Indigo baut einen Landy D90 in Scale

  • So erste Fußmatte fertig


    Schaut gar nicht so schlecht aus für das daß das Muster mit dem Dremel frei Hand gemacht wurde. Für das jetzige Projekt lass ich es so und sollte ich mal doch den D90 Pick Up bauen wo die Türen zum öffnen sind gibt es neue mit länglichen Rillen


  • Endlich ist das Amaturenbrett fertig bis auf Navi und Landmeter, was aber auch später eingesetzt werden kann. Ich finde so kommt mein Amaturenbrett gut an das Orginal hin


  • Langsam komme ich zum Ende obwohl ich immer neue Einfälle habe :)


    Als erstes musste heute Robert zum frühsport



    Er hatte die Wahl entweder für immer zu kleben, oder ein Magnet verpasst zu bekommen. Nach einer Bewegungsprobe musste er feststellen es zwickt nichts



    Das Gegenstück auf dem Sitz stört zwar etwas die momentane Optik aber Robert hat ja einen dicken hintern



    Die Sitze sind nun auch fertig lackiert und die Rückseite mit Filz bezogen



    Auch die Hintere Abteilung ist fast fertig



    Es fehlen nur noch die führungsschienen für den Kofferraumrollo

  • hi Raphael schöne Arbeit, was du hier zeigen tust.


    Frage zu deinem Fahrer. Wäre es nicht auch eine tolle Idee gewesen, wenn du deinem Fahrer schöne Sicherheitsgurte gegeben hättest. Alleine schon von der Optik (auf den du viel wert legst) wäre es einen Gedanken wert.

  • @Glasi der Drei Punkt Gurt ist schon in Arbeit und eigentlich noch nicht vorzeigbar. Beides zusammen werden „ Robert „ schön in den Sitz schnallen


    Beim Fahrersitz wird das Ganze durch neodym Magnete gelöst und beim Beifahrersitz mache ich nur den Verschluss und das Teil zum verschließen einzeln

  • Ein sehr schönes Projekt! Gefällt mir richtig gut!


    Die Idee mit der Fußmatte finde ich total klasse! Musst nur aufpassen, das Robert die Fußmatt nicht unter das Bremspedal
    rutscht, sonst ist dein schönes Auto Futsch.

    Wir sind jetzt die, mit denen wir früher nicht spielen durften

  • Jetzt ist die Karo dran. Mann habe ich Bammel zum einen erstmal den Tankeinlaß auszuschneiden und den hinteren Türgriff. Vom lackieren wollen wir noch gar nicht reden. Mache für heute mal Pause

  • Das hatte ich auch.


    Aber das klappt schon. Notfalls muss man halt nochmal schmirgeln und ne neue Schicht auftragen.


    Auf jeden Fall solltest du dir viel Zeit nehmen. Grundierung erst mal richtig über Nacht trocknen lassen und dann ganz dünne Schichten.

  • So erste Stufe zur Fertigung der Karo erfolgreich abgeschlossen. Den gekauften Tankstutzen habe ich den oberen Rand entfernt um die Klebefläche zu vergrößern



    Bin nur am überlegen ob ich den Einsatz erst nach dem Lackiren einklebe oder doch jetzt schon.


    Der hintere Türöffner war auch kein Problem raus zu fräsen da die beigelegte Schablone top war. Da der Dremel gerade warm gelaufen war und ich ein Flow hatte habe ich gleich alle „ Fensterhalter“ entfernt sowie alle unsaubere Kanten sowie den Reifenhalter

    Der nächste Schritt ist Schleifen Schleifen und nochmal Schleifen mit 1000 Schleifflies und die Fenster und Radkästen

  • Schleifen bei der Hitze auf dem Balkon macht echt kein Spaß. Habe nachdem ich die zwei Gußkanten im Dach weg hatte, das Schleifen für heute beendet um im Keller die Innenfender zu basteln. Der erste ist soweit fertig und die anderen werden noch folgen. Sollten Sie stabil und ihren Zweck erfüllen baue ich sie evtl irgendwann schöner




    Bis dahin Grüße.

  • So da ich nicht noch Stunden mit meinem 1000 Micro Mesh Schleifpad die Karo Schleifen will, habe ich mir gerade 800P und 1500P Schleifvlies bestellt. So komme ich schön an alle stellen gerade um die Nieten. Mit dem 1500 werde ich den Zwischenschliff zwischen Primer und Lack machen.

  • Heute habe ich meine Innenfender fertig gemacht. Passt alles soweit, hätte ich nicht gedacht. Um mal das Gesamtbild zu sehen, habe ich mal die 1‘55 Reifen montiert finde er steht sauber da




    In kleinen Schritten nähere ich mich dem Ende. Sobald das Schleifvlies da ist wird die Karo zum lackieren vorbereitet.
    Im Moment kümmere ich mich gerade um die Karo Halterung da mir die Originale mit den Schrauben nicht gefällt und ich es gerne mit neodym Magnete lösen will. Drauf und fest, so hätte ich es gerne

  • Im Keller habe ich vorhin mal die erste Runde gedreht. Macht Lust auf mehr. Ich hoffe das ich nun die restlichen Arbeiten bis Ende August fertig habe.