist das Gewicht ein Problem? Rein kraftmäßig würde ich es durch mehr Power wieder wett machen.

    Danke und Grüße

    Björn

  • Wie geht diese Kombination durchs Gelände?? Ist das Gewicht ein Problem? Rein kraftmäßig würde ich es durch mehr Power wieder wett machen.

    Ich habe da mal was vorbereitet: ;)



    Könnte besser gehen. Einschränkungen sind:


    Beide Achsen haben keinen 0°-Ackermann, sondern genau falsch herum: Das kurvenäußere Rad schlägt weiter ein als das innere. Lässt sich auch nicht einfach ändern, da man die Achsschenkel nicht umdrehen kann, dann kollidieren sie mit den Linkhaltern. Der Wendekreis ist trotz Allradlenkung relativ groß.


    Die Reifen (RC4WD Dick Cepek Mud Country) passen eher zu 'nem Scaler und sind für das Modell eigentlich zu filigran und vielleicht 'ne Nummer zu klein. Betrifft Dich aber nicht, musst ja nicht dieselben nehmen ;)


    Die Federung ist in meinem Fall suboptimal, die Gmade TS01 sehen zwar schön aus - dämpfen aber so gut wie gar nicht, haben einen geringen Federweg, und die beiden Varianten der Feder-Härtegrade die es zu wechseln gibt sind entweder zu weich oder zu hart für das Fahrzeuggewicht. Wiederum - nicht relevant, wenn man sie nicht nimmt.


    Das Servo sitzt sehr hoch auf der Achse und beschränkt den Einfederweg vorne. Das wiederum wird beim AMXRock Stealth nicht besser, denn - die Servohalterung ist die gleiche, Federweg ist nur dann realisierbar, wenn das Servo an der Stelle in den Rahmen eintauchen kann. Dummerweise soll genau da der Akku hin.


    Die beim AMXRock Stealth verwendete Vorderachse hat gegenüber meinen noch den Nachteil, dass sich Vorlauf/Nachlauf nicht einstellen lassen. Der Achsschenkelhalter lässt sich nicht auf der Achse drehen, und für einen vernünftigen Kardanwinkel ist die Achse daher stark nach vorne geneigt - sieht man auch auf den Bildern. Das gibt kein schönes Lenkverhalten, der Vorlauf ist gewaltig - und man braucht ein relativ starkes Servo, da bei jeder Drehung das Fahrzeug angehoben wird.


    Die Konstruktion (Kardanwinkel, Vorlauf, Federweg, Achsgeometrie) ist nicht ideal, und auch nicht so einfach änderbar. Skidplate und Getriebe sind in den Abmessungen direkt vom SCX10 I übernommen, nur halt in der Metallausführung. Die Gewichtsverteilung ist durch etwas besser - weil eben viel Metall unten ist - und das Material lässt auf hohe Stabilität hoffen, aber - das war's auch schon. Ich fahre meistens auf trockenem, losen Untergrund (viel Sand), und da ist das hohe Gewicht eher hinderlich, bzw. kein Vorteil gegenüber einem SCX10 I erkennbar.


    Klingt jetzt vielleicht etwas negativ, aber aus meiner Sicht wären Argumente dafür eher Optik/Haptik - eben höchst subjektive Kriterien. Wirkt sich auf die Fahreigenschaften aber nicht sonderlich aus, das ist eben ungefähr das SCX10-Niveau, auf dem er grob basiert. Pluspunkte für Stabilität in manchen Bereichen, Minuspunkte für die vergurkte Vorderachsgeometrie.


    Gruß

    Derk

  • Das Forum / ihr seid einfach genial! ;-)


    Ok, habe ich das richtig verstanden... Ein Axial Wraith gesupert mit einem Full Metal Cage!!!!



    Derk, vielen Dank für das Video!


    Um euch ein wenig abzuholen! Ich habe meinen kompletten Fuhrpark veräußert. Mehrere geländegängige LKW (WIRKLICH geländegängig!) und TRX-4 Fahrzeuge.

    Wie ihr vielleicht an andere Stelle mitbekommen habt... baue ich gerade einen CAPO JK Max. Besser gesagt, wir bauen 2 Capo im Doppelpack!!!. Das Teil soll richtig ordentlich werden! Den Zeitaufwand und die "Probleme" habe ich in der Form nicht auf dem Schirm gehabt.

    Jedenfalls fängt jetzt eigentlich die Saison für die Scaler/Crawler an und ich habe nicht tolles zum Fahren! Ein Luxusproblem sozusagen.


    Aber gut, Ein Axial Wraith mit dem Metallkäfig wäre tatsächlich eine Alternative!

    Wie sieht es mit Integy aus?? Die haben ja auch ein paar heiße Kisten auf der Seite!! Hat da vielleicht jemand Erfahrungen??


    Grüße

    Björn

  • Derk, vielen Dank für das Video!

    Keine Ursache beer


    Wie sieht es mit Integy aus?? Die haben ja auch ein paar heiße Kisten auf der Seite!! Hat da vielleicht jemand Erfahrungen??

    Am Beispiel des obigen Käfigs: Der ist von Integy, und man bekommt ihn halt auch von Amewi. Egal unter welchem Namen, das stammt aus derselben (fernöstlichen) Quelle ;). Wirst bei Integy/Amewi auch feststellen, dass die Fahrzeuge alle ungefähr aus demselben Teilepool zusammengeworfen sind.


    Preislich etwas höher, aber vielleicht findest Du irgendwo noch einen RC4WD Timberwolf. Die Achsen waren nicht der Weisheit letzter Schluss, aber der Käfig ist ganz nett, und den bekam man auch einzeln. Wird aber seltener, der ist mittlerweile recht alt. Ähnliches gilt für den Subzero, wovon es auch diverse Nachahmungen (*hust* Integy *hust*) gibt - nur die meisten davon haben die Proportionen irgendwie nicht richtig getroffen.


    Gruß
    Derk