Mein SCX10 II RTR Umbau - goes to Chevy K5 Blazer

  • Hallo Leute,
    endlich habe ich mein Umbau-Projekt mit meinem gebraucht gekauften SCX10 II Cherokee XJ begonnen und möchte hier, obwohl ich ein absoluter Neuling im RC/Allgemeiner Modellbau bin, meinen Baubericht posten. Auch wennvielleicht das eine oder andere nicht so "Perfekt" wird, teile ich meine Erfahrungen Punkto "Learning by Doing" hier. Die Reifen+Felgen und die Gmade XD Piggybacks 75mm Stoßdämpfer bleiben vorerst am Fahrzeug und daher werde ich die Karo danach ausrichten und anpassen.
    Radstand vom Chassis war ja schon auf 313mm, genauso die neue Vaterra Chevy Blazer K5 Lexan Karo. Da habe ich nur den Mittelpunkt beider Radkästen eingezeichnet um mich beim Anpassen der Karo danach zu orientieren.


    1. Punkt:
    Die Karosseriehalterung beim SCX10 II für meine VaterraChevy Blazer K5 Lexan Karo musste als erstes angepasst werden. Weil die originaleDämpferaufnahme vorne nicht mehr vorhanden war, habe ich gleich neue Samix AluBlack Dämpferaufnahmen bestellt und für hinten nur die lange "X-Karosseriehalterung"und beides wurde heute Vormittag eingebaut.



    2. Punkt:
    Die Abstände von der SCX10 II Karosseriehalterung ist nicht identisch mit einem Vaterra Ascender für meine Chevy Blazer Karo, also musste ich etwas improvisieren und habe die vorderen Plastik Karo Halter zuerst nach den vorgeborten Karo Löchern ausgerichtet, mit einem kleinen spitzen Nagel seitlich markiert und "neue 0,7mm Löcher" seitlich angebohrt. Hatte keine Nadel bei der Hand.
    Kurz die Plastik Halter montiert, Karo drauf und mit einer Büroklammer fixiert. Die Kontrolle für die Höhe und Halter Position hat gepasst. Also nur die Löcher aufgebohrt und mit den originalen Wurm-Bolzen-Schrauben befestigt.


    3. Punkt:
    Die hintere Plastik Halterung passte auch nicht mit den vorgebohrten Löchern auf der Karo und da habe ich eine schnelle Lösung gefunden. Ich habe nur einen Wellpappe Streifen genommen, die versetzten Löcher nach Abmessung markiert und die kleinen kurzen Plastik Halter durchgestochen. Vorne habe ich es an die lange X-Halterung vorerst nur provisorisch befestigt. Passt auch genau mit den Abständen. Da werde ich später dann eine passende Plastikplatte dafür basteln.


    4. Punkt:
    Ich habe eine neue YR Metall Stoßstange für vorne gekauft und eingebaut. Vorne musste ich bei der Karo unten 2 kleine Halbbögen ausschneiden, damit die Karo nicht auf die Halterung/Bolzen aufliegt.


    5. Punkt:
    Lackierung - Karo wurde vorher gründlich gewaschen und getrocknet.


    Oh Mann....das Abdecken mit den beigefügten Fenster-Schablonen und das Abdecken für die erste Lackierung von - Motorhaube, Dach und seitlicher Streifen auf beiden Seiten hat mir sicher 100.000 Nervenzellen gekostet und ca. 3 Stunden Zeit. Alles andere wurde ordentlich abgedeckt und die erste Lackierung habe ich schon im Keller erledigt.
    Mal sehn, vielleicht schaffe ich noch diese Nacht die nächste Lackierung.


    Fortsetzung folgt!
    LG Adam

  • Hier noch ein paar Fotos dazu!

  • Am Samstag gegen 22 Uhr wieder an der Karosserie weiter gearbeitet und die 1. Lackierung - Dach, Motorhaube und seitl. Streifen auf beiden Seiten durchgeführt. Die Nacht über trockenen lassen und am Sonntag habe ich am Vormittag zwischen Staubsaugen und Aufwaschen die Fensterrahmen mit einem rosa Malerkrepp, von außen die Konturen mit einem Bleistift nachgezogen, ausgeschnitten und von innen abgedeckt. Am Sonntag gegen 23 Uhr wieder in den Keller runter und die Hauptlackierung in Blau durchgeführt. Die Karo habe ich auch wieder die Nacht über trocknen lassen. Heute wieder am Vormittag habe ich zwei kleinen Stellen nachgebessert und jetzt nur die Fenster wieder mit dem rosa Malerkrepp abgedeckt. Auch wieder von außen mit einem Bleistift die Konturen nachgezogen und mit einer Schere ausgeschnitten.


    Die Aufkleber für die Fensterrahmen haben mir nicht so gefallen und daher habe ich mich für eine Lackierung der Fensterrahmen von innen entschieden.


    Hier die Ergebnisse!

  • Am Sonntag Abend, so gegen 22 Uhr habe ich noch die Fenster-Rahmen fertig lackiert und auch wieder über Nacht trocknen lassen. Erst heute hatte ich wieder Zeit, um mir das Ergebnis anzusehen und im Großen und Ganzen bin doch sehr zufrieden. Einige kleine Stellen am Rahmen, wo der Lack etwas zerronnen ist, habe ich mit Nagellackentferner so weit es möglich war auch korrigiert. Leider habe ich zwei Fensterrahmen nicht genau abgedeckt und etwas außerhalb auch mit lackiert aber für meine Allererste Lackierung einer Lexankaro finde ich es in Ordnung.
    Ich habe auch an einen schwarzen Lackstift für die Fensterrahmen nachgedacht aber die Lackierung hat mich einfach mal gereizt. Wenn ich jetzt darüber nachdenke, hat sich der Aufwand mit der eigenen Lackierung der Fenster-Rahmen nicht wirklich ausgezahlt und das Endergebnis mit einem Lackstift wäre wahrscheinlich schöner und sauberer ausgefallen.
    Hier sind jetzt auch die Fotos mit der Außenschutzfolie noch drauf weil ich die Karo am Heck mit der Stoßstange noch nicht angepasst habe und mir auch Gedanken über diverse Aufkleber machen muss. Da kann ich von außen noch rumkritzeln, was praktisch ist.

  • Servus Adam,
    ich sehe dein Bauwerk mehr als.....


    Warum? Du hast keine SCX10-2 RTR erworben und umgebaut, sondern Du hast einenen SCX10-2 der Top getuned war (zumindest nach meiner Meinung und meinem Umfeld) zerstört :( Mein Chero war so wie er war gut ausgerüstet... Dann nimmst den Wagen und zerlegst Ihen (Verkaufst Einzelteile) Kann ich noch nachvollziehen.. Aber deine Lexan Karo? Zum Glück ist das hier ein Forum der freien Meinung.... Daher meine ehrliche Meinung, dein Umbau ist zum kotzen! Damit will ich Dir nich zu nahe treten... Doch einen Scaler gegen eine Lexan Karo und dann noch so ... lackiert zu tauschen....

    Viele Grüße Marcus


    Gut Ding brauch Weile, aber hautpsache es geht schnell :twisted:

    Edited once, last by Viking ().

  • Servus Adam,
    ich sehe dein Bauwerk mehr als.....


    Warum? Du hast keine SCX10-2 RTR erworben und umgebaut, sondern Du hast einenen SCX10-2 der Top getuned war (zumindest nach meiner Meinung und meinem Umfeld) zerstört :( Mein Chero war so wie er war gut ausgerüstet... Dann nimmst den Wagen und zerlegst Ihen (Verkaufst Einzelteile) Kann ich noch nachvollziehen.. Aber deine Lexan Karo? Zum Glück ist das hier ein Forum der freien Meinung.... Daher meine ehrliche Meinung, dein Umbau ist zum kotzen! Damit will ich Dir nich zu nahe treten... Doch einen Scaler gegen eine Lexan Karo und dann noch so ... lackiert zu tauschen....

    Hallo Marcus,


    ich verstehe durchaus deinen Unmut, deine Enttäuschung und deine Ansicht bzw. Meinung im Bezug auf meinen Umbau deines gekauften SCX10 II Cherokee XJ, der sicher ein schöner Scale Aufbau ist aber jeder Mensch hat so seine Wunschvorstellungen von "Wie, Was, Wann, Wo" usw.


    Für mich als Neuling ist eine Lexankarosserie, egal wie die jetzt lackiert wird, einfach die bessere Wahl gewesen um das Gefühl für mein Fahrzeug (Gas geben, Lenken, Fahrten in Schräglagen, Aufwärts, Abwärts usw.....) zu bekommen. Da verzeiht eine Lexankaro viel mehr Fahrfehler als eine ABS Karo mit vielen Details. Die Cherokee XJ Karo von deinem gekauften Set war und ist mir einfach "ZU SCHADE" gewesen um es durch Anfängerfehler vielleicht stärker zu zerstören bzw. zu beschädigen.


    Ich verkaufe die Cherokee XJ Karo weil ich das Geld für andere Sachen brauche, da mein Budget schon am Limit war und mit dem Verkauf biete ich jemand anderen die Möglichkeit die Karo zu erwerben und aktiv zu verwenden.


    Daher bitte ich Dich, versuche meine Gründe zu akzeptieren auch wenn Du an meiner Stelle vielleicht ganz anders gehandelt hättest. Das Dir meine Lexankaro nicht gefällt und Du diese zum Kotzen findest, ist deine freie Meinung, die mich in keiner Weise stört.


    LG Adam

    Du lebst nicht mein Leben, Du fühlst nicht meine Schmerzen und Du stellst Dich nicht meinen Hindernissen und Herausforderungen im Leben!
    Also, hast Du auch nicht das Recht über mich zu urteilen.

  • @Adam73er
    Da sind wir uns einig... Bei deinem Umbau/Projekt wünsche ich dir viel Glück und Spaß... Es tut mir einfach weh meinen Cherokee so zusehen! Dein Auto, deine Teile.... dein Lernfeld!Für deine erste Lex Karo ist es schon ok ;)

    Viele Grüße Marcus


    Gut Ding brauch Weile, aber hautpsache es geht schnell :twisted:

  • Da sind wir uns einig... - Das freut mich, jepp!

    Bei deinem Umbau/Projekt wünsche ich dir viel Glück und Spaß... - Danke Dir!


    Es tut mir einfach weh meinen Cherokee so zusehen! - Kann ich nachvollziehen und verstehen!

    Dein Auto, deine Teile.... dein Lernfeld! - BINGO, genauso ist es!


    LG Adam

    Du lebst nicht mein Leben, Du fühlst nicht meine Schmerzen und Du stellst Dich nicht meinen Hindernissen und Herausforderungen im Leben!
    Also, hast Du auch nicht das Recht über mich zu urteilen.

  • Hier ein kurzes Update!


    Leider war ich die letzten Tage von meiner kaputten Wirbelsäule mit Schmerzen eingedeckt aber gestern konnte ich Nachts, ca. 4 Stunden lang, den vorgesehenen Kellerraum Auf- und Umräumen und mein kleiner Arbeitsplatz ist endlich eingerichtet.
    Als nächstes habe ich das Material für Windows Guards mit einer Polystyrolplatte 1,5mm Stärke und einem Streckmetallblech 1mm Stärke mit Wabenmuster gekauft. Dazu noch M2x10mm Senkkopfschrauben mit M2 Muttern als Distanzscheiben und M2 Sicherungsmuttern zur Befestigung mal geholt.


    Den Rahmen habe ich schon mal aus Karton vorgefertigt um die Maße zu vergleichen und habe es somit gleich als Vorlage.


    Über die Farbe des Rahmens muss ich noch nachdenken, welche da besser passen würde.
    Dachte da eventuell an ein knalliges Rot wie die Schäkel vom Front Bumper und die Achsen hätten da auch rote Teile. Oder Metallic-Silber weil die Felgen aus Alu sind und es passen würde.


    Spätestens ab Dienstag plane ich dann an die Windows Guards anzugehen.


    Bis dahin einen gesunden und guten Rutsch ins neue Jahr 2018!



    LG Adam

  • So..weiter geht's hier.


    Von Dienstag auf Mittwoch habe ich Nachts die Fensterrahmen nach meiner gebastelten Vorlage aus der Polystyrolplatte ausgeschnitten und die Gitter aus dem Streckmetallblech. Nachdem der erste Fensterrahmen nicht so optisch schön gelungen war aber der zweite schon, habe ich gestern am späteren Nachmittag einen dritten Fensterrahmen ausgeschnitten und der ist auch gelungen. Abends wurden dann die Rahmen mit einem Silbermetallik Lack (PS für Lexan) von Tamiya lackiert, den ich noch übrig hatte. Damit der Lack auch länger hält habe ich die Rahmen noch mit einem Klarlack glänzend, für Innen und Außen Anwendungen, vom OBI lackiert. Sieht soweit alles gut aus. Vor kurzem habe ich die Gitter an die Rahmen mit einem Ruderer Kleber festgeklebt und mit Gewichten beschwert, damit die Gitter am Rahmen kleben bleiben während der Kleber austrocknet. Fotos von den fertigen Fensterrahmen gibt es dann morgen.

  • Hier einmal eine Vorschau, wie die Window Guard an der Karo aussieht. Endmontage mit Schrauben erfolgt erst wenn ich alles fertig habe.
    Es ist halt nicht so genau wie mit einer Fräse aber dafür händisch selbst gefertigt. Meine ersten Schritte im Modellbau :).


    Geplant sind noch mehrere Anbauteile an der Karo wie diese aber Step by Step.

  • Herzlichen Dank Kerstin.
    Nachdem hier schon jemand meinte, meine Lexankaro sei "zum Kotzen"..(is mir Papalapap Egalos)...werde ich versuchen, die hässliche Karo zum schönen Chevy BEAST umzuwandeln :).

    Du lebst nicht mein Leben, Du fühlst nicht meine Schmerzen und Du stellst Dich nicht meinen Hindernissen und Herausforderungen im Leben!
    Also, hast Du auch nicht das Recht über mich zu urteilen.

  • Letzte Nacht war ich wieder fleißig am Basteln im Keller und habe die Rahmen für Heckscheibe, Fahrertür und die dazu gehörigen Gitter ausgeschnitten. Diese Rahmen werde ich wahrscheinlich Schwarzmetallik glänzend lackieren, damit ich einen passenden Farbkontrast zur lackierten Karo habe. Für die Beifahrerseite werde ich nur einen kleinen Rahmen für das Fenster selbst, mit Gitter ausschneiden und, wie die hinteren Rahmen, in Silbermetallik glänzend lackieren.


    Leider habe ich keine Schwarzmetallic Lackdose und daher werde ich bis Montag damit warten müssen.

  • Gestern Nacht konnte ich die ausgeschnitten Rahmen endlich in Schwarzmetallic und einem Klarlack lackieren. Musste leider wegen Tropfenbildung beide Rahmen nochmals abschleifen und nachlackieren aber dann ist es soweit gut geworden. Fürs erste ist es ok. Hatte leider schlechte Beleuchtung und daher kam es zu der Tropfenbildung beim Lackieren.

  • Danke Kerstin, langsam wird es schon werden. Das engmaschige Blech heißt bei Obi.at - Streckmetallblech und ein Stk. 250mm x 500mm kostet 8.49,- Euro.

    Du lebst nicht mein Leben, Du fühlst nicht meine Schmerzen und Du stellst Dich nicht meinen Hindernissen und Herausforderungen im Leben!
    Also, hast Du auch nicht das Recht über mich zu urteilen.