Regeln, Fragen & Kritik zum Superscale

  • Hi


    Am Anfang sagten viele, oh diesmal ohne Richtung. Ging ne Zeit ganz gut, bis es zu viel Gegenverkehr kam. Dann würde es zt.zum Chaos. Daher eine Richtung , fertig.


    Was noch aufgefallen ist, zur Tankstelle war ein Weg fahrbar, allerdings müsste der Fahrer ziemlich klettern um zu sehen wo er fährt. Zt. würde dann auch von den Helfern gesagt dass man da nicht hinauf steigen soll.


    Daher villeicht die Strecken zu den Sehenswürdigkeiten so machen dass wirklich gut zu erreichen, oder einfach dann den weg Sperren.


    Matze

  • Ich hoffe, nächstes Jahr Zeit zu haben und das Glück, eine Karte für den Superscale zu bekommen. Und dann werde ich hinfahren. Und spielen. Und ein paar nette neue Leute auch mal in real life kennenlernen. Und mich bei den Veranstaltern bedanken. Und sonst nix.

  • Hi Leute


    Ich bin hir fleißig am mit lesen
    Und ich habe auch schon einiges auf geschrieben was zu Problemen
    Geführt hat


    Also werden diese Punkte bei der neste
    SuperScale Team Sitzung besprochen
    Welche in Kürze stattfinden Wirt


    Also sagt eure Probleme nur so können
    Wir eine Lösung finden


    Aber bitte nicht drüber diskutieren
    Da es sonst zu unübersichtlich Wirt und wir die Probleme nicht genau zuordnen können


    Deshalb ein Beispiel


    Nicht gut
    1. wc


    2. Kasse ( teilenehmer + Besucher )
    Trennen


    3. Kontrolle




    Mit solchen Infos können wir besser arbeiten


    Und wenn ihr Probleme habt das öffentlich zu schreiben (Probleme mit den Helfern oder andere Sachen )
    Könnt ihr euch auch bei mir melden
    Per pn. wenn es Themen sind die vertraulich behandelt werden so


    Ich werde mich dann drum kümmern


    Mit freundlichen Grüßen Christian

  • Ich denke wenn man Fahrweg und Gehweg nicht irgendwann trennt wird man immer wieder Probleme mit unnötigen Staus ,zertretenen Absperrungen und "großen Füßen" vor der Kamera bekommen.Ich war bis jetzt immer dabei nur diesmal hat es nicht geklappt.
    Als Anregung vielleicht noch ein Bereich wo man frei crawlern kann ,so ne Art "Rubicon Trail" wäre da meine Vorstellung aber ohne scalekram wie Schildchen (vielleicht eins bis zwei wie auch orginal auf dem Rubicon) .Das würde den Freescale Bereich mit Sicherheit sehr entlasten.Ich denke bei der Größe des Geländes (so 100 Meter Streckenlänge in klusive Kurven,Berg auf und Berg ab würde ich da schon gerne bauen wollen) ließe sich so etwas irgendwo bestimmt einrichten,und die Wraiths dürfen da auch mit crawlern.Sollte das Spruchreif werden wäre ich bereit so etwas auf zu bauen (Steine passend ruckeln so das es einen fahrbaren Trail ergibt) und auch über die 3 Tage zu betreuen.Und nein da gibts auch nix zu gewinnen pleasantry Man müßte nur abklären ab wann man auf das Gelände darf für den Aufbau.

    When i was four i pull my toy with a wire behind me,now i am fourty and push my Toyota wireless in front of me!


    Best off show Tiny Truck Recon G6 Asbach 2016

    4 Mal editiert, zuletzt von traildriver ()

  • Moin Markus,

    Als Anregung vielleicht noch ein Bereich wo man frei crawlern kann ,so ne Art "Rubicon Trail" wäre da meine Vorstellung aber ohne scalekram wie Schildchen (vielleicht eins bis zwei wie auch orginal auf dem Rubicon) .Das würde den Freescale Bereich mit Sicherheit sehr entlasten.Ich denke bei der Größe des Geländes ließe sich so etwas irgendwo einrichten.Sollte das Spruchreif werden wäre ich bereit so etwas auf zu bauen (Steine passend ruckeln so das es einen fahrbaren Trail ergibt) und auch über die 3 Tage zu betreuen.Und nein da gibts auch nix zu gewinnen pleasantry

    die Idee ansich ist nicht schlecht aber aus der in den letzten 4 Jahren gesammelten Erfahrung als Helfer weiß ich das Du das niemals alleine schaffen wirst. Selbst wenn der Aufbau einer schlicht gestalteten Strecke ohne Brimborium sich simpel anhört steckt da sehr viel Arbeit drin.
    Den Bereich aber dann 3 Tage komplett alleine zu betreuen ist nahezu unmöglich.


    Aber ich finde es wirklich toll das Du uns unterstützen möchtest und möchte Dich fragen ob Du uns vielleicht auch als Helfer zur Verfügung stehen würdest.


    Weiteres können wir sehr gerne auch per Konversation klären.



    hi Matze,

    Was noch aufgefallen ist, zur Tankstelle war ein Weg fahrbar, allerdings müsste der Fahrer ziemlich klettern um zu sehen wo er fährt. Zt. würde dann auch von den Helfern gesagt dass man da nicht hinauf steigen soll.
    Daher villeicht die Strecken zu den Sehenswürdigkeiten so machen dass wirklich gut zu erreichen, oder einfach dann den weg Sperren.

    die Tanke wurde während der Veranstaltung von einem Plateau unterhalb der Brücke an die Stelle, die Du bestimmt meinst, versetzt um in dem Bereich eine kleine Sehenswürdigkeit zu haben denn dort war bis dahin garnichts.
    Leider war es spontan nicht möglich noch eine schöne Zu- und Abfahrt anzulegen. pardon

  • Ich denke wenn man Fahrweg und Gehweg nicht irgendwann trennt wird man immer wieder Probleme mit unnötigen Staus ,zertretenen Absperrungen und "großen Füßen" vor der Kamera bekommen.Ich war bis jetzt immer dabei nur diesmal hat es nicht geklappt.

    Mit zertretenen Absperrungen hatten wir dieses Jahr kaum zu kämpfen, dass lief wirklich gut dieses Jahr!



    Als Anregung vielleicht noch ein Bereich wo man frei crawlern kann ,so ne Art "Rubicon Trail" wäre da meine Vorstellung aber ohne scalekram wie Schildchen

    Gute Idee, vor allem wenn Du auch noch eine Lösung zur Bewältigung des Personalproblems anbietest ^^


    Darum ergänze ich mal Christian's Liste:


    Nicht gut 2018:


    1. Toilettenreinigung


    2. Kasse Trennung Teilnehmer & Besucher


    3. Kontrolle zur Einhaltung der Wettbewerbsregeln


    4. Mülleimer


    5. ....



    Ergänzende Vorschläge 2019:


    1. eigens betreutes Areal, mit anspruchsvollem Terrain zum crawlen für "SCX-like Scaler"


    2. ...

  • Ich hätte auch noch eine Anregung.


    Bei der Scaleventure gab es ein wenig Verwirrung über die Wertung an sich.
    Stichwort: Zeit, Punkte, Zeit und Punkte ?


    Über dieses Thema wurde vor Ort schon mit Sven gesprochen.


    Mein Vorschlag wäre, bei zukünftigen Scaleventures in erster Linie die übrig gebliebenen Fehlerpunkte zu bewerten.
    Nur bei Punktgleichheit zweier Teams sollte die Fahrzeit bewertet werden.


    Damit nun nicht jedes Team drei Stunden im Kurs mit Winden und Rangieren verbringt, die maximale Fahrzeit begrenzen. Bei der letzten Strecke wären zb 50-60 Minuten sehr ausreichend gewesen.


    Und damit nicht Teams auf der Strecke auf langsamere Teams auflaufen, feste Startfenster vorgeben. Zb alle 30 Minuten fährt ein Team los. So sollte nur in Ausnahmefällen noch ein Stop während der Wertung vorkommen.


    Was ich auch noch gut fände, wenn zb. die Challenges in 2 Klassen unterschieden werden.
    Dabei vielleicht einfach nach dem Radstand gehen, damit der 110er Landy nicht in der gleichen Klasse mit einem ECX Barrage gewertet wird.


    Gruß Sebi

  • Mit Aufbau hätte ich da kein Problem (Steine ruckeln) denke in einem Tag würde die Stecke stehen (hab da schon einiges an Erfahrung gesammelt)könnte aber auch einige Tage früher damit beginnen .Absperrungen ergeben sich praktisch durch die nur fahrbaren Spuren "soft" und "hard" vielleicht auch einige Steine anmalen so fern erlaubt . Betreuung würde sich aus Fragen beantworten ergeben ,aufbauen müßte ich glaube ich zwischendurch nix mehr. :D
    Habe schon länger so einen längeren Trail vermisst,sollte Jemand Anderer so etwas bauen wollen würde ich ihn gerne unterstützen.Im Freescale Bereich gibt es ja schon Ansätze in diese Richtung aber ich würde so etwas gern in eine längeren Trail (so fern gewünscht) umsetzen.Natürlich würde ich Mich selbst gern unterstützend auf dem Trail mit meinem Scaler tummeln ,vielleicht als "Trail Patrol" .Könnte bestimmt noch einige aus meinem bekanntenkreis für ein solches Projekt gewinnen.
    Es muß halt geklärt sein besteht überhaupt Intresse an so einem Trail ,und wann wäre der Aufbau möglich. Natürlich würde ich auch beim Aufbau generell helfen allerdings hätte ich halt gern eine "Nische" für diesen Trail da ich so etwas immer bis jetzt vermisst habe. ;)

    When i was four i pull my toy with a wire behind me,now i am fourty and push my Toyota wireless in front of me!


    Best off show Tiny Truck Recon G6 Asbach 2016

  • habe ich tatsächlich auf der superscale vermisst. vermutlich, weil es mehr "so meins ist", aber dann muss man auch im vorfeld klarstellen, fährt jemand mit seinem wraith auf einer der anderen strecken, wird er ohne ausnahme des geländes verwiesen.
    nur so kann man sicherstellen, dass sich die leute vermutlich auch daran halten werden.

    TRX-4 - SCX10 II - Wraith - CMX - Modelex
    Scale? Kann man das essen...?
    AC/SC

  • fährt jemand mit seinem wraith auf einer der anderen strecken, wird er ohne ausnahme des geländes verwiesen.


    Wraiths sind sowie nicht zugelassen weil die von der Breite und von der Optik nicht zum superScale passen. Leider gibt es immer wieder welche die doch so ein Ding mit reinnehmen obwohl das klipp und klar geregelt ist.

  • Ja. Und zwar ein Aufruf an die Teilnehmer. Nicht unbedingt am Samstag um kurz nach 15 Uhr mitten auf der Strecke stehen bleiben um über irgendwelche technischen Gimmiks zu sabbeln, wenn Hundertdröllfzig andere versuchen den Parcour zu fahren. Das muß nicht sein und kam mehrfach vor.


    Das führt zur Ungedult der folgenden und manch einer nimmt eine Abkürzung neben der Strecke, das sieht der nächste und macht es ihm nach, und schon ist der Fahrweg ruiniert. Es heißt zwar Freescale, aber muß man ja nicht wörtlich nehmen, Gelle.

    Da brauchts nen Standstreifen, ne Pannen-Nische bzw einen Parkplatz in regelmäßigen abständen. Und latürnich die Ansage, dass Pausen nur in den ausgewiesenen Stellen zu halten sind, wie auf der Autobahn oder Passstrassen auch.

    Gruss
    Thorsten
    Wyrd bið ful aræd


    4WD kann jeder. Downgrade 4WD --> 2WD --> 0WD bei der Scalechallenge am SC 2013

  • Mir würde eine Liste gut gefallen in welcher ich mich für eine Startzeit eintragen könnte.
    Bei der Scaleventure habe ich von der Anmeldung bis zum Start 1 Std. 45 Minuten gebraucht. Ich hatte kein Team und musste dies erst suchen. Hätte eine Liste ausgelegen, hätte ich mich dort eingetragen und wäre dann 15 Min. vor Start erschienen um zu gucken ob jemand mit mir fahren möchte.
    Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
    Bei den anderen beiden Wettbewerben vielleicht etwas Ähnliches. So etwa in 15-30 Minuten Abschnitten unterteilt, damit man nicht mit anderen 30 Teilnehmern Schlange steht.
    Bei der Challenge Pro waren 2 Fahrzeuge ohne aufzufindenden Fahrer vor mir. Wir haben dann die Autos bei Seite gestellt, damit ich starten konnte.
    An sich ist das warten ja schön, weil man untereinander in Gespräche kommt.


    Grüße
    Patrick

    Recon G6 Belgium 2017 - Winner "Best of Theme" dance
    SuperScale 19.05.2018 - 1. Platz ChallengePro (2. Platz mein Sohn :respekt: )

  • HI,


    was ich dieses Jahr total cool fand, war die Strecke oben im Fahrerlager. Von Wetfalia und den Outlaws Scalern.
    Wenn man da von diesen strecken noch ein paar oben hätte, wäre das ganze entzerrt und unten auch nicht soviel los.


    Was würdet ihr davon halten nur Online Bezahlungen anzunehmen und die Tickets im vorweg zu verschicken und dann nur eine kurze Ticketkontrolle am Einlass fertig. Ich weiß jetzt nicht was die Tagseskasse einbringt, nur so als Idee.


    Die Teilnehmer dürfen auf keinen FAll mehr viel erhöht werden.
    Das mit dem Anmelden finde ich so gut wie es ist, wer zuerst kommt malt zuerst. Fertig.


    Matze