Reely Free Men Brushed 1:10 (SCX102 Clone?)

  • Öh bei Mir war die Vorderachse leichtgänig aber die Hinterachse hat "gehakt" .Nach einstellen wie hier emfohlen (Shimscheibe am Tellerrad versetzen) läufts jetzt sehr leichtgängig.Wenn man die Schrauben der Achsschenkel etwas zu fest zieht werden auch diese sehr schwergänig, könnte mir vorstellen das deswegen einige Lenkungen sich recht schwer tuen.Wer ins "Wasser will" sollte die Achslager alle nachfetten,für trockenen Betrieb ist genug Fett vorhanden aber wirds anspruchsvoller denke ich reicht die Fettmenge nicht aus.Die hinteren Metallinksstreben sind ca 0,5mm dicker als vorn,hab ziemlich blöd geschaut als ich meine Aluröhrchen (aus dem Baumarkt) hinten rüber schieben wollte.

    Was bedeutet RC Trailriding? Ganz klar:Zerkkratzt von Dornenbüschen,von Zecken gestochen,kniend im Bach von Spaziergängern belächelt immer auf der Jagd nach dem Abenteuer in 1:10!:D


    Auch unterwegs off und on road auf Suzuki Samurai und Beta Alp

    Edited 2 times, last by traildriver ().

  • Ich hab jetzt die erste richtige Testfahrt mit meinem Free Men hinter mir und bin mit der Performance eigentlich sehr zufrieden. Das einzige was mich stört ist der Torque Twist.

    Beim beschleunigen neigt er sich relativ stark nach links.

    Mal sehen was ich dagegen tun kann.


    Und ja ich weiß, der Schnorchel ist zu lang. Hab die Karo gebraucht so bekommen. Die wird in nächster Zeit durch eine neue ersetzt.

  • Daher rührt wohl der niedrige "Einstandspreis",der Reihbach wird wohl übers Zubehör gemacht!:twisted:

    Was bedeutet RC Trailriding? Ganz klar:Zerkkratzt von Dornenbüschen,von Zecken gestochen,kniend im Bach von Spaziergängern belächelt immer auf der Jagd nach dem Abenteuer in 1:10!:D


    Auch unterwegs off und on road auf Suzuki Samurai und Beta Alp

  • Schau mal ob Öl in den Dämpfern ist und spann die Federn auf der Seite etwas mehr vor wo er hinwankt:thumbup:

    Also Öl is drin, hab ich selbst gewechselt ;)

    Aber der Tipp mit der Federspannung hört sich gut an. Die Idee hatte ich auch schon. Aber gut das du mir die Idee bestätigst, danke.



    Mal sehen was ich dagegen tun kann.

    Dagegen gibts doch das Tuningset hier: Inversion of Control



    BTW: 6 Wochen Lieferfrist bei Conrad? Hoffentlich kommt meine Bestellung eher :/

    Wenn es geht spar ich mir das Geld lieber.

    Hab eigentlich geplant irgendwann ein 2-Gang-Getriebe einzubauen. Ich denke dann passt das ganze nich mehr wirklich?

    Aber danke für den Tipp.

  • Ich stelle mir gerade die Frage wie das Set : https://www.conrad.de/de/tunin…n-of-control-1852467.html

    funktionieren soll. :scratch:


    Wenn man nur die Eingangsdrehrichtung der VA umkehrt ohne das Tellerrad der VA auf die Andere Seite des Kegelrads zu bringen, läuft die VA rückwärts und die HA vorwärts.


    Grundsätzlich funktioniert es aber man muss halt eine der beiden Achsen umdrehen.

    Wer glaubt, der flieht nicht !!! :evil: (Jesaja 28:16) :saint:


    Gruß
    Bernd

  • .. lies mal den Text bei Conrad. Da steht doch alles drin.


    Natürlich dreht die Achse dann anders herum - daher werden auch ein geändertes Tellerrad und Ritzel eingesetzt ...

    Die Achse muss daher nicht gedreht werden.


    Gruß Roland

    "Be patient with me - God's not finished with me yet"

  • Hallo,


    also ich habe ihn jetzt 2 Tage. war für mich ein günstiger Einstieg bei den "großen" . habe zuvor einen MST CMX gebaut. Als Anfänger in der Crawler Szene, kann ich sagen, ein sehr gutes Einstiegsfahrzeug. Was mich dennoch stört ist die Elektronik. Im speziellen der Motor. Wie bei allen Conrad Modellen finde ich persönlich den Akkuverbrauch als zu hoch.

    Anstehende Änderungen:

    RC4wd 35T Motor

    passender Regler

    Anderer Body (bin noch am überlegen wo die Reise hingehen soll, vll was in Richtung Zombiapokalypse)

  • Ich denke wie immer bei Conrad "warten" bis das Zeug wie Blei liegt dann fällt meist der Preis rapide ,solange werde ich torque twisten wie sich das für einen RTR gehört ha ha.:jaja: Mit dem alten SCX 10 bin ich 7 Jahre glücklich gecrawlt bis er die Diffzähne ins Achsgehäuse gespuckt hat (mittlerweile durch China Diffclone ersetzt) ,mal schauen wie lange der Free Men meiner "Sonderbehandlung" stand hält.:twisted:

    Was bedeutet RC Trailriding? Ganz klar:Zerkkratzt von Dornenbüschen,von Zecken gestochen,kniend im Bach von Spaziergängern belächelt immer auf der Jagd nach dem Abenteuer in 1:10!:D


    Auch unterwegs off und on road auf Suzuki Samurai und Beta Alp

    Edited once, last by traildriver ().

  • Der Regler wird dann höchst wahrscheinlich für die Servowinde eingesetzt

    Du meinst Seilwinde, oder? Weil Servowinch braucht kein Regler, das macht ja die Servoelektronik.


    Meiner wird wohl mit Holmes 550er 27T und 1080er Regler an 3s betrieben.... später dann. :)

    Gruß aus der Schweiz :D
    Turnschuuh


    ░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄█▓▒░ mein RC4WD Raptor - Defender - Job

  • Hmm geht auch, wäre aber irgendwie sinnfrei (ausser um das BEC zu entlasten seh ich da keine Vorteile). Im TRX-4 hab ich den originalen Regler für eine normale Winde genommen, dann kann ich 2s oder 3s fahren und die funnzt. Motor wurde allerdings gegen 12V getauscht. Vorteil vom Regler --> Dragbrake ;)

    Gruß aus der Schweiz :D
    Turnschuuh


    ░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄█▓▒░ mein RC4WD Raptor - Defender - Job

  • Ich habe es mit der Servo Elektronik versucht, aber es ist mir nicht gelungen den Null Punkt 100 % - IG zufinden und einzustellen. Deswegen hat die Winde sich immer wieder voren beim einschalten gedreht.

    Aus dem Grund habe ich mich entschieden die Servo Elektronik rauszunemen und einen externen Regler zu nutzen.

    Wenn ihr weißt wie man den Null Punkt 100% einstellt, dann würde ich es nochmal versuchen. Sonst wird die Servo Elektronik als Schaltpläne für die LEDS eingesetzt.


    Gruß Jakob

  • ... bei normalen Servos ist die stabile Mittenlage ein Problem, da die Servos, im Gegensatz zur Winde bei der ein stabiler Nullpunktbereich benötigt wird, ja schnell ansprechen sollen.

    Da hilft nur die Deadband oder Expo Einstellung des Senders maximal auszunutzen.


    Besser geht es mit so einem "continuous rotation" Servo. Diese Servos sind kräftig und haben einen größeren Nullpunktbereich.


    Hier dieses z.B. -> KLICK


    Gruß Roland

    "Be patient with me - God's not finished with me yet"

  • Update zu meinem Post auf Seite 11

    Meine neuen Erkenntnisse:


    Hallo zusammen, kurze Info zum Reely Free Man und der Axial kompatibilität.


    Elwood hat gestern bei mir festgestellt, dass das Getriebegehäuse und damit auch der Motorhalter nicht vom Lochbild passen!


    Es ist immer ein Versatz zu einer der 3 Getriebegehäuseschrauben!

    Damit passt dann auch nicht mehr die Motorplatte.


    Für den Fall das von euch auch jemand das Kunststoffgetriebegehäuse gegen das Axial Metallgehäuse tauschen möchte.


    Ergänzung:

    Da ich hier von mindestens 1 User laß der ebenfalls wie ich die FlySky GT3-C Funke benutzt.


    Sollte für weitere Funktionen wie Winde, Licht und "Furz und Feuerstein" mehr als der 3 Kanal Empfänger zum Einsatz kommen.

    Der 6 Kanal Empfänger passt nicht in die Reely Empfängerbox, nur der 3 Kanal Empfänger passt, da kürzer!


    Hierzu werden wir die original Slider mit Empfängerbox von Axial bestellen, da diese wohl grölßer ist.

    Hier sollte dann wiederum der 6 Kanal Empfänger reinpassen.


    Edit:

    Ja, der 6 Kanal Empfänger passt jetzt in die RC-Box des Seitenteils.

    Nein, das Axial Seitenteil passt nicht an das Reely Chassis, hier ist wieder ein Lochversatz. :wut:


    Man(n) könnte jetzt neu bohren, schwächt aber dann das Material (Loch an Loch) und optisch ist es dann auch nicht "the yellow from the egg".

    Welche Überraschung kommt eventuell noch mit der "augenscheinlichen kompatibilität zu Axial", stellte ich mir die Frage?


    Da mein Reely aber nur mal kurz auf dem Teppich lief und keinerlei Gebrauchsspuren hat, ging er zurück und ich kaufte mir für 10€ Aufpreis das Axial Builders Kit.


    Am Ende ist es für mich die bessere Entscheidung.


    Zur Frage mit den Achsen.

    Ich kann mir gut vorstellen, das auch dort wieder eine Nuance verändert wurde.

    Wir verzichteten aber darauf das genau zu analysieren.


    Auf diese und weitere Überraschungen wollte ich in Zukunft verzichten und entschied mich dann für das Builders Kit (das hatte ich auch schon bis zur Ankündigung des Reely Free Man auf dem Schirm).


    Die für mich nun offensichtlichen Unterschiede sind:

    Reely hat nur den 313mm Radstand, das Builders Kit alle Links für alle Radstände.

    Reely hat 3mm Links die sich an den Rods verkanten können, das Builders Kit hat die 4mm welche zu den Rods kegelig werden und dadurch sich nicht verhaken.

    Reely hat das alte Getriebe, das Bulders Kit das neue.


    Karosse (Killerbody Horribull), Elo, Felgen und Reifen, Licht/Soundmodul, Funke (8Ch GT3-C) hatte ich ja schon vorher für dieses Projekt und den Crawlee vorab gekauft.


    Gruß

    Mike

    Gruß Mike:kruecken:

    Mein Equipment: Klick

    Mein Lesetip: Am Arsch vorbei geht auch ein Weg / ISBN: 9783868826661