Reely Free Men Brushed 1:10 (SCX102 Clone?)

  • Moin.


    Die roten vom C. Hatte ich auch.

    Aber die haben mir nicht gefallen.

    Und die waren bei mir auch nach ca einem Kilometer undicht.

    Wenn jemand Lust hat sowas ab zu dichten funktionieren sie vielleicht.

    Jetzt fahre ich die Dämpfer vom TRX 4.

    Die passen super zu meinem FM Extrem.


    Frohe Weihnachten

    Sven

  • Hallo,

    bin heute Nacht um 01:00 Uhr ins Bette. Habe den Kabelbaum in der Karosserie soweit fertig gelötet...

    Hauptproblem wird die Kontaktplatte am Chassis zu befestigen. Aber da fällt mir schon etwas ein.

    Weil es sich angeboten hat, habe ich die Gegenplatine unter dem Dach so gelassen und nutze die beiliegenden Stecker.:jaja:

    Hatte ich vergessen: Über die Kontaktplatte läuft dann allgemein Plus, Minus für Abblendlicht, Minus für Lightbar, Minus für Rückfahrscheinwerfer und Minus für Bremslicht.


    Nette Grüße


    Jens :bier:

  • Hallo,


    habe die Kontaktplatte jetzt drin und ein BEC für die Lightbar. Ich muss noch einen Adapterstecker löten, hierfür warte ich noch auf Stecker und Buchsen. Der Magnet ist recht stark, evtl. muss ich da später noch etwas ändern. Da ich die Kontaktplatten so nutze, mit den beiliegenden Steckern und Buchsen, war die Strippenlöterei einfach....


    Nette Grüße


    Jens :bier:

  • Hallo Jungs und Mädels!

    Habe heute Nacht bis 02:30 gebastelt...die Halterung für die Kontaktplatte am Chassis ist fertig und funzt!:headbang:

    Habe ich einfach aus vorhandenen PVC Profilen gebaut. Ich habe ja leider noch keinen 3D Drucker...:no:

    Die Winkel liegen genau auf den Rahmenprofilen auf. Ist leicht und superstabil.


    Nette Grüße


    Jens:bier:

  • Ergebnis des heutigen Versuchs, die Stoßdämpfer mit Ausgleichsbehälter zu befüllen: verflixt kniffelig trotz der YouTube Videos. Die Kolbenstangen sind zudem entweder nie 100%ig eingefahren oder nicht mehr von selbst ausgefahren, auch das Entlüften war leider knifflig. Bin daran verzweifelt.


    Viel schlimmer aber noch: zwei Gewinde waren unpräzise geschnitten, nicht dicht zu bekommen und sind (selbst gut handfest angedreht) immer wieder übergesprungen. Bei dem vorsichtigen Versuch, sie dicht zu bekommen, ist dann durch das Überspringen an einem der beiden leider auch noch ein O-Ring beschädigt worden. ;(


    Aufgrund der immer wieder überspringenden Gewinde schicke ich die Teile zurück. Beim nächsten Versuch werde ich keine mehr mit Ausgleichsbehältern nehmen, soviel steht fest. Für den zweiten Free Men habe ich bereits die hier mehrfach empfohlenen chinesischen Modelle von Axspeed aus China bestellt. Aber für meinen ersten benötige ich nun (wieder) neue Dämpfer und möchte ungern so lange warten.


    Daher meine Frage: welche in Deutschland erhältlichen Stoßdämpfer könnt ihr mir konkret für den Free Men RtR (Cherokee) empfehlen (idealerweise direkt befüllt geliefert) :rolleyes:? Ich werde mich mittelfristig wieder an das Befüllen wagen, aber vorerst ist mir der Mut und die Lust dazu vergangen :(

    Monstertrucks: Arrma Granite 3S 4x4 BLX | Granite Mega 4x4 Brushed

    Scalecrawler: Free Men Brushed | Free Men Extreme

  • Hi Sven!

    Das ist ja echt blöd. Meine Piggyback von Gmade habe ich nach Bauanleitung zusammengebaut (auch das erste Mal), das hat super funktioniert. War aber auch Kleekram beim Zuschrauben!

    Weiß gerade nicht, was du da für Dämpfer hattest, wahrscheinlich günstige irgendwas. Mein erster Satz von Axspeed war nach 10 Tagen da....solltest du aber auch abdichten und befüllen. Meine sind super. Warte doch ab. Es gibt ja immer etwas am Auto zu fummeln. Sorry, weiß gerade keine anderen Dämpfer.


    Nette Grüße


    Jens:bier:

  • desert lizard mit droop setup. Das stellst dir ein wie du es brauchst. ist am anfang bissl ausprobieren und auf und zu machen vom dämpfer. aber danach haste lange freude daran. fahre die mit minimal Öl damit einfach nur die Federn geschmiert sind und passt.


    Wurde mir so empfohlen, fährt sich für mich ganz gut :)

  • Hier im Thema kommt mehrfach die Aussage, dass Modul vom Ritzel sein 32dp.

    Dem gegenüber steht die Aussage von Conrad selbst, es sein Modul 0,8 Auch von Reely werden Ritzel in Modul 0,8 angeboten.


    Der Unterschied ist rein rechnerisch gering bei ca. 1%, aber wenn man die Wahl hat, wäre meiner Meinung nach das Modul 0,8 zu bevorzugen.


    Quellen:

    [1] https://community.conrad.com/d…eely-free-men-motorritzel

    [2] https://www.rc-modellbau-porta…-extreme.9743/post-260889


    An dieser Stelle möchte ich gern noch eine genrelle Frage stellen: welches Material eines Ritzels ist empfehlenswert bei Hauptzahnrändern aus Kunststoff (wie beim FM) und bei Hauptzahnrädern aus Stahl ?

  • Ich hatte ein 11er 32dp an meinem Free Men, und das hatte ordentlich Krach gemacht. War echt super laut. Dann ein 12er Modul 0.8 drauf, und alles war bestens.


    Kann sein, dass der Unterschied zwischen 32dp und 0.8 sich mehr bemerkbar macht je kleiner das Ritzel wird.


    Soweit mir bekannt ist Stahlritzel und Kunststoff HZ die beste Wahl.


    Gruß

    Daniel


    Edit: seh grad, bin zu spät :D

  • Du bist doppelt zu spät, weil ich dich in [2] aus einem anderen Forum zitiert habe :bier:

  • Hi Daniel!


    Sehe ich genau so! Stahl Motorritzel bei Kunststoff Hauptzahnrad hält selbst in meinem Dune Fighter ewig.:headbang:

    Da habe ich das Messingmotorritzel gleich durch Stahl von Axial ersetzt. Messing hatte gerade beim Buggy voll den Verschleiß. Bei Stahl grinst es nur.


    Viele Grüße


    Jens :bier:

  • Guten Tag.


    Ich habe Mal eine Frage.

    Die Leute die das IOC Getriebe haben brauchen ja vorne das Gegenläufige Diff.

    Das gibt es ja nicht einzeln zu kaufen.

    Ich habe jetzt Gegenläufige Zahnräder gefunden.


    https://www.snakepitrc.de/epag…3382411/Products/BRLC7039


    Hat das vielleicht schon mal jemand ausprobiert?

    Da steht zwar dass die in den AR44 Achsen nicht passen. Ich vermute auch dass dem so ist. Aber das liegt daran dass beim originalen Diff Deckel das Diff nicht falsch herum rein gesteckt werden kann. Und das wird beim FreeMen ja vorne beim Kit gemacht.


    Mich interessiert das weil ich mir gerne die Zahnräder auf Dauer einbauen wollen würde. Und dazu noch den Underdrive auf der Hinterachse.

    Und man hätte endlich Ersatz wenn das vorne kaputt geht, ohne dass man das komplette IOC Getriebe kaufen muss.


    Ich bedanke mich schon mal.


    Gruß

  • Vielen Dank für diese Info! Vor ein paar Seiten habe ich genau das versucht herauszufinden. Aber keiner hat mir helfen können.

  • Ich habe eine tangierende Frage: kann man den Aluspool in den FM Achsen gegen ein passgenaueres Teil aus Stahl tauschen? Bei meinem quasi ungefahrenem FM haben die Steckachsen schon soviel Spiel, die werden doch ruckzuck die flachen Fräsungen im Alu ausschlagen...

  • Ich habe eine tangierende Frage: kann man den Aluspool in den FM Achsen gegen ein passgenaueres Teil aus Stahl tauschen? Bei meinem quasi ungefahrenem FM haben die Steckachsen schon soviel Spiel, die werden doch ruckzuck die flachen Fräsungen im Alu ausschlagen...

    Dieser Frage möchte ich mich anschließen. Bei mir haben die Räder einer Achse gegeneinander bereits eine viertel Umdrehung Spiel!