Traxxas TRX-4 Land Rover Defender Metamorphose

  • Guddn Doooch,


    nachdem letztes Jahr die TRX-4 wie Pilze aus den Boden geschossen sind habe ich auch einen bekommen.
    War ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk was ich dankend annahm.


    Natürlich gleich im Forum belesen was es alles Wissenswertes zu diesem Fahrzeug gab.
    Grundlegend schon sehr gut fahrbar wenn er nur Stock aus der Verpackung kam.


    Nach dem aus der Verpackung befreien gleich mal Fotoshooting und eine kleine Proberunde
    hinterm Haus im Park gedreht.



    Der grüne sollte es unbedingt werden.....



    Schon mal ganz ordentlich was er kann.......



    Eigentlich bräuchte man gar nichts machen....zum fahren reichts.

  • Bei der ersten grösseren Ausfahrt im Steinbrüchlein auch gleich mal getestet,
    was so möglich ist mit dem TRX.



    Auch mal den Tarnmodus ausprobiert.......



    Oder ob sich der TRX zum Schwammerlsuchen eignet.....



    Platz genug für ein paar Schwammerl wäre schon da aber die purzeln immer runter
    beim fahren.........blöd.....kommt Zeit kommt Rat......

  • Da ich im Forum viele schöne Umbauten vom TRX-4 Defender gesehen habe wollte
    ich meinen auch unbedingt einen individuellen Stempel aufdrücken......


    also mussten weiße Felgen her.....Forum macht's möglich und schon
    welche gekauft und einfach mal n'paar Reifen draufgeklemmt....Grösse mal nebensächlich.



    Sieht schon mal stimmiger aus mit Weiß als mit den schwarzen Traxxas Felgen.....


    Aber irgendwas fehlt halt trotzdem......also gleich am nächsten Tag Carfolie besorgt
    und das Dach mal passend zu den Felgen foliert........passt





    Jetzt kriegt der Landy schon den Charme eines Forstfahrzeuges den ich
    ab diesem Zeitpunkt verwirklichen möchte.

  • Sieht echt viel stimmiger aus :thumbup:


    Welche Carfolie hast du benutzt?

    In der Nähe von mir gibt es eine kleine Firma die Fahrzeugbeschriftungen
    und Fahrzeugfolierungen macht.....da hab ich mir fürn Zehner ein paar
    Reste geholt zum experimentieren.....welche Marke das jetzt genau war
    kann ich jetzt nicht mehr sagen.


    Mir ging es ja nur mal darum zu sehen wie der Landy mit weißen Dach aussieht.


    Die weiße Folie war ja nicht wirklich so eine richtige Folie mit Klebeschicht
    die dann Bombenfest sitzt.....ich kann nur soviel dazu sagen dass das ein ganz
    schönes Gefummel ist....zum einen sehr warme Finger weil man die Folie mit dem
    Fön erwärmen muss und dann das Faltenfreie ziehen über die Radien.......
    da wird man ganz schön fickrig wie man bei uns in Bayern sagt.


    Das folieren kann ich jetzt im Nachhinein nur bei geraden Flächen mit einem
    Radius empfehlen und wenn schon dann bei ABS Karos.....Lexan windet sich
    beim bekleben zu sehr.

  • OK, dachte das wäre was für einen Lackier Faulen wie mich ;)


    Hört sich aber eher nicht ganz so easy an.
    Danke für deinen Erfahrungsbericht beer

    _______________________________________________________________
    "Wenn du es mit dem Hammer nicht reparieren kannst, hast du ein elektrisches Problem!" :D
    Upcycle your life :cheers: - Limestone rocks :headbang: - Winch euch was, Uwe


    My Favorite Spot: Scalen in Hammelburg this

  • Weiter geht's....ich bin ja auch einer der gerne experimentiert weil ich ja ein
    einmaliges Fahrzeug auf die Räder stellen will.


    Also in den Keller stolpern und die alte Dodge Rammel Karo von Axial rausgekramt
    und probiert wie leicht sich Lexanfarbe vom Träger lösen lässt.


    Erstmal im Netz belesen und auf Acetonfreien Nagellackentferner gestoßen....
    ab in die Drogerie und gleich mal einen gekauft......



    Funzt schon mal ganz gut.....man kann durchgugge....


    Aber irgendwie hat das bei dem TRX-4 nicht so wirklich geklappt.
    Auch war der Carson Lexanfarbenentferner nicht wirklich der Hit...
    vielleicht hab ich mich auch etwas dämlich angestellt.


    Also bin ich einen anderen Weg gegangen mit Radiergummi, 2000er Nassschleifpapier
    und Poliermittel mit Schwabbelscheibe für Pr. Oxxon....


    Also Ärmel hochgekrempelt und los gings.....bäh war das eine Sauerei...



    Aber es hat sich gelohnt....das Ergebnis kann sich sehen lassen.



    Irgendwie wirkt der Landy nicht mehr so bullig und krawallig.


    Aber es fehlt noch was....

  • Na klar....etz weiß ich es was fehlt.....das weiße Dach.....
    also geben wir uns es richtig Hardcore......



    ab in die Badewanne und mit viel Wasser die Finger wund schleifen......Gott sei Dank
    hab ich ja Wasserkühlung....nach viel Schleif und Reinigungsarbeiten steht noch
    das lackieren an.....die Befürchtung dass man einen grünen Schleier im weißen Dach hat ist
    natürlich da.....aber es sollte passen...



    passt.....ned schlecht geworden.......


    jetzt kann man sich mal Gedanken machen wo man den Scalekram deponiert....



    also ab zum Baumarkt.....n'paar Leisten, Säge und Leim gekauft und schon wird eine
    ein Holzkiste für das Dach gebastelt.....nur geleimt und mit dem Bunsenbrenner
    auf alt getrimmt.......Scalekram rein und fertig....



    Echt schick.....

  • Jetzt geht's helle weiter.....heißt dass ich mir Gedanken wegen Beleuchtung gemacht habe.
    Die modernen Rigid LED Lightbars find ich persönlich am Defender nicht so schön
    und die runden Nachrüstscheinwerfer vom Teppichreiter oder Teehaus gefallen mir
    auch nicht wirklich.....also mal bei Axial reingelinst und fündig geworden.


    Da gibt es Scheinwerfer die auf dem Axial SCX10 Deadbolt drauf sind und die hab ich
    mir dann gleich mal bestellt.



    Jetzt ging die rumprobiererei los wie ich sie am besten hinbaue.....
    man kann ja am TRX-4 die Strebe überm Febster rausnehmen....
    also die Schrauben raus, zwei Distanzen gesucht und neue Scheinwerfer
    dort platziert.....mmmhhhh ja passt...



    Da bei dem Scheinwerferset verschiedene Streben zum abstützen dabei sind musste
    ich die schönste Variante erst raussuchen......gefunden......



    die rechte Abstützung zum Überrollkäfig ist die beste Lösung aber sie rutscht auf der
    Strebe hin und her weil die Traxxas Überrollbügel im Durchmesser kleiner sind....


    Also muss eine Lösung her.....ein kleines Stück Fahrradschlauch reingeklemmt und
    schon rutscht nix mehr.....



    Wirkt mit Lämple am Dach gleich anders....



    Fehlt noch die Elektrifizierung......

  • Aber eins nach dem anderen......endlich hab ich die passenden Reifen gekriegt
    und erst mal die weißen Felgen montiert.....



    Kommt echt gut so und die Räder schauen auch fast nicht unter den Fendern raus...



    Gleich mal getestet wie der Reifen auf Stein geht.....



    Kann mich nicht beklagen...hab aber leichte Bedenken bei Sand und so...


  • Bevor es aber ins Gelände geht brauch ich erst mal was zum Ladung sichern.


    Also ein bisschen Bastelzeug gekauft und den Abend rumgebracht....



    Die ersten sind fertig.....



    Jetzt wird zusammengefummelt....ich liebe fummeln.....



    Fertsch........klar hätte ich mir das Teil auch kaufen können...wollte ich aber nicht...



    Weil ich mir jetzt verschiedene Größen basteln kann...



    Gut verstaut und verzurrt sollte alles an seinem Platz bleiben.....



    Die erste Ausfahrt mit neuen Rädern sollte es bestätigen.....am Dach bleibt alles am
    Platz und das feine Profil setzt sich schnell mit Matsch zu....

  • Hab ich das schon mal gesagt......ich hasse Helis und Löten....
    aber wat mutt dat mutt....



    Die Scheinwerfer auch gleich mal ausgebaut......



    LED's rein und verdrahten......ich weiß ich bin bekloppt.....aber das muss ordentlich....



    Gleich mal testen ob auch alles richtig verlötet ist....ist es...puh....



    Den Rest vorne auch noch rein....geht auch.....