WPL für Anfänger (und c-24 Baubericht)

  • Den 130er Motor kannst du ohne weiteres direkt als Ersatz des 180ers verbauen, da brauchst du sonst nichts anzupassen.

    Da bin ich mir nicht sicher - lies dir mal den davor stehenden Beitrag von @Lennart durch (Punkt 3. Teileaustausch).

  • Die Motoren sind das einzige was zwischen Kit und RtR getauscht werden kann, ihn habe ich ja auch nicht mit aufgezählt in meinem Beitrag(hätte ich wohl deutlicher formulieren können). Es sollte jedoch erwähnt werden, dass die 180er wesentlich stärker sind und für kleines Geld zu haben sind.


    Hier habe ich einen Motorentest durchgeführt(NICHT SUBJEKTIV):


    Allgemeiner "WPL 1/16 M35 , GAZ , HiLux (B1 C14 B24 C24 B16)" Fragen & Tuning Thread


    Der Motor passt perfekt zum WPL:
    https://de.aliexpress.com/item…591dd6a&priceBeautifyAB=0

  • Es gibt zwei Punkte, welche beim Austausch eines Motors relevant sind. Erstens sollte der Motor den verwendeten Akku vertragen (Spannung) und zweitens muss der ESC den Strom schalten können, den der Motor mit dem verwendeten Akku ziehen wird.
    Da du im Kit einen deutlich stärkeren ESC verbaut hast, als im RTR, ist der Punkt ESC bereits gegeben.
    Im RTR wird ein 5 Zellen NiCd Akku mitgeliefert, der hat eine Nennspannung von 7.2V. Mit einem 2S LiPo liegt die Nennspannung bei 7.4V, voll geladen liegt die Spannung bei 8.4V. Das liegt jetzt nicht um Welten höher, könnte aber dazu führen, dass der Motor bei grosser Belastung über längere Zeit wegen Überhitzung den Geist aufgibt.
    Würde mich nicht im geringsten stören, da du den Motor sowieso hast und er sonst nicht für viel zu gebrauchen ist...

  • Die Motoren sind das einzige was zwischen Kit und RtR getauscht werden kann, ihn habe ich ja auch nicht mit aufgezählt in meinem Beitrag(hätte ich wohl deutlicher formulieren können). Es sollte jedoch erwähnt werden, dass die 180er wesentlich stärker sind und für kleines Geld zu haben sind.


    Hier habe ich einen Motorentest durchgeführt(NICHT SUBJEKTIV):


    Allgemeiner "WPL 1/16 M35 , GAZ , HiLux (B1 C14 B24 C24 B16)" Fragen & Tuning Thread


    Es gibt zwei Punkte, welche beim Austausch eines Motors relevant sind. Erstens sollte der Motor den verwendeten Akku vertragen (Spannung) und zweitens muss der ESC den Strom schalten können, den der Motor mit dem verwendeten Akku ziehen wird.
    Da du im Kit einen deutlich stärkeren ESC verbaut hast, als im RTR, ist der Punkt ESC bereits gegeben.
    Im RTR wird ein 5 Zellen NiCd Akku mitgeliefert, der hat eine Nennspannung von 7.2V. Mit einem 2S LiPo liegt die Nennspannung bei 7.4V, voll geladen liegt die Spannung bei 8.4V. .................

    Vielen Dank Euch Beiden, bin wieder etwas schlauer. Kann es sein, dass die Getriebebox für den 180er etwas "knapp bemessen" (oder der 180er etwas zu dick)? Jedenfalls hat die Box durch das heineinquetschen des Motors einen Sprung, muss ich nochmal genau untersuchen.

  • Die Getriebebox ist für den 130er konstruiert, und der ist minim kleiner als der 180er. Daher sind vier Stege im Getriebe Gehäuse, welche den 130er Motor klemmen. Für den 180er musste ich diese Stege rausdremeln, sonst platzt das Gehäuse.

  • @lienair das Thema Spannung habe ich jetzt mal weggelassen, im Prinzip hast du natürlich recht. In der Realität verträgt so ein Bürstenmotor eine etwas höhere Spannung aber recht gut. Zudem geben die Fahrtregler die maximale Spannung nur bei "Vollgas" aus, bei normaler Geländefahrt kommt das bei mir kaum vor.

  • Die Getriebebox ist für den 130er konstruiert, und der ist minim kleiner als der 180er. Daher sind vier Stege im Getriebe Gehäuse, welche den 130er Motor klemmen. Für den 180er musste ich diese Stege rausdremeln, sonst platzt das Gehäuse.

    Dann hätte doch jeder, der ein Kit baut, dieses "rausdremel"-Problem, da ja der 180er Motor standardmässig beim Kit beiliegt?

  • Ich gehe davon aus, dass du von der Getriebebox sprichst, die du als Ersatz erhalten hast (mit dem 130er Motor drin). Das ist die RTR Getriebebox, mit der hast du das Problem sicher, sonst hält ja der 130er Motor nicht.
    Ob dem Kit eine modifizierte Version beiliegt, weiss ich nicht, habe keine in Griffnähe.

  • Ich gehe davon aus, dass du von der Getriebebox sprichst, die du als Ersatz erhalten hast (mit dem 130er Motor drin). Das ist die RTR Getriebebox, mit der hast du das Problem sicher, sonst hält ja der 130er Motor nicht.
    Ob dem Kit eine modifizierte Version beiliegt, weiss ich nicht, habe keine in Griffnähe.

    Ich meine die Kit Version, die sollte eigentlich für den 180er passen, passt aber nicht, scheint dieselbe zu sein wie beim RTR, habe die nochmal verglichen.

  • Du gehst (teilweise) zu objektiv an die Fahrzeuge heran. Klar sollte der Hersteller daran denken und etwas ändern, hat er aber nicht, genauso wie man vieles Andere hätte besser machen können. Bei den WPL regiert aber nunmal der Rotstift, was angesichts der Preise auch verständlich ist. Beim Getriebe z.B. hätte man für das Kit eine neue Hälfte konstruieren und fertigen müssen, das war zuviel Aufwand, also wurde es so gelassen. Konsequentes vorgehen gegen Mängel findet man nur bei Top Herstellern, da kosten die Fahrzeuge aber auch das 10fache. Gerade bei den günstigen Fahrzeugen(egal ob groß oder klein) muss man hier und da etwas verbessern oder reparieren.

  • Danke für die Ausfürlichen infos, Bilder und Vergleiche!


    Sehr interessant und lesenswehrt. Erspart jede menge Fragen.


    Eine bleibt aber offen; Weist du zufällig die Größen der "Gleitlager"? Gibt es da schon Kugellager im Set?


    GbY the Doc.

  • Hallo ich finde diesen Tread sehr interessant. Vor allem nachdem ich schon seit ein paar Monaten mit den Fahrzeugen von WPL (1 B24 und 2 B16) experimentiere. Jetzt komme ich nicht so richtig weiter. Ich versuche die Fahrzeuge mit original Teilen aus China für meine Töchter am Laufen zu halten. Den 2. B16 hat uns Gearbest geschenkt nachdem der erste kaputtgegangen ist.

    Leider ist die Qualität der Ersatzteile genauso, wie die Qualität der Fahrzeuge sehr durchwachsen. Wir haben schon mehrere Empfängerboards, Motoren und eine Fernbedienung "verbraucht".

    Jetzt habe ich die Fahrzeuge von JJRC gesehen. Diese schienen kompatibel mit den WPL's zu sein. Sie sind es allerdings nicht beim Antrieb. Das habe ich gemerkt nachdem ich mir einen Motor (180 er ?) bestellt habe und dieser sich aufgrund der Stromaufnahme ? nicht vernünftig am WPL Board (entweder bewegt er sich sehr langsam oder es fiept (zu hohe Stromaufnahme/ Überhitzung?)) betreiben lässt.

    Der Motor selbst macht aber einen besseren Eindruck als die WPL Motoren und passt mechanisch in die WPL's.

    Also habe ich mir ein Empfänger Board und eine Fernbedienung von JJRC bestellt. Die Fernbedienung macht haptisch und mechanisch einen wesentlich besseren Eindruck, als die von WPL.

    Also habe ich hoffnungsvoll den Empfänger (die Pins sind wie bei WPL angeordnet) eingebaut. Danach lief der Motor im Dauerbetrieb (schnell, kräftig und ohne Fiepen ;-)).

    Also habe ich mir das Board noch einmal angesehen und die winzige Beschriftung bemerkt.

    Ich habe also den Akku an Batt und den Schalter an R1 geklemmt. Nach dem Einschalten wurden die Chips auf der Unterseite sehr heiß. Also war es wohl nicht richtig ;-). Leider finde ich keine Dokumentation zum Board.

    Es gibt die folgenden Anschlüsse:

    RL, FB, BATT, R1 und LED. An LED würde ich die Front LED anschließen. BATT und R1 scheinen falsch beschriftet zu sein. Kann man aus RL und FB auf Antriebs-/ Servomotor schließen? Leider habe ich wenig Erfahrung mit Basteleien an RC Autos.

    Meine Töchter glauben noch, dass ihr Vater die LKW wieder zum Laufen bekommt mit Eurer Hilfe schaffe ich es vielleicht.

    Komplett andere Technik einzubauen traue ich mir nicht zu. Zumal bei kräftigeren Motoren vermutlich die Antriebswellen aufgeben.

  • V90EF :


    Schau dich mal um im Thread "der Experten", speziell was die Unterschiede WPL<>JJRC betrifft, hier der Link:


    WPL & JJRC 1/16 (B1 C14 B24 B36 C24 B16 Q60 Q61) Fragen & Tuning Thread (Post 1 lesen!)


    Edit: ich sehe gerade, du hattest den Thread schon gefunden...Falls du das Teil gar nicht mehr zu Laufen bekommst, wäre eine Idee, es nochmal neu zu ordern, kostet nicht viel, jedenfalls weniger, als diverse Ersatzteile zusammen...

  • Hallo V90EF

    Die Jungs von JJRC (oder die von WPL?) haben da eine böse Falle gestellt... der Batterieanschluss der beiden Boards ist verpolt. Wenn du im WPL ein JJRC Board einbauen willst, kannst du das Kunststoff-Gehäuse des "Batt"-Steckers auf dem Board entfernen und den Stecker vom WPL so einstecken, dass das schwarze Kabel in Richtung Board-Rand steht. Es hält mechanisch nicht so gut wie mit dem Gehäuse, sollte aber reichen. Wenn du dem nicht traust, pappst du einen Tropfen Heisskleber dran - sieht dann auch wieder aus wie vom Hersteller ;-)

    Bei der LED stimmt die Polarisierung zwischen WPL und JJRC überein, die kannst du ohne Änderung einstecken.

    Der Anschluss mit der Bezeichnung FB steht für Forward/Backward, also Antriebsmotor, der Anschluss RL für Right/Left, Steuerung. Ob die verpolt sind, findest du schnell raus. Wenn ja, gleiches Vorgehen wie beim "Batt" Anschluss.

    Bei meinem Q60 ist der Schalter nicht übers Board geschlauft, sondern direkt in der Speisungsleitung verdrahtet, daher ist bei mir der Steckplatz R1 frei. Die Pins des Steckplatzes R1 sind aber auf der Unterseite mit einer Lötbrücke kurzgeschlossen. Bei deinem Board scheint mir, dass diese Pins nicht kurzgeschlossen sind. Wenn dem so ist, kannst du den Schalter da anschliessen, Polarisation egal ;-)

    Ich hoffe, das hilft dir weiter, und das Board lebt noch, denn das ist bei verpoltem Speisungsanschluss nicht immer der Fall.

    Anbei noch ein Bild, wo man den Original-Zustand im Q60 sieht und eines das zeigt, wie man am JJRC Board ein WPL Batt-Kabel anschliessen kann.

    Viel Erfolg!



    JJRC Board im Q60 verbaut.



    JJRC Board mit WPL Batt Kabel