Derks Losi Rock Rey (Kit-Version)

  • Glaube, das Loctite hätte ich selbst dann vergessen... ;)


    Übrigens noch positiv hervorzuheben: Während bei Axial alle Schrauben exakt abgezählt beiliegen, leistet sich Losi den Luxus einer gar nicht mal so kleinen Reserve:


  • Ein paar kurze Fahrten bisher... Hatte eigentlich auch das Festhalten der Fahreindrücke auf Video im Urlaub geplant, aber:



    ... Radmutter in der Heide verloren und keinen Ersatz dabei gehabt dead.


    Erkenntnisse bisher:

    • Der Motor ist großzügig überdimensioniert und langweilt sich auch thermisch noch. Könnte auf ein größeres Ritzel gehen, aber...
    • ... habe mich noch nicht getraut die Endgeschwindigkeit zu testen, da er mir jetzt eigentlich schon zu schnell ist.
    • Das Servo hat keine Probleme mit Gewicht und Reifen, und der Wendekreis ist mit ca. zwei Wagenlängen recht klein
    • Der Akku (5200 mAh 3S Gens Ace Basher) passt in den 2S-Schacht und hält deutlich über 'ne halbe Stunde
    • Fahrbild und Dämpferabstimmung passen eigentlich jetzt schon perfekt

    Vor den nächsten Fahrten werde ich aber noch die Seiten unter der Karosserie abdecken. Die Moosgummieinsätze halten zwar schon etwas ab, aber die Vorderreifen schaufeln von unten immer noch so ziemlich alles 'rein, was gerade herumliegt.


    Auf jeden Fall eine schöne Ergänzung zu meinen langsamen Modellen, nur es dauert auch etwas länger, bis man ein geeignetes Gelände gefunden hat. Und ich brauche noch deutlich mehr Übung...

  • Gerade noch die Videoreste vor dem Verlust der Radmutter zusammengeschnitten. Viel ist's nicht, aber immerhin:



    Sieht nicht nur etwas langsam aus, sondern ist es auch - muss mich erst noch an's Fahr- und Flugverhalten 'rantasten, mehr hab' ich mir noch nicht zugetraut ;)

  • Ursächlich für den Radmutterverlust dürfte meine Felgenwahl sein... Die Einpresstiefe ist zwar dicht am Original, aber die nutzbare Gewindelänge der Achsen ist - kurz. Zu kurz für die Serien-Radmuttern, deren Selbstsicherung eigentlich nur noch auf einer halben Windung greift. Aber es gibt recht preiswerte Abhilfe:



    ... waren eigentlich für Quadrocopter-Propellerbefestigung vorgesehen, daher habe ich jetzt überflüssiger Weise noch vier mit Linksgewinde... :S