Bully2 "Ging durch"

  • Hallo Klaus,


    hast ja deine Motörchen schon drin :thumbup:
    - was muss man denn beim Einbau beachten ?
    - mit welchem Abstand hast du denn das Motorritzel auf der Motorwelle angeschraubt?
    - muss die Madenschraube mit Loctite gesichert werden?
    - und das Ritzelspiel wieder mit nem Papierstreifen einstellen, oder?


    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute dieser Welt zur Montage der Dämpfer.
    Ganz wichtig: wenn es da nicht weiter geht, am Besten aufhören und entspannen, sonst machst die Dämpfergehäuse noch hinüber, wenn du es mit Gewalt versuchen solltest, weiter zu machen.
    Ein kühles Blondes hilft immer weiter danach vain

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:

  • Dann werd´ ich mich wohl von meinen Wunsch-800ern verabschieden müssen und wohl oder übel ein paar 450er ordern...

    Klaus, am Besten bestellst diese hier: SLS XTRON 450mAh 3S1P 11,1V 30C/60C


    Ich war vor circa 2 Wochen persönlich da, um mir meine Lipo's gleich selbst abzuholen, und ich muss sagen, sehr nette Leute in dem Laden :thumbsup:
    Und jeder Lipo wird vor dem Versenden nochmal mit nem Lipo-Checker geprüft.
    Der Chris hat auch diese Lipos und ist damit sehr zufrieden, deswegen hab ich mir diese auch zugelegt, also wenn es mit deinen Dämpfern mal haken sollte, dann kannst dich m it diesen Lipos wieder glücklich shoppen :P

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:

  • Hallo Uwe,


    danke! Ich fahr‘ schon‘ne Weile SLS und hätte eh nicht‘s anderes bestellt. Ich weiß nicht, ob die Akkus die allerbesten sind, hatte da auch schon Ausfälle aber die Jungs von dem Laden sorgen immer für eine gute Verfügbarkeit, verschicken schnell und die Preis-Leistung halte ich für in Ordnung. Das unterstütze ich gerne mit Kundentreue.



    Gruß


    Klaus

  • Gib mir doch bitte noch die Infos zur Montage vom Motorritzel, ich hab das auch noch vor mir :/

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:

  • GA Uwe,


    was genau interessiert Dich, weil - daran sehe ich jetzt überhaupt nichts kniffliges??
    Deckel runter, Motor ran, Ritzel drauf, Ritzel auf der Welle einstellen, Zahnflankenspiel einstellen, Decke wieder drauf und gut is‘.



    Gruß


    Klaus

  • Guten Morgen,


    ich weiß nicht so recht, ob ich darüber froh sein oder mich ärgern soll aber aus der für heute geplanten Dravtech-Dämpfermontage ist erst mal nichts geworden. Anfänglich begeistert von der Idee mit einer etwas weiter entwickelten Alternative zu den Big Bores, hatte ich die Dämpfer schon vor über einem Jahr gleich geordert, mich aber dann bei den zu der Zeit gebauten Crawlern doch für BBs entschieden.
    Heute morgen bei der Vorbereitung der der "Zutaten" - es kommt/kam alles in verschiedenen/getrennten Päckchen - ist mir aufgefallen, dass die berühmt-berüchtigten Seegerringe mitsamt den zugehörigen Kunststoffscheiben fehlen. Die O-Ringe sehen auch nicht wirklich gut aus - vom Material her nicht, wie ich das von Traxxas kenne.
    Vermutlich habe ich von Dravtech die falsche Traxxas Teilenummer, den falschen Dämpferüberholsatz, bekommen. TRX7062 anstatt TRX2362. Dafür waren von der TRX7062 gleich vier Päckchen, also zwei mehr als benötigt dabei. Wenn ich mich recht erinnere, waren die Dämpfer damals auch in mehreren Lieferungen gekommen. Möglichweise hatte Dravtech selbst den Fehler bemerkt und wollte das korrigieren, hat aber anstatt der richtigen Teile nochmal die falschen geschickt...




    Und da sind sie wieder, meine "Bild um 90° gedreht Probleme"


    Einen schönen Tag!



    Gruß


    Klaus


    P.S.: @Snatch - sagt man beim radeln auch "Hals- und Beinbruch"!? Wünsch Dir auf alle Fälle viel Spaß!

  • Hallo nochmal,


    ich habe gerade eine Antwort von Dravtech bekommen und auf der HP nachgesehen. Nach aktuellem Stand auf der Dravtech-Artikel-Seite muss man Dämpfergehäuse, Traxxas-Rebuild-Kit und Rodends separat bestellen. Das kann man so herauslesen, kann aber den Satz "Each kit will contain enough parts to make 1 pair (2) of DravTech Comp Shocks." so interpretieren, dass man nichts weiter braucht. Erst weiter unten auf der Seite steht bei den available Options, den rebuild kits und rodends, dass man diese braucht, um die Dämpfer zu komplettieren. O.K., mein Fehler, auch wenn ich meine, dass das ziemlich missverständlich und umständlich ist.


    Dazu kommt, dass rodends und rebuild kit nicht lagernd sind.
    Das ist wie wenn ich mir ´ne Hose kaufen möchte und die Knöpfe separat bestellen muss. Weil das Hosengeschäft aber grad keine Knöpfe lagernd hat, soll mir doch noch ´nen anderen Laden für/mit Hosenknöpfen suchen... Echt jetzt?


    Wenn ich dann an die zu erwartenden Montageschwierigkeiten denke, bleibe ich doch zukünftig lieber bei den bewährten Traxxas Big Bores und mach die Cap-Mod selbst.



    Gruß


    Klaus

  • Hallo,

    Rodends hast du aber?
    Dir fehlt TRX2362 ?

    Zweimal "Ja". Sollte aber schon auf´m Weg und morgen, spätestens übermorgen hier sein. Jetzt bin ich schon so weit. Da will ich mich nicht um "das" Montage-Vergnügen bringen. :)



    Gruß


    Klaus

  • Genau Klaus,


    spiel mal deine jahrelange Modellbauerfahrung aus und zeigs den anderen wies geht. beer
    Viel Spaß- ich drück die Daumen.

    Alle meinten das das nicht geht,bis einer kam ders nicht wußte und es einfach gemacht hat...


    powered by AR performance


    Mfg Ralf

  • Diese Dravtech-Saga ist ja echt spannend

    Ja, Dravtech macht es einem wirklich nicht leicht, schon bei der Bestellung gibt es Probleme, zu verstehen, was dabei ist und was man noch extra benötigt.
    Ich hatte auch paar Mails an Tobias geschickt, bis alles klar war, was man dafür braucht.
    Diese Dämpfer muss man sich wirklich echt verdienen mit harter Arbeit, Blut Tränen und Schweiß, puhhh doofyblackeye

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:

  • was genau interessiert Dich, weil - daran sehe ich jetzt überhaupt nichts kniffliges??
    Deckel runter, Motor ran, Ritzel drauf, Ritzel auf der Welle einstellen

    das Ritzel steht doch bestimmt nen knappen Zentimeter auf der Motorwelle vom Motor weg, Chris hatte das glaub ich schonmal gepostet, Motorwelle ist also lang genug bei den 400er Pullern, oder ?
    Und hast du die Madenschraube vom Motorritzel mit Loctite gesichert?
    - schaden kann das ja wahrscheinlich nicht, da bin ich mir immer nicht so sicher, weil ich eigentlich kein großer freund von Loctite bin, aber das Motoritzel sollte schon fest auf der Welle bleiben.
    Und Ritzelspiel ist dann auch kein Problem zum Einstellen - kommt man da einigermaßen ran in der Getriebebox, oder?


    Ich frag halt lieber vorher nochmal nach ^^

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:

  • Guten Morgen Uwe,


    alles kein Problem. Die Welle ist lang genug und so weit ist das Ritzel gar nicht vorne auf der Welle. Man kommt überall gut ran und kann bei der Bully2 das Ritzel auch bei eingebautem Motor noch verstellen. Ich nehm‘ für‘s Ritzel höchstens mal niedrigfestes Loctite, für‘n Motor keines, sonst aber für jede Schraube an den Achsen wenigstens mittelfest.


    Einen schönen Tag!


    Gruß


    Klaus

  • Wenn mir jemand ne bemaßte Zeichnung macht, kann ich ja mal schauen was aus meinem Drucker rauskommen könnte.

    Also ich könnte dir das Chassis und den 450er SLS-Lipo mal vermessen und ne Skizze dazu machen.
    Der Plan wäre, links und rechts am Chassis soll der Akkuhalter über 2 Laschen mit jeweils einer Schraube befestigt werden.
    Und vom Design her kannst das ja so öhnlich machen, wie auf dem Bild vom Chris, sodass der Akku auf Anschlag reingeschoben werden kann von der Seite und dann oben und von vorne gesichert ist, damit er nicht rausrutschen kann. Eventuell müsste man noch einen Moosgummi einkleben in den Halter, damit der Lipo auch nicht verrutschen kann im Halter.
    Wenn du also bereit wärst, ein wenig Hirnschmalz da rein zu investieren, wäre ich auf jeden Fall ein Kunde von dir und bestimmt hat der Klaus dann auch nix dagegen, wenn seine Akkus im Ventru gut verstaut sind.
    Eventuell könnte man ja dann zu gegebener Zeit einen eigenen Ventru-Zubehör-Fred aufmachen :)

    mfG - Uwe
    Sind wir nicht alle etwas Bluna? :bier:

  • Kannst gerne ne Skizze mal da lassen oder mir schicken, dann schau ich mal was sich machen lässt. Sollte aber glaub ich nicht so der Akt sein.

  • P.S.: @Snatch - sagt man beim radeln auch "Hals- und Beinbruch"!? Wünsch Dir auf alle Fälle viel Spaß!

    Hals- und Beinbruch ist da weniger passend und hab ich zum Glück auch nicht geschafft 8)
    Aber für 2 ausgekugelte Fingern am letzten Tag hats gereicht :S Eine gut 3m hohe Felswand runter gedroppt und die besch..... Landung etwas verpasst,überschlagen und mit der Hand auf einen Fels gekracht,uff <X


    Der crawlertechnisch wichtige Gasfinger ist verschont geblieben,dafür ist der Mittelfinger raus und der "Dig-Daumen" search
    Aber 2 so italienische Viechdoktoren haben mir die Fingern halb ausgerissen und dann "gefühlvoll" wieder in richtiger Position reinschnalzen lassen.... denke bis zur Käsplattencomp ist die Hand wieder fit,nicht das ich nur den Judge machen darf chainsaw
    Hätte um den Fels ja eine schöne Umfahrung gegeben,aber nein.... :rolleyes:

    700286-avat-jpg

    Team Ventru

    Results speak louder than words






  • Guten Morgen,


    nachdem ich das in @Bluna s Thread ja schon geschrieben hatte. Mir geht´s/ging´s ohne passende Seegerringzange auch nicht besser.
    Einen Dämpfer hatte ich montiert aber dabei ziemlich malträtiert und dann beschlossen, mir eine passende Zange zu bestellen.



    Für mich sind die Dravtech-Dämper in Zukunft keine Option mehr. Die BigBore sind auch nicht "fertig" aber vormontiert und bis auf Cap-Mod, Federn und Federteller komplett, funktionieren gut und sind sicher dicht. Die Cap-Mod ist in ein paar Minuten erledigt und Federteller, wie auch Federn hab´ ich immer herumliegen. Ggf. kann man ja auch die von Dravtech nehmen.


    Ich bin noch am überlegen, ob ich nicht doch die SCX10-Dämpfer mit Egressor-Mod. von RCBros einbaue. Die sind ebenfalls komplett, vormontiert und haben die O-Ringe mit einer Seegerring-Variante eingeschlossen. Ich weiß, dass Chris @Snatch die auch mal probiert hatte und seine sehr früg gebrochen waren, glaube aber, dass das an dem transparenten Kunststoff gelegen hat, dass das schwarze Material wesentlich besser ist. Mal sehen...
    Die Dämpfer haben den Vorteil, dass man ggf. notwendig die Federvorspannung einstellen kann. Die Verstellringe sind im Durchmesser sehr groß. Da werde ich mir ggf. etwas kleinere fertigen. Das sollte aber auch kein großer Akt sein.





    Allen einen schönen Sonntag!



    Gruß


    Klaus



    Tante:


    @Snatch Oje Chris, Deine Linke sieht zwar mit ausgekugelten Fingern noch immer besser aus als meine aber das ist bestimmt äußerst - unangenehm...


    Gute Besserung!!!