MaddyDaddys UMM ALTER 4x4

  • hi Jungs,


    die meisten haben es ja beim superScale mitbekommen das Ralf, @pacman69 mit seinen 2 Söhnen und ich mit Jorge, @eusoutuga bei DMAX "Die Modellbauer" mitgemacht haben.




    Aufgrund der spärlichen Informationen über den UMM hatten wir nur eine ziemlich beschissene Zeichnung mit einer Handvoll Maße im Netz gefunden. Diese habe ich dann auf den Maßstab von 1:9 vergrößert und schon lag ein prima Bauplan vor mir. :lol2:



    Dann habe ich meine Lieblingsachsen, ein 2 Gang Getriebe und das Verteilergetriebe mal grob in Position gebracht um mal zu gucken wohin die Reise geht.



    Da der Original UMM Rahmen aus geraden Rechteckrohren besteht habe ich im Baumarkt Flachstahl (4x10mm) gekauft, zurecht gesägt und dann zusammen geschweißt.



    Nach dem verschleifen der Schweißnähte sah das ganze dann so aus.



    Da ja der UMM einen kompletten Innenraum mit zu öffnenden Türen bekommen sollte war natürlich klar das der Antrieb vorne unter der Motorhaube, wo auch sonst ;) , seinen Platz finden sollte.



    Von meinem ollen Hilux kannte ich das Problem des total beknackt geformten Verteilergetriebehalters weshalb ich einen flacher bauenden Halter gekauft habe.



    Obwohl diese explizit für das RC4WD VTG sein sollte .....



    ..... war noch etwas Nacharbeit erforderlich damit dieser auch wirklich passte.



    Um das Getriebe mit dem VTG zu verbinden habe ich dann eine alte Axial Kardanwelle genommen .....



    ..... mir die benötigten Teile abgesägt .....



    ..... mit einander verklebt und verschraubt .....



    ..... und zusammen gebaut.



    Sitzt, passt und wackelt stramm.


  • Hi Klaus,


    hübsches Postauto hast du da und bald bekannt aus Funk und Fernsehn. :thumbup:


    LG,
    Karen

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand der das nicht wusste und hat es einfach gemacht!


    :tanzen:Du kannst dein Leben weder verlängern, noch verbreitern, nur vertiefen. :tanzen:
    Gorch Fock

  • Einen Umm hat nicht Jeder,die älteren besitzen sogar noch gesondert angebrachte Scheinwerfer.

    Was bedeutet RC Trailriding? Ganz klar:Zerkkratzt von Dornenbüschen,von Zecken gestochen,kniend im Bach von Spaziergängern belächelt immer auf der Jagd nach dem Abenteuer in 1:10!:D


    Auch unterwegs off und on road auf Suzuki Samurai und Beta Alp

  • Irgendwie ist das echt schräg einen Baubericht zu schreiben wenn die Karre schon fertig ist.


    Um die Positionen der Achsen und des Antriebs endgültig festzulegen habe ich eine zusammengebaute "Probekaro" von Jorge bekommen.



    Dann habe ich mal eben schnell die 1.55iger Landy Felgen geschnappt, diese sehen genau so aus wie die Original UMM Felgen und haben sogar 5 Radschrauben. Zum Anprobieren habe ich die Dick Cepeks montiert.
    Hinten passt das echt super mit dem Radausschnitt ......



    ...... aber vorne muß der Radausschnitt ein bisschen nach vorne vergrößert werden.



    Insgesamt ist das aber schon recht stimmig.



    Unter der Motorhaube gehts echt eng zu, aber das ist ja durch die abfallende Form nicht wirklich verwunderlich.



    Als Blattfederhalter habe ich mir ein Stückchen Fahrradkette geschnappt und in die Einzelteile zerlegt.



    Die Kettenglieder haben absolut die perfekten Maße und die Form ist ebenfalls klasse.



    Montiert sieht das dann so aus.



    Wieder einmal kam meine selbstgetüddelte Universalradstandspositionierhalterung zum Einsatz.



    Beim stöbern in @Kris seinem Shop fand ich nicht nur supergeile kuschelweiche 1.55iger Reifen in der optimalen Größe sondern auch echt hübsche Kardanwellen.
    Doof war nur das ich 3 verschiedene Länge benötigte und die Kardanwellen als Päärchen angeboten wurden.
    Frei nach dem Motto: Wer nicht fragt bleibt dumm habe ich Kris angeschrieben ob es möglich wäre auch einzelne Kardanwellen käuflich zu erwerben.
    Kris bat mich um ein paar Tage Geduld weil er das erst irgendwie einstellen mußte, dann konnte ich 3 verschieden lange Kardanwellen kaufen.
    Hier nochmals ein dickes fettes :sdanke: für diesen tollen Service.
    Leider mußte ich aber die kürzeste verschiebbare Welle noch um 7mm kürzen, aber das ging Problemlos.




    Die Felgen hatte ich vor einigen Jahren mal für ein Hot Rod Projekt besorgt und deshalb Rot lackiert.
    Also wurden diese dann kurzerhand geschwärzt .....




    ..... und die 1.55iger Boom Racing Reifen aufgezogen.



    Mit schwarzen Felgen und den kleineren und schmalen Reifen sah das dann viel stimmiger aus als mit etwas größeren und breiteren Dick Cepek´s.



    Mit diesem verschwommenen Bild verabschiede ich mich für heute ........

  • Hier mache ich es mir auch mal bequem. :popcorn: Der UMM ist für mich ein absolutes Highlight vom superScale 2018! :thumbsup:

  • Uff, ich meine UMM Alter, was ist das denn!? Da ist er endlich, der Baubericht zum Modell!


    An dem Schätzchen bleibe ich dran und werde jedes Bild und die dazugehörigen Worte
    aufsaugen!

    Kurz mal nicht nachgedacht -zack- Glücklich!

  • Geile Idee mit den Kettengliedern :thumbsup:

    Aber echt. Das kannte ich auch noch nicht. Wieder um eine Idee reicher.


    Rückt mal etwas für den dicken. :popcorn: ich will auch was sehen in der ersten Reihe. :popcorn:

    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen

  • Ich hoffe Ihr sitzt alle bequem und habt genug zu futtern und suffen.


    Nach längerer Wartezeit kam dann endlich das heiß ersehnte Paket mit der finalen Karo aus Portugal an.
    Als ich dann das Paket, oder böse formuliert die Büchse der Pandorra, öffnete und auspackte kam das hier zum Vorschein.



    Okay, jetzt hieß es Neuland betreten und ich mußte mich zwangsläufig mit dem Thema Karosseriebauen beschäftigen.
    Noch 3 Wochen bis zum superScale, wie soll ich das denn schaffen?
    Also einfach mal mutig angefangen das Stützmaterial abzuknibbeln wobei natürlich die Schalthebel mit abgingen. puke



    Gefrustet habe ich dann die Druckteile beiseite gelegt und die Seitenteile sowie ein Messer geschnappt und los gelegt .....



    ..... schnippeln und kleben ......



    ...... und dann alles schön zusammen geklammert. Während den Trocknungsphasen habe ich vorsichtig weiter das scheiß Stützmaterial abgefummelt und dabei echt die Bimbelgicht gekriegt.



    Der Windschutzscheibenrahmen passte nicht so wie ich mir das dachte .....



    ..... und die Motorhaube war ein Stückchen zu lang (das hatte mir Jorge aber geschrieben) .....



    ..... und zu breit. :S



    Da die Motorhaube ja einige Kanten hat habe ich dann einfach noch beidseitig eine dazu gemacht um auf die benötigte Breite zu kommen.



    Dann kam das leidige Thema die mehr als deutlichen Druckstufen zu glätten. Hier ist die 2te Lage Spritzspachtel drauf und links schon mal groß geschliffen. Es sollten noch 2 weitere Durchgänge folgen.



    In den jeweiligen Trocknungszeiten habe ich dann für die, nicht mitgelieferte Heckklappe, einen inneren Rahmen angeklebt .....



    ..... und mir aus einer PS Platte eine Heckklappe ausgeschnitten .....



    ..... und dieser auf der Innenseite eine Stufe verpasst.



    Der Kühlergrill wurde komplett mit 2 Komponenten Harz eingepinselt um etwas mehr Stabilität zu erreichen. Dann wurden die Bereiche um die Scheinwerfer mit kleinen PS Streifen aufgefüttert.



    Heute ist nicht aller Tage, ich berichte weiter keine Frage ;)

  • :thumbsup:
    Traumhaft ! Wenn es auch eine Qual war, Bitte qäule uns nicht mit so langen Pausen....


    Die Qualität, von dem was Du bekommen hast, das kann ja so mancher PS-Künstler hier
    wesentlich besser was zu stande bringen !
    Kein Wunder, das Du Stress bekommen hast !
    Noch mal jedes Bauteil in der Hand nehmen, auf Mass anpassen, und etliche Stunden Stunden
    Füllern und Schleifen..... :pray:
    Das Zeugs hätt ich längs in der Tonne geworfen.
    Kann halt nur das anhand von Bilder beurteilen ! Viele Kurven, Sicken und Krümmungen
    sinds ja nicht. Und wenn ich da Druckergebnisse sehe, was ich schon bekommen habe,
    kein Vergleich !!! Und ich hab hier von Forenmitglieder Gedrucktes bekommen in einer Filigranen
    Ausführung, da brauchte es NULL an Nacharbeit !
    Denoch täte ich es mir nicht zu trauen, allein weil mir nötige Geduld für fehlt.
    Aber ich täte auch niemanden damit beauftragen es zu drucken, wenn ich vorher wüßte, so was zu bekommen !


    Da kann ich Deinen Unmut in der Bauphase nur bewundern ! :thumbup:

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.


    (vermutlich Einstein)

    Edited once, last by caessy ().