Kann man Geschwindigkeit auf den Maßstab umrechnen ??

  • Hallo @ all !


    Hier und auch in anderen Foren habe ich schon oft gelesen, daß vermutet / behauptet wird,
    wenn ein Modellauto im z.B. Maßstab 1:10, 20 km/h fährt, es "in echt" 200 km/h wären.


    Geschwindigkeit definiert sich aber doch durch Weg/Zeit...


    Das heißt doch also, die Größe eines Objektes, welches sich bewegt, spielt bei der Betrachtung
    der Geschwindigkeit keine Rolle !


    Ich möchte mal, etwas absurd/albern, verdeutlichen, was ich meine:


    Ich habe eine Katze ! ( Ja, wirklich ! )
    Diese Katze ist etwa, um es zu vereinfachen, zehn mal so klein, wie ich.
    Jetzt habe ich mal irgendwo gelesen, daß eine Katze es im Spurt schaffen kann, bis
    auf 50 km/h zu kommen !
    Das hieße ja dann, maßstäblich umgerechnet, meine Katze ist mit 500 km/h unterwegs !!


    Da ich selber nicht weiß, ob man diese maßstäbliche Umrechnung auf unsere Modellautos
    machen kann, oder nicht, stelle ich hier diese Frage an euch und freue mich auf eure Meinung !!


    Gruß!
    Frank


    P.S.
    An die Moderatoren.
    Falls ich hier mit meiner Frage "Fehl am Platze" sein sollte, bitte ich um "Verschiebung"!
    Danke!

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

  • Hallo Frank,


    ich habe einen Verdacht wo deine Frage her kommt. :saint:


    Bei deinem Vergleich habe ich mich aber gerade fast vor lachen von der Couch gekugelt. :D


    Das Problem an deiner Betrachtungsweise ist: Das du Äpfel mit Birnen vergleichst!


    Es gibt dazu ein paar Beiträge im Netz und bei Wikipedia.
    Fakt ist, das eine Umrechnung von 1:1 nur über den Maßstab auf das Modell wohl nicht 100% richtig ist.
    Zutreffend wäre es nur, wenn alle Faktoren wie z.B. die Masse auch 1:1 in den Maßstab übertragen werden.
    ABER: Als grobe Orientierung kann man laut physikalischer Betrachtung diese einfach Form der Umrechnung ansetzen!

  • Deine Katze ist aber Maßstab 1 zu 1.
    Im Idealfall, wenn sie fett ist, vielleicht mehr...


    Hast du ein Auto in 1:10, das sich in 1 Stunde 30 Km bewegt, wären das nach Adam Riesling 300Km/h in 1:1.


    Abwr es ist Freitagabend, von daher kein Gewehr, oder so.

  • Gewehr? assaultrifle
    Oder Gewähr?


    Das ist hier die Frage :lol!!:


    Ich habe auch mal noch ein Beispiel zu Verdeutlichung:


    "Die Zeit ist eine Konstante, die nicht änderbar ist.
    Was sich aber ändert ist der Weg der zurückgelegt wird.
    Bei einem Modell 1:10 ist der Weg den das Fahrzeug zurücklegt auch nur noch 1/10des Weges in 1:1, da unsere Straßen dann ja auch 1:10 sind. Wenn ich mit dem 1:1er 100 km/Std. fahre, dann fahre ich in 1 Stunde eben 100 km weit. Diese 100 km sind auf einer 1:10er Straße aber nur noch 10 km. Also fahre ich bei angepasster Geschwindigkeit in der Gleichen Zeit mit dem 1:10er nur noch 10 km weit. Also exakt eine Geschwindigkeit in1:10."


    Quelle: Winni aus dem Modelltruckforum.


    Und damit hat er im groben Recht. ;)

  • Hallo Ted,


    Danke für Deine Antwort!


    Nein, ich glaube, Dein Verdacht ist nicht richtig, weil mir dieser "Hirnfurz" schon
    sehr lange in meinen, noch teilweise vorhandenen, "Grauen Zellen" rumgeistert.


    Nur, was mich nicht "losläßt": Geschwindigkeit = Weg / Zeit...


    Werde morgen mal rumgoogeln...


    Danke!


    Gruß!
    Frank


    P.S.


    Danke auch Dir Handicap 85 !



    Deine Katze ist aber Maßstab 1 zu 1.
    Im Idealfall, wenn sie fett ist, vielleicht mehr...

    Na, ja, wenn man die Masse maßstäblich auf mich umrechnen würde, eher 1:30 ! :D
    Meine Katze ist recht schmal !
    Ich dagegen... :/


    Gruß!
    Frank

    Der tut nix, der will nur spielen...


    Ich bin sehr spontan - man muß mir nur genügend Zeit geben!

    Edited once, last by Fridolin ().

  • Der vergleich mit der Katze ist gut :lol2:


    Aber ist eine berechtigte frage.


    Mein schnellster Glattbahner kam auf 86 km/h als Karo ein Bmw e30 M3 in 1:10
    das wären dann 860 km/h im realen Leben.


    Der M3 ist zwar flott unterwegs aber so nen schnellen hab ich noch nie gesehen.
    Oder ich hab zu langsam geguckt.

  • Hallo,


    in anderen Foren wirst du für so fragen mit dem Kopf nach unten gekreuzigt
    Die Lkw -Modellbauer rechnen sich damit ihre Modelle schnell.
    Die ModellSchiffer haben eine Formel, damit auch das Wellenbild zum Modell passt.
    1:1 umrechnen ist daneben.
    Japaner können rechnen. Deshalb sind die Tamiya Lkw auch so schnell.


    Mfg Gentlemen

  • Weil auch du die anderen Faktoren nicht in Betracht ziehst.
    CW-Wert, Abrollwiederstand, und, und, und....
    Dein 1:10er Glattbahner wiegt wahrscheinlich 1,5 KG und hat einen Brushless Tuningmotor mit bestimmt etwas um die 3.500 bis 4.000 U/Volt.
    Mit anderen Worten entspricht dein Modell einem 1:1er M3 der 100 KG wiegt oder bei voller Maße 3000 PS hat. modo


    Und dann schafft der auch seine 860 km/h.


    Vielleicht meldet sich hier ja noch ein Physik-Professor.

  • Ich kann zwar zu der Diskussion nix betragen.


    Ich finde die Frage aber auf jeden Fall spannend. Die Modellbahner rechnen die Geschwindigkeit direkt im Massstab um.

    Gruß Peter


    Wer Andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät .


    Eine lockere Schraube gibt dem Leben mehr Spiel!

  • Und Ihr vergesst Masse und Trägheitgesetzte ! :D
    Ein 320 BMW wiegt 1500 Kg, ein Tamiya Bmw 320 auf 1:10 gerechnet 150 Kg ?

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

    (vermutlich Einstein)


    WER SCHWEIGT, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit IDIOTEN zu diskutieren.

    (Garantiert von Einstein)

  • Ich finde die Frage aber auf jeden Fall spannend. Die Modellbahner rechnen die Geschwindigkeit direkt im Massstab um.

    Anscheinen wohl nicht.
    Also ich bin damit überfragt.

    Weil auch du die anderen Faktoren nicht in Betracht ziehst.
    CW-Wert, Abrollwiederstand, und, und, und....

    Das wird ja richtig kompliziert.


    Ich bleib aber hier bei bis einer die Antwort gefunden hat
    :popcorn:

  • Natürlich wird die Geschwindigkeit genau wie alle anderen Maße in eben dem "Maßstab" kleingerechnet.


    Allerdings ist das Verhalten ein total anderes weil jede Menge Faktoren nicht stimmen:
    - Fahrzeuggewicht und dessen Verteilung
    - Motor- und Bremsleistung
    - Dementsprechend Beschleunigung (bzw. Verzögerung)
    - Feder- & Dämpferverhalten


    Die Schiffer machen ihre Boote schneller, damit die Wellen schön liegen, sonst würde das Bötchen schaukeln wie ein umgedrehter Käfer, auch da weil Masse und Schwerpunkt nicht passen.
    Das wichtigste jedoch: Die Umwelt, in der das Modell bewegt wird, ist 10:1! ;)
    Wasser ist viel zu hart, Sand viel zu grob, der Grip und der Luftwiderstand dagegen viel zu schwach.
    Ein Automodell in "realscale"™ wäre um 100kg schwer und hätte dann auch nur 50-80W Motorleistung Spitze, ich möchte wohl mal sehen, wie das durchs Gras fährt.
    Das wird selbst auf einem 1a Golfplatz kaum klappen...
    Und nicht vergessen: Ein Modell hat kein Getriebe, oder maximal 3 Gänge. Ein Auto hat in klein 4, aber heutzutage sind auch 6 oder sogar 7 keine Seltenheit.
    Auch das ein Effekt von hemmungsloser Übermotorisierung und Untergewicht.


    Das sind Probleme, mit denen sich die Fahr- und Flugzeugindustrie herumplagt, denn ein 1:1er Modell für Messungen ist viel zu groß und zu teuer, also wird ein kleineres Modell genommen und dann in einer speziellen Umgebung mit angepassten Parametern gefahren, damit man die Werte für "in echt" übernehmen kann.
    Und die Formeln sind deutlich komplizierter als "Vecht = Vmodell * 10"! ;)

  • wenn ich in einem 3 Meter langem Schlauchboot 30 kmh fahre und in einer Luxusjacht von 30 Metern eine Geschwindigkeit von 30 kmh fahre ändert sich nicht viel.
    Auch wenn das Gummiboot 10 mal kleiner ist.


    Es ist halt nicht so einfach.


    Wie lange dauert es bis ein Lkw zum stehen kommt?
    Wenn das in Fahrzeuglängen umgerechnet wird ist mit 1:1 interessant


    Mfg Gentlemen

  • Sorry, aber überhaupt nix verstanden oder in der Schule Kreide geholt....!?


    Was soll jetzt der Vergleich von zwei Booten, die 30 km/h fahren?
    Fakt ist doch, das die Luxusjacht für 30 km/h 1000 PS braucht und das Schlauchboot vielleicht 10 PS.
    Und dann noch mit Bremsweg von LKW`s anfangen...
    Man man man.... *kopfschüttel

  • Ein 320 BMW wiegt 1500 Kg, ein Tamiya Bmw 320 auf 1:10 gerechnet 150 Kg ?

    Man könnte ja mal an Tamiya schreiben ob sie nicht auch Modell aus purem Blei giesen könnten modo
    Ich glaube ihr seht das alle viel zu verkrampft. Last einfach den Scaler etwas dem Maßstab entsprechend fahren und den Racer rausholen was raus zuholen geht.


    Gruß tino