Land Cruiser HDJ 80

  • Das Grundgerippe vom Dash steht mal... Aber die Uhr steht irgendwie still und geht nur 2x am Tag richtig :D




    Immerhin, der Schlüssel liegt schon parat.


    Nun fehlt noch die finale Version vom Tacho...


    Da gibts für den 1:6er CAPO wohl was cooles, was aber sicher zu groß sein wird:




    Leider finde ich nirgends eine Angabe über die Abmessungen von dem Teil :(

  • ...und dann noch bei 9:11. Ts ts ts... 5 vor zwölf hätte es auch getan. Oder 8 Uhr 15.

  • Vielen Dank für die Bilder ;) Ist (zumindest für den LC 80) ein wenig zu groß am Stück.


    Gehe ich richtig in der Annahme, dass das die "übrig gebliebenen" Tachoscheiben sind? Die sind ja in Durchlichttechnik gefertigt, also könnt man die zerschneiden und auf einen Tachorahmen aufkleben. :saint::?: Falls ja und du die nicht mehr brauchst -->PN :thumbup:


    Vom Design her würde das schon in den LC80 passen:



    Tachorahmen hab ich mir schon gezeichnet


  • Soppp, die Sache mit dem Tacho dauert wohl noch bisschen...


    Also erstmal Spachtel, Schleifpapier und Lackdosen geschwungen:



    Die Tasten der Klima wurden noch mit 0,8mm Löchern und etwas Holzleim versehen. Damit könnte dort dann auch noch Beleuchtung einziehen ;)

    Ebenfalls die Uhr kann beleuchtet werden. Man sieht auch die offenen Lüftungsdüsen recht gut.


    Der komplette Innenraum wurde mal "geledert" - zumindest optisch. Für den rauen Einsatz im Gelände gibts dann noch Gummifußmatten :D




    Die Stange vom Automatikhebel wurde noch gegen ein wenig poliertes Alu getauscht. Jetzt fehlen noch die Armlehnen bzw. alle Details der Doorpanels.


    Der Kofferraum wird später gemacht, zuerst muss der Innenraum mal fertig sein. Also alles verkabeln und korrekt anschliessen.


    Leider kann ich das Interieur erst fertig machen, wenn die Frage um den Platzbedarf der Scheibenwischer und Wischwaschfunktion geklärt ist. Die nötigen Bauteile hab ich mal bestellt.

  • Navi geht ;)


    Die Tasten leuchten nun auch ein bisschen heller, der Holzleim ist nun trocken und somit schön diffus aber gut durchlässig. Passt im dunklen sehr gut zur Displayhelligkeit. Der Tacho Vol.1 mit Tachobeleuchtung, Fernlichtkontrollleuchte und Blinkerkontrollleuchten trocknet noch.


  • Der Tacho nimmt auch langsam Form an...


    Basis im www gesucht:




    Dann ein Gehäuse gedruckt, Tachoscheibe ausgedruckt und hinter dünnem Plexi aufgeklebt




    Die LEDs für Tachobeleuchtung (weiß), Blinker (grün) und Fernlicht (blau) müssen noch verkabelt werden, dann sollte der optisch funktionieren ;)



  • Die Elo hält auch langsam Einzug. ;)




    Regler, Empfänger und Kleinkram passt wunderbar unter die Sitzbank bzw. auch in die Rückenlehne der selbigen.




    Damit kommt dann wieder der knifflige Teil. Die Elo lässt sich soweit gut verstecken, aber der Akku sucht noch eine coole Tarnung.

    Evtl. im Stile eines Kofferraumausbaus wie beim 4WD 24/7 80er LC


    Aber eine konkrete Idee hab ich noch nicht... Akkus sind zumindest vorhanden, passen aber leider nicht quer zwischen die Radhäuser.

  • Also als ich von Deinem Fred über's RCRUN Chassis hierher gekommen bin, und das gesehen hab, hatte ich ja eigentlich schon gar keine Lust mehr anzufangen, den mit meinem zu erwartenden Ergebnis, wäre ich vermutlich nie zufrieden. Aber egal, ich hab mir das mit dem Chassis nun mal in den Kopf gesetzt und dann muss ich da durch.


    Wegen Deiner Bedenken bezügl. Platz für die Elo hab ich zunächst an den neuen Hobbywing Fusion mit integriertem Regler gedacht. Der hat ja wohl die Grösse eines 550er. Wenn ich richtig gelesen hab, dann hast Du ja auch einen 550er verbaut. Aber wenn Du nun auch den Regler problemlos unter der Rückbank versteckt hast, dann ist das ja Schnee von gestern.


    Ich bleib dabei.


    Jens

    MfG

    Jens


    Pajero auf CC01 (gehört meinem Sohn und diente als Alibi für mich, auch mit dem Modellbau zu beginnen)

    Cherokee XJ auf SCX10II

    Nissan Patrol auf MST CFX

    Iveco Trakker EVO 2 auf MST CFX

    HPI Venture FJ Cruiser

  • Der Drifta-Ausbau in Sooty wäre tatsächlich eine Idee, alles schön zu verstecken :jaja:


    Mir als Land Cruiser Freak steht auch noch der Bau meines 80ers bevor. Aber auf DAS Level von Dir werde ich mich nicht bewegen, sonst Bau ich da 30 Jahre dran :wut::lol:

    Die grundsätzliche Idee ist gut, aber es scheitert beim Modell wieder daran, dass die hintere Karobefestigung auf der Höhe der unteren Kofferraumklappe ist. Somit kann man den unteren Teil nicht von der Karo lösen und klappbar machen :( Oder nur mit so massivem Aufwand, der aber bei der lackierten Karo nicht machbar ist. Auf eine neue Karo hab ich aber nun keine Lust mehr .... später evtl. mal.

    So hoch ist doch mein Level gar nicht, nur veredeln und hier und da etwas mehr Details. ;) Nur Mut, man bekommt das auch in unter 30 Jahren hin :headbang:



    Also als ich von Deinem Fred über's RCRUN Chassis hierher gekommen bin, und das gesehen hab, hatte ich ja eigentlich schon gar keine Lust mehr anzufangen, den mit meinem zu erwartenden Ergebnis, wäre ich vermutlich nie zufrieden. Aber egal, ich hab mir das mit dem Chassis nun mal in den Kopf gesetzt und dann muss ich da durch.

    Die Bauzeit entschädigt doch und alles kann, nix muss. 100% zufrieden bin ich auch nicht, da sind schon paar Stellen wo man nachbessern müsste wenn man wöllte :whistling::saint: Grundsätzlich macht man mit dem Chassis und den dazu passenden Teilen nix verkehrt. Es passt schon alles ab Werk gut zusammen und für den Preis absolut perfekt! beer



    Wegen Deiner Bedenken bezügl. Platz für die Elo hab ich zunächst an den neuen Hobbywing Fusion mit integriertem Regler gedacht. Der hat ja wohl die Grösse eines 550er. Wenn ich richtig gelesen hab, dann hast Du ja auch einen 550er verbaut. Aber wenn Du nun auch den Regler problemlos unter der Rückbank versteckt hast, dann ist das ja Schnee von gestern.

    Zuerst hatte ich die Rückbank falsch aufgesetzt, da war kein Platz. Aber als ich die dann richtig verbaut hatte, war Platz für Regler und so. Es ist knapp aber es passt wunderbar :thumbup:.

    Wegen dem 550er Motor: Also so ganz passt der ja leider nicht, da er mit ~62.5mm Einbautiefe (ohne Welle etc.) ein wenig zu lang ist. Der HW Fusion ist mit 64mm noch ein bisschen länger. Um den 550er Motor verbauen zu können, mussten ein paar Distanzstücke verbaut werden:


    dadurch kommt der Riementrieb etwas weiter Richtung Servo und es gibt einen Spalt zwischen Motor und Riementrieb.

    Den 550er hab ich auch nur verbaut, weil ich nix gescheites in 540er Baugröße da hab und mit 3s eher auf 550er Motoren setze.:thumbup:


    Die Akkulösung ist nun im Kopf gereift, jetzt muss es nur noch umgesetzt werden, damit der dann durch die Heckklappe eingesetzt und entnommen werden kann.


    BTW: Die Heckleiter hatte ich auch geordert, aber eigentlich ist das Teil Fail, denn an der 2-teiligen Heckklappe würde das gar nicht funktionieren :rolleyes:

  • Danke für die aufmunternden Worte. So schnell geb ich nicht auf.


    Dann bleibt's für mich bei dem 540er Motor.


    Mit dem Roofrack/Leiter hatte ich mich auch schon beschäftigt und u.a. auch dies hier gefunden.


    https://de.aliexpress.com/item…057483.0.0.4830395eVLeaKO


    Doch bei dem dachte ich mir auch, wie soll da die Heckklappe aufgehen!?!?! War mir da aber noch gar nicht bewußt, dass die Klappe zweiteilig ist. Nun, ich glaub nicht, dass ich meine zum Öffnen mache, wenn ich 'ne andere Möglichkeit für den Akkutausch finde. Aber interessant ist Dein Tip allemal. Vielleicht dann doch das Rack von RCmodelex mit der Leiter seitlich? Doch ich hab bisher auf meine letzten Anfragen/Bestellungen dort nix mehr gehört. Ausserdem ist das Rack ziemlich schwer. ...hab ich auf meinem XJ drauf. Vielleicht doch was Gedrucktes!?!?! Aber dafür fehlt mir noch der Drucker. Doch selbst dann die Frage, wohin mit der Leiter.


    Auf Deine Akkulösung bin ich mal gespannt, wenn wohl nur die obere Klappe geöffnet wird.

    MfG

    Jens


    Pajero auf CC01 (gehört meinem Sohn und diente als Alibi für mich, auch mit dem Modellbau zu beginnen)

    Cherokee XJ auf SCX10II

    Nissan Patrol auf MST CFX

    Iveco Trakker EVO 2 auf MST CFX

    HPI Venture FJ Cruiser

  • Das Roofrack schaut gut aus! Die Leiter hinten kann man ja recht einfach zum klappen machen. Wobei man mit Heckträger und Ersatzrad nicht wirklich eine Leiter braucht um auf's Dach zu kommen. Meist ist eh ein Dachzelt verbaut, welches eine eigene Leiter hat. Evtl. gibts eine kleine Leiter am oberen Teil der Heckklappe oder ich lass die weg.


    Der Akku kommt quer hinter die Rücksitzbank. Um nicht so viel Raum zu verbrauchen, wird die Rückseite der Lehne ausgeschnitten und der Akku kommt ein Stückchen weiter nach vorne. Optisch soll es dann so aussehen, als wäre da ein Einbau vorhanden mit Schubladen etc.

    Die kleinen 3s 2800er LiPos verbauchen dann nur den Platz bis zur Mitte der Radkästen, der restliche Kofferraum ist dann voll nutzbar.


    Viele verbauen im 1:1 einen doppelten Boden der bis zur Oberkante der unteren Heckklappe geht. Da kann man nur oben öffnen und sein Zeug einladen und der Rest ist durch die untere Klappe zugänglich.




    Einen anderen EInbauort habe ich auch nach längerer Suche nicht gefunden oder als sinnvoll erachtet. Von unten ist ja so gut wie nichts zugänglich. Man könnte einen Tank machen, der dann den Akku beinhaltet. Aber da passen meine (schon recht kleinen) Lipos nicht dazwischen. Ausserdem soll in den neuen Tank ein starkes Windenservo. Eine normale Modellbauwinde ist wohl etwas zu schwach bei dem Fahrzeuggewicht.


  • Zum Thema Dachzelt.... Da mir die ganzen Dachträger bei Ali nich twirklich 100% gefallen, schwebte mir eigentlich sowas ähnliches vor. Im hinteren Teil des Racks keine Reling, weil dort die Dachzeltattrappe hin soll und vorn dann doch etwas Reling zum Verzurren des Gepäcks und noch Platz für die Dachscheinwerfer.



    Und Deine Idee für den Akku gefällt mir immer mehr. Bis ich soweit bin, passen die Shorties mit ordentlich Power auch zwischen die Radhäuser. :lol!!:

    MfG

    Jens


    Pajero auf CC01 (gehört meinem Sohn und diente als Alibi für mich, auch mit dem Modellbau zu beginnen)

    Cherokee XJ auf SCX10II

    Nissan Patrol auf MST CFX

    Iveco Trakker EVO 2 auf MST CFX

    HPI Venture FJ Cruiser

  • Nebenbei wurden noch die Blinker vorne überarbeitet. In der Karo sind keine Öffnungen, aber Dr.Emel kümmert sich da schon drum :D Die Gläser sind ja mit dabei. Für roller123 gabs schon mal eine erfolgreich verbaute Variante aus dem 3D Drucker. Die hab ich mir nun auch mal gedruckt und war mit der Ausleuchtung trotz eingeklebtem Alutape nicht sooo zufrieden.

    Also nochmal ans zeichnen und nun sind statt einer LED 2 orangene LEDs am werkeln, mit etwas besserem Reflektor passt das schon besser.


    Oben neu, Mitte mit Alutape, Unten mit gefärbtem Blinkerglas:


  • Ich bin ja noch nicht so lang im Geschäft, aber ist das dann noch "scale" mit 2 LEDs? :bier:

    Welche LEDs passen denn dort rein? 3mm .... dann würde ich mal die ausprobieren. https://www.led1.de/shop/stand…us-540mcd-webye01-im.html


    Die streuen mit ihren 120° ganz gut. Hab ich erst kürzlich in meinem Patrol verbaut, und der hat ja auch solch schmale Blinker.


    Aber wenn man den Reflektor schon selbst drucken kann, warum dann nicht gleich mit einer Aussparung für rechteckige LEDs wie diese hier auch mit 120°?

    https://www.led1.de/shop/stand…s-600mcd-wehye01-d1m.html

    MfG

    Jens


    Pajero auf CC01 (gehört meinem Sohn und diente als Alibi für mich, auch mit dem Modellbau zu beginnen)

    Cherokee XJ auf SCX10II

    Nissan Patrol auf MST CFX

    Iveco Trakker EVO 2 auf MST CFX

    HPI Venture FJ Cruiser