Reglement Wertungsprüfung/Regelwerk Wertungsprüfung

  • Eifel Scale Challenge Reglement Challenge



    -Lexan oder ABS Karosserie
    -Maximal 1.9 Felgen/Reifen oder kleiner
    -Keine Hilfsmittel erlaubt (Seilwinde, Sandbleche etc.)
    -Keine Dig’s oder Allradlenkung
    -Torbreite 28cm abweichend max. 30cm





    Eifel Scale Challenge Reglement Trophy




    -Nur ABS Karosserie (Aluminium oder gedruckte Karosserien sind zugelassen)
    -Vollständiger Innenraum mit Fahrerfigur
    -Seilwinde mit Funktion und ausreichend Seil
    -Es sind ausreichend Hilfsmittel zur Bergung und technischen Hilfe mitzuführen
    -Beleuchtung vorne und hinten (mind. 2x weiß und 2x rot)
    -Maximaler Felgendurchmesser 1.9
    -Maximaler Reifendurchmesser 106mm (es gelten die
    Herstellerangaben)
    -Die Reifenlauffläche muss zu 85% abgedeckt sein
    -Die max. Fahrzeugbreite darf 25,5cm nicht überschreiten
    (gemessen an der Spurbreite)
    -Die Torbreite wird 28cm betragen




    Regelwerk Wertungsprüfung Eifel Scale Challenge EST



    -Die Zeit läuft sobald die Vorderachse die Line überquert hat




    -Die Streckenbegrenzung darf vom Fahrzeug und vom Fahrer nicht berührt werden




    -Ein Tor gilt als berührt sobald es mit der Fahrzeugkontur berührt wird




    -Ein Tor gilt als gebrochen sobald es mehr als 45 Grad geneigt ist




    -Falls die Tore nicht Nummeriert sind ist das grüne Tor immer in Fahrtrichtung rechts




    -Es befinden sich maximal drei Personen in der Stecke: Fahrer, Judge und Kameramann




    -Der Fahrer ist für die Sicherung des Fahrzeugs und den Einsatz von Hilfsmitteln selbst verantwortlich




    -Falls bei der Wertungsprüfung zugelassen darf die Winde auch außerhalb der Strecke


    gesetzt werden, jedoch darf das Seil der Winde die Torstangen nicht berühren




    -Bei einem technischen Defekt darf die Zeit angehalten werden und das Fahrzeug aus der Wertungsprüfung genommen werden. Dafür wird ein händischer Eingriff notiert. Nach der Reparatur wird das Fahrzeug an der Stelle wo es der Wertungsprüfung entnommen wurde wiedereingesetzt und die Wertungsprüfung kann fortgeführt werden. Die Strecke wird in der Zeit der Reparatur nicht freigehalten




    -Die Zeit stoppt sobald das Fahrzeug am Ende der Wertungsprüfung über die Linie gefahren ist

  • Hab da mal ne frage zum Equipment.


    Nutzt man nun einen Erdnagel hat der eine Längenbegrenzung ( z.b. 10cm oder so)?
    Nutzt man einen Erdnagel oder Erdanker darf dieser dann vom Fahrer ( oder 3. ) gehalten werden, oder muss er selbst halten?


    Ich geh mal davon aus das sämtliches Equipment wie Erdnagel / anker, Gurte, Ketten, Sandbleche durch das Fahrzeug mitgetragen werden müssen, oder?


    Genügt als " Fahrer " sowas wie ein Lexan Rally einsatz wie es ihn von Tamiya z.b. gibt?

  • -Der Fahrer ist für die Sicherung des Fahrzeugs und den Einsatz von Hilfsmitteln selbst verantwortlich

    Wenn es nicht anders möglich ist dar ein dritter dem Fahrer zur Hand gehen.



    Nutzt man nun einen Erdnagel hat der eine Längenbegrenzung ( z.b. 10cm oder so)?

    Es sind alle Handelsüblichen Erdnägel zugelassen. Ich glaube die RC4WD Nägel sind 20cm.


    Vollständiger Innenraum mit Fahrerfigur

    Ich denke das sagt alles.

  • Sorry,


    darf man zu so einer Veranstaltung auch nur zum Gucken kommen ?-)

    Das Passwort für das Leben heist: "Humor" 8)


    Gruß - Rainer

  • Danke.
    Bin da evtl. in Mannheim bei meiner Oma, von dort ist es nicht soweit :)


    Edit:


    Oups ich Spame, bitte Löschen this

    Das Passwort für das Leben heist: "Humor" 8)


    Gruß - Rainer

    Edited once, last by Isno ().