Indigo baut einen Landy D90 in Scale

  • So da ich nicht noch Stunden mit meinem 1000 Micro Mesh Schleifpad die Karo Schleifen will, habe ich mir gerade 800P und 1500P Schleifvlies bestellt. So komme ich schön an alle stellen gerade um die Nieten. Mit dem 1500 werde ich den Zwischenschliff zwischen Primer und Lack machen.

    Die Nieten kannst Du ruhig mit abschleifen, denn der Defender bis unter den Fenstern keine Nieten über dem hinteren Radkasten.
    Um den Einfüllstutzen auch nicht, da kann man Schweißpunkte sehen. Nur der 110er hat Nieten.


    Wollte das mal loswerden.

    Wir sind jetzt die, mit denen wir früher nicht spielen durften

  • So Nieten sind weg. Habe heute zufällig an der Straße einen gesehen und gleich mal am Orginal geschaut und du hattest recht. Danke das du mich vor dem Lackieren darauf hingewiesen hast. Morgen spätestens am Mittwoch kommt die Grundierung drauf


  • So Nieten sind weg. Habe heute zufällig an der Straße einen gesehen und gleich mal am Orginal geschaut und du hattest recht. Danke das du mich vor dem Lackieren darauf hingewiesen hast. Morgen spätestens am Mittwoch kommt die Grundierung drauf

    Dann kam ich ja gerade rechtzeitig.
    Es ist immer schwer auf alle Details zu achten. So wie die Details bei dem Kühlergrill und dern Motorhauben- und Heckscharnieren. Für letzteres muss man sich viel Zeit nehmen und
    den Mut haben alles zu zerschneiden. Bei den Nieten ist es einfacher und schneller zu erledigen. Aber gerade die machen dann sehr viel aus!


    Ich bin gespannt, wie er werden wird.

    Wir sind jetzt die, mit denen wir früher nicht spielen durften

  • Stimmt mit den Nieten.
    Ich hätte sie aber nicht abgeschliffen. Mit einem scharfen Kuttermesser einfach unten abschreiden reicht aus.
    Dann sieht man in dem sich spiegelden Lack die Schweißpunke.




    Die hässlichen Schaniere machst du aber noch weg oder?
    Ich finde ohne die sieht das Heck stimmiger aus.

  • Das überlege ich mir auch schon die ganze Zeit seit Anfang an ob ich sie ganz weg machen soll oder ob ich sie so lasse werde nachher mal in den Keller gehen und mich inspirieren lassen bis jetzt haben Sie mich nicht gestört


    Mal noch eine andere Frage


    Wenn ich die Karo grundiert habe ,will ich das Auto in TS 51 Blau metallic lackieren und das Dach schwarz machen
    Nun meine Frage die ganze Karo in Blau als erstes lackieren oder nach dem grundieren das Dach abkleben Blau lackieren und dann das Dach machen ??

  • So Entscheidung gefallen



    Entfettet ist er nun auch und darf gut austrocknen. Es gibt kein zurück mehr als nächstes kommt die Grundierung

  • Besser so!




    Ich würde zuerst alles grundieren.
    Danach Blau Lackieren. Auf dem Dach kann sich ruhig nebel niederlassen.
    Danach Alles Abkleben nur das Dach bleibt frei. Dach schwarz lackieren.
    Abklebungen entfernen.
    Zum Schluss Klarlack über alles

  • Danke Guido#


    So habe ich es mir gedacht werde dann nach dem blauen Lack das Dach und die Radläufe eh nochmal anschleifen aber jetzt erstmal morgen sauber grundieren und dann bis Freitag gut durchtrocknen lassen und dann mit 1500 Schleifvlies nochmal drüber

  • Stimmt THW Blau ist ja auch nicht Metallic :-)
    Bin gespannt wie später das schwarze Dach und Radläufe zur Geltung kommen. Am Pc hat es auf jedenfalls top ausgesehen

  • Jetzt muss ich mal blöd fragen muss ich überhaupt die erste Lackschicht anschleifen bevor ich morgen bzw Montag ( musste zur Sicherheit noch Lack bestellen) nochmal drüber lackiere ????

  • Ich weiß jetzt nicht, wie lange Du gewartet hast, aber eigentlich nicht. Wenn Du pickel und einschlüsse hast,
    dann ganz sachte mit Schleiffließ rübergehen.

    Wir sind jetzt die, mit denen wir früher nicht spielen durften

  • So lasse ich nun das Blau bevor es noch dunkler wird. Mit den leichten Wolken kann ich leben je nachdem wie man es betrachtet schaut es anderst aus das TS 51