Honcho ala Viking Style

  • Leute, es ist nicht so 8) Der Servoweg wurde durch die Funke begrenzt. Die Reifen laufen an den Links vorbei :thumbsup:



    Da ich aber auf den vollen Lenkeinschlag nicht verzichten will, habe ich mir noch neue Radmitnehmer bestellt, so kommen die Reifen weiter raus und ich kann die Servobegrenzung wieder rausnehmen.

  • Heute habe ich mal den mitgelieferten standard Servo zerflückt. Poti und Elektronik raus geworfen, den Begrenzungsstift aus dem Zahnrad gezogen und mich dann an meinen ersten Winden Umbau gemacht. Dank dem Forum kein Problem. Zuerst habe ich das Gehäuse beschnitten und dann unten ein passendes Lager eingeklebt. Die Welle mit passendem Gewinde zum festdrehen und kontern mit der Hutmutter wurde nach dem drehen eingeschnitten (3mm Gewinde) Um soviel Seil wie möglich drauf zubekommen habe ich mir aus 0,5mm Messing die entsprechenden Seiten (18mm) mit passendem Wellenloch gefräst und anschließend mit der Welle verlötet. Für die spätere Seilaufnahme bekam die Welle mittig noch ein 1,5 mm Loch. Ob ich die Winde vorne oder hinten einbaue ist noch offen. Auch muss ich mir erstmal Gedanken über die Befestigung am Rahmen machen.



  • Heute kamen die nächsten Teile für meinen Honcho :evil: Da man an den originalen Knuckels keine Gewichte befestigen kann mussten also andere her. Entschieden habe ich mich dann für welche aus Messing golly Warum? Aus Stahl gab es keine und Alu ist mir zu leicht pump Tiefer kann man fast kein Gewicht einbauen, für mein Vorhaben also perfekt.



    Die Knuckels hab ich in der Zwischenzeit mit Metalprimer und matt Schwarz gebrusht. Bilder folgen.... Weiter ging es dann mit Kanistern, diese wurden aus Resin gedruckt, diese sind hohl mit einer Wandstärke von 1,5 mm und unten offen gedruckt worden und werden mit dem Aufbau verschraubt. Gewicht pro Kanister 9 Gramm. Anschließend wurden die Kanister in Nato Grün geruhst und mit Alufarbe trocken gebürstet.



    Da mein Honcho auch beleuchtet werden soll, habe ich bei Thinkverse passende Druckdateien für Rücklichter gefunden. Warum also das Rad neu erfinden? Die Rücklichter habe ich ebenfalls aus Resin mit einer Auflösung von 0,025 mm gedruckt und anschließend ebenfalls matt Schwarz gebrusht. Die LED´s kommen später :)



    Hier nun die bereits fertig gebrushten Messing Knuckels pump


  • Und bringen richtig Gewicht auf die Vorderachse :) Ursprünglich wollte ich ja die Achsgewichte aus 40 mm Stahl drehen, die Idee wird verworfen :| Zumindest teilweise chinese Die Hinterrad Gewichte werden aus 40 mm Stahl gedreht, diese können einfach auf die Achsen gesteckt und mit Sekundenkleber angepunktet werden. Bei den Vorderachsen ist das leider nicht so einfach, da diese den Knuckels und den Felgen und vor allem dem Platz angepasst werden müssen. Hier habe ich mich für 42 mm Messing entschieden, so kann ich die vorderen Gewichte beidseitig Fräsen, die entsprechende CAD werde ich heute Abend in Angriff nehmen :hand_head:


    Die umgebaute Servowinde kommt nun doch nicht nach vorne, hier habe ich mir die gleiche 5 kg Winde wie in meinem Wrangler geordert, gleich dazu kommen stabile Bumper Aufnahmen und schicke Siderocker :) Mal sehen wie lange die Lieferung aus dem Ami Land dauert.


    Dann müssen auch noch die 40mm Rohlinge für die hinteren Achsgewichte auf länge abgesägt werden, eine Arbeit die ich weiter und weiter vor mich herschiebe hmm

  • Gewichte mit Sekundenkleber sicher :huh: ... geht das gut? Ich hätte da meine bedenken, da der Cyanacrylat doch recht spröde ist.

    Das geht sehr gut :) Die Gewichte gehen ja schon so schön stramm auf die Achsen, also beim Honcho hinten und beim MST zb vorne und hinten. Da dient ein Punkt Sekundenkleber wirklich nur der Fixierung. Am Honcho werden die Gewichte ja geschraubt. @Guni machts auch so, von Ihm hab ich den Tipp :)

  • Guten Morgen zusammen,


    derzeit warte ich auf Teile aus dem Trump Land :) Im Moment drehe ich mir für die neuen SCXII Achsen von Axial Beeftubes. Für Vorn ist das kein Thema da bekommt man einige Gramm aus Messing rein. Hinten stellte sich leider raus, das es nicht möglich ist. Der Platz reicht einfach nicht aus :( Müssen eben die Achsgewichte etwas dicker werden. Zuerst will ich eh vorn fertig werden um hinten das Gewicht 60% zu 40% bestimmen zu können. Die 40x25 Messingrundstücke für die vorderen Gewichte sind in der Zwischenzeit angekommen. Nun muss ich die CAD Dateien nur fertig machen, wenn doch bloß die Zeit nicht wäre :) Und dann trudeln auch schon die Teile für das kommende Projekt "Bomber´s Revenche" ein... FREU

  • Heute habe ich endlich die vorderen Beeftubes fertig bekommen, nicht gerade viel was in die neuen Axial Achsen rein passt, aber klein Vieh macht auch mist :)



    Leider konnte ich die Messing Knuckels nicht verbauen :cursing: Sehen zwar super aus und würden ordentlich Gewicht auf die vordere Achse bringen, doch die Bohrungen oder was auch immer stimmt nicht mit den Teilen, sobald Sie montiert sind geht die Lenkung total schwergängig und die CVDs eiern wie blöde oops Also ist das Chinagelump in die Tonne geflogen und die originalen Knuckels sind wieder drauf. Achsgewichte werde somit vorläufig nicht verbaut. Der Honcho wird erst mal so nur mit den schweren Stahllinks getestet. Rein aus der Box als RTR ging er schon gut, also erstmal testen.... :blazer: .