Frischer Suzuki SJ 410 aus dem 3D Drucker

  • Ohhhh mir fallen da so schöne andere Modelle ein wenn ich deinen SJ so ansehe :D

    Du hast nerven.....es sind ja nicht nur die 65 Std. Durck. Dauer des Entwurfs ca. weitere 72 Stunden und das Modell ist ja noch recht einfach. Wenn es eines mit Rundungen wäre, da würde ich aktuell nicht anfangen wollen. Das ist mir zu anstrengend da es dambei ja viel um schöne Übergänge geht und da tue ich mir immernoch recht schwer.


    So nen Lada Niva könnte ich mir noch gut vorstellen :-)

    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

  • Dieses Lenkrad weckt Erinnerungen, so eins hatte ich in der Hand, als ich einen rosa Lappen in der Tasche hatte, auf dem die Tinte noch nicht ganz trocken war und ein pickelgesichtiger Junge abgebildet, der eine entfernte Ähnlichkeit mit mir hat.
    Ja, die Scheibe konnte man umklappen, und es war eine Öse auf der Motorhaube, an der man sie festlaschen konnte.
    Die Musikkasetten (Nirvana, Iron Maiden, AC/DC, The Doors und andere) waren nicht in spießigen Boxen sortiert, sondern griffbereit auf dem Beifahrersitz abgelegt oder, noch besser, auf dem Armaturenbrett, wo sie beim Abbiegen aus dem Fenster flogen.


    Bin mal gespannt, wie es weitergeht
    Peter

  • @Gertie the Dinosaur
    Wenn er denn seine Sitze hat und ich ein paar Cassetten finde bzw. hinbekomme dann suche ich mal nach nem Platz.
    Das ich so ein Fach hatte heißt ja nicht dass die dort immer fein säuberlich wegsortiert waren :D

    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

    Einmal editiert, zuletzt von DomMi ()

  • Hallo,
    nach einiger Zeit des Werkelns an der Terrassentür (Fliegen- und Volgelschutztür gebaut) konnte der Drucker sich gestern nochmal mit der Motorhaube beschäftigen.


    Warum, die sah doch recht gut aus. Ja und Nein.
    Die Schrägen an der Seite waren in einem anderen Winkel (was ich glaube auch richtig ist) was dazu geführt hat, dass der Drucker (bzw. der Slicer) Stufen gebaut hat.
    Ich habe dann mit Sprühfüller versucht diese Stufen auszugleichen.... das Ergebnis hat mich nicht zufrieden gestellt (siehe Bilder). Daher habe ich das Teil nochmal angepasst und neben der Steigung auch noch an der Länge gearbeitet (die alte war, ob der Rundung zum Kühlergrill hin, ein wenig zu lang.



    Auch die Fender haben nun ihren Platz gefunden :-)


    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

  • Schöner Autowagen Domi :thumbup:


    Jetzt muss Nurnoch das chassis ankommen

    Die suchen noch bei Hermes in Frankfurt... nun mit einem ordentlichen Nachforschungsauftrag...und das Tolle: Mein Händler hat von China Post eine Zustellbestätigung erhalten. Ohne Worte!


    Aber eine Alternative habe ich mal auf Basis der Geometrie des Originalrahmens (für den 3D Druck optimiert) eine Blattfederlösung erstellt. Sieht ganz gut aus.


    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

  • Moin,
    kurzer Zwischenstand....während ich immernoch auf ein mögliches Fahrgestell warte:


    Habe den SJ mal angestrichen nachdem ich versucht habe ein Hardtop zu erstellen. Leider habe ich keine Zeichnung dazu gefunden und es daher Pi mal Schnauze erstellt. Wenn jemand Maße / eine Zeichnung dazu hat...gerne her damit.




    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

    Einmal editiert, zuletzt von DomMi ()

  • So mal das Hardtop gedruckt und geklebt. Passt gut. Die Türen, B-Säule und einen Teil der Motorhaube habe ich auch überarbeitet aber nicht ausgetauscht.
    Einige der Kleinteile sind auch drangekommen und passen schon recht gut. Das Dach über den Frontsitzen mache ich nochmal in Schwarz. Ich glaube das schaut dann ganz gut aus.




    Und da mein ex Real Rahmen den ich testen wollte wohl erstmal nicht zur Verfügung steht (vielen Dank an dieser Stelle an Hermes) habe ich es mal mit einer Eigenzeichnung vom SJ 410 Rahmen versucht. Leider ist mir dieser beim zusammenschrauben gebrochen und ich muss nochmal ran. Auch er Rahmen den mir @takumi zur Verfügung gestellt hat ist eine Option. Leider sind hier die Federn zu lang (Ich habe jetzt mit gedrucken von 108 und 112mm langen getestet). Mal schauen wie es am Ende wird.



    Nächster Test ist , neben einem neuen Rahmen ein erster Druck der Sitzgelegenheiten.

    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

  • hält ein 3d gedruckter rahmen den beanspruchungen stand?

    Hallo Drunkenmonkey288,


    Du hast recht, die Frage nach der Stabilität habe ich mir auch immer gestellt. Aber ich habe meine Erfahrungen gesammelt und kann sagen: Ja! Das passt mit einem gedruckten Chassis für ein Modell. Dieses Thing (https://www.thingiverse.com/thing:2737503)(https://www.thingiverse.com/thing:2737503) habe ich onlinegestellt und nun auch schon einige Zeit auch im Einsatz. Wenn Du kein super schweres Gefährt hast, dann funktioniert das richtig gut.


    Und wie Takumi schon sagte, für den leichten Geländeeinsatz und auf der Straße bzw. zum hinstellen ins Regal ( :) ) absolut gut geeignet und vor allem recht günstg. Bei Bedarf gerne melden, dann kann ich da auch gerne auf spezielle Wünsche eingehen, wie z.B. bei Takumi, hier haben wir einen MST CFX tauglichen Rahmen geschaffen.


    VG DoMi

    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

  • So Leuts, das Thema mit dem Rahmen und der Blattfederung habe ich mit einer ersten Lösung geschafft.


    Habe einen SCX10 Rahmen mit ein paar Thingiverse Teilen gepaart und mit eigenen Aufnahmen für selbstgedrucke Blattfedern versehen.
    Vielleicht zeichne ich mir auch noch einen Rahmen bei dem dann die Blattfederaufnahmen schon integriert sind... Ich liebe meinen 3D Drucker :-)


    Schaut, auch von der Höhe soweit ganz gut aus. Ich denke mit Reifen so um die 90mm Durchmesser sollte das dann ganz realistisch aussehen.


    Ob die Federn und alles dann passen und welche Dämpfer da noch zukommen, das schauen wir dann später mal...


    Hier mal ein paar Bilder:






    So, jetzt warte ich auf die passenden Achsen. Felgen sind auch im Zulauf und müssten in Kürze kommen.

    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

  • Einfach nur genial was du dir da zusammen zeichnest/baust :respekt:


    P. S. : ich hoffe die Schlitzschrauben tauscht du noch aus :D

    :-) Ja, die kommen noch weg. Sind nur die Testlösung. Hier liegen davon so viele rum da nutze ich die meist zum ausprobieren.

    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

  • Mega :thumbup:


    Welche Achsen werden es ?


    Wenn du fertig bist kannst du ja spaßeshalber den Enkel zeichnen rofl Also nen Jimny da MST meint den als Lexan rauszubringen puke

    Du hast mich doch auf die Idee mit den Yota Achsen gebracht. Wenn nur die Post nicht so lange brauchen würde.


    Wirst lachen, nachdem ich mir den Lada Niva angeschaut habe und nun den 2018er Jimny gesehen habe würd ich mich fast zu diesem hinreissen lassen. Warum? Der Neue ist so schön eckig und kantig :-) Aber aktuell fehlen mir da noch die Vorlagen und nur vom Bild das ist mir mit zu hohem Aufwand verbunden. Mal schauen, ist ja auch immer eine Frage der Zeit und der SJ ist ja noch nicht fertig.

    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

  • Nachdem die Karo aus PLA gedruckt ist, habe ich die Blattfedern auch aus PLA gedruckt. Optisch i.O. aber die Flexibilität lässt dich zu wünschen übrig.
    Daher flux mal 3 Sätze in PETG gedruckt. Ist schon anders vom Biegeverhalten her. Da ich ja noch keine Idee habe wie steiff die sein müssen habe ich welche mit zwei, drei und vier „Lagen“ gemacht.


    Da dies meine ersten Blattfedern sind, mal die Frage an die Profis unter Euch Mitlesern: Sollte ich eher mehrere Lagen mit unterschiedlichen Radien Drucken um wirklich die Reibung der Lagen nutzen zu können oder meint Ihr meine bis jetzt praktizierte Vorgehensweise mit der unterschiedlichen Dicke der Federn ist ausreichend?
    Bin gespannt auf Euren Input...
    VG DoMi


    MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.

    Einmal editiert, zuletzt von DomMi ()