RC Hummer H1 Raststar Maßstab 1/6 Umbau auf RC Modell

  • Heute Mal wieder Zeit.


    Nachdem ich im Keller alles sauber hatte,


    ( Neues Abwasserrohr bekommen und schön die Sch.... auf den Arbeitstisch gekleckert / Prima )


    habe ich die Achsen auf meine Stahlstangen geschraubt.


    Dazu haben ich zwei Flachstahl in die passende Länge gebracht und miteinander verschweißt.


    Das alte Chassis habe ich an der Hinterachse stark gekürzt das nur noch die Platte unterhalb des Getriebes übrig geblieben ist. Hier hat die Grundplatte Aussparungen für das große Zahnrad und die Achsen haben nicht direkt auf den Flachstahl gepasst.


    An der Vorderachse habe ich bis zum Servohalter alles so gelassen. Das würde nur unnötige Mehrarbeit machen.


    Als nächstes werde ich mir neue Reifen-Einlagen aus Schaumstoff von Auto Sitzen fertigen. Durch das Gewicht sehen die Reifen schon jetzt aus als ob da Luft fehlt.


    Sind im Moment sehr weiche Einlagen vorhanden.


    Mit freundlichen Grüßen


    Der Stefan

  • 2 neue Einlagen habe ich gefertigt. Den Schaumstoff aus einem alten Sitz von einem Mobilbagger.


    Für einen Test hat das gereicht. Der Humvee hat keinen Plattfuss mehr.


    Leider ist der Schaumstoff durch Struckturgebung vom Sitz ungeeignet.


    Ich werde den Örtlichen Baumarkt besuchen und mal schauen was dieser zu bieten hat.


    Falls es dort nichts geben sollte besuche ich den örtlichen Polsterer.


    Ich habe den Reifen ohne Felge aufgelegt und außen herum abgezeichnet. Dann ein Viereck mit einem Teppichmesser ( neue Klinge ) ausgeschnitten.


    Das Viereck habe ich dann mit eine Dekopiersäge in eine runde Form gebracht. Anschließend die Felge aufgelegt und wieder außen angezeichnet.


    Ein Loch in der Mitte bietet die Möglichkeit den inneren Kreis mit der Dekopiersäge auszuschneiden.


    Das Ergebnis ist fürs erste okay und zeigt das ich auf dem richtigen Weg bin.

    Mit freundlichen Grüßen


    Der Stefan

  • Hallo Stefan,


    ich weiß ja nicht, wie schwer Dein Hummer ist, aber
    vielleicht funktioniert als Reifeneinlage ja Rohrisolierung
    aus dem Baumarkt?
    Gibt's in verschiedenen Durchmessern.



    Gruß!
    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Hallo Frank,


    Ich denke das er so um die 6 Kilo haben wird wenn er fertig ist.


    Der Stahl wiegt ja auch schon einiges, macht das Fahrwerk aber auch schön stabil.


    Die Innenausstattung und die Elektronik kommen ja auch noch.


    Ja hatte ich auch schon dran gedacht an die Isolierung.

    Mit freundlichen Grüßen


    Der Stefan

  • Moin,
    Hatte auch so meine Probleme mit den Reifen wegen dem Gewicht, da wir ja nicht schnell unterwegs sind ist es ja nicht so wichtig mit der Unwucht.
    Baumarkt Schaumstoff und fertig.
    Funktioniert einwandfrei.

  • Ja da bin ich heute auch gewesen im Baumarkt. Da gab es Rohrisolation, die mir aber nicht fest genug sind. Ein Nackenkissen hatte ich auch in der Hand. Leider zu weich.




    Ist echt schon erstaunlich wo sich der Modellbauer so nach geeigneten Meterialien umschaut. :lol2:


    Gegenüber ist ein Autohaus mit eigenem Sattler. Also rüber über die Straße kurz das Problem geschildert und siehe da - hat der Kollege ne große Matte unterm Tisch vorgezaubert.


    Kurze Festigkeitsprobe - passt. Kaffeekassenpreis und die Matte wandert in meinen Kofferraum.


    Fragt mich jetzt nicht wie das Zeug heist - auf jeden Fall ist es gemischt. Vielleicht erkennt der ein oder andere das Material. Stärke ist 3 cm und als Streifenbreite habe ichh sie mir auf 4 cm gesägt.


    -------------------- AxeltheAx Hast Du hier schon die Einlagen drin?



    Zuhause hab ich mir dann alles mit der Dekopiersäge zurech gesägt.


    Ich bin jetzt sehr zufrieden über die Standfestigkeit.


    Hier noch ein paar Fotos.

    Mit freundlichen Grüßen


    Der Stefan

  • Das sieht gut aus,


    Die beiden Reifen die ich gestern fertig gestellt habe geben jetzt nicht mehr nach. Ist jetzt so wie im Original wenn der Reifen voll aufgepumpt ist.


    Ich bin jetzt am Überlegen wie ich die Karosserie gestalten soll.


    Entweder als Cabrio ---- dann könnte ich mit den Figuren noch ein paar Sachen anstellen in Form von Bewegungen. Problem hier nicht soviel Platz für die Elektronik.



    Oder als Kasten Humvee. Mit zwei Türen zum öffnen hinten und die beiden Türen auf der Fahrer & Beifahrer Seite.



    Was meint ihr?

    Mit freundlichen Grüßen


    Der Stefan

  • Top mit deinen Reifen :thumbsup:
    Für mich ist der Slantback der Schönste (reine geschmackssache).
    Ja beim cabrio oder pick up wirds mit der elektronik echt schwierig wenn du den innenraum behalten möchtest, denke nicht machbar oder alles in den Getriebetunnel,
    kommt halt ganz darauf an was alles rein soll.
    meine elektronik würde ich nicht reinbekommen.
    ausserdem war mein Ziel die Karo nicht mehr abnehmen zu müssen.
    Beim Station null Problem könntest du ja wie ich das gemacht habe übernehmen.


  • Moin,


    Kasten! Cabrio passt für meinen Geschmack nicht zum Hummer! Beim Kasten kannst du das Dach ja separat abnehmbar, wie so einen Deckel mit Magneten, gestalten, dann kommste an den Innenraum gut ran. Elektronik in die Sitze und Kotflügel ;)


    Gruß Mike

  • Leider keinen Baubericht für die Räder.


    Aber schön das die gefallen.


    Kasten ist einfacher zu händeln, das stimmt.


    Ich wollte aber nicht mit einem Deckel machen. Das sieht nicht so schön aus. Wenn, soll das aussehen wie aus einem Stück. Und hinten dann die Türen zum öffnen über Magnet.

    Mit freundlichen Grüßen


    Der Stefan

  • Heute habe ich die anderen Zwei Reifeneinlagen fertig gestellt.


    Nun bin ich dran die Aufnahme für die Bodenplatte zu bauen worauf ich später die Innenausstatung setzen möchte.


    Ich habe dazu Winkelschienen aus Plastik gedoppelt ( Einfach ist zu instabil ) und diese innen an die Karosserie geklebt. Dabei habe ich die Rundung von der Karro mitgeformt.


    Anschließend die untere Bodenplatte erst einmal im ganzen zurecht gesägt und mit Heißluft auf die Rundung geformt. Hat nicht gleich auf anhieb geklappt und ich musste ein paar mal Nachbiegen und wieder gerade Biegen.


    Ganz perfekt ist es nicht geworden. Nochmal Neu machen kommt aber nicht in Frage da die Platten in 3mm ABS auch ein paar €uros kosten.


    Später wird hier der mittlere Tunnel aufgeklebt und von unten dann wieder aufgesägt. Das lässt sich meiner Meinung nach besser abarbeiten und man ist genauer.


    Die Felgen / Reifenkombination passt für meinen Geschmack perfekt. Ich möchte ja nicht ins Gelände damit. Einfach nur ein bisschen fahren später reicht mir.

    Mit freundlichen Grüßen


    Der Stefan

    Einmal editiert, zuletzt von lockdog23 ()