Reely Free Men Brushed 1:10 (SCX102 Clone?)

  • Des Getriebe selbst bekommt man schwer kaputt, da muß man schon mit voller Absicht auf Zerstörung ran.

    Einzig die Reibscheibe will hin und wieder nicht auf die Getriebewelle, mit einer Schlüsselfeile ist das aber schnell behoben. Die shimmung der Kegelräder in den Achsen ist auch ein wenig try&error, habe da locker 10-15min pro Achse gesessen und mit den Shimscheiben probiert bis es ordentlich läuft. Aber seit dem ich den HW1080 drin habe muss ich noch einmal ran an die Achsen oder Getriebe , da ist ein wenig Krawall im Antrieb.


    Alternativ kann man auch seinem Junior den Tamiya CC-02 mit Kugellager auf den Tisch legen. Lässt sich gut zusammen bauen und die Anleitung ist auch für Kids verständlich, beim FM muss man schon Maschinenbau studiert haben um da fehlerfrei und ohne Nervenzusammenbruch durch zukommen.

  • Guten Morgen.

    Also es geht schon anschließend um das Fahren.

    Wir fahren dann in einem Verein wo dann auch ein interner Wettbewerb gefahren wird.

    Von daher ist der Tamiya CC 02 auf jeden Fall raus.

    Ich werde das mit meinem Sohn zusammen machen. Der freut sich da schon drauf dass wir zusammen ein Auto bauen.

    Als Alternative sehe ich den RC Element als Bausatz.

    Allerdings ist der erheblich teurer.

    Mir ist nur wichtig dass der FM ähnlich Geländetauglich ist wie der RC Element.

    Denn sein Kumpel fährt den.

    Aber da denke ich ist der FM eher besser als schlechter. Alleine weil die Räder etwas größer sein werden mit 120mm.

    Wenn ich das richtig verstehe gibt es weder Zahnräder noch Triebling und Tellerräder einzeln zu kaufen.

    Gut muss man sich überlegen. Macht im Grunde für den Start 150 € Differenz zum RC Element.

    Dafür kann man schon mal das IOC nachkaufen.


    Gibt es noch Tipps zum Thema Reifen und Felgen?


    Gruß

  • Ich habe Mal angefangen ein paar Messing links zu bauen. Da ich kein vernünftiges Loch in die Mitte bekomme muss ich das Material halt Runterfeilen und Gewinde drauf schneiden.

    Hy,

    ich hab beide Varianten gemacht, einmal mit Innengewinde, einmal mit Außengewinde.

    Zum "Loch in die Mitte bohren" habe ich mir eine Bohrhilfe gebaut, mit der ich die Links zentriert bekomme.

    In meinem Thema findest du ein paar Bilder der Bohrhilfe:  "Hoib3rgA" sein "Free Men"


    Und zum abdrehen für das Aussengweinde habe ich den Akkuschrauben und eine Flex genutzt -> Link in den Akkuschrauben gespannt, und dann mit der Flex vorsichtig Material abgetragen.

    So hast du eine Art "Drehbank" ;-)


    Gruß Chris

  • F4K3R


    Mit den Reifen und den von dir gewählten Einlagen bist du prima ausgestattet. Ich habe Gmade Stahlfelgen SR02 (ca.25€ für 2 Stück). Reifen und Einlagen habe ich die selben die du dir auch ausgesucht hast. Für Sand und Waldboden ist die Kombination super.Ein guter Regler , ein kräftiger Motor und ein starkes Lenkservo runden dann das Packet ab. Wünsche euch viel Spass beim Zusammenbau des FM.


    Gruß Ralf

    Gruß Ralf


    Willys Jeep 1:6 Gewicht: 4,0 Kg

    Willys Jeep Anhänger 1:6

    Reely Free Men Pro 1:10 Gewicht: 3,5 Kg

    Amewi AMXRock RCX10p 1:10 Gewicht: 3,7 Kg

    Axial SCX24 Chevy

  • Ich würde gleich den Element rc kaufen. (die kit Version) Der Preisunterschied mag zunächst hoch erscheinen, wenn man aber sowieso alles tauscht , wie Motor, Servo, Regler, ist der Element das bessere Auto. Alleine die Anleitung und Schrauben würden mich zum Element überreden.

  • So mache ich das. Geht mit der Feile ganz gut und wird bei meinem Talent genauer als mit der flex

  • Ich würde gleich den Element rc kaufen. (die kit Version) Der Preisunterschied mag zunächst hoch erscheinen, wenn man aber sowieso alles tauscht , wie Motor, Servo, Regler, ist der Element das bessere Auto. Alleine die Anleitung und Schrauben würden mich zum Element überreden.

    Beides sind Kit und somit gibt es da keine Tauschteile wie Motor,Regler,Servo. Das muss sowieso alles extra gekauft werden.


    Gruß Ralf

    Gruß Ralf


    Willys Jeep 1:6 Gewicht: 4,0 Kg

    Willys Jeep Anhänger 1:6

    Reely Free Men Pro 1:10 Gewicht: 3,5 Kg

    Amewi AMXRock RCX10p 1:10 Gewicht: 3,7 Kg

    Axial SCX24 Chevy

  • Im Bausatz ist das IOC drin und ist so Stabil, daß man das beim normalen Wettbewerbseinsatz nicht Kaputt bekommt. Fahre meinen Free Men wirklich oft und in nicht immer leichten Gelände auch mit Anhänger. Ein RedCat eines Freundes hat schon mehr Ersatzteile verschlungen als der Free Men als Bausatz kostet.

    PS = wie schnell man in eine Wand kracht und Drehmoment = wie weit man die Wand wegschiebt:blazer:


    Gruß Roland




    Mein Fuhrpark: Free Men, Tamiya DT 03, Schumacher C-Car, Asso RC12 I, Tamiya M05, Kyosho Scorpion, Team C TC2 Evo ,SG-Serpent und MAN Kat1 5to. 1:87 Eigenbau

  • Muß ich Leuchtturm zustimmen, einzig das langsam stärker werdende Gesamtspiel im Antrieb ist nervig. Mittlerweile rollt er fast eine sechstel Umdrehungen (96er Dirt Grabber) vor oder zurück bevor sich der Motor dreht. Da hat mein 3Racing EX und Tamiya CC-02 weniger Spiel.

  • Also wie schon klar ist dass es bei mir ein Kit sein soll.

    Es wird vermutlich erst ein Quickrun 1060 Regler werden weil er noch im Keller liegt.

    Es wird später der 1080 werden.

    Das wird dann zum Geburtstag oder so kommen.

    Als Motor möchte ich gerne ein Ruddog 20T Crawler Motor als 5 Pol haben.

    Dazu ein PowerHD 20 kg Servo.


    Ich denke die Räder werden wahrscheinlich Gmade mit CR Champ mit Crazy Crawler.


    Ist nur die Frage FreeMen oder Element RC.

    Wobei ich denke dass man nicht 500 € für ein Crawler für ein 6 jährigen Jungen braucht.


    Gruß

  • Hi F4...

    ich habe inzwischen beide. Den FM und 'nen Element RC.

    Der FM ist bestimmt keine schlechte Wahl. Und er ist günstig.

    Als der Element dann vor mir stand, wusste ich warum der deutlich teurer ist. Qualitativ ist der Element deutlich besser. Allein schon die Dämpfer! Die sind richtig gut! 1000mal besser als die Federsticks vom FM, die gerne mal klemmen und haken. Auch die Fahrwerksgeometrie legt noch eine richtige Schippe obendrauf. Und! Alles läuft butterweich.

    Möchtest Du sparen, dann legst Du dir 'nen FM zu. Wirklich schlecht ist der nicht. Ist halt ein SCX10 II in günstig. Der Zusammenbau kann aber ein paar Tücken bereithalten. (z.B. fehlende bzw. nicht passende Bauteile. Speziell an der Getriebeeinheit.) Das eine oder andere Teil muss/kann auch da noch nachträglich getauscht werden.

    Legst Du mehr Wert auf mehr oder weniger problemlosen Zusammenbau und einwandfreie Funktion, dann sollte es der Element werden. Ein paar Teile könnten aber auch hier getauscht werden. Das kann dann aber locker zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

    Vom Fahverhalten her sehe ich den Element ein gutes Stück vor dem FM. Allein schon wegen dem Overdrive.

    Zumindest ist das meine Erfahrung/Meinung.

  • Hallo, der eine Enkel hat bereits einen FreeMen, RTR, der andere soll zum Geburtstag auch einen kriegen, das darf aber ruhig eine "aufwendigere" Version sein, aber auch RTR, auch mit ner anderen Karo (Honcho?).

    Was würdet ihr empfehlen?

    Hatte auch schon an TRX4 oder MST bzw. SCX10.3 gedacht, ist eben auch ne Preisfrage.


    Gibt es für den Freemen eine Möglichkeit "Gangschaltung, Kriechgang" oder sowas ähnliches nachzurüsten oder hat eines der Modelle das bereits als RTR?

    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited once, last by Rapper ().

  • Ich selber fahre ein MST CFX.

    Der ist bei weitem nicht so Geländegängig wie der RC Element oder ein SCX10 II.

    Der ist halt wesentlich kleiner mit deutlich kleineren Rädern.

    Das ergibt wesentlich weniger Bodenfreiheit.

    Im Wettbewerb ist der oft leichter zu fahren weil er eben kleiner ist.

    Aber so im Wald oder dergleichen würde ich immer zum 313 mm Chassis mit mehr als 110 mm großen Rädern greifen.

  • Ich hatte auch für ein paar Tage den MST-CFX. Nach zwei Fahrten habe ich ihn gleich wieder verkauft. Er konnte mit dem Free Men und Amewi RCX10p nicht mithalten und er kippt sehr schnell auf die Seite.


    Gruß Ralf

    Gruß Ralf


    Willys Jeep 1:6 Gewicht: 4,0 Kg

    Willys Jeep Anhänger 1:6

    Reely Free Men Pro 1:10 Gewicht: 3,5 Kg

    Amewi AMXRock RCX10p 1:10 Gewicht: 3,7 Kg

    Axial SCX24 Chevy

  • Ich werde mal den FreeMen Honcho in Augenschein nehmen. Ob es dafür ne Möglichkeit "Kriechgang" als Nachrüstung gibt weiss wohl keiner.

    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited once, last by Rapper ().

  • mann kann ein Zweigang getriebe verbauen wie das

    ebay 224030753842


    keine ahnung ob das mit denn käfig passt beim normal sollte es kein problem sein

    Beim normalem Passt es ohne Probleme, habe es in meinem Freemen eingebaut.

    Aber um ehrlich zu sein, werde ich dann mir schon ein Fahrzeug mit Zweigang Getriebe aussuchen.

    Der Free Men ist gut, aber wenn man von vorne rein weißt, dass mann zweigang Getriebe einbauen will, dann würde ich tatsächlich über ein anderes Fahrzeug nachdenken. Damals wo ich mein Freemen auf zweigang ungebaut habe, gab es noch nicht viele Fahrzeug jetzt gibtes aber schon einige.


    Gruß Jakob