Reely Free Men Brushed 1:10 (SCX102 Clone?)

  • Es bringt eben nichts die Funke einfach auf Reverse zu stellen.


    Vermutlich merkst du die verschiedenen Einstellungen vom Punch jetzt beim Rückwärtsfahren.


    Ist ja auch logisch.


    Anständige Regler haben einen Menüpunkt bei dem man die Motordrehrichtung ändern kann.


    Hat der 1080er das nicht?

  • Das können meines Wissens hauptsächlich (nur?) sensorfähige Brushless-Regler. Weil man da nicht durch Kabeltausch die Drehrichtung ändern kann.


    Gruß,

    Felix

  • Wenn ich meinen Mamba X mit einem Bürstenmotor fahre, kann ich auch die Drehrichtung ändern.


    Aber davon abgesehen: Motorkabel tauschen geht doch auch.


    Aber Fernsteuerung Reverse? Das ist der falsche Weg.


    Bürstenmotor mit Timing ausgesucht, und man kann es zumindest auf Null stellen, was ja ausreichend ist.



    LG

  • Wenn ich meinen Mamba X mit einem Bürstenmotor fahre, kann ich auch die Drehrichtung ändern.

    Das is ja wieder ein Brushlessregler.. cookie

    Die Drehrichtung an der Bürste ändert man durch umpolen des Motors. Fertig.


    Normal läuft es so:
    Funke auf NOR, Motorplus an Reglerplus = Funke vorwärts, Fahrzeug vorwärts.


    Ist nun irgendwie die Übersetzung im Auto so, dass es bei den Einstellungen rückwärts fährt, polt man den Motor einfach um.

    (alternativ kann man an dem Chassis hier auch das Getriebe andersherum einbauen)


    Läuft der Regler andersrum (also vorwärts langsamer als rückwärts) dann hilft nur an der Funke auf REV umstellen und den Motor umpolen, damit das Fahrzeug im Vorwärtsmodus vom Regler auch vorwärts fährt. Ob man den Kanal an der Funke auf NOR oder REV hat, ist am Ende egal, solange das Fahrzeug im richtigen Modus auch vorwärts fährt und man alle Vorteile des Reglers nutzen kann.


    :tanzen:

    Gruß aus der Schweiz :D
    Turnschuuh


    ░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄█▓▒░ mein RC4WD Raptor - Defender - Job

  • Es ist nicht egal.


    Gerade bei der Puncheinstellung, die geht nämlich nicht wenn das Fahrzeug im Rückwartegang vorwärts fährt.


    Viele hier denken es wäre egal, ist es aber nicht.


    Zudem gibt es auch Funken die GENERELL reversed werden müssen.


    OK, hier

    Läuft der Regler andersrum (also vorwärts langsamer als rückwärts) dann hilft nur an der Funke auf REV umstellen und den Motor umpolen, damit das Fahrzeug im Vorwärtsmodus vom Regler auch vorwärts fährt.

    Sagst du ja das Gleiche.

    habs eben nicht richtig verstanden...


    Wenn ich mich nicht irre, ist Futaba so ein Kandidat.


    taucht auch in manchen Bedienungsanleitungen auf, dass bestimmte Fernsteuerungen reversed werden müssen.


    Aber jetzt mal angenommen, Regler ist KORREKT angelernt, und ich tausche jetzt plötzlich (heimlich und unbemerkt) die Motorkabel... dann ist es nicht damit getan, die Funke auf reverse zu stellen, wie es einige hier annehmen.


    Das ist doch des Pudels Kern.


    Dann kommt halt die Angst, dass der nun "falsch"-herum drehende Motor ein falsches Timing hat --> Motor besorgen wo das einstellbar ist, damit es auf NULL gestellt werden kann. Wir brauchen kein Timing um mehr Drehzahl auf Kosten von Verbrauch und Temperatur aus den Motoren zu kitzeln.


    Oder bin ich jetzt am Thema vorbei? o.O




    Kauft euch doch einfach anständige Regler :-P *Ironie*



    Dem Thema könnte man ja fast einen eigenen thread widmen, wo man das dann genauer erklärt...


    So getreu dem Motto: Mein Wagen fährt falschrum, was kann ich tun?


    LG

  • So getreu dem Motto: Mein Wagen fährt falschrum, was kann ich tun?

    Die Karo andersrum drauf setzen und sich freuen, das man Hinterradlenkung hat :lol!!:


    Aber mal Spaß beiseite.

    Aber jetzt mal angenommen, Regler ist KORREKT angelernt, und ich tausche jetzt plötzlich (heimlich und unbemerkt) die Motorkabel... dann ist es nicht damit getan, die Funke auf reverse zu stellen, wie es einige hier annehmen.


    Das ist doch des Pudels Kern.

    Wenn der Regler richtig angelernt ist und die Kiste dann quasi rückwärts läuft, einfach Motor umpolen.



    Dann kommt halt die Angst, dass der nun "falsch"-herum drehende Motor ein falsches Timing hat --> Motor besorgen wo das einstellbar ist, damit es auf NULL gestellt werden kann. Wir brauchen kein Timing um mehr Drehzahl auf Kosten von Verbrauch und Temperatur aus den Motoren zu kitzeln.

    Diese Angst ist für mich unbegründet, wenn man so eine 10-30€ Büchse im Einsatz hat. Timing hin oder her, mir wäre es egal und den Unterschied kann man bei den Motoren dieser Preisklasse eh nicht "erfahren".

    Gruß aus der Schweiz :D
    Turnschuuh


    ░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄█▓▒░ mein RC4WD Raptor - Defender - Job

  • den Unterschied kann man bei den Motoren dieser Preisklasse eh nicht "erfahren".

    Das kommt ja noch hinzu evilgrin


    Scalemäßig sollte der RW-Gang eh begrenzt sein :ang_dev:


    Außer man fährt nen alten DAF ^^



    Da man am Free Man aber das Getriebe drehen kann, ist die Diskussion doch eh hinfällig ;-)

  • Vielen Dank für die vielen interessanten Beiträge... Bin gestern nicht mehr dazu gekommen... Habe gut 5 Stunden für den Einbau des Lichtset beim Sport gebraucht... Aber... Es funktioniert... Anderes Thema. Ich werde mal versuchen den !080 bei zu bringen, wo der Vorwärts und Rückwärtsgang ohne Reverse ist...


    Man kann beim Freemen das Getriebe umpolen? Ok. Die Info hatte ich noch nicht... und aktuell fehlt mir die Vorstellungskraft ohne Bilder. War noch nicht am Getriebe vom Freemen.

  • Umpolen nicht direkt, man müsste die komplette Skidplate worauf das Getriebe montiert ist umdrehen.


    Wenn man beim Standard-Deckel bleibt sollte das ohne Probleme gehen.


    mfg

    Thomas

    Fuhrpark: Reely Freemen und irgendwas mit TRX-4 Achsen im Bau :lol!!:

    Edited once, last by Akira79 ().

  • Habe gerade versucht den Regler durch anlernen umzupolen. Nö. Das mag er nicht. Er besteht bei Vorwärts auch auf Vorwärts. Andernfalls quittiert er nicht.

    Durch das anlernen fährt er jetzt auch langsam und gemütlich an. Danke.

  • Hallo zusammen!


    Ich melde mich auch nochmal...


    Ist ein Motor mit Getriebe, werksseitig, oder vom Modellbauer, so eingebaut, daß er

    bei Vorwärtsfahrt in die bevorzugte Drehrichtung dreht, ändert an dieser Drehrichtung

    bei Vorwärtsfahrt, weder ein Reverse an der Funke, noch ein Umpolen des Motors, noch

    Beschwörungen um Mitternacht bei Vollmond etwas!


    Die Drehrichtung des Motors ist durch die Getriebekomponenten ( Hauptgetriebe, evtl.

    Verteilergetriebe und Achsgetriebe ) mechanisch festgelegt!


    Es ist daher nicht möglich, daß ein Fahrzeug, welches ursprünglich mit linksdrehendem Motor

    ( ist, m.W. die bevorzugte Drehrichtung der meisten Motoren ) vorwärts fuhr, nun, nach

    Umpolen, oder was auch immer, mit rechtsdrehendem Motor auch vorwärts fährt!



    But, just my 2 cent!



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Brauchst doch bloß die Motorkabel tauschen.


    Gruß Mike

    Hallo Jagger... der Motor ist umgepolt. Jetzt war der Versuch die Funke NICHT im Reverse - Mode zu betreiben. Das muß man dann aber hin nehmen und ist nicht umprogrammierbar beim 1080.

  • Brauchst doch bloß die Motorkabel tauschen.


    Gruß Mike

    Hallo Jagger... der Motor ist umgepolt. Jetzt war der Versuch die Funke NICHT im Reverse - Mode zu betreiben. Das muß man dann aber hin nehmen und ist nicht umprogrammierbar beim 1080.

    Richtig. Ich hatte mit der Funke FlySky GT3C und dem Regler Hobbywing 1080 ebenfalls das Problem, dass ich ihn nicht im normal sondern nur Reverse programmieren konnte.

  • Ich werde mal versuchen den !080 bei zu bringen, wo der Vorwärts und Rückwärtsgang ohne Reverse ist...

    Es ist durchaus möglich, dass es (wie bereits mehrfach geschrieben) bei einer Fernsteuerung sein kann, dass man diese auf Reverse stellen muss damit man den Regler überhaupt anlernen kann.

    Dann passt der regler aber trotzdem (und unabhängig von der Fernsteuerung) von seiner Einstellung bezüglich vorwärts/Rückwärts zum regler.

    Man kann beim Freemen das Getriebe umpolen?

    Umpolen? um 180 Grad verdrehen...

    Es ist daher nicht möglich, daß ein Fahrzeug, welches ursprünglich mit linksdrehendem Motor

    ( ist, m.W. die bevorzugte Drehrichtung der meisten Motoren ) vorwärts fuhr, nun, nach

    Umpolen, oder was auch immer, mit rechtsdrehendem Motor auch vorwärts fährt!

    Wenn man das getriebe um 180 Grad drehen kann, geht das.

    Richtig. Ich hatte mit der Funke FlySky GT3C und dem Regler Hobbywing 1080 ebenfalls das Problem, dass ich ihn nicht im normal sondern nur Reverse programmieren konnte.

    Wie gesagt, es gibt Fernsteuerungen bei denen ist das so.

    Ich mache es bei mir gsnz einfach: die Funke auf normal stellen, den Regler rückwärts auf minimum und dann nur die Kabel dreh bis vorwarts und rückwärts passt.

    Wenn deine Funke das richtige Signal ausgibt, ist das auch kein Problem.


    Kernthema war allerdings, dass wenn ein Regler korrekt angelernt ist, und der Motor in die richtige Richtung läuft, das Fahrzeug aber TROTZDEM in die falsche Richtung fährt (z. B. TRX-4) dann ist es nicht damit getan, einfach den Gaskanal zu reversen.

    Das Fahrzeug fährt dann bei Gas nach vorne, aber der Regler läuft rückwärts...



    Erstaunlich dass das bei so vielen Leuten einen Knoten im Hirn macht (was nicht böse gemeint ist, man muss einfach nicht alles wissen, so kann ich z. B. nichts mit LEDs berechnen, kapiere das einfach nicht).



    Ich habe ab nächste Woche Urlaub, und mache mir gerade ein paar Vermerke über Threads die ich diesbezüglich dann eröffnen werde, für das allgemeine Verständnis.

    Wir haben ja hier ein paar gute Leute, die da sicherlich helfen werden.


    Auch interessant wäre eine Liste, die angibt welche Fernsteuerungen auf reverse stehen müssen um überhaupt einen Regler anlernen zu können.


    Dort könnte man dann schon mal nachsehen ob es bei Problemen an der eigenen Fernsteuerung liegt, und hätte evtl. schon mal ein Problem ausgeschlossen :-)



    LG

  • Wenn man das getriebe um 180 Grad drehen kann, geht das.

    Das ist mir natürlich klar !!

    Schrieb ich ja auch schon!

    Aber, hier ging es ja hauptsächlich um Reverse und Stecker am Motor vertauschen!

    Mit meiner Aussage wollte ich nur klarstellen, daß man damit nicht die Drehrichtung

    des Motors bei Vorwärtsfahrt ändern kann.


    Ich habe ab nächste Woche Urlaub, und mache mir gerade ein paar Vermerke über Threads die ich diesbezüglich dann eröffnen werde, für das allgemeine Verständnis.

    Gute Idee !



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

    Edited once, last by Fridolin ().

  • Kernthema war allerdings, dass wenn ein Regler korrekt angelernt ist, und der Motor in die richtige Richtung läuft, das Fahrzeug aber TROTZDEM in die falsche Richtung fährt (z. B. TRX-4) dann ist es nicht damit getan, einfach den Gaskanal zu reversen.

    Das Fahrzeug fährt dann bei Gas nach vorne, aber der Regler läuft rückwärts...


    Auch ein Umpolen ( Stecker vertauschen ) des Motors, in Kombination mit

    Reverse an der Funke ändert daran nichts!

    Man befindet sich dann aber, bei Vorwärtsfahrt, im Rückwärtsmodus des Reglers!

    Sagte ich doch...:D



    Gruß!

    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • hmm Mal ganz ehrlich:

    Was hat das alles nun seitenweise gepostete noch mit dem Free Men zu tun?

    Wen das Auto interessiert, der möchte sich nix anderes durchlesen (müssen) -

    gibt es dafür nicht spezielle Bereiche? ;(