Regeln, Fragen & Kritik zum Superscale

  • Du willst jetzt nicht drüber Diskutieren oder wenn ja..... Falscher Thread


    Wieso Könnt ihr nicht einfach Spaß haben, ich habe mir gedacht das von dir noch etwas kommt......


    Da Thema ist für mich durch und Bitte Darum Hier das nicht voll zu müllen......



    Bereue nie was du tust, tue nie was du bereust.

  • Du willst jetzt nicht drüber Diskutieren oder wenn ja..... Falscher Thread


    Wieso Könnt ihr nicht einfach Spaß haben, ich habe mir gedacht das von dir noch etwas kommt......


    Da Thema ist für mich durch und Bitte Darum Hier das nicht voll zu müllen......

    Wo ist denn der richtige Thread dafür ?


    Sorry, wenn das jetzt kleinlich und unbequem rüberkommt, aber wofür wurden denn die Regeln aufgestellt?
    Ein anderes Team hatte auch deutlich zu lange Erdnägel verwendet. In den Regeln stand max. 100mm...


    WOZU WIRD DAS REGLEMENTIERT, UND WIE SIND DIESE FAHRZEUGE DURCH DIE ABNAHME GEKOMMEN?


    Wenn es ja nur um den Spaß geht, wozu gibt es im Vorfeld Regeln?


    *Ironiemodusan*
    Ich versuche dann nächstes Jahr auch, ungeachtet der im Vorfeld aufgestellten Regeln mit einem Spielzeug-Nikko-Jeep auf nem MST Chassis zu starten, da lasse ich nicht nur das Ersatzrad weg, sondern auch Fahrer und Armaturenbrett. Und den maximalen Reifendurchmesser überschreite ich auch, es geht ja schließlich nur um den Spaß...
    *Ironiemodusaus*


    Ich würde mich freuen, wenn dazu eine Diskussion geführt werden darf :pray::pray::pray: , anstatt das einfach abzuschmettern. Ich finde schon, das es hierbei um berechtigte Kritik geht. Das Ganze soll auch kein Angriff sein, ich bedanke mich hier nochmals für den Einsatz aller Helfer, und besonders bei dir, Sven. Die Scaleventure war das Tollste was ich bis jetzt gefahren bin. Dennoch hinterlassen solche Ungerechtigkeiten einen bitteren Nachgeschmack.


    Ich würde mich sehr freuen, wenn darüber geredet werden darf. Gerne mit Link zu einem neuen Thema, damit dieser Thread clean bleibt.


    Gruß Sebi

  • Ich war zwar nicht dabei ...aber hatte mich schon gewundert was da für komische Autos herumfahren :D . Ich kenne zufällig den Besitzer also nichts für ungut ...mag dich trotzdem beer . Aber muss Sebi da recht geben . Andere stecken Unmengen Geld und Arbeit in die Autos um nach Reglement mitfahren zu können und dann kommt dann sowas um die Ecke .


    Hier wurde aber dann der Fehler schon bei der Abnahme gemacht..falls es eine gab.
    Also trifft da nicht nur einen die Schuld.



    Finde auch das man übersowas reden könnte , aber dann vielleicht woanders .


    So und jetzt ....mehr Bilder :thumbsup:

  • Moinsen,
    ... als einer derjenigen, die sich die Regeln "ausgedacht" haben, freue ich mich über diesen Beitrag.


    Denn das hier

    WOZU WIRD DAS REGLEMENTIERT, UND WIE SIND DIESE FAHRZEUGE DURCH DIE ABNAHME GEKOMMEN?

    definiert sich fast zwangsläufig als Freiwilligen-Meldung für die Fahrzeugabnahme bei der nächsten Scaleventure.
    Da haben wir doch (endlich mal?) jemanden, der mit den richtigen Adleraugen ausgerüstet ist und offenbar die Schwachstelle der Scaleventure 2018 erkannt hat.


    Ein anderes Team hatte auch deutlich zu lange Erdnägel verwendet. In den Regeln stand max. 100mm...

    Wer so aufmerksam die Fahrzeuge der (anderen?) Teams untersucht und das, obwohl er selbiges nicht mal gemußt hätte, ist als Helfer für die nächste technische Abnahme praktisch unverzichtbar.



    Wo ist denn der richtige Thread dafür ?

    Direkt vor Ort bei den zuständigen Helfern (erste Anlaufstelle).
    Wenn die nicht greifbar sind oder nicht reagieren, bei der Orga als "vorgesetzte" Stelle (Eskalationsstufe).
    Das wäre die allgemein als "zivilisiert" und "richtig" akzeptierte Vorgehensweise.
    Außerdem ließe sich durch eine solche, unmittelbare Reaktion ("Melden macht frei!") oft die Sachlage noch vor Ort klären und ein weiteres "Fehlverhalten" vermeiden.



    Nachträgliche Proteste - vor allem in einer Form, die (wie ja der Autor schon selbst zu sehen scheint) durchaus als "kleinlich" verstanden werden kann,

    Sorry, wenn das jetzt kleinlich und unbequem rüberkommt,

    haben sehr schnell und fast immer ein "Geschmäckle" sprich die werden von der Allgemeinheit - oft ja auch nicht zu Unrecht - als "Nachtreten" empfunden.
    Ein Vergleich mit Äsops Fabel vom Fuchs und den Trauben drängt sich da förmlich auf.

  • Mann, jetzt hatte ich so viel Spaß an den Bildern und Videos und dann solch Beiträge .... pillepalle


    Das alte Thema kommt immer und überall wieder. :scratch: Ich möchte auch wissen, warum man ein Reglement macht, wenn sich nur Dummys dran halten. Und warum habt ihr ein Reglement gemacht wenn es euch dann selber nicht interessiert ... vainvainvain


    Immer wieder verdirbt sowas den Spaß. Echt schade.


    Damit und solchen Beiträgen tut ihr weder euch noch der Sache selbst was positives. hmm Was kommt vor einer Antwort ... hmm

  • Schade, das meine Kritik -wie erwartet- nicht ernst genommen wird...


    Thema Eskalationsstufe: Im Fall der zu langen Erdnägel, die mir vor Ort und nicht erst im Nachgang anhand eines Videos aufgefallen sind, habe ich sofort und an Ort und Stelle und vor etlichen Zeugen den Mund aufgemacht... Das wurde mit einem lauten Lachen ignoriert...Eines der Teammitglieder hat dazu sogar ganz frech behauptet, daß dazu nichts in den Regeln gestanden haben soll. Das betreffende Team konnte einfach weiterfahren...Soviel zum Thema Eskalationsstufe und Nachtreten...


    Jetzt irgendwie darauf zu verweisen, das ich nächstes Mal die Abnahme machen soll, finde ich etwas kindisch und trotzig.


    :!: Ich habe weder die Regeln erdacht, noch den Wettbewerb ausgetragen :!:


    Ich war nur (zahlender) Teilnehmer, der Geld/Zeit/Arbeit in ein regelkonformes Fahrzeug gesteckt hat...Tut mir mittlerweile auch Leid.


    Wenn ich überlege, wie Leute hier im Vorfeld Fragen zu den Regeln hatten, die immer wieder lapidar mit: "Schaut euch die Regeln im PDF an, alles ist klar und eindeutig..." beantwortet wurden, kriege ich das kalte Kotzen.


    Ich will nicht wissen, wieviele potenzielle Teilnehmer von einer Anmeldung bei der Scaleventure abgesehen haben, weil ihr Fahrzeug im einen oder anderen Punkt nicht den Regeln entsprach und / oder die Leute schlicht verunsichert waren...Und im Nachhinein bekommt man dann so was zu sehen, das nicht nur ein Team regelwidrig unterwegs war. oops


    Wenn sonst niemand dazu in der Lage ist, würde ich mich im Sinne der Sportlichkeit und Fairness tatsächlich dazu bereiterkären, diese an sich recht einfache Aufgabe der Fahrzeugabnahme für einen Wettbewerb beim nächsten Superscale zu übernehmen.


    Ich bitte hiermit auch einen Mod, diese unsägliche und traurige Angelegenheit samt aller bisherigen Antworten in ein neues Thema zu verschieben, damit der schöne Bilderthread nicht weiter belastet wird.


    Gruß Sebi

  • Hallo zusammen,


    als einer Judges bei der Scaleventure muss ich mich jetzt auch mal zu Wort melden.


    Das die genannten Fahrzeuge an der Scaleventure teilgenommen haben, nehme ich zu 100% auf meine Kappe.
    Ich habe das Team gejudget und mir ist das fehlende Ersatzrad einfach nicht aufgefallen.


    Dazu kommt, das sich aufgrund des gesundheitsbedingten Ausfall von Tom sehr kurzfristig eingesprungen bin und
    die Regeln nicht zu 100% im Kopf hatte. Außerdem hatten wir vor Ort entschieden in gewissen Fällen eine Ausnahme zu machen,
    da beim superScale der Spaß im Vordergrund stehen sollte. So sind z.B. auch Teams gestartet, bei denen nur ein Auto eine
    funktionierende Winde hatte.


    Zu den Erdnägeln kann ich nicht viel sagen, da ich kein Team gesehen habe, dass diese benutzt hat.


    Trotzdem hast du @Scerms natürlich recht. Sowas sollte und darf eigentlich nicht passieren. Aber auch wir sind nur
    Menschen und machen mal Fehler. Wenn ich dich oder andere Teilnehmer dadurch verärgert bzw. benachteiligt habe, tut es mir
    aufrichtig leid, dass war definitiv nicht meine Absicht.


    Ich hoffe wir können das Thema damit zu den Akten legen!?
    Alternativ könnt ihr euch gerne per PN an mich wenden.


    Danke für euer Verständnis und LG
    Kris

  • Ich bitte hiermit auch einen Mod, diese unsägliche und traurige Angelegenheit samt aller bisherigen Antworten in ein neues Thema zu verschieben, damit der schöne Bilderthread nicht weiter belastet wird.

    Ein guter Vorschlag, den Du weiter oben ja auch schon gemacht hast.


    Ich finde die Kritik berechtigt, kann aber auch die Seite des Veranstalters verstehen, der in diesem Moment vielleicht einfach ein bißchen viel um die Ohren hatte (woher kenne ich das... :rolleyes: ?!).
    Auf jeden Fall gehört das nicht zwischen diesen tollen Bilder und Video´s.


    @Oetti oder @BigMac oder @Lifthrasir : Schiebt das doch bitte woanders rein, da kann man dann sachlich und fair weiter diskutieren. Die anderen "Meinungen" könnten bis dahin einfach die Füße still halten. Danke hierfür :thumbup: !!!



    EDIT: Kris war schneller und damit kann jetzt doch auch gut sein !



    .

  • im Sinne der Sportlichkeit und Fairness

    Da nimmst Du dir viel vor. Ich sehe es weder sportlich noch fair, wenn die Leute einfache, verständliche Regeln ignorieren und umgehen. Natürlich zum eigenen Vorteil! Warum gibt es diese regeln dann?


    Und dass Leute, die sich an die Regeln halten und gerne wissen würden, warum diese von den Regel-Machern ignoriert werden, von diesen auch noch schräg angemacht werden, ist ja der Gipfel! Weit sind wir gekommen mit unserem Deutschland. Wer sich an die Regeln hält ist der Doofy ... Solche Veranstaltungen brauch ich nicht.


    "Der Spaß steht im Vordergrund" hört man so oft ... Der bleibt doch nur für die Regel-Ignoranten. ECHT KLASSE! Gut hin bekommen, da kann man stolz drauf sein!


    Ich bitte hiermit auch einen Mod, diese unsägliche und traurige Angelegenheit samt aller bisherigen Antworten in ein neues Thema zu verschieben, damit der schöne Bilderthread nicht weiter belastet wird.

    Guter Vorschlag! :jaja:

  • Kritik ja, petzen nein!
    Wir sind doch eine Gemeinschaft und wollen nicht mit dem Finger auf einzelne Zeigen die etwas nicht beachtet haben.


    Grüße
    Patrick

    Recon G6 Belgium 2017 - Winner "Best of Theme" dance
    SuperScale 19.05.2018 - 1. Platz ChallengePro (2. Platz mein Sohn :respekt: )

  • Also ich finde, das Scerms zu recht auf die Sachlage hingewiesen hat, Regeln sind Regeln, punkt. Und grad sowas im wahrsten Wortsinn "gewichtiges" wie ein funktionsfähiges Ersatzrad macht viel aus, das weiss jeder, der schonmal mit und ohne gefahren ist.


    Aber ich finde auch die Erklärung, warum es dazu kam, völlig verständlich und auch akzeptabel. Im Nachhinein kann man eh nix mehr dran ändern. Ich hab selber schon des öfteren die technische Abnahme bei Tourenwagen- / Vereinsrennen gemacht, und weiss selbst, das man nicht immer alles sieht. Bei Kleinigkeiten kann man auch mal wegsehen, hab ich auch stets gemacht.


    Paradebeispiel : damals beim Tamiyacup durfte man stellenweise u.a. nur originale Schrauben fahren :spinner: , und wenn da mal einer mit ein paar anderen dazwischen war und definitiv kein Vorteil draus ziehen konnte, wurde durchgewinkt.


    So in der Art sollte man das hier auch handhaben, nämlich die Kirche im Dorf lassen. ;)



    Ein gutes hat der Fred hier jedenfalls : beim nächsten Superscale wird sicherlich mehr drauf geachtet, da wette ich drauf. :D




    Gruss,
    Axel.

  • Kritik ja, petzen nein!

    Wer entscheidet, wann es was ist ... hmm



    Wir sind doch eine Gemeinschaft und wollen nicht mit dem Finger auf einzelne Zeigen die etwas nicht beachtet haben.

    Ich kenne Gemeinschaften so, dass alle in die gleiche Richtung gehen! Wem Regeln egal sind, sollte über Gemeinschaft mal nachdenken.

  • Herzlichen Dank, Kris.
    Wieder einmal warst du als einziger "Superscale-Offizieller" zu einer sachlichen Stellungnahme bereit. Das rechne ich dir hoch an und stimme dir in jedem einzelnen Punkt zu.
    Ihr seid auch nur Menschen, Fehler passieren.
    Trotzdem sind in diesem Fall diejenigen Teilnehmer, die sich in jedem Punkt an die Regeln gehalten haben, in den sprichwörtlichen Arsch gekniffen.

    Da nimmst Du dir viel vor. Ich sehe es weder sportlich noch fair, wenn die Leute einfache, verständliche Regeln ignorieren und umgehen. Natürlich zum eigenen Vorteil! Warum gibt es diese regeln dann?
    Und dass Leute, die sich an die Regeln halten und gerne wissen würden, warum diese von den Regel-Machern ignoriert werden, von diesen auch noch schräg angemacht werden, ist ja der Gipfel! Weit sind wir gekommen mit unserem Deutschland. Wer sich an die Regeln hält ist der doofy ... Solche Veranstaltungen brauch ich nicht.


    "Der Spaß steht im Vordergrund" hört man so oft ... Der bleibt doch nur für die Regel-Ignoranten. ECHT KLASSE! Gut hin bekommen, da kann man stolz drauf sein!

    Auch hier volle Zustimmung von mir...
    Ich frage mich, wie man überhaupt mit einem regelwidrigen Fahrzeug zum Wettbewerb erscheinen kann...
    Um zu hoffen das es keiner merkt oder ein Auge und alle Hühneraugen zugedrückt werden?!
    Hat für mich auch etwas mit -Achtung Fremdwort: Ehrgefühl!- zu tun...

    Kritik ja, petzen nein!
    Wir sind doch eine Gemeinschaft und wollen nicht mit dem Finger auf einzelne Zeigen die etwas nicht beachtet haben.

    Schade das es als Petzen gilt, wenn man auf solche Missstände aufmerksam macht.
    Was hätte ich sonst tun sollen?
    Schön die Fresse halten, damit nur ja Frieden ist?
    Sorry, aber das ist genau das Problem unserer ganzen Gesellschaft...So ein Lutscher bin ich nicht, ich mach den Mund auf, auch wenn oder gerade weil es unbequem ist.


    Gruß Sebi

  • So ich habe mich mahl entschieden was dazu zu sagen obwohl ich keine lust auf Diskussionen Habe.



    Wenn es So war das Sachen nicht aufgefallen Sind dann Tut uns das Natürlich Leid keine Frage.


    Fürs das nächste Jahr werden wir bestimmt drauf achten das gewisse Sachen dann auch eingehalten werden.


    Was aber nicht sein kann das alle mit Fingern auf irgend jemanden zeigt und Sagt der hat aber...... Kinder Garten




    Wie ihr wahrscheinlich auch mitbekommen habt waren meine Helfer und ich aber auch ein wenig überforder in hinsiecht mit Stress da können halt Fehler gemacht werden,
    was ich aber dann nicht verstehe ist warum das an die Große Glocke gehangen wird.




    Und @Screms wieso sprecht ihr uns nicht in einer kleinen Runde an...


    oder kann das sein das ihr Aufmerksamkeit hier im Forum Braucht....


    naja einfach mahl drüber nachdenken.


    So von meiner Seite war es jetzt dazu werde da in Zukunft nichts mehr zu sagen oder Antworten.


    Und zu dem Thema wo gehört das hin, du hättest ja auch so in etwa hier aufmachen können......ODER :?:





    Ich Freue mich natürlich das es euch allen gefallen hat was wir da 4,5 Tage Aufgebaut haben bzw. @Tom Tüftel hat ja auch mit gebaut bis er krank wurde.


    Tut mir ein gefallen seht es Sportlich und lasst es gut sein das muss nicht in einem Krieg Enden.



    Mann Sieht sich bis dahin Sven



    Bereue nie was du tust, tue nie was du bereust.

    Einmal editiert, zuletzt von turk3y ()

  • Ich bin auch der Meinung, das unbedingt darüber diskutiert werden sollte und finde die genannten Kritikpunkte absolut gerechtfertigt.
    Mehr wie die schon genannten Sachen ist mir aber die Unklare Wertung des Skaleventure gewesen.
    Ein Trail geht auf Punkte, eine Rallye auf Zeit!
    Und wenn es nur auf Zeit geht, dann muss das ganz klar gesagt werden.
    Und die Punktevergabe sollte mehr nach logischen Wertigkeiten aufgebaut sein.


    Also mein Vorschlag:


    Wenigste Strafpunkte mit bester Zeit = Gewinner


    Eine maximale Zeit festsetzen, die eigentlich keiner schaffen kann.
    Zeitüberschreitung = Strafpunkte (weniger als Streckenfehler) damit auf Tore gefahren wird.
    Zeit zählt nur bei Punktgleichheit.


    Die Wichtig wieviel Punkte wofür kann man hier auch diskutieren.


    Ich wünsche mir ein eher einheitliches Reglement, welches dann von verschiedenen Veranstaltern übernommen wird.


    Ich hab keinen Bock mir für 3 Veranstaltungen 3 Autos bauen zu müssen.


    Und zum Schluss......
    Ja das ist alles nur ein Hobby zum Spass, aber wenn Wettbewerb, dann mit klaren Regeln, denn jeder der Teilnimmt hat auch einen gewissen Ehrgeiz neben dem Spaß.


    Ansonsten eine ganz tolle Veranstaltung und eine stets bemühte Organisation.
    Und wenn Hilfe nötig ist, dann sagt es!

  • Lieber Sven,


    nochmal bedanke ich mich bei dir für die wunderschöne Strecke bei der Scaleventure und die 1A Betreuung und dein Judging !!!


    Ich habe mich in kleiner Runde an Dich gewandt. :!:
    Wenn ich mich recht entsinne, hattest du das Team "Real-Scaler" betreut. Gleich am ersten Hang hatte Traildaddy einen überlangen Erdnagel eingesetzt, was ich sofort bei dir reklamiert habe. Da habe ich auch nicht im Vorfeld die Autos der Gegner inspiziert, wie @Tom Tüftel versucht hat, das darzustellen. Ich stand mit meinem Team in der Warteschlange, beim beobachten des startendenden Teams ist uns das aufgefallen....
    Was war deine Reaktion? Lachen...


    Das jetzt so darzustellen, das ich hier im Forum darauf hinweise, weil ich Aufmerksamkeit brauche, finde ich im höchsten Maße unfair.


    Meine Ansichten sind bekannterweise eher unpopulär, oft genug weiche ich vom im Forum gerne gesehenen Kuschelkurs ab. Ich brauche keine Likes oder spezielle Aufmerksamkeit, um zu sagen was mir auf der Leber liegt.


    Ich verstehe, wenn ihr vielleicht etwas überfordert wart, aufgrund von Krankheit und kurzfristig eingesprungenen Ersatzleuten.


    Aber den schwarzen Peter den Leidtragenden dieser unglücklichen Situation zuzuschieben, finde ich nicht ok.


    Gruß Sebi

  • Moinsen,
    ... die zur Schau gestellte negative Grundeinstellung derer gegenüber, die hier auch posten

    Schade, das meine Kritik -wie erwartet- nicht ernst genommen wird...

    weise ich zumindest auf mich bezogen als nicht gerechtfertigt zurück.
    Ich habe diese Kritik durchaus ernst genommen und daraus einen sowohl praktikablen als auch folgerichtigen Schluß gezogen (Scerms macht nächstes Mal die Abnahme, dann ist auch Regelkonformität gegeben), auch wenn mir persönlich der Tonfall etwas zu laut an dem entlang schrammt, was ich mal als "gepflegten Umgangston" erlernt habe.



    Wenn dem so ist, wie hier geschildert

    Thema Eskalationsstufe: Im Fall der zu langen Erdnägel, die mir vor Ort und nicht erst im Nachgang anhand eines Videos aufgefallen sind, habe ich sofort und an Ort und Stelle und vor etlichen Zeugen den Mund aufgemacht... Das wurde mit einem lauten Lachen ignoriert...Eines der Teammitglieder hat dazu sogar ganz frech behauptet, daß dazu nichts in den Regeln gestanden haben soll. Das betreffende Team konnte einfach weiterfahren...

    und ich war nicht dabei, muß das also als gegeben betrachten, dann ist das nicht korrekt gelaufen. Es mag zwar sein, daß da ein gewisser "wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus"-Effekt eine Rolle gespielt hat, aber das macht die geschilderte Reaktion nicht richtiger.
    Sowas darf nicht vorkommen und sollte beim nächsten Event auch wirklich nicht mehr sein.



    Soviel zum Thema Eskalationsstufe und Nachtreten...

    Nun, davon, daß Du den allseits gebräuchlichen Weg gegangen warst, hattest Du nichts gesagt.
    Und meine Kristallkugel ist im Moment in Reparatur, also konnte ich das auch nicht ahnen sondern mußte auf Grund Deiner Schilderung davon ausgehen, daß dieser Regelverstoß von Dir hier zum ersten Mal angesprochen wurde.



    Jetzt irgendwie darauf zu verweisen, das ich nächstes Mal die Abnahme machen soll, finde ich etwas kindisch und trotzig.

    Nein, das ist nur logisch. Denn dann kannst Du die Energie, die Du hinterher gegebenenfalls in öffentliche Schelte Kritik stecken müßtest, von vornherein zum Wohle aller zielführend einsetzen und bräuchtest Dich nach der Veranstaltung nicht zu ärgern.


    Aber egal, Du bietest es ja sogar selbst an, den bisherigen Helfern zu zeigen, wie man so eine einfache Aufgabe richtig durchführt.

    Wenn sonst niemand dazu in der Lage ist, würde ich mich im Sinne der Sportlichkeit und Fairness tatsächlich dazu bereiterkären, diese an sich recht einfache Aufgabe der Fahrzeugabnahme für einen Wettbewerb beim nächsten Superscale zu übernehmen.


    Dieses Manko

    Ich habe weder die Regeln erdacht, noch den Wettbewerb ausgetragen

    kannst Du dabei dann auch gleich noch beseitigen, denn als Helfer/Judge darfst Du nein MUSST Du sogar Verantwortung übernehmen. Und vorausdenken, denn wenn das Team dies nicht tut, kommen hinterher richtig viele Leute an, die es a) selber viel besser gemacht hätten, b) selber viel kompetenter sind als die Teammitglieder und c) dieses auch richtig laut sagen - ohne aber selbst einen Finger krumm machen oder gar irgendeine Art von Verantwortung übernehmen wollen.



    Dafür

    Ich war nur (zahlender) Teilnehmer, der Geld/Zeit/Arbeit in ein regelkonformes Fahrzeug gesteckt hat...Tut mir mittlerweile auch Leid.

    hast Du auch meine (und nicht nur meine) Anerkennung. Jedenfalls so weit man loben muß/soll, daß sich jemand an ein existierendes Regelwerk hält.
    Früher - also zu der Zeit, als ich noch beruflich auf die Einhaltung gewisser gesellschaftlicher Regelwerke achten mußte - wäre das allerdings kein einziges "Haste gut gemacht" wert, denn da war das Einhalten existierender Normen die Regel. Da wurde nicht gelobt, wenn jemand im Überholverbot eben nicht überholt hat, sondern es gab eins auf den Deckel, wenn man da trotzdem überholt hat (und erwischt wurde).
    Ich weiß nicht, was Dir im Detail daran jetzt leid tut - daß Du Teilnehmer warst? Daß Du zahlender Teilnehmer warst? Daß Du ein Fahrzeug aufgebaut hast? Oder daß Du beim Aufbau dieses Fahrzeugs einen bestimmten Rahmen eingehalten hast? Aber ich kann Dich trösten: ich habe ebenfalls viel Geld/Zeit/Arbeit in den Bau eines regelkonformen Fahrzeugs für die Scaleventure gesteckt - und da wird noch viel mehr reingesteckt werden müssen, bis das Teil fertig ist (soweit so ein Scaler jemals "fertig" wird). Ohne das Teil in diesem Jahr (oder auch ein anderes) überhaupt in Dortmund bewegen oder auch nur zeigen zu können. In diesem besonderen Punkt kein Mitleid von mir für Dich.



    Wenn ich überlege, wie Leute hier im Vorfeld Fragen zu den Regeln hatten, die immer wieder lapidar mit: "Schaut euch die Regeln im PDF an, alles ist klar und eindeutig..." beantwortet wurden, kriege ich das kalte Kotzen.

    Nun, dem ist doch so. In den Regeln (die ausdrücklich und bewußt weit gefaßt wurden, um geringstmöchliche Einschränkungen zu gewährleisten) stand und steht alles Relevante drin.
    Was nicht drin beschrieben ist, ist freigestellt (alter Grundsatz: was nicht verboten ist, ist erlaubt) und was drin steht, muß befolgt werden.
    Daß Letzteres nicht in allen Fällen geklappt hat - siehe oben.



    Ich will nicht wissen, wieviele potenzielle Teilnehmer von einer Anmeldung bei der Scaleventure abgesehen haben, weil ihr Fahrzeug im einen oder anderen Punkt nicht den Regeln entsprach und / oder die Leute schlicht verunsichert waren...Und im Nachhinein bekommt man dann so was zu sehen, das nicht nur ein Team regelwidrig unterwegs war.

    Ich auch nicht, denn diese Überlegung ist nicht zielführend und im schlechtesten Fall komplett irreführend.



    Mag jetzt sein, daß Dir das nicht schmeckt, wie ich die Situation und Deine (Re)Aktion darauf sehe, aber das ist nun mal meine Sicht auf die Dinge, die Du beschrieben hast und die Art, wie Du sie beschrieben hast.