Aus einem Projekt X wird ein Jeep Wrangler ;)

  • Guten Morgen zusammen,
    langsam geht es weiter ^^ Da die Unimog Karo wirklich hoch über dem MST Rahmen hängt und ich einen sauberen Abschluss wollte... Habe ich in CAD eine entsprechende Wanne, oder besser gesagt einen 2 Rahmen konstruiert und aus schwarzem 2 mm ABS auf meiner Portalfräse gefräst. Befestigt wird die Wanne mit den bereits vorhanden Schrauben des MST Rahmens :rolleyes:



    Um das Gewicht weiter zusteigern, habe ich eine entsprechende Spurstange aus Stahl gedreht, die Anlenkung in Stahl folgt in kürze crazy



    Bestellt wurden nun noch die Alu Nukels MST CMX Alum. knuckle (black)MST CMX Alum. knuckle (black) da mein Mog noch Achsgewichte (innnen hinter den Rädern) bekommt. Hier hab ich Glück, denn da @Guni neue Felgen hat brauch er neue Achsgewichte und seine alten sind Frei :) An der Stelle nochmals, DANKE Guni :)


    Eine erste Ausfahrt am vergangenen Sonntag in Greenwood hat gezeigt, das die vordere Stoßstange der Tamiya Karo überarbeitet werden muss :cursing: Ideen dazu hab ich schon beer

  • Servus zusammen,
    das Projekt Unimog wird eingestellt :saint: Der Grund ist, das mein Umbauvorhaben an der Tamiya Karo scheitert. Ich wollte eine Ladefläche nachstellen. Also habe ich den Deckel der Karo ausgeschnitten und einen Rahmen aus 3mm PVC in die Seiten eingeklebt. Auf der Portalfräse habe ich dann aus 1,5mm GFK einen neuen Boden gefräst. Was ich nicht beachtet habe ist, das durch den Umbau die ganze Karo 3 cm nach oben kommt und das sieht nach meiner Meinung einfach sch....e aus minigun




    Nun wird es wohl doch eine ABS Karo... nur welche?

  • Hallo und einen schönen Sonntag zusammen,


    nachdem ich nun seid einigen Tagen sämtliche Threads zum CMX Thema durchforstet und mir endlose Ideen aufgeschrieben habe. Ist meine Wahl nun auf eine Jeep Wrangler Karo von Tamiya gefallen <3 Als ich mir die Karo ansah war klar, das ich vom Plan keinen Scaler zubauen abweichen muss. Mehr dazu, wenn alle Teile da sind :headbang:


    :popcorn::popcorn::popcorn:

  • nachdem ich nun seid einigen Tagen sämtliche Threads zum CMX Thema durchforstet und mir endlose Ideen aufgeschrieben habe. Ist meine Wahl nun auf eine Jeep Wrangler Karo von Tamiya gefallen Als ich mir die Karo ansah war klar, das ich vom Plan keinen Scaler zubauen abweichen muss. Mehr dazu, wenn alle Teile da sind

    :D:D:D


    Ich schau dir da auf die Finger! search Wieder ein Wrangler auf CMX! :thumbsup:

  • Naben zusammen,


    irgendwie stimmt der Radstand nicht :S Ich habe an der Karo oben in der Mitte eine Markierung gesetzt und dann mit dem Winkel geprüft. Der Radstand ist 10mm zu kurz. Wenn ich nun die hinteren Links (vorne passt es) 10mm verlängere bzw. neue aus Stahl drehe,habe ich dann die fehlenden 10mm? Oder müssen die hinteren Links gar ein anderes Maß haben um auf die fehlenden 10mm zum korrrekten Radstand zu bekommen?




    Was ebenfalls noch anstehen wird ist eine Verlängerung des MST Rahmens hinten um gute 2 cm, kein Plan wie ich das hinbekommen soll :( Hat hier jemand vieleicht auch eine Idee zu?

  • Hallo Marcus,


    mit 10 mm Verlängerung der hinteren Links solltest Du gut liegen. Aber wie sich das beim Einfedern verhält, siehst Du nur am Fahrzeug. Also einfach mal Gewindestangen nehmen und anpassen. Wenn der Abstand zu den Fendern beim Einfedern passt, ist es gut so.


    Das Chassis verlängern ... hmm Habe ich bei beiden Wranglern nicht gemacht, ist da nicht nötig. Wie befestigst Du die Karosserie? hmm


    Kannst ja mal beim Algarve Wrangler und beim Hardcore Wrangler durchblättern, da findest Du eventuell ein paar Ideen. beer

  • Moin Walter,
    danke für den Hinweis, also passt das mit den 10mm längeren Links :) Nice. Muss nur auf Rohmaterial warten, dann kann ich Sie drehen. Deine Threads habe ich bereits in mir aufgesogen :) Befestigen möchte ich die Karo wie Guni bei seinem Toyota Klick Mich. Dazu muss ich allerdings den Rahmen hinten verlängern, damit ich die Karo mit einem Winkel auf den Rahmen auflegen kann :( Nur weis ich eben nicht wie ich den Rahmen verlängern soll. Evtl ein Teil in CAD zeichnen und 3d Drucken? Oder doch lieber ein Teil aus Alu oder GFK fräsen?

  • Moin Marcus,


    Walter schrieb nicht das die 10mm genau passen sondern das es hinkommen könnte.
    Mach das so wie er dir das geraten hat, nimm Gewindestangen und pass das erst mal an und warte bis das Auto fast fertig ist.
    Denn der Radstand ändert sich leicht beim einfedern und so wie auf den Bildern steht dein fertiges Auto nicht da am Ende sondern tiefer bzw. ja hoffentlich zur Hälte eingefedert.
    Ich find es auch immer wichtig das im eingefederten Zustand bzw. beim verschränken die Räder mittig im Radhaus stehen.
    Also häng die Achse mit Gewindestangen auf, bau dein Auto fertig und pass dann die Länge an wenn er einfedert oder verschränkt ist.
    Dann kannst ganz einfach die Länge zwischen den Rodends rausmessen und dann passende Links drehen.

  • Dann habe ich das tatsächlich falsch Verstanden :)


    Kannst auch was zu meiner geplanten Rahmenverlängerung sagen/schreiben :)

  • Dann habe ich das tatsächlich falsch Verstanden :)
    Kannst auch was zu meiner geplanten Rahmenverlängerung sagen/schreiben :)

    Hast du, beim Radstand sieht man schon 1mm wenn der nicht passt.


    Wie eine Rahmenverlängerungen auzusehen hat weißt du ja.
    Druck dir da eine schöne die in den originalen Rahmen eingeschoben und verschraubt wird.
    Das sollte leicht stabil genug sein da ja nicht soviel fehlt.

  • Hast du, beim Radstand sieht man schon 1mm wenn der nicht passt.
    Wie eine Rahmenverlängerungen auzusehen hat weißt du ja.
    Druck dir da eine schöne die in den originalen Rahmen eingeschoben und verschraubt wird.
    Das sollte leicht stabil genug sein da ja nicht soviel fehlt.

    Dann werde ich mir nacher mal etwas schönes in CAD konstruieren :) Die seitlichen Rahmenteile hast Du bei deinem Toyota mit Profilen aus dem Baumarkt verlängert? Muss das Metall sein oder kann das auch mit gedruckt werden, also ein Teil des Bauteils eingeschoben in den Rahmen und und verschraubt und den den Rest dann Bundig mit dem original Rahmen ab der Verlängerung?

  • Guten Abend zusammen,
    hier nun meine Idee zur hinteren Karobefestigung (Hier das Bauteil für den Rahmen). Die Halterung ist für 5 Neodym Magnete mit 10 mm Durchmesser und 3mm Dicke ausgelegt. Die Halterung ist für die Karoseitige Befestigung mit einer 2mm Nut ausgestattet, so kann die Karo später nicht verrutschen...



    Derzeit ist der Drucker am Drucken :)


  • Schaut doch super aus, das hält auf jeden Fall.
    Pass blos auf das du die Magnete richtig eben engeklebt bekommts denn sonst verlieren die unheimlich an Haltekraft.
    Deshalb bohr ich die Löcher für die Magnete immer durch und mach keine Sacklöcher.
    So kann ich die Magnete von hinten verkleben und bin sicher das die alle plan sind.

  • Schaut doch super aus, das hält auf jeden Fall.
    Pass blos auf das du die Magnete richtig eben engeklebt bekommts denn sonst verlieren die unheimlich an Haltekraft.
    Deshalb bohr ich die Löcher für die Magnete immer durch und mach keine Sacklöcher.
    So kann ich die Magnete von hinten verkleben und bin sicher das die alle plan sind.

    Guten Guni, guten Morgen zusammen,
    hmm Sacklöcher... von hinten verkleben... Gute Idee :D Ich denke ich werde mal ein neues Teil drucken.